Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Damit bleibt Ihr Banking sicher und unsere Internetseite wird auch in Zukunft optimal dargestellt.

Mehr Informationen
Bitte installieren und nutzen Sie den aktuellen Chrome Browser

Damit bleibt Ihr Banking sicher und unsere Internetseite wird auch in Zukunft optimal dargestellt.

Mehr Informationen

Zusammen packen wir es

Sorgen um Ihre Finanzen? Die sollen Sie jetzt nicht auch noch haben. Wir sind für Sie da: mit allen wichtigen Informationen, die Sie jetzt brauchen. Und mit konkreter Unterstützung, z.B. wenn es um Ihre Finanzen geht. Denn wir glauben, dass jeder eine Bank verdient, die ihn auch in schwierigen Zeiten einfach und unkompliziert unterstützt.

Aktuell

+++ Sie haben keine kontaktlose girocard? Jetzt kostenlos tauschen +++

 

+++ Vorsicht: Phishing-Welle rund um Corona +++

Was jetzt wichtig ist

Da wir derzeit erhöhte Wartezeiten im persönlichen Kundenkontakt haben, haben wir die häufig gestellten Fragen gesammelt – hier finden Sie Antworten mit einem Klick:

Das Internet wird im Moment mehr genutzt, weil viele Menschen von zu Hause arbeiten. Dadurch ist die Verfügbarkeit des Netzes aber nicht gefährdet. Das bestätigt auch die Bundesnetzagentur.

Die Stabilität unserer eigenen Systeme hat für uns höchste Priorität. Wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Bankgeschäfte jederzeit erledigen und Wertpapiere kaufen oder verkaufen können. Das gilt für das Internetbanking  genauso wie für die Banking-to-go-App. Falls Ihr Banking wirklich einmal nicht zu erreichen ist, liegt das in vielen Fällen an Störungen beim Internetprovider. 

Ja, Sie können z.B. Ihre monatliche Rate ändern, indem Sie den Tilgungssatz anpassen. Den neuen Tilgungsplan dazu bekommen Sie direkt im Internetbanking. Die aktuell häufigsten Fragen und Antworten rund um die Baufinanzierung haben wir für Sie zusammengestellt. Das meiste können Sie schnell selbst erledigen: im Internetbanking unter "Meine Baufi" - und auch über unsere Banking-to-go-App.

Mehr dazu

Hat die Corona-Pandemie Ihren Lebensunterhalt oder den Ihrer Familie gefährdet, haben wir anfallende Zins- und Tilgungsleistungen gestundet. Diese gesetzliche Regelung galt vom 1. April bis 30. Juni 2020 für Konsumentenkredite und Immobiliendarlehen, die Sie vor dem 15. März 2020 abgeschlossen haben.

Auch jetzt sind wir immer noch für Sie da, wenn Sie wegen Corona in Zahlungsschwierigkeiten sind. Bitte schreiben Sie uns in diesem Fall und senden Sie uns diese Informationen zu:

  • die Kontonummer des Kreditkontos, um das es geht
  • den Grund des Zahlungsproblems
  • die voraussichtliche Dauer
  • die Branche des Arbeitgebers und
  • ob Sie die laufende Rate noch zahlen können oder diese auch aussetzen möchten
  • Füllen Sie die Selbstauskunft aus, die Sie hier finden und ergänzen Sie diese mit entsprechenden Belegen (z.B. mit aktuellen Einkommensnachweisen, Nachweisen über Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit, Aufstellungen und Vertragskopien Ihrer Verbindlichkeiten, usw.).

Am einfachsten schicken Sie uns eine E-Mail mit allen Unterlagen an info@ing.de. Oder schicken Sie uns einen formlosen und von Ihnen unterschriebenen Auftrag per Post an: ING-DiBa AG, 60628 Frankfurt am Main. Bitte fügen Sie auch hier gleich die oben genannten Unterlagen bei.

Wir bemühen uns, Ihre Anfrage so schnell wie möglich zu bearbeiten. Bitte haben Sie etwas Geduld, wenn es wegen der hohen Nachfrage zu Zeitverzögerungen kommt.

Eine Stundung bedeutet, dass die fälligen Raten für die Zins- und Tilgungsleistungen aufgeschoben werden. Das kann Ihnen helfen, einen finanziellen Engpass zu überbrücken. Die gestundeten Raten werden an das Ende der Vertragslaufzeit angehängt. Unseren Kunden, die eine Ratenstundung auf Grundlage der gesetzlichen Corona-Regelung beantragt haben, werden keine Zinsen berechnet, die normalerweise für die Stundungsphase anfallen. Es entstehen auch keine Verzugszinsen und es fallen keine Gebühren für Sie an. Wir schicken Ihnen automatisch eine aktualisierte Information zu Laufzeit und Raten Ihres Kredites. Sie brauchen nichts weiter zu tun.

Keine Sorge, Ihr Geld ist bei uns auch in schwierigen Zeiten in guten Händen und durch die gesetzliche Einlagensicherung bis zu einer Höhe von 100.000 Euro pro Person geschützt. Zusätzlich sind wir dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e.V. angeschlossen. Über diese ergänzende freiwillige Einlagensicherung sind die Einlagen jedes einzelnen Kunden noch einmal bis zur jeweiligen Sicherungsgrenze, derzeit 1,2 Milliarden €,  abgesichert. Darüber hinaus gehen wir mit dem Geld, das Sie uns anvertrauen, verantwortungsvoll um: Spargelder legen wir sehr konservativ an, Wertpapiere werden getrennt von unseren eigenen Anlagen gehalten und sind als Sondervermögen besonders geschützt. Und für Ihr Banking übers Internet oder mit dem Smartphone gilt unser Sicherheitsversprechen.

Mehr über den Einlagensicherungsfonds.

Keine Sorge, ein Gehaltseingang von 700 Euro monatlich reicht, damit Ihr Girokonto weiterhin kostenlos bleibt. Wenn Sie unter 28 Jahre alt sind, ist das Girokonto ohnehin kostenlos für Sie.

Mehr Infos

Am Besten kontaktlos. Zum Beispiel mit Ihrer VISA Card [Debitkarte] oder der girocard [Debitkarte]. Einfach die Karte an das Lesegerät halten und schon ist Ihr Einkauf bezahlt – ohne das Sie irgendetwas berühren. Achten Sie auf das Kontaktlos-Symbol mit der “Welle”.

Geht übrigens auch mit Ihrem Smartphone:  mit Apple Pay oder Google Pay.

Ja, auch in Zeiten von Corona ist für die Bargeldversorgung in Deutschland ist gesorgt. In Deutschland gibt es für die Bargeldversorgung rund 60.000 Geldautomaten. Dazu kommen die Kassen mit Mitarbeitern in Bankfilialen und rund 20.000 Auszahlungsmöglichkeiten an Kassenterminals im Handel sowie an Shell-Tankstellen. Es gibt also eine sehr gute Infrastruktur. Auf mögliche Notfälle sind die Banken mit ihren Dienstleistern entsprechend vorbereitet.

Mit Ihrer VISA Card [Debitkarte] können Sie ab 50 Euro an 97% aller Automaten in Deutschland und allen Euro-Ländern kostenlos Bargeld abheben. Falls tatsächlich einmal ein Automat leer sein sollte, weil die Bargeldnachfrage im Moment größer ist als sonst, werden Sie beim nächsten bestimmt bedient. Wo der nächste Geldautomat steht, sehen Sie in der Geldautomatensuche.

Zur Geldautomatensuche

Ja, können Sie. Die Stabilität unserer eigenen Systeme hat für uns höchste Priorität. Wir sorgen dafür, dass Sie Ihre Bankgeschäfte jederzeit erledigen und Wertpapiere kaufen oder verkaufen können.

Im Moment können wir Ihnen leider keinen KfW-Unternehmenskredit vermitteln. Wir prüfen Mittel und Wege, um das zu ändern. Wie lange das dauert, können wir heute noch nicht sagen. Sobald wir Neuigkeiten haben, werden wir unsere Kunden darüber informieren. Freiberufler können unter https://www.kfw.de/KfW-Konzern/Newsroom/Aktuelles/KfW-Corona-Hilfe-Unternehmen.html einen Finanzierungspartner in ihrer Nähe finden.

Schnelles und einfaches Banking

Das gibt es für Sie weiterhin 24 Stunden täglich, auch am Wochenende. Bitte haben Sie Verständnis für Wartezeiten im persönlichen Kundenkontakt.

Nutzen Sie wie gewohnt Ihre App

Mehr Informationen finden Sie hier

Erledigen Sie Ihr Banking im Web

Wie bisher auf banking.ing.de

Machen Sie Telebanking

Unter 069 / 34 22 24 (Sprachcomputer - Halten Sie bitte  Ihre bekannten Zugangsdaten bereit)

Holen Sie sich wichtige Tipps und Antworten

Hilfreiche Informationen

Girokonto: Gerade jetzt Ausgaben clever planen

Diese Online Services helfen Ihnen in dieser turbulenten Zeit den Überblick über Ihre Finanzen zu behalten:

  • Ausgaben-Analyse und Kategorisierung
  • Budget-Planung mit flexibler Anpassung
  • 35-Tage Vorschau für Lastschriften, Dauer- und Terminaufträge
Baufinanzierung: Rate einfach ändern

Sie können bei Ihrer Baufinanzierung jederzeit den Tilgungssatz und Ihre monatliche Rate anpassen – natürlich auch vorübergehend:

  • Rate senken oder erhöhen
  • 2-mal kostenlos während der Zinsbindung
  • Schnell im Internetbanking erledigen
Scalable Capital informiert

Lesen Sie alles Wissenswerte zu Corona und zur aktuellen Marktlage im Blog von unserem Partner Scalable Capital. So sind Sie immer auf dem neusten Stand.

Bezahlen? Am besten mit Karte!

Aus aktuellem Anlass empfehlen wir, mit Ihrer VISA Card [Debitkarte] oder girocard [Debitkarte] zu bezahlen. Bis 50 Euro geht das in der Regel kontaktlos ­– ohne etwas zu berühren. Auch möglich per Smartphone mit Apple Pay oder Google Pay.

So geht kontaktlos

Bezahlen mit Smartphone direkt in der App aktivieren

Sie möchten an der Kasse mit Ihrem Smartphone zahlen? Dann aktivieren Sie einfach Ihre VISA Card für kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone. Das geht direkt in Banking to go.

Zur App

Helfen ist für uns Herzenssache

Wir sind für unsere Kunden da – und auch für Menschen, die gerade besondere Hilfe benötigen. Deshalb haben wir #brightenINGyourday ins Leben gerufen. Wir unterstützen Krankenpfleger und -pflegerinnen, Bewohnerinnen und Bewohner von Seniorenheimen sowie viele andere Bedürftige, etwa benachteiligte Familien, mit kleinen Aufmerksamkeiten in Berlin, Hannover, Frankfurt und Nürnberg - den ING-Standorten in Deutschland. Und dafür packen wir gerne persönlich an!

Kommen Sie wieder!

Wir aktualisieren diese Seite regelmäßig für Sie.