Finanzfrage des Monats

Dürfen die an der Kasse mein Bargeld ablehnen? | 02.05.2018

20150624_Baukosten_artikel

© kasto - de.fotolia.com

Unsere Geldfrage im Mai: Darf ich beim Einkaufen überall bar zahlen?
 
Die Antwort ist ganz einfach: Jein!
 
Da Banknoten und Münzen in Deutschland offiziell anerkanntes Zahlungsmittel sind, müssen Händler Bargeld prinzipiell akzeptieren.
 
Aber: Niemand braucht für eine einzelne Zahlung mehr als 50 Euro-Münzen anzunehmen. Sehr große Scheine müssen nicht angenommen werden, wenn nicht genügend Wechselgeld in der Kasse ist.
 
Wenn Händler transparent und schon beim Kaufvorgang darauf hinweisen, nur Plastikgeld zu akzeptieren oder bestimmte Geldscheine abzulehnen, dürfen sie das tun. An Tankstellen ist das schon verbreitet, es muss dann aber schon an der Zapfsäule kenntlich gemacht werden.
 
Anders als in Deutschland gibt es bereits in vielen europäischen Ländern eine Cash-Obergrenze. In Frankreich liegt diese bei 1.000 Euro, in Spanien bei 2.500 Euro und in Italien bei 3.000 Euro.
 
Seit Anfang 2016 wird über eine EU-weite Obergrenze für Bargeld-Zahlungen diskutiert – sie soll bei 5.000 Euro liegen. Bislang gibt es dazu aber noch keine Einigung oder weitere Pläne. Eine Umfrage der EU-Kommission zeigte letztes Jahr, dass 95% der Verbraucher gegen eine Bargeld-Obergrenze sind.
Gute Nachricht für alle Bargeldfans: Cash ist nach wie vor cool. 74% aller Transaktionen wurden im letzten Jahr mit Scheinen und Münzen bezahlt. Beträge bis 5 Euro werden zu 96% bar beglichen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Deutschen Bundesbank.
Na, da kramt man doch gerne weiter im Portemonnaie.

Autor: Ben Bernard


Ihre Meinung

Kommentare (114)


Kommentare

ING

28.05.2019

Hallo Sam, danke für Ihren Vorschlag - wir geben ihn gern an unsere zuständigen Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sam

28.05.2019

Hallo liebes ING-Team,

ich würde als Verbesserungsvorschlag gerne anregen, dass die "vorgemerkten Umsätze" direkt mit dem Kontosaldo verrechnet werden, um immer den aktuellen Saldo zu sehen. Im Endeffekt werden diese Buchungen sowieso früher oder später abgebucht, jedoch nervt es wenn man nicht den aktuellen Saldo mit ALLEN Buchungen sieht. Man kann es ja auch so einstellen, dass es den Kunden freisteht, ob sie ihre vorgemerkten Umsätze im Kontosaldo direkt sehen wollen oder erst wenn sie gebucht wurden.

Vielen Dank!


Berthold

07.12.2018

Layout vom online-banking
Das neue Layout mit z.T. unlogischen Veränderungen ist unübersichtlich und irritierend. Nichts gegen Veränderungen wenn sie notwendig werden aber Gutes sollte man schon beibehalten.
Ich wechsel ja auch nicht von dieser, meiner Bank, nur um mich zu verändern, sondern bleib da wo es gut ist.
Hoffentlich ist es nur ein Testlauf und wir Kunden bekommen im neuen Jahr das alte Bessere zurück.


Lothar G.

19.10.2018

Kontoauszug
Mich verunsichert die neue Form des Kontoauszuges ebenso, wie einige der Kommentatoren/Innen. Die Downloads drucke ich aus, da ich (altersgewohnt) einen besseren Überblick habe, z.B. Beitrags= erhöhungen. Bisher musste ich von unten nach oben, nun von oben
nach unten suchen. Ebenso ist mir der Wechsel der Saldo-,
Kontostand-,Datumsanzeige, etc. nicht verständlich. Wozu das
Verwirrspiel. Beim Discounter stört (mich) die Veränderung auch, macht aber
verkaufsstrategisch Sinn.
Vielleicht meint Ing-DiBa damit, die geistige Beweglichkeit zu trainieren:
wer noch nicht erfasst hat, dass Leben stets Veränderung bedeutet, wird bei Ing-DiBa geschult. --:-))


André

19.10.2018

interessante Alltagsfragen wie ich finde :-)


Harry

26.09.2018

Gab es nicht die Grenzen:

Kleines Geld bis 5 Euro und Silber Geld bis 20 Euro, muss der Händler annehmen?


unzufriedener Kunde

22.06.2018

Sehr geehrtes Ing-DiBa Team,

auch ich möchte Ihnen gerne mitteilen, dass Ihr aktuelles Verhalten zu den neuen Banking-Apps in meinen Augen unglaublich (schlecht) ist. Wenn ich so die Kommentare lese, bin ich wohl auch nicht der Einzige.

Man kann hier einfach nur den Kopf schütteln....es fehlen einem die Worte.......


ING-DiBa

11.06.2018

Hallo Emil P, danke für den Wunsch zur App - das haben die Kollegen tatsächlich schon auf ihrem Zettel ;-) Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Emil P

08.06.2018

Die neue APP finde ich OK, benutze die sowieso nur um Überweisungen zu betätigen was in der Regel nicht mehr als 10 mal pro Jahr geschieht.

ING-Diba, Frage an euch: Plant ihr die Push-Nachrichten bei Umsätze auch für vorgemerkte Umsätze zu aktivieren? DIe normalen Umsätze werden eher sowieso nur um Mitternacht und am Mittag gebucht, und die sind nicht Zeit-sensitiv, also die Push-Nachricht ist nicht sehr interessant.
Bei vorgemerkten Buchungen will man das sofort sehen, z.B. wenn ich im Laden kontaktlos zahle, will ich den Betrag auf mein Handy/Uhr sofort sehen können und nicht 10 Sekuden auf dem blöden Kassenbon warten.


Frau S.

05.06.2018

@Steffen S. Also ich bin nicht bei Facebook, habe ich nach dieser Argumentation nun nicht das Recht darauf, weiterhin anonym zu bezahlen?
Dass die Kontostandsapp abgeschafft wird, empfinde ich auch als Rückschritt. Kann sie nicht wenigstens als kostenpflichtige App weiterhin angeboten werden?
Ich kann mich nur anschließen, die neue Kontoübersicht ist nicht gerade augenfreundlich. Auf dem Desktop-Monitor sind Buchungstext und -betrag jetzt sehr weit auseinander, dass der Saldo dazwischen steht verwirrt mich als Buchhalterin immer wieder aufs Neue. Ebenso wird der Eindruck erweckt, dass die Centbeträge hinter dem Komma unwichtig sind, oder warum sind sie sonst kleiner?


Joachim Budde

03.06.2018

Das neue Schriftdesign hat mir auch nicht gefallen. Klar, man gewöhnt sich daran, aber warum muß man? Warum meint man seitens der Firmen immer, daß man alles alle paar Jahre ändern muß? Müssen Grafiker unbedingt beschäftigt werden? Gibt es für sie nichts Besseres zu tun?


Steffen S.

01.06.2018

Eine Obergrenze für Barzahlung wie in Frankreich, Spanien und Italien ist aus meiner Sicht okay. Wie oft bezahlt man in Bar über 1000 Euro? Kann mich nicht mehr so genau daran erinnern. Ich bin froh, wenn ich nicht so viel Bargeld mit rumtragen muss und Schwarzgeld habe ich auch nicht. Komisch, dass die Leute bei Facebook und Co so freizügig mit ihren Daten sind und sich bei Kartenzahlung im tausender Bereich eingeschränkt und überwacht fühlen.


Armin Fick

30.05.2018

Es ist sehr schade dass die Kontostand-App abgeschafft wird. Ich werde sicherlich keine Überweisungen etc. über mein Handy tätigen. Die App, mit der man ausschliesslich die Kontenbewegungen beobachten konnte war für mich ideal. Alle anderen Bankgeschäfte erledige ich von meinem Heim-Pc, der ausreichend abgesichert ist. Ich spreche mich ausdrücklich gegen die Bargeldabschaffung und eine Bargeldobergrenze aus, da es in meinen Augen auch eine Einschränkung der persönlichen Freiheit ist und ein weiterer Schritt der totalen Überwachung. DDR 2.0 läßt grüßen.


Dirk A.

29.05.2018

Die Frage, ob es rechtlich bindend ist, vorzugeben, bestimmte Banknoten vom Bezahlvorgang auszuschließen, wurde bisher noch nicht abschließend gerichtlich geklärt. So hätte der Autor sich äußern müssen. Deswegen ist der Beitrag von minderer Qualität.


J.Ami

29.05.2018

eine Obergrenze für Barzahlung und auch die immer wieder in den Raum geworfene stückchenweise Abschaffung von Bargeld hat doch nur einen einzigen Grund . Der Staat will die Oberhand über unsere Finanzen haben . In einer Zeit wo immer mehr Leute ihr Geld lieber unter die schwer kontrollierbare Matratze legen als auf die Bank zu bringen , muss Vater Staat die Bremse ziehen


M.L.Keller

27.05.2018

Ich halte das neue Erscheinungsbild für unübersichtlich und eher irritierend.


Wolfgang B

25.05.2018

positiv sehe ich hier, das es keine gefakten Kommentare gibt. Durch die Bank weg negative Kommentare zur APP oder Internetseite. Schade, ich bin auch dieser Meinung


Sandra Diedrich

25.05.2018

Die neue Kontoübersicht ist irritierend, ich sehe keinen Vorteil zur vorherigen Ansicht.


kpg

25.05.2018

warum so schlecht-verbessert.
bitte das alte erscheinungsbild zurück.

voller hoffnung
kpg


Wolfgang

24.05.2018

Das jetzige Erscheinungsbild ist unübersichtlich und zweifellos ein Rückschritt. Schade. Vielleicht überlegen es sich die Verantwortlichen noch einmal, ob sie sich nicht eingestehen sollten, dass sie hier einen Fehler gemacht haben und korrigieren diesen.


Irmgard S.

22.05.2018

Bitte kehrt wieder zum übersichtlicheren, alten Design zurück.
Bezügl. Bargeld: Gehen dann die Sternsinger mit einem Kartenlesegerät von Haus zu Haus?
Wenn ich mir vorstelle, dass eine Prostituierte ihrem verheirateten Freier ein Kartenlesegerät hinhält....(und die Frau Gemahlin die Kontoauszüge des gemeinsamen Kontos anschaut)
Das alles nur, damit der Staat über jeden Cent, den man ausgibt, Bescheid weiß?


Michael Paul

22.05.2018

Eine Abschaffung bzw. Obergrenze für Bargeld kommt einer Versklavung gleich, siehe Griechenland, die Bürger bekommen kein oder auf einen minimalen Betrag pro Woche begrenzt Bargeld. Und der Staat wird zunehmend totalitärer.


Ablehnung von Bargeld

21.05.2018

In Skandinavien, wo ich 2017 Urlaub machte, ist in vielen Hotels eine Getränkekasse. Man bestellt das Getränk nicht mehr beim Kellner und muss es dann mit der Karte bezahlen. Bargeld gab es kaum. Einerseits ganz gut, weil ich nicht mehr zum Eintauschen kam, aber es kostete immense Gebühren. (Außer Finnland).


D. Farr

21.05.2018

Die neue Kontoübersicht ist furchtbar, man kann das nicht als Übersicht bezeichnen. Warum was erneuern, wenn das alte besser war.


Thomas Klee

21.05.2018

Ich schließe mich vielen Vorrednern an :
Das alte Layout war deutlich übersichtlicher und besser.
Die Bargeldabschaffung bzw. Einschränkung ist eine weitere Entmündigung und vor allem Kontrolle der Bürger.


Heiko

20.05.2018

Das neue Kontoübersichtsdesign ist anwenderunfreundlich, da es sehr unübersichtlich nun ist. Eine Überarbeitung des Designs ist dringend erforderlich. So kann es auf jeden Fall nicht bleiben....!!!


Daniel O.

20.05.2018

Zum Thema neues Layout:
Die Diba befindet sich mit dem Relaunch ihrer Site einfach im Mainstream. Wer sich mit Webdesign auseinandersetzt, der wird sich mit dem Greundsatz "Mobile first" auseinandersetzen müssen. Ein Unternehmen ändert sein Gesicht nicht aus einer Laune heraus - würde das doch letztendlich die Kundenbeziehung massiv beeinträchtigen. Ausgehend davon wird die Diba eine Analyse vorgeschaltet haben, die sich damit auseinandersetzt, von welchen Geräten aus die Site angesteuert wird. Auch, wenn es manchen vielleicht stört: Die Zugriffe mit mobilen Geräten überwiegt den Zugriffen von Desktop-Rechner zum Teil massiv, gerade im Bankensektor, der immer mehr auf Online-Kontenführung setzt. Was macht es da für einen Sinn mehrere CSS zu betreiben? Außer unnötigen Aufwand nichts. Die dadurch gesparten Arbeitsstunden tragen auch ihren Teil dazu bei, daß die Diba ihre Konten zu günstigsten Konditionen anbieten kann.
Was ist wichtig an einer Site? Die Usability und die ist bei der neuen Site hervorragend. Farbwahl und Fonteinsatz werden in ihrer Gesamtheit als Marke wahgenommen - warf auch bei der alten Site so. Im mobilen, wie im Desktopbereich. Lesbarkeit - das wichtigste Kriterium - ist mit der neuen Site wesentlich verbessert worden, ohne daß man auf Strg+/- zugreifen muß.
Aus meiner Sicht ist der Relaunch eine rundum gelungene Aktion. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig, das will ich zugeben.

Zum Thema Bargeldzahlung:
Meines Wissens nach ist Bargeld laut Bundesbankgesetz einzig zugelassenes Zahlungsmittel, darf also gar nicht abgelehnt werden. Auswirkungen, die man hin und wieder auch in der Presse findet, beziehen sich oft auf die GEZ-Steuer. (Bitte keine Diskussion über Steuer oder Gebühr. Faktisch ist sie eine Steuer.) Der "Beitragsservice" möchte gerne die Überweisung, darf aber das Begehr nach Barzahlung gar nicht ablehnen, auch wenn sie es tun.


Earli55

20.05.2018

Wenigstens die 1 und 2 Cent Münzen könnte man doch endlich abschaffen!!


S.W.

19.05.2018

GENAU SOOOOO ist es...wie es R.Müller schreibt !!!


sp.J.

19.05.2018

Das alte Logout war gut!
Das neu nur verwirrend.
Ich schließe mich den Vorrednern an
"Entweder das alte zurück, oder ein übersichtliches Neues das dem Alten ähnlich ist.


W. Steger

18.05.2018

Bei einer Einschränkung oder Abschaffung der Bargeldzahlung wird der Bürger weiter ausgespäht und die Banken kassieren hohe Buchungsgebühren mit minimalen Personal- und Zweigstelleneinsatz. Die Banken sind sehr zu bedauern, da sie von der 0-Zinspolitik sehr betroffen sind, aber immer noch für vorgehaltene Überziehungsbeträge immer noch über 10 % Zinsen kassieren.


R. Müller

18.05.2018

Mit der schrittweisen Senkung der Bargeldobergrenzen bis zur totalen Abschaffung will man erreichen, dass dem Bürger keinerlei Flucht mehr aus dem Bankensystem bleibt. Zudem ist jede Transaktion gläsern. Ist das Bargeld erst abgeschafft, wird die EU mit Minuszinspolitik massiv auf die Guthaben der der Bürger zugreifen. Danach kommt der RFID-Chip, bei ungehorsamen Bürgern (Sklaven) wird dann das Konto gesperrt. Die Möglichkeiten reichen aber noch viel weiter. Es geht eindeutig um Raub, Entmündigung, weitere Einschränkung der Freiheit. Ein Aspekt im Plan der Globalstrategen.


NF

18.05.2018

Warum sind wir in Deutschland so konservativ und immer gleich gegen alles was Neu oder eine Veränderung mit sich bringt? Ich bin grundsätzlich für barloses zahlen (sicher, bequem, einfach...) und finde das Layout Ihrer neuen Webseite übersichtlich. Habe somit kein Problem damit.


Berger

18.05.2018

Auch wenn es off topic ist:
Ich schliesse mich den zahlreichen "Vorrednern" an, die das neue Design der Kontoübersicht grauslich finden.
Nicht immer ist Anders gleichbedeutend mit Besser.


Matthias

18.05.2018

Warum muß ständig alles geändert werden? Bewährtes sollte doch einfach mal so belassen werden wie es ist. Das gilt für euer Layout wie auch für die Bargeldabschaffung. Sollen Geldgeschenke z.B. zu Jugendweihen oder Konfirmationen in Zukunft per Überweisung erfolgen? Wie peinlich ist das denn?


E.Lehnberg

18.05.2018

Liebe Ingdiba, das neue Layout der Konten ist furchtbar unübersichtlich. Da die IngDiBa eine "Onlinebank" ist, ist es nur sehr schwer zu akzeptieren das Sie unsere Zusammenarbeit so enorm erschweren. Bitte ändern sie dies unbedingt.
Mit freundlichen Grüßen


layout

18.05.2018

das neue design ist eine absolute katastrophe. vorher wars gut, jetzt ist es neu.

bitte, BITTE, BITTEEEEE kehrt entweder zum alten layout zurück oder fangt nochmal komplett von vorn an.
LG ein entäuscht-frustrierter Kunde


Elfriede Semke

18.05.2018

Liebe Ing diba Verantwortlichen für das Layout der Konten: Bitte, bitte stellt doch die vorherige Version wieder her!!! Die jetzige taugt und passt nicht zu euch, sie ist für uns Kontoinhaber irritierend und total unübersichtlich.


Bibi

17.05.2018

Bitte dringend zurück zum alten Design und erhaltet die Kontostand-App. Warum müssen die Designer ihre Existenzberechtigung durch solche Änderungn beweisen, wenn die Mehrzahl der Kunden die alte Version viel besser fand??? Dem Kunden nützt es nicht! Ein absoluter Rückschritt! Schade.


Michael

17.05.2018

Nun habe ich schon einige Änderungen in der Oberfläche mitgemacht. Doch bisher wurde es immer besser, übersichtlicher, einfacher. Bis auf diese neue Oberfläche. Hätte ich nicht für möglich gehalten, soöch ein Rückschritt.


Uwe B.

17.05.2018

Ich finde das neue Design ebenfalls furchtbar: Zum einen die totale Platzverschwendung, dass man selbst auf großen Bildschirmen teils scrollen muss, um alles zu sehen. Und dann die lächerliche Einteilung nach Kontotypen: Habe auch Extra-Konto und Depots auf Typ "Giro" gestellt um wenigstens ein _bisschen_ Übersichtlichkeit und Handhabbarkeit zurückzubekommen. Schließe mich auch allen anderen Kritikpunkten hier vollumfänglich an. Und NEIN, liebes Social Media Team, ich rufe nicht bei der Hotline an, nur weil plötzlich alle Funktionen versteckt und umständlicher wurden. Bisher habe ich sie einfach gefunden, heute muss ich ständig suchen.


Dirk D.

17.05.2018

@ B. Bernard:
sehr schlecht recherchiert. In Deutschland gibt es ein Geldwäschegesetz. Versuchen Sie mal bei einem Autohändler mehr als 15.000,- € unangekündigt los zu werden . Sie werden Augen machen. Das Finanzamt hat die Händler so sehr am Wickel, dass diese unter Umständen lieber auf das Geschäft verzichten. (eigene Erfahrung).


Michael Frey

17.05.2018

Neben meiner direkten Nachricht an die Ing-DiBa möchte ich hier ebenfalls mitteilen, dass das neue Layout des Onlinebankings sehr unübersichtlich ist. Bei mehreren Buchungen pro Tag benötigt man wesentlich länger, um das Datum einer Buchung festzustellen durch die gruppierten Buchungen mit nur einer Datumsangabe über der ersten Buchung und die Saldenmitteilung in der Mitte und der Buchungswert ganz rechts mit hochgestellten cent-Beträgen ist ebenfalls unübersichtlich. Das vorhergehende Layout war wesentlich besser. Daher bitte ich um ein Rollback auf die vorherige Version oder die Auswahlmöglichkeit zwischen bisherigen Layout und dem Neuen.


Edad

17.05.2018

Auch ich zahle "leider" sehr häufig mit EC Karte ABER
Die Abschaffung des Bargeldes hätte nicht nur die Totalüberwachung zur Folge vielmehr will der Staat die Bevölkerung zum Kaufen zwingen in dem dann die Negativzinsgrenze herabgesenkt werden wird und wer dann einen Betrag X auf dem Konto angespart hat wird dann schön jeden Monat mit negativzinsen belastet wenn er es nicht für überflüssiges Zeug ausgeben will!
Und was ist dann davon die Folge wir haben doch jetzt schon das Problem das vieles was wir kaufen von minderer Qualität ist und in die Richtung geht es dann immer weiter, die Wegwerfgesellschaft boomt und was für eine Welt hinterlassen wir dann unseren Kindern??? Wir müllen uns doch jetzt schon zu, wie sieht es dann in 50 Jahren aus?
Leider fehlt es in diesem Staat aktuell an Aufklärung über die Konsequenzen der Bargeldabschaffung, ich habe bereits öffentlich rechtliche und somit angeblich meinungsfreie Medien dazu gefragt und abweisende Antworten bekommen. Soviel zum Thema freie Medien!!!!!


M.Grass

17.05.2018

Die neue Kontoübersicht ist eine Katastrophe,
dies war ein RÜCKSCHRITT


H. Liebing

17.05.2018

Meine Posteingänge waren früher sehr leicht zu finden. Jetzt ist es sehr schwieriger geworden. Warum ? Die alte Kontoübersicht - fand auch ich - war besser und man sollte wieder zu ihr zurückkehren.


Eugen

17.05.2018

Liebe Ing-Diba,
ist es wirklich ernst gemeint, dass ich euch anrufen soll, wenn ihr die Seite unübersichtlich gestaltet?


Hans

17.05.2018

Ich flehe Sie an: zurück zum alten Design!!!


Hoermanseder

17.05.2018

Die alte Kontoübersicht war meiner Meinung nach WESENTLICH übersichtlicher. Man sollte entscheiden dürfen, mit welcher Übersicht man arbeiten möchte.
Ich versteh nicht, warum etwas zum Schlechteren verändert wird. Sowas bringt eine Firma doch nicht weiter.


Manfred

17.05.2018

Ich hätte gerne wieder die alte Umsatzanzeige mit Buchungsdatum und Wertstellung pro Umsatz, meinetwegen auch mit vorgemerkten Umsätzen. Der sich ergebende Saldo gehört nach rechts außen. Das neue Design ist sehr irritierend.


Komtoübersicht

17.05.2018

Mir fehlt sofort sichtbar das Buchungsdatum.


Reinhard

17.05.2018

Stellen Sie doch mal die Frage: "Wie benutzerfreundlich finden Sie unseren neuen Auftritt?"


Petra

17.05.2018

Das neue Layouts sowohl bei App als auch bei Internetseite finde ich ebenfalls absolut unübersichtlich und unhandlich.
Selbst nach Wochen suche ich noch nach Funtionen, finde es nervig dass ich mich nun für eine üblicherweise zusammenhängende Information durch mehrere Seiten clicken muss....
Absoluter Rückschritt was die Kunden- und Bedienungsfreundlichkeit angeht....


ING-DiBa

17.05.2018

Hallo Frau Herrmann, wenn Sie konkrete Funktionen in der App nicht finden, rufen Sie gern die Kollegen unter 069 / 34 22 24 an - sie helfen Ihnen gern weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Christl

17.05.2018

Den Meinungen, dass das neue Layout absolut unmöglich ist, kann ich nur zustimmen. Vorher war es übersichtlicher. Die vorgemerkten Umsätze irritieren total.


W. Bücheler

17.05.2018

Eine Obergrenze für Barzahlungen, etwa ab ca. 3000 Euro macht für mich Sinn. Die Abschaffung von Bargeld, ausgenommen 1 und 2 Cent Stücke macht keinen Sinn. Die neue Kontoübersicht ist für mich ein Rückschritt. Die alte war besser.


Karsten Oesterheld

17.05.2018

"Alles neu macht der Mai" oder "Neue Besen kehren gut".
Nein liebe Ing-Diba kommt mal wieder zurück zur "alten" Kontenübersicht, was Eure Web-Designer hier prodziert haben ist nicht das gelbe vom Ei.


Antje

17.05.2018

Bitte unbedingt!!! Buchungsbetrag und Saldo wieder tauschen. Der Saldo sollte ganz rechts stehen.


karin Herrmann

17.05.2018

Mein Komentar gehört zwar nicht zum Thema, muss ich aber trotzdem mal loswerden: die neue App ist für mich eine Katastrophe!Ich habe drei verschiedene Banken App aber wegen der für mich perfekten Darstellung und des handlings, nach Möglichkeit mit der Diba gearbeitet....das wird sich mit Sicherheit ändern,denn mit der neuen Darstellung komme ich überhaupt nicht gut klar.
Ich habe gerade vor 4 Wochen meiner Sparkasse ihre App ( die alte) als Beispiel genannt wie eine App sein sollte...da müsste ich mich jetzt stark berichtigen...
( und übrigens finde ich auch das Design scheußlich!)


Oliver Schramm

17.05.2018

@Wolfgang Steinmann
Na und? Hat der Ottonormalverbraucher solch skurrile Kaufgewohnheiten, dass SEK, Fiskus und Interpol gleichzeitig vor der Tür warten?
Wird in einer bargeldlosen Welt, wie es sie bereits in Schweden, Dänemark, oder auch in den chinesischen Großstädten gibt, nicht alles schneller, flexibler; kurz: effizienter? Wissen Sie im Detail noch, was Sie von Ihrer vorletzten Geldabhebung gekauft haben? Und ist es als Elternteil nicht gut, wenn man weiß, was der 8-jährige Sohn von seinem Taschengeld kauft?
Von hygienischen Aspekten ganz zu schweigen. Das nächste Mal, wenn Sie dem Dönerverkäufer 3€ hinlegen bevor er das Essen macht, und Sie es nicht vertragen, geben Sie nicht dem Fleisch die Schuld.
Klar, Bargeld ist toll, es macht Spaß ein kleines Bündel in der Hose stecken zu haben, aber es hat einfach keine Vorteile mehr. Keinen einzigen.
Überwachungsstaat aber dann bei Amazon einkaufen ... da fehlen einem die Worte... damit meine ich natürlich nicht Sie persönlich ;-)


Reinhard

17.05.2018

Stellen Sie doch mal die Frage: "Wie benutzerfreundlich finden Sie unseren neuen Auftritt?"


Karin

17.05.2018

Es sollte lieber mal dafür gesorgt werden, dass man überall mit Karte bezahlen kann. Ich war gerade wieder im Ausland und habe gemerkt wie angenehm es ist, nicht immer Bargeld mitschleppen zu müssen. Deutschland ist da hoffnungslos rückständig. Es kann ja weiterhin jedem überlassen bleiben, wie er zahlt aber Bargeld ist nun mal die langsamste und teuerste Alternative.


Wolfgang Steinmann

17.05.2018

Auch wenn es für manche Marktteilnehmer lästig ist, sollte eine Begrenzung der Höhe der Barzahlung oder gar eine Abschaffung des Bargeldes unter allen Umständen abgelehnt werden. Ansonsten wäre einer totalen Überwachung der Bürger Tür und Tor geöffnet. Bewegungsprofile, Kaufgewohnheiten und daraus ablesbar die Persönlichkeitsstruktur, die politische Einstellung etc. würden Dritten zugänglich. Der reine Horror! George Orwells Roman "1984" lässt grüßen.


Klaus

17.05.2018

Ich fande die alte Kontoübersicht viel besser als die Neue. Bitte macht es wieder rückgängig!


Reinhard

17.05.2018

Ich schließe mich der geäußerten Kritik am neuen Design der Umsatzanzeige ausdrücklich an:
1. Bitte Buchungsbetrag und Saldo wieder tauschen - denn der Saldo sollte (als Ergebnis der Buchung) ganz rechts stehen.
2. Bitte das Datum wieder BEI JEDER EINZELNEN BUCHUNG angeben!
3. Auch bei den "vorgemerkten Umsätzen" bitte den daraus resultierenden Saldo angeben.
Übrigens: Warm müssen "vorgemerkte Umsätze" überhaupt ectra ausgewiesen
werden - es ging doch bisher auch ohne!


ING-DiBa

17.05.2018

Hallo Mecky, leider kommt es immer wieder vor, dass einzelne Filialbanken die Karten von Direktbanken für Abhebungen sperren. Das ist natürlich mit VISA anders vereinbart und wir sind auch schon dagegen vorgegangen. Leider haben die Filialbanken aber hier eine rechtliche Grauzone entdeckt, aufgrund derer uns zurzeit die Hände gebunden sind. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


jean

17.05.2018

Die neue Webseite ist sehr unübersichtlich. Warum muss ein für den Kunden gutes Produkt durch ein schlechtes höheres ersetzt werden ?


Stefan

17.05.2018

Ich hab schon Tankstellen mit dem Zweirad angefahren, die haben auf Bargeld bestanden und Karte unter 20.- € abgelehnt. Bei 19,00 € sollte ich Zigaretten kaufen als Nichtraucher oder ein Bier.

Layout ist nicht der Burner.


Klaus

17.05.2018

Ich finde die Verhältniskeit muß schon stimmen. Wenn jemand eine Rechnung über 1,50€ mit einen 200€ Schein bezahlt, kann ich eine Ablehnung verstehen. Bei 180€ Rechnung aber nicht. Ist aber, wie an Tankstellen usw., üblich. Das wiederum ist ein Witz.


Fechner, Angela

17.05.2018

Die neue Kontoübersicht ist furchtbar, man kann das nicht als Übersicht bezeichnen. Bitte wieder ändern


Mecky

17.05.2018

Auch wenn es nur indirekt zum Thema passt - aber es geht um Bargeld...

An allen Geldautomaten der Sparkasse Bochum wird die Ing-Diba-Visakarte abgewiesen (trotzt des Visa-Zeichens am Automaten)?

Kann man da nichts machen? Sind weitere Banken bekannt, die die Karten ablehnen? Welche Erfahrungen gibt es?


Barbara

17.05.2018

Ich schließe mich der Meinung aller derjenigen an, die die neue Kontenübersicht bemängelt haben. Mir persönlich gefiel die vorhergehende wesentlich besser weil sie übersichtlicher war.
Warum, so frage ich mich, muss immer wieder etwas verändert werden um der Veränderung willen. In diesem Fall gar nicht gut gelungen.


Greffrath

17.05.2018

Ich finde, eine Obergrenze muss sein, um Geldwäsche, Unterbringen von Schwarzgeld etc. zu verhindern. 1000 Euro wie in Frankreich, warum nicht in der ganzen EU ?


Dietmar

17.05.2018

Schade, dass die Kontostands-App abgeschaltet wird. Unsinn auch noch dann bei Gemeinschaftskonten keine Fremdbanken abfragen zu können. Riesen-Rückschritt!!Bitte unbedingt auch bei Gemeinschaftskonten die Anzeige von Dritt-banken ermöglichen.Tipp für alle Betroffenen: Die Starmoney-App funktioniert auch recht gut.


Wilfried

17.05.2018

Das neue Design ist eine Katastrophe, ich bin doch nicht bei der Tankstelle (Cent-Darstellung!)Und dann dieser Unsinn bei Überweisung von Extrakonto, warum da eine TAN? Machen andere Banken schon längst nicht mehr!


Sigrid

16.05.2018

Auch


Farid Soltani

15.05.2018

Ich fande die alte Kontoübersicht VIEL besser als die Neue. Bitte macht es rückgängig ! Bargeld soll Abgeschafft werden!


Olaf

14.05.2018

Die neue Kontenübersicht ist sehr unübersichtlich und nun wir auch noch die App "Kontostand" abgeschaltet. Für mich sind das Rückschritte. Sehr, sehr schade :-(


Michael

14.05.2018

Mal abgesehen davon, dass 99% der Antworten hier Themaverfehlungen sind:

@ Emil Kraus: Richtig, Bargeld ist gesetzliches Zahlungsmittel. Allerdings können Sie keinen Händler zwingen, Ihnen etwas zu verkaufen. Das nennt sich dann Vertragsfreiheit. Kritisch sehe ich es bei einigen Ämtern (z.B. Einwohnermeldeamt), bei denen man nur noch mit Karte zahlen kann. Hier hat man ja nicht die Wahl, woanders "einzukaufen".


Thomas

14.05.2018

Hallo Herr Bernard, nur zur Information " Plastikgeld" ist kein Zahlungsmittel, sondern nur Bargeld, da kann es nicht sein, dass eine Tankstelle Bargeld ablehnt. Wollen Sie durch solche Artikel die Kunden Schritt für Schritt an die Bargeldabschaffung gewöhnen, an der natürlich jede Bank großes Interesse hat. Ist dies das Ziel solcher Wissenswertinfos ? Beste Grüße Thomas


Klaus

14.05.2018

Ich kann den bereits abgegebenen Kommentaren größtenteils nur zustimmen. Ich hatte meinen Kommentar direkt an ING-DiBa gerichtet, möchte aber auch in diesem Forum meine Enttäuschung über das misslungene Design äußern.
Zu ES 09.05.2018: Die vorgemerkten Umsätze lassen sich aber nicht im Gesamtsaldo darstellen - total widersinnig. Stattdessen lassen sich Sparkonto-Salden (die man ohnehin extra behandelt) dazu addieren - also einen Preis haben solche Designer absolut nicht verdient. Ich war selbst in der Softwareentwicklung tätig und stets darauf bedacht, möglichst viel Aussagekräftiges auf dem verfügbaren Platz übersichtlich darzustellen.


Jan Ladendorf

13.05.2018

Die alte Umsatzanzeige fand ich wesentlich übersichtlicher. Hatten sich Kunden über das alte Layout beschwert? Never change a running system. Vorgemerkte Umsätze hätten auch ohne die Layoutänderung angezeigt werden können.


Hilde

13.05.2018

Das neue Design finde ich gewöhnungsbedürftig. Die Cent Schriftgröße ist viel zu klein. Auch finde ich es schade, dass es nahezu keine Zinsen mehr gibt auf dem Extrakonto und die Gebühren für Aktienkäufe und Verkäufe stark gestiegen sind. Die Werbung für die Banking to go App sollte reduziert werden, da die App noch erhebliche Mängel aufweist und unvollständig ist. Schade finde ich es ebenfalls, dass die Kontostands App abgeschafft wird, da es keine vernünftige Alternative hierzu zur Zeit gibt.


Marc

13.05.2018

Das neue Design ist ein Albtraum!
Ich dachte erst, auf eine billige Phishing-Website gelangt zu sein. Auch wenn nun 80-jährige manche Dinge besser erkennen mögen, so wirkt das Design wie aus den 90ern und die 48 verschiedenen Schriftgrößen irritieren. Die Anordnung ebenfalls. Never change a running system! Ich frage mich, wem mit dem Design eigentlich geholfen wurde...


Reinhard

12.05.2018

Die neue Kontenübersicht ist sehr unübersichtlich!
Das Wertstellungsdatum ist nicht sofort erkennbar.
Warum ändert man Dinge, die aus meiner Sicht kundenfreundlich sind?
Bitte wieder zurück zur alten und bewährten Darstellung!!!!


KM Santonocito

12.05.2018

Ich fand die alte Kontoanzeige auch besser.
Die jetzige, mit allen Umsatzanzeigen untereinander über einen Zeitraum von 30 Tagen mindestens ( bei mobiler Ansicht), bei Desktop ist Zeitraum frei wählbar und keine saubere Trennung von vorgemerkt und abgeschlossenen Transaktionen ( in beiden Ansichten, also Desktop und mobil).


Hartmut

11.05.2018

Ich bin zufällig über die Posts gestolpert - das aktuelle Design im Onlinebanking fällt also vielen negativ auf, seit Jahren war alles funktional und übersichtlich und dann so ein Rückschritt. Finde ich überflüssig. Die Darstellung passt genauso auf der Börsensseite nicht. Warum wurden Reiter durch Auswahlfeldern ersetzt?
Insgesamt sollten die guten Standards durch "unüberlegtes Erneuern" nicht auf's Spiel gesetzt werden.


ING-DiBa

11.05.2018

Hallo Monika, Sie können uns jederzeit, und zwar rund um die Uhr, an jedem Tag im Jahr, telefonisch erreichen: Unter 069 / 34 22 24 sind unsere Kollegen gern für Sie da und helfen Ihnen immer schnell weiter. Ihr Feedback zur Gebühr zur telefonischen Beauftragung von Überweisungen haben wir weitergegeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Detlef

11.05.2018

Alles schön oder nicht zu ändern , aber das neue Design bitte ganz schnell wieder auf dem alten Stand bringen- unmöglich !!!!!!!!!!!!!!!!!!!


Norbert

10.05.2018

Bin neu bei Ing DiBa und bin angenehm überrascht von dem übersichtlichen Desing. Für mich gibt's nichts zu meckern....


Birgit

10.05.2018

Ich finde das neue Design der Umsatzanzeige total schrecklich. Es ist wirklich unübersichtlich. Bitte wieder ändern. Der Saldo sollte wieder nach rechts.


Hans- Jürgen

10.05.2018

Bitte beim Girokonto Saldo und Betrag wieder tauschen!


Susi

10.05.2018

Ja, über das Design lässt sich streiten, das aber jetzt die Kontostandsapp verschwindet, das enttäuscht mich erstmalig. sehr sogar, schade


Hans

10.05.2018

Bitte dreht die Anordnung von Umsatz und Saldo wieder zurück wie es war. Auch das Datum sollte die normale Schriftgröße habe, das muß man auch erst suchen, besonders wer verminderte Sehkraft hat. Eigentlich war das alte Design so gut, warum wurde das überhaupt geändert, und leider nur zum Schlechteren ??


Monika

09.05.2018

Ich finde das neue Design nicht gut. Am Anfang riesige Buchstaben und dann bei den Centbeträgen kann man es kaum lesen. Auch fand ich es besser als die Kontenabgänge in Rot dargestellt waren.
Jetzt auch noch ein Wort zu den neuen Gebühren. Ich selbst benutze kein Telefonbanking, muß aber dem einen Kommentator recht geben: was mache ich wenn die Ing-Diba einen Serverabsturz oder ich aus irgendeinem Grund eine PC-Störung habe. Wie kontaktiere ich dann die Bank gebührenfrei?
Außerdem finde ich die Gebühren, die sie jetzt für beleghafte Überweisungen einfordern wollen horrend. Ich nutze dies gelegentlich vor allem bei komplizierten Vordrucken wie Behördenzahlungen mit ellenlangen Nummern, da ich Angst habe mich zu verschreiben. Es handelt sich hier um Ausnahmen und dafür 2,50 E zu verlangen finde ich Wucher.


ES

09.05.2018

Der Meinung von Peter vom 09.05. kann ich nur zustimmen. Die neue Gestaltung gefällt mir absolut nicht!!! Warum kann altbewährtes und gut funktionierendes nicht beibehalten werden. Das einzig Gute ist, dass noch nicht gebuchte Umsätze bereits vorgemerkt sind.


Peter

09.05.2018

Ich finde das neue Design der Internetseiten schrecklich
- 7 verschiedene Schriftarten, manche viel zu groß
- In der Umsatzanzeige steht der neue Saldo in der Mitte und rechts der Umsatz, das sollte umgekehrt sein.
- Gruppierung der Konten (Giro, Spar, usw,) ist lächerlich, wer hat schon ein Dutzend weiterer Konten bei anderen Banken?


iljana

08.05.2018

P.S die ingDiba ist noch immer die beste aller onlinebanken ,da meckere ich nicht über das neue aussehen .man gewöht sich dran .
toll das man abbuchungen jetzt sofort sehen kann, man vergisst keine abbuchung mehr weil sie erst tage später erschienen ist . guter service ,schnelle bearbeitung aller fragen . sucht das mal bei einer anderen bank .


iljana

08.05.2018

bargeld ist die letzte freiheit einzukaufen ohne kontrolliert zu sein .
wieviel ich im sparschwein habe geht keinen was an. weil die banken keine zinsen mehr geben holen die sparer ihr geld von der bank und da wollen die banken wieder ran . wie ich mein geld wann und wo einsetzte geht niemanden was an . leute bezahlt wieder bar ,am besten alles ,gebt die letze freiheit nicht aus der hand . lg iljana


Bovi

08.05.2018

Wer ist nur auf die Idee gekommen, den Saldo von rechts auf die Mitte zu verlegen ?
Man muß immer 2x schauen, ob man gerade den richtigen Wert liest. Im Besonderen, wenn Umsatz und Saldo nicht weit auseinander liegen, habe ich schon oft die Werte verwechselt. Das ist Bullshit.
Bitte schnellstens ändern. Die Wünsche in den Kommentaren meiner Vorgänger sollten ebenfalls beachtet werden.


Rudolf T.

08.05.2018

Es sollte grundsätzlich mehr Bargeldlos bezahlt werden, dann könnten wir uns alle die Münzenherstellerei, die mit enormen Kosten verbunden ist, ersparen. Es sind wirklich nur noch wenige Geschäfte, die nur Bargeld nehmen, z.B. Bäckereien.


RGH

07.05.2018

Die neuen AGB sind einerseits nachvollziehbar, da mit der Null-Zins-Politik auch die Banken Schwierigkeiten haben, die Kosten zu bestreiten. Somit ist die neue Regelung, Bargeldbezug am Automaten erst ab 50,- EUR zu gestatten, durchaus verständlich. Allerdings sollte die Werbung im Onlinebanking zwischen den Kontosalden ersatzlos gestrichen werden. Sehr unübersichtlich und eine echte Komforteinbuße. Statt dessen schlage ich vor, Sie gehen in der Werbung sowohl auf der eigenen Homepage, als auch in Werbespots im TV mehr auf die Möglichkeit ein, an der Kasse diverser Märkte Bargeld zu beziehen (Aldi, Rewe, Netto, Toom usw.) Das senkt bei Ihnen die Kosten und der Kunde geht eh einkaufen, kann sich also von dort problemlos mit Bargeld ausstatten. Was ist eigentlich, wenn Onlinebanking ausfällt? Entweder bei ING-Diba wegen Serverausfall oder beim Kunden wegen Internetstörung? Vor diesem Hintergrund empfinde ich das Telefonbanking, wenn auch selten genutzt, als sehr wichtig und eine unumgängliche Ergänzung des Onlinebankings in "Notfällen". Ich glaube schon, dass Geltendmachung von Gebühren beim Telefonbanking nicht der richtige Schritt ist. Und ich glaube nicht, dass es so viele Senioren bei der ING Diba gibt, die ausschließlich ihr Banking per Telefonbanking betreiben. Diese Senioren sind einfach nicht das Klientel der ING Diba, so dass man das Telefonbanking für Notfälle auch kostenlos weiter zur Verfügung stellen sollte.


fealb

07.05.2018

Die Euro- und Cent-Münzen sind im Vergleich zu den früheren Mark- und Pfennigmünzen nach wie vor zu dick. Die früheren Münzen waren schlanker und schicker. Seit der Euro-Einführung ist mein Geldbeutel erheblich dicker geworden, es ist aber nicht mehr Geld drin.


G.H.

06.05.2018

Also ich kann mich den Vorgängern nur anschließen, was das neue Layout betrifft. Es ist dermaßen unübersichtlich. Wie kann man denn zum Kontoumsatztext den Kontosaldo andrucken? Ich bin jedesmal verwirrt, das geht wirklich gar nicht! Und ich fand auch die farbliche Gestaltung (rot = Sollumsatz) zuvor viel besser. Ich hoffe sehr, dass es so viele Beschwerden gibt, dass die Ansicht überdacht und überarbeitet wird.
PS: und dann muss bitte daran gearbeitet werden, dass wenn man ein feedback über‘s Konto bei laufendem Login schreibt, nicht die Sitzung unterbrochen wird, weil sie abgelaufen ist, da kriegt man ja noch mehr Wut im Bauch.


Tiroler

05.05.2018

Stellen sie doch mal die Frage "wie gut oder schlecht finden Sie unseren neuen Auftritt" Meine Kritik ist ja bekannt es ist schlechter und unübersichtlicher geworden.


N.N.

04.05.2018

@ Emil Kraus: Der Händler muss Ihnen aber nichts verkaufen, wenn er nur Kartenzahlung oder keine großen Scheine will.


GeePee

04.05.2018

Leider ist das Layout verschlimmbessert worden. Vorher war es übersichtlicher und größer. So muss man jetzt zweimal hinschauen.
Sieht zwar auf den ersten Blick modern aus, aber für den Nutzer leider eine Zumutung...


Ne Ne

03.05.2018

Die Konto übersicht ist echt unübersichtlich .


Ze

03.05.2018

Sie haben die Wahl – wir die Antwort: Welche Frage sollen wir als nächstes beantworten?
Ich würde gerne beantwortet bekommen "Wie schmutzig sind die Banken" Korruption ,Betrug etc .


Robert Revet

03.05.2018

Ich würde es sehr begrüßen, wenn wir - wie schon in Finnland und den Niederlanden - die Bargeldzahlung beschleunigen würden. Durch kaufmännisches Runden der Gesamtsumme auf die nächsten 5 oder 10 cents (1,2 nach unten auf 0, 3,4 nach oben auf 5 usw) und Abschaffung der 1-und 2cent Münzen köñnten wir uns viel herumkramen sparen!


D. Elbe

03.05.2018

Ein Vorteil der Direktbank war der kostenlose Service über Telefon.
Alte und gebrechliche Kunden konnten so von zuhause Rechnungen bezahlen. Nun kostet das. Damit sind sie auf fremde Hilfe oder ungeübt auf PC angewiesen. Das wird der Bank schaden.


A.Uhlig

03.05.2018

Ihre Finanzfragen und die gut verständlichen, differenzierten Antworten finde ich sehr informativ, auch unterhaltsam!
Mit dieser Rubrik können Sie ruhig auch neue Kunden werben!


Emil Kraus

03.05.2018

Bargeldablehnung: Ihre Antwort ist falsch! Geld ist gesetzliches Zahlungsmittel, es besteht also Annahmezwang - Ausnahme Münzen in der entsprechenden Menge. Wenn ein Händler meinen 500 €-Schein ablehnt, darf er das nicht! Gesetz ist Gesetz! Wo kommen wir denn hin, wenn jeder seine eigenen (Schein-)Regeln aufstellt! SIC!


Schumacher

03.05.2018

ich bin sehr unzufrieden mit ihrer Zinsgestaltung bei Tagesgeld diese Neukunden Werbe Tricks sind einfach nur schäbig und bin am überlegen die Bank zuwechseln die 0,95% Zins fürs Tagesgeldkonto bieten und das garantiert für 12 Mon.