Die besten Urlaubs-Apps

So wird das Smartphone zum nützlichen Reisebegleiter | 10.07.2014

2014-07-10 | Urlaubs-Apps

© maglara/Fotolia.com

Urlaubszeit ist Erholungszeit. Doch manchmal kann sich die ersehnte Erholung ganz schnell in Stress verwandeln: Das falsche Hotel, Verständigungsprobleme oder lästiges Geldumrechnen – schon ist das Urlaubsfeeling vorbei. In solchen Situationen kann sich das Smartphone oder Tablet als nützlicher Helfer erweisen.

Vor der Reise

Diese Apps erleichtern die Vorbereitung:

  • Urlaubsapotheke und Reiseimpfungen: "Fit for Travel"
  • Mehr Sicherheit mit dem Auto im Urlaub sowie Erste-Hilfe-Tipps: "Drive+amp;Help"
  • Zahlreiche Tipps und Infos zu den unterschiedlichsten Reisezielen: "Geolover", "TouristEye"
  • Wie lange dauert es noch bis Urlaubsbeginn?: "Countdown"
  • Sprache des Urlaubslandes lernen: "Babbel"
  • Günstigste Hotelangebote findet die App "Hotelsnapper".

Am Ziel angekommen

Vor Ort können diese Apps nützlich sein:

  • Wetterprognosen: "Wetter.com", "Regen-Alarm"
  • Währungsrechner: "XE Currency"
  • Wörterbücher oder Übersetzer: "LEO", "dict.cc"
  • Internetverbindung finden: "Wi-Fi Finder"
  • Toiletten-Suche: "Toiletten Finder"
  • Schutz vor Sonnenbrand: "AOK sun+amp;air", Be Skin Smart
  • Sternbilder erkennen: "Sternatlas"
  • Die Gratis-App "Zoll und Reise" vom Bundesministerium für Finanzen kann helfen, böse Überraschungen am Zoll zu vermeiden.

Wieder zu Hause

Kaum aus den Ferien zurück, möchte man die schönsten Urlaubsmomente mit den Daheimgebliebenen teilen und in Erinnerungen schwelgen.

Erleichtert wird dies mit folgenden Apps:

  • Bei der Erinnerung an die schönen Stunden eines Urlaubs hilft ein Reisetagebuch. Mit der App "Mobily Trip" lässt sich diese Zeit einfach dokumentieren und später auch mit Familie und Freunden teilen.
  • Mit "Adobe Photoshop Express" können die geschossenen Fotos verschönert werden.
  • Mit der App der "cewe fotowelt" lässt sich ein Fotobuch erstellen.
  • Die App "Wunderlist" hilft, eine Aufgabenliste zu erstellen und so in Zukunft die Prioritäten gezielter zu setzen.
  • Die "Chefkoch"-App ermöglicht es, die Lieblingsgerichte aus dem Urlaub nachzukochen.

Hinweis:

Wer Apps im Ausland nutzen möchte, sollte darauf achten, dass die App während der Nutzung keine Daten laden muss. Im besten Fall ist das nötige Material bereits auf dem Smartphone gespeichert. Bei der Suche nach einem kostenfreien WLAN-Netzwerk kann praktischerweise eine passende Wi-Fi-App helfen. Außerdem sind manche Apps auch offline nutzbar. Das Daten-Roaming, also das Internet-Surfen im Ausland, sollte in jedem Fall deaktiviert werden.

Was Sie außerdem bei Ihrer Handy-Nutzung im Ausland beachten sollten, können Sie hier nachlesen.


Ihre Meinung

Kommentare (0)