Hochwasserschäden am Haus?

Jetzt gibt es finanzielle Hilfe | 21.06.2013

Hochwasser


© Thaut Images/Fotolia.com

Wen die Hochwasser-Katastrophe getroffen hat, der braucht im Moment vor allem eins: Schnelle finanzielle Unterstützung. Die Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW hat deshalb rasch gehandelt und stellt ein besonderes Kreditkontingent zur Verfügung.

KfW-Sonderprogramm zur Hochwasserkatastrophe

Im Wohneigentumsprogramm 124 bietet die KfW ihren Kunden bis zu 50.000 Euro zur Schadenregulierung an, und zwar zum Sonderzins von 1% p.a. Das gilt auch für diejenigen, die das Programm bereits nutzen. Abgesehen vom Zins bleiben die Programmbedingungen unverändert.

Wer bereits eine ING-DiBa Baufinanzierung hat, kann das KfW-Sonderprogramm für eigengenutzte Immobilien bei uns beantragen. Zur Finanzierung vermieteter Objekte gibt es ING-DiBa Darlehen zu den aktuell gültigen Konditionen.

Bei Fragen zum KfW-Sonderprogramm erreichen Sie die ING-DiBa telefonisch unter 069 / 50 500 109 (montags bis freitags von 7.30 bis 22 Uhr und samstags von 9 bis 18 Uhr).

Verlust von Zugangsdaten, Unterlagen etc.

Wer durch das Hochwasser Bankunterlagen oder Zugangsdaten verloren hat, kann diese bei der ING-DiBa einfach und schnell anfordern: per Telefon unter 069 / 50 500 105.

Spenden für die Hochwasserhilfe

Auch die Mitarbeiter der ING-DiBa helfen mit Spenden. Und: Die Bank verdoppelt jede Mitarbeiterspende an das Bündnis "Aktion Deutschland hilft"!


Ihre Meinung

Kommentare (0)