Lernen vom Profi

Fünf Investment-Tipps von Charlie Munger | 23.04.2018

2014-04-08 | Umbau

© vadimguzhva - istock.com

Der chinesische Philosoph Laozi sagte einst: „Kümmere dich um deine Angelegenheiten, bevor sie im Chaos enden.“ Dieses Zitat hätte ebenso gut von Warren Buffetts Partner und Starinvestor Charles Munger kommen können. Es ist so offensichtlich richtig, dass man es einfach übersieht – genau wie Mungers berühmte „Mungerismen“.

Wer Finanz-Tipps vom Profi will, versuchts mit einem „Mungerismus“

Charles Munger steht nicht so sehr im Rampenlicht wie sein berühmter Geschäftspartner und Milliardär Warren Buffett. Seit Jahrzehnten leiten sie aber die US-amerikanische Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway gemeinsam – und das sehr erfolgreich.
 
Genau wie Buffett hat Munger viele Weisheiten über das Investieren auf Lager. Wenn ihn Otto Normalanleger um Investitions-Tipps bäte, was würde er ihm raten?

1. Anlegen wie ein Lemming bringt nur mittelmäßige Ergebnisse.

Herdendenken, so sagt Munger, führt dazu, dass die eigene Performance nur durchschnittlich ist. Eine Meinung muss nicht die Beste sein, nur weil sie von vielen Menschen vertreten wird – denn geht es nach der Mehrheit, regiert meist das Mittelmaß. Munger sagt: „Schwarmdenken, also die Tendenz der Menschheit, unter bestimmten Umständen zu Lemmingen zu werden, erklärt viele dumme Entscheidungen kluger Männer und einiges albernes Verhalten.“

2. Prüfen Sie, was für den Verwalter Ihrer Investition auf dem Spiel steht.

„Ein Beispiel für ein wirklich erfolgsabhängiges System waren die Römer: Der Typ, der einen Steinbogen gebaut hatte, stand darunter, als das Baugerüst entfernt wurde.“ Wer ist in das Projekt involviert? Und was steht für ihn auf dem Spiel? Wenn diejenigen, die an der Spitze stehen, nichts zu verlieren haben – ist es für sie nicht leichter, die Zügel locker zu lassen?

3. Gehen Sie nicht den Weg des geringsten Widerstands.

Die offensichtliche und verfügbare Option zu wählen, ist einfach und ein Laster von vielen. Schützen Sie sich vor Fehlinvestitionen, indem Sie die Thematik weiter erforschen, sich eine eigene Meinung dazu bilden und offen für Neues sind. Das menschliche Gehirn ist dazu ausgelegt, den einfachsten Weg zu gehen. Fordern Sie sich heraus, indem Sie mehr zu verstehen versuchen.

4. Wenn Sie nicht verstehen, was für Sie herausspringt, wählen Sie eine andere Investition.

Es sollte klar und deutlich sein, was Ihr Profit in diesem Projekt sein wird. „Wenn etwas zu kompliziert ist, orientieren wir uns anders“, sagt Munger dazu. Transparenz ist bei der Geldanlage ein entscheidender Faktor – es sollte kein Hin und Her geben, sondern eine verständliche Erklärung.

5. Betrachten Sie Ihre Entscheidung auch von anderen Standpunkten.

„Die eigene Meinung zum richtigen Zeitpunkt radikaländern zu können, ist eine der wertvollsten Eigenschaften, die ein Mensch besitzen kann.“ Berücksichtigen Sie Argumente von allen Seiten – es können sich jederzeit Rahmenbedingungen ändern, die es erfordern, dass Sie Ihre Meinung ändern.

Klingt simpel, oder? Potenzielle Investoren sollten sich selbst über die Projekte schlaumachen und eine Meinung bilden, statt blind der Herde zu folgen. Das klingt so einfach und logisch, dass wir dazu neigen, nicht auf unseren gesunden Menschenverstand zu hören, wenn es um Geldanlagen geht.
 
Hat Ihnen unsere Auswahl an Mungerismen gefallen? Kennen Sie weitere Alltagsweisheiten, die beim Investieren helfen? Teilen Sie sie uns gern in den Kommentaren mit.

Autor: ING eZonomics


Ihre Meinung

Kommentare (11)


Kommentare

Henry

04.06.2018

@J.B.

Es gibt keine konkreten Anlagetipps, denn:

1) Machst Du Gewinne, freust Dich - machst Du Verluste, verteufelst den Anlagetipp und von dem der kam. Möglicherweise bist dann auch gleich einer von denen, der nur auf Tipps hört und dann zum Anwalt läuft weil er zu blöde ist selber zu denken und nur anderen hinter her läuft, die vielleicht sogar Haufen Provision bekommen oder eigenen Interesse folgen.

2) Es gibt zu viele Anlagetipps....

Aber wenn Du welche möchtest - hier bitte:

Mein Depot ist derzeit und seit einigen Monaten (langfristig) erfolgreich im Plus mit....

- Mensch & Maschine (über 190% plus)
- BASF
- SIEMENS
- SIEMENS Healthenieers
- Allgeier
- Alstria
- Allianz
- L+G Cybersecurity // L+G Global Robotic & Automation von jetzt Wisbom Tree oder so, wurde übernommen.
- Acadian Timber
- PepsiCo
- Colgate Palmolive
- Bank of Scotia Nova
- etc.
- etc.
- etc.

Oder aber Crowdinvestment Immobilien - Nachrangdarlehen verschiedener Bauträger über die Bekannteste Immobilienfirma mit schwarz / roter Schrift....Tipp: Erste Wort fängt mit Wort an, was mit Kirche und Himmel zu tun hat und zwei Flügeln ;-)
Kann ich nicht nennen, da sonst der Artikel nicht gebracht wird.

@ DiBa - habe Aktien genannt weil J.B. doch Tipps wollte! Ihr könnt Euch ja davon distanzieren, aber bringt diese Antwort für J.B., damit er nicht mehr so rum jammert.

DANKE


Jonas

04.06.2018

@Joachim Budde,

Du kannst ab 25 Euro Sparpläne anlegen oder bei DiBa ab 50 Euro.
Also wenn Du nicht mal 25 Euro oder 50 Euro im Monat für Deine Zukunft bzw. zukünftige Ausgaben übrig hast als Sicherheit. Du alles ausgibst, dann bist Du schon arm dran.
Eigentumswohnung ist schon mal gut...kommt darauf an, wann Du gekauft hast - sonst brechen Dir die steigenden Zinsen und das ein- oder zweimalige Nachdarlehen das Genick.

Viel Glück.


Joachim Budde

03.06.2018

Anlegen? Was denn bitte? Ich habe Hobbys, die Geld kosten, eine noch nicht abgezahlte Eigentumswohnung und meine Gattin arbeitet nur 6 Stunden täglich. Anleger sind entweder so reich, daß sie nicht mehr wissen, wohin mit dem Geld (Gratulation, sie machen sich zu Recht Gedanken über Anlagen) oder so phantasie- und interessenlos, daß es ihnen schon mit relativ wenig Geld so geht. Und sie scheinen irgendwie zu denken, daß sie ewig leben - armselig! Die "Enteignung" der "kleinen Sparer" durch die Nullzinspolitik macht mich irgendwie schadenfroh!


Ralf

21.05.2018

Wer hier solche Kommentare wie "Artikel war Zeitverschwendung", "sinnfrei", "Kalenderweisheiten" oder "ich will konkrete Anlegertipps" von sich gibt, der hat leider nicht verstanden wie Investment, Börse, Fonds, Aktien usw. funktioniert und sollte es einfach lieber lassen... ;-)


Jürgen

18.05.2018

Zu unkonkret, nicht hilfreich. Die Lektüre war Zeitverschwendung.


Ich

17.05.2018

Beste Weisheit: Was lernen und sich selber zutrauen. Dafür von Bankberatern fernhalten


Simon

17.05.2018

Ich dachte jetzt kommen wieder ganz spezifische Tipps. Aber siehe da - erfrischende Heuristiken, die jeder individuell auf sich übertragen kann. Hat mich positiv überrascht.


Homer

17.05.2018

Sinnfrei.


J.S.

17.05.2018

Da möchte ich mich der Aussage von J.B. anschließen, Kalenderweisheiten :(


J.B.

16.05.2018

Also unter der Überschrift hätte ich mehr erwartet als so ein paar Kalenderweisheiten.
Konkrete Anlagetipps zum Beispiel.


Jens Berghaus

26.04.2018

Wer gut streut der auch nicht bereut!
Also nicht alles in ein Investment stecken.