Luxus: Sechs Aktien mit Bling-Bling

Diese Titel könnten das Depot zum Glänzen bringen. | 30.11.2019

BÖRSE ONLINE

Eine Analyse von BÖRSE ONLINE,
Martin Hintze | Werbemitteilung

Trouble in Hongkong? Handelsstreit zwischen China und den USA? Die Lust auf Luxus ist in Fernost dennoch ungebrochen. So hat das Marktforschungsunternehmen Bain der Branche jüngst ein jährliches Wachstum zwischen drei und fünf Prozent bis mindestens zum Jahr 2025 prognostiziert. Insbesondere im Reich der Mitte sind dabei Premiummarken gefragt. Für dieses Jahr erwarten Analysten ein Umsatzplus von rund einem Fünftel.

Allerdings müssen sich die Unternehmen veränderten Rahmenbedingungen anpassen. In fünf Jahren werden, so Bain, die „Millennials“ mit einem Anteil von 45 Prozent die Konsumentenschicht mit der größten Kaufkraft sein. Diese etwa 20- bis 35-Jährigen verfügen jedoch noch nicht über allzu viel Geld, sodass die Hersteller Waren zu niedrigeren Preisen anbieten müssen. „Luxusfirmen reagieren auf der Produktebene mit mehr Neuheiten im ‚Entry Level‘, also in der Preisklasse des bezahlbaren Luxus, und mit einem dynamischen Ausbau ihres Online-Handels“, bestätigte Fondsmanagerin Andrea Gerst von GAM.

Trend zum Online-Handel

Diesen Trend macht sich auch der Online-Händler Farfetch zunutze. Das Unternehmen, das Luxus-Artikel vertreibt, hat im abgelaufenen Quartal seinen Umsatz auf 255,5 Millionen US-Dollar (umgerechnet gut 231 Millionen Euro) verdoppelt. Bislang schreiben die Londoner zwar Verluste, die jedoch mit 0,28 Dollar je Aktie geringer als befürchtet ausfielen. Kleiner Haken: Wegen hoher Ausgaben im Marketing-Bereich wird die Marge aktuell ausgebremst. Dennoch: Die Titel sind für Anleger mit E-Commerce-Affinität und längerem Anlagehorizont einen Blick wert.

Ein echter Klassiker im Luxus-Segment ist der französische Mehrmarken-Konzern Kering (Gucci, Alexander McQueen, Brioni, Boucheron, Ulysse-Nardin und andere). Die 1963 gegründete frühere PPR profitiert nicht zuletzt vom Flaggschiff Gucci. Analyst Flavio Cereda bezeichnete das jüngste Markenergebnis als „Paukenschlag“, der die Erwartungen deutlich übertroffen habe. Auch insgesamt hat Kering zuletzt gut abgeschnitten: Im Vergleich zum Vorjahresquartal kletterte der Umsatz um mehr als 14 Prozent auf fast 3,9 Milliarden Euro – obwohl der Absatz in Hongkong zu wünschen übrig ließ.

Größter Konzern Europas

Welche Bedeutung Luxus hat, macht der Blick auf LVMH deutlich. Die Franzosen sind mit über 70 Marken und weltweit fast 4000 Geschäften der globale Marktführer. Im Index Euro Stoxx 50 liegen die Pariser mit einer Marktkapitalisierung von gut 200 Milliarden Euro deutlich vor dem Tabellenzweiten SAP mit rund 150 Milliarden Euro. Analysten loben die große Markenvielfalt, die hohe Einkaufsmacht und die starke Position gegenüber dem Handel. Analystin Louise Singlehurst von Goldman Sachs stellte kürzlich fest, sie bevorzuge im Luxussegment dominierende Marken mit überdurchschnittlich starken finanziellen Kennziffern – und dazu gehört LVMH. Außerdem wächst der Konzern dynamisch: Gerade wurde bekannt, dass LVMH bis Mitte 2020 den Wettbewerber Tiffany für 16,2 Milliarden Dollar übernehmen wird. Das stärkt die Position im Schmuckgeschäft zusätzlich.

Auch wenn die konjunkturellen Aussichten für die nächsten Monate durchwachsen sind – die Unternehmen der Luxusgüterbranche haben gute Chancen, sich an der Börse zu behaupten. Und wer keinen Spaß an Bling-Bling hat, der kann sich stattdessen womöglich an einer ansehnlichen Performance und einer soliden Dividende erfreuen.

Grafik: Tomra

Investment-Beispiele Aktien:

Burberry***

ISIN

GB0031743007

Aktueller Kurs

24,83 €

KGV* (2019)

24,0

Gewinn/Aktie (2019**)

1,03 €

Dividende (2019**)

0,52 €

Dividendenrendite (2019**)

2,1 %

Farfetch

ISIN

KY30744W1070

Aktueller Kurs

9,05 €

KGV* (2019)

v

Gewinn/Aktie (2019**)

v

Dividende (2019**)

0,00 €

Dividendenrendite (2019**)

0,0 %

Kering

ISIN

FR0000121485

Aktueller Kurs

547,10 €

KGV* (2019)

22,4

Gewinn/Aktie (2019**)

24,66 €

Dividende (2019**)

11,60 €

Dividendenrendite (2019**)

2,1 %

LVMH

ISIN

FR0000121014

Aktueller Kurs

407,25 €

KGV* (2019)

27,8

Gewinn/Aktie (2019**)

14,62 €

Dividende (2019**)

6,88 €

Dividendenrendite (2019**)

1,7 %

Richemont***

ISIN

CH0210483332

Aktueller Kurs

68,48 €

KGV* (2019)

24,2

Gewinn/Aktie (2019**)

2,88 €

Dividende (2019**)

1,95 €

Dividendenrendite (2019**)

2,8 %

Tiffany****

ISIN

US8865471085

Aktueller Kurs

121,12 €

KGV* (2019)

27,5

Gewinn/Aktie (2019**)

4,40 €

Dividende (2019**)

2,00 €

Dividendenrendite (2019**)

1,7 %

*KGV: Kurs-Gewinn-Verhältnis; ** Prognose; *** Geschäftsjahresende 31.3.; **** Geschäftsjahresende 31.1.; Fremdwährungen umgerechnet in Euro; Stand: 30.11.2019


Investment-Beispiele Produkte:

Amundi S&P Global Luxury UCITS ETF EUR thesaurierend

ISIN

LU1681048630

KAG*

Amundi Luxembourg

Aktueller Preis

131,76 €

Art

ETF, optimiert, thesaurierend

TER**

0,25 %

Endlos-Zertifikat auf Wikifolio-Index Kunst und Luxus

ISIN

DE000LS9BBN4

KAG*

Lang&Schwarz

Aktueller Preis

143,66 €

Art

Tracker-Zertifikat, kein Laufzeitende, Bezugsverhältnis 1:1

TER**

n/a

GAM Luxury Brands Equity A EUR

ISIN

LU0329429384

KAG*

GAM (Luxembourg)

Aktueller Preis

301,79 €

Art

Fonds, ausschüttend

TER**

2,04 %

Open-End Zertifikat auf BNP World Luxury ER

ISIN

DE000BN1LUX6

KAG*

BNP Paribas

Aktueller Preis

28,16 €

Art

Tracker-Zertifikat, kein Laufzeitende, Bezugsverhältnis 10:1

TER**

n/a

*KAG: Kapitalanlagegesellschaft; **TER: Total Expense Ratio / Gesamtkosten; Stand: 30.11.2019

Autor: Martin Hintze


Ihre Bewertung

War dieser Artikel hilfreich für Sie? Vielen Dank! Vielen Dank! Vielen Dank!

Rechtliche Hinweise

Bei den vorgenannten Informationen handelt es sich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Marketingmitteilung. Diese erfüllt nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen. Darüber hinaus unterliegen die besprochenen Finanzinstrumente keinem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.

Es handelt sich um die unveränderte Weitergabe von Analysen, Trendaussagen, Marktberichten bzw. sonstigen Marktinformationen von Dritten durch die ING-DiBa AG. Für den Inhalt der wiedergegebenen Analysen und Meinungen ist ausschließlich die JDB Media GmbH (hier tätig als Redaktion für BÖRSE ONLINE), Schanzenstraße 70 in 20357 Hamburg, bzw. der angegebene Autor verantwortlich. Die Inhalte geben nicht die Meinung der ING-DiBa AG wieder, sondern des jeweiligen Autors der angegebenen Quelle. Die ING-DiBa AG übernimmt keine Gewähr für den Inhalt, die Richtigkeit, die Vollständigkeit oder die Aktualität der Informationen. Die Auswahl der Produktvorschläge zu den Analysen erfolgt durch den/die jeweils angegebenen Autor/-en. Der Autor erklärt: "Hiermit versichere ich, die vorliegenden Beiträge gewissenhaft und unter Berücksichtigung der journalistischen Sorgfaltspflicht verfasst zu haben. Außerdem erkläre ich, dass ich keines der erwähnten Wertpapiere besaß oder besitze noch einen Kauf im zeitlichen Zusammenhang mit der Veröffentlichung vornehmen werde. Ein Interessenkonflikt liegt nicht vor."
Bei dieser Werbemitteilung handelt es sich nicht um ein Angebot oder eine Empfehlung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten. Die Informationen ersetzen keine fachmännische, persönliche und anlage- und anlegergerechte Beratung. Rechtlich verbindliche Informationen entnehmen Sie bitte ausschließlich den jeweiligen Wertpapierprospekten und endgültigen Bedingungen.
Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein verlässlicher Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Die ING-DiBa weist darauf hin, dass die besprochenen Produkte zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Bitte informieren Sie sich vor Erwerb von Finanzinstrumenten über die jeweiligen Chancen und Risiken.


Ihre Meinung

Kommentare (0)