EZB präsentiert den neuen 10-Euro-Schein

Der aktuelle 10-€-Schein wird nach dem Sommer ersetzt | 10.01.2014

Neuer 10 € Schein


© Klaus Eppele/Fotolia.com

Die neue 10-Euro-Banknote wird in der zweiten Jahreshälfte ausgegeben. Den genauen Termin gibt die EZB bei der offiziellen Vorstellung am 13.01.14 in Frankfurt bekannt. Der aktuelle 10er bleibt weiterhin gültig.

Vorteil: Haltbarer, sicherer

Der neue Schein gehört zur Europa-Serie neuer Banknoten, die die EZB schrittweise und in aufsteigender Reihenfolge einführt. Den Anfang hat die 5-Euro-Banknote am 2. Mai 2013 gemacht, nun folgt der 10-Euro-Schein.
Laut EZB werden die neuen Banknoten haltbarer und mit verbesserten Sicherheitsmerkmalen ausgestattet sein. Schon der neue 5-Euro-Schein bietet einen erweiterten Schutz gegen das Fälschen, der neue 10er wird mit ganz ähnlichen Sicherheitsmerkmalen arbeiten.

EZB erhöht Spannung

Ähnlich wie beim 5-Euro-Schein wird der Konsument den 10-Euro-Schein ganz schnell und ohne Zusatzgerät auf Echtheit prüfen können. Details wird die EZB tatsächlich erst bei der offiziellen Vorstellung am 13.01.14 veröffentlichen. Die Zentralbank macht es spannend: Sie veröffentlicht vorab kein Bild der neuen Banknote, auf der offiziellen Internetseite zum neuen Schein zählt ein Countdown die Tage und Stunden bis zur Präsentation.
Wer neugierig ist, kann auf dieser Internetseite noch bis zum 12.01.14 an einem Gewinnspiel der EZB teilnehmen und dabei spielerisch die neuen Sicherheitsmerkmale vorab entdecken. Außerdem wird dort jeder die Präsentation der neuen Banknote live verfolgen können.

Alter Schein bleibt weiterhin gültig

In den Umlauf gebracht wird der neue Schein erst in der zweiten Jahreshälfte, das exakte Datum enthüllt die EZB ebenfalls am 13.01.14. Mit der recht langen Zeitspanne zwischen Vorstellung und Einführung der neuen Banknote reagiert die Zentralbank auch auf die nicht ganz reibungslos verlaufene Inverkehrgabe des neuen 5-Euro-Scheins. Dieser wurde von einigen Automaten zunächst nicht erkannt. Das soll die leihweise Überlassung der neuen 10-Euro-Banknote ab Januar an Hersteller und Anbieter zum Beispiel von Fahrkartenautomaten verhindern. Auch beim 10-Euro-Schein werden sowohl die alte als auch die neue Variante parallel gültig bleiben. Die alten Scheine werden dann nach und nach aus dem Verkehr gezogen.


Ihre Meinung

Kommentare (0)