Ihr Geld im Juli 2019

Was ändert sich? – Was gibt es Neues? – Wo können Sie sparen? | 12.06.2019

Steuer, Geld & Co – was wichtig ist und wo Sie sparen können. Nichts verpassen, gut informiert sein, los geht’s!

Kindergeld steigt um zehn Euro pro Kind

Eltern erhalten ab Juli zehn Euro mehr Kindergeld pro Kind. Für das erste und zweite Kind gibt es monatlich 204 Euro, für das dritte Kind 210 Euro. Für das vierte und jedes weitere Kind bekommen Eltern 235 Euro pro Monat.
 
Übrigens: Seit Jahresbeginn gilt ein höherer steuerlicher Kinderfreibetrag. Er wurde um 192 Euro auf 4.980 Euro angehoben. Für Eltern ist dieser Betrag ihres Einkommens pro Kind und Jahr steuerfrei. Mit dem Betreuungsfreibetrag sind dies statt 7.428 Euro nunmehr 7.620 Euro. Das Finanzamt prüft, ob das Kindergeld oder ob der Kinderfreibetrag für die Eltern steuerlich günstiger ist. Ist dies beim Kinderfreibetrag der Fall, dann wird er automatisch im Einkommensteuerbescheid berücksichtigt. Das Kindergeld betrachtet der Fiskus in dem Fall als Vorauszahlung.

Mehr Geld für die Rentner

Die 21 Millionen Rentner in Deutschland bekommen ab Juli höhere Bezüge. In Westdeutschland erhöhen sich die Renten um 3,18%, im Osten um 3,91%. Wer pro Monat eine Rente von 1.000 Euro bekommt, erhält im Westen 31,80 Euro und im Osten 39.10 Euro mehr. Die höheren Renten sind Folgen von höheren Löhnen.

Fußballfans aufgepasst:

Champions for Charity kommt nach Leverkusen! Am 21. Juli 2019 findet Deutschlands größtes Benefiz-Fußballspiel in der BayArena in Leverkusen statt. Und es kommt noch besser: Als ING Kunde erhalten Sie mit dem Code ING-50 bis zum 07.07.2019 50% Rabatt auf Ihr Ticket! Jetzt schnell Plätze in den ersten Reihen sichern!

Monatlich unpfändbarer Grundbetrag steigt

 Schuldner können ab Juli mehr Geld aus ihrem regelmäßigen Einkommen behalten. Der monatlich unpfändbare Grundbetrag steigt auf 1.178,59 Euro für Einzelpersonen ohne weitere Unterhaltsverpflichtung. Dieser Betrag erhöht sich, wenn Unterhaltspflichten zu erfüllen sind. Für die erste Person um 443,57 Euro monatlich, für die zweite bis fünfte Person um je 247,12 Euro. Hier geht es zur Pfändungstabelle.

Aktuelles von den Märkten

Unser Chefvolkswirt Carsten Brzeski berichtet im Rahmen seiner monatlichen YouTube-Beiträge unter dem Motto "Neues über die Märkte, Neues aus der Wirtschaft" über aktuelle volkswirtschaftliche Ereignisse und Entwicklungen, Entscheidungen der EZB sowie Trends an den internationalen Finanzmärkten. In der aktuellen Folge erklärt er die geldpolitische Kehrtwende der internationalen Notenbanken.

Top News jetzt auch zum Mithören

Economics, Events, Entscheidungen – unser Chefvolkswirt Carsten Brzeski spricht in seinem aktuellen Podcast über volkswirtschaftliche Entwicklungen, Entscheidungen der EZB und Trends an den internationalen Finanzmärkten.
 
Wer mithört, kann mitreden - hier gehts zum Podcast.

Ruhestandsplanung und Realität


Deutschlands Ruheständler können sich glücklich schätzen – jedenfalls im Vergleich mit ihren künftigen Nachfolgern. Das geht aus den Ergebnissen einer ING-Umfrage hervor. Dabei zeigte sich, dass die Planungen der derzeitigen Rentner und Pensionäre sowohl im Hinblick auf das Ruhestandsalter als auch den Lebensstandard im Ruhestand weitgehend aufgegangen sind. Die jetzige Erwerbsbevölkerung geht aber mehrheitlich davon aus, länger arbeiten zu müssen als geplant und auch beim Lebensstandard Abstriche machen zu müssen. Hier mehr erfahren!

Midijobber können mehr Geld verdienen

Ein Midijob schließt nahtlos an die Verdienstobergrenze eines Minijobs an: Das bedeutet ab 450 Euro im Monat oder 5.400 Euro im Jahr. Auch für den Midijob gelten Einkommensgrenzen – diese werden zum Juli hin jedoch angehoben. Bis zum 30. Juni 2019 liegt die Verdienstobergrenze bei 850 Euro pro Monat und ab dem 1. Juli bei monatlich 1.300 Euro. Wie es mit Sozialversicherungsbeiträgen, Steuern und Rentenansprüchen bei Midijobbern aussieht, steht in diesem Beitrag noch genauer.

Neuer Preisrutsch bei den Flügen

Flugtickets sind günstiger als vor einem Jahr – obgleich Kerosin teurer ist. Das zeigt der aktuelle Low-Cost-Monitor des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Daraus geht hervor, dass beispielsweise Eurowings als größter deutscher Discountflieger den durchschnittlichen Ticketpreis von knapp 117 Euro im Frühjahr 2018 auf 106 Euro in diesem Jahr senkte. Die britische Fluglinie Easyjet verlangt für ein Flugticket im Schnitt 55,65 Euro statt rund 67 Euro vor einem Jahr. Generell gilt: Frühes Buchen lohnt sich. Ein Beispiel: Ein Flug von Köln nach Mallorca kostet drei Monate vor Abflug bei Eurowings 49,99 Euro. Am Tag vor der Reise liegt der Ticketpreis bei bis zu 310 Euro.

Briefporto erhöht sich aller Voraussicht nach

Die Deutsche Post erhöht ab Juli das Porto für Postkarten und Briefe – vorausgesetzt, die Bundesnetzagentur genehmigt die Preiserhöhungen. Das Porto für eine Postkarte steigt von 45 auf 60 Cent. Das Porto für einen Standardbrief kostet 80 statt 70 Cent. Auch alle anderen Briefarten sollen teurer werden.

Nicht vergessen: Steuererklärung bis Monatsende abgeben

Wer seine Steuererklärung selbst erstellt und abgibt, hat für die Steuererklärung 2018 noch bis zum 31. Juli 2019 Zeit. In früheren Jahren musste die selbst erstellte Steuererklärung bis Ende Mai dem Fiskus vorliegen, ab diesem Jahr haben Steuerpflichtige zwei Monate mehr Zeit. Für Steuerpflichtige, die sich von einem Steuerberater vertreten lassen, gilt der 28. Februar 2020 als letzter Abgabetermin.

Autor: ING


Ihre Meinung

Kommentare (189)


Kommentare

Hans-Peter Gruber

16.07.2019

Betreffend "Steuern, Geld & Co. - Das ändert sich im Juli"
Hat sich bei Euch schon jemand Gedanken gemacht, ob es sinnvoll ist, an alle Newletter-Empfäger den gleichen Inhalt zu senden? Ich bin Österreicher. Was interessiert mich z.B. die Pensionserhöhung in Deutschland? Ich hoffe, es ändert sich was.


Realist

15.07.2019

Die Reaktionen waren zu erwarten, denn die Kritiker gehören nun mal zu den extrem von sich selbst überzeugten Generationen Doof und Superdoof - und reagierten typisch.
Hier mal die Realitäten als Schlagzeilen der letzten 72 Stunden
*
Morgan Stanley: Anleger sollten Aktien in ihrem Portfolio deutlich reduzieren - da Aktien derzeit deutlich überbewertet
Weltgrößter Bierbrauer sagt Börsengang seine Asien-Sparte ab:
da derzeit wegen der Überbewertung der Masse der Aktien kaum Kaufinteresse an Aktien besteht, sagt Anheuser-Busch den Börsengang ab
*
Und die Deutsche Bank? Während angeblich sogar der Forenuser "Investor" horrende Gewinne verbuchte, schrieb die Investmentsparte auch im letzten Quartal dank den angeblich so tollen Berufsbankern der Deutschen Bank ziemlich heftige Verluste.
Nun ja: der bing one der Bankenwelt ist nicht mehr weit. Da nützen auch die kommenden Zinssenkungen der EZB und der FRB nichts.


@Realist von gelernter Banker

12.07.2019

Du schreibst einen Unfug zusammen ohne Gleichens.

Die Deutsche Bank wirft die Investment Broker nicht raus, weil sie nicht gut gearbeitet haben oder dumm wären, sondern weil die ganze Bank total "abgewrackt" ist.

Überzogen von Rechtsstreitigkeiten (tausende), viel zu Global / groß und unbeweglich, Kunden unfreundlich,

Fakt ist:
(Deutsche Bank Azubis waren in meiner Klasse)
Deren Ausbildung ist unglaublich gut, die waren alle besser als der Rest.

Weiterhin ist Fakt, dass du @Realist, erst einmal aus deiner klein kindlichen Trotzreaktion rauskommen solltest und erst mal erwachsen wirst.


@All -> Finanzgenies

12.07.2019

Nachdem was man so liest, haben die meisten Experten recht.

Man sollte unbedingt das Schulfach Finanzen / Wirtschaft in den Schulplan aufnehmen. Nachdem es hier augenscheinlich so viele Finanzschwache gibt wie Realist, Hans im Glück, ProGenerator und Dieter 2.

Da kann man nur den Kopf schütteln. Diese "Schreiberlinge" hatten / haben sicher keine Ahnung wie ein Wechsel ausgefüllt wird (geschweige denn was dies nun ist), einen Scheck, etc. und wie man mit Geld im allgemeinen umgeht.

Die denken sicherlich, wenn man von 100 Euro 20% verliert, dass wenn man 20% gewinnt auch wieder 100 Euro hat.

Erklärung für Euch Finanzgenies: 100 Euro mit 20% Verlust macht 80 Euro. 80 Euro mit 20% Gewinn macht 96 Euro. Somit hat man einen klaren Verlust von 4 Euro.

Und im allgemeinen: Immer gegen Aktien wettern, aber nichts besseres anbieten als Beispiel ist schon sehr schwach! Wer jetzt mit Bitcoin kommt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Man kann schon sagen, dass Aktien hoch und runter gehen...aber so lange es die Firma / das Unternehmen gibt -> Also die AKTIENGESELLSCHAFT hat man immer einen Wert! Einen substanziellen Wert, einen Wert der vorhanden ist und keine Luftblase wie der Bitcoin.

Gold, Silber etc. haben auch immer einen Wert - werfen aber keine Gewinne, Erträge, Zinsen, etc. ab.

Abgesehen voll alle dem...die beste Investition ist in Bildung!!!
Je mehr man gelernt hat, um so mehr kann man verdienen, sich über Wasser halten (in schlechten Zeiten) etc.
Am besten bietet man immer etwas an, was andere brauchen und je weniger das können oder machen wollen um so sicherer.

Beispiele:
- Nachhilfe (Mathe, Biologie, Finanzwissen, etc.)
- Gelernter Pfleger
- Gelernter Physiotherapeut
- Bauer (Fachwissen im Tier- und Pflanzenbereich -> Nahrungserzeugung)
usw.
usw.
usw.


Andre

11.07.2019

@Realist
:)
Danke, der von dir geschriebene Unfug ist deutlich konstruktiver als die letzten Beiträge!


@Investor von Realist

11.07.2019

1.
Ich schlage vor das Thema zu beenden
2.
alle Forenuser erkennen an, dass das Forenuser Investor allein weit klüger ist, als all jene 18 000 erfahrenen Berufsinvestmanbanker zusammen, die die Deutsche Bank derzeit raus wirft
3.
Alle Forenuser schlagen dem Aufsichtsrat der Deutschen Bank vor, den Forenuser "Investor" als neuen Chef einzusetzen.


@Hans im Glück

11.07.2019

Also das Buch Generation Doof habe ich gefunden und rein gelesen. Aber mit dem Brief von Trinkhaus finde ich nicht.

Aber hier zur Bargeldabschaffung:

https://www.sueddeutsche.de/kultur/digitalisierung-wer-das-bargeld-abschafft-schafft-die-menschlichkeit-ab-1.4101868

https://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/schweden-bargeld-wird-abgeschafft-doch-es-wachsen-zweifel-a-1194393.html

https://www.handelsblatt.com/finanzen/geldpolitik/zahlungsmittel-darum-denken-zentralbanker-immer-oefter-ueber-die-abschaffung-von-bargeld-nach/23756030.html?ticket=ST-757428-wfqTB3a5T4g4XOi1MTDr-ap4

Woher Reiche Ihr Geld haben:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/arm-und-reich/wohlstand-woher-die-reichen-ihr-vermoegen-haben-14488920.html


@Investor von Hans im Glück

11.07.2019

Es ist die künftige Chefin der EZB, die als ihre dringendste Aufgabe die Abschaffung des Bargeldes in Europa ansieht - es geht also um Europa!
Dagegen gibt es in den USA die ersten Städte, die eine Annahmepflicht für Bargeld eingeführt haben - die Ersten dort drehen den Wahnsinn schon wieder zurück. Und nur die Genrationen Doof und Superdoof (siehe die Bücher von Bonner und Weis) rennen den gehypten Trends hinterher.
Die Info "Reiche weg von Aktien hin zu Bargeld" findest Du im aktuellen Info-Brief von Trinkhaus - schau erstmal nach, wer dort als Kunde akzeptiert wird. Und bitte schau künftig weniger RTL … .


@Hans im Glück / Klausi

11.07.2019

Bargeld wollen nur die Amerikaner abschaffen, warum?
Facebook Libra, ApplePay, GooglePay, AmazonPay usw.
Und die Chinesen bald -> Alipay.
Wir sollen uns abhängig machen, so dass sie alles kontrollieren können. Sieht man ja im Handelsstreit.
Dank Trump geht die Weltwirtschaft zugrunde, hoffentlich wird der nicht mehr gewählt.


@Hans im Glück von Investor

11.07.2019

Nach jedem Fall geht es wieder bergauf und das siehst schon daran, dass die Aktien immer höher gehen....
Die reichen werden immer reicher, warum? Weil sie Aktien haben und nicht wie du Sparbuch, Kopfkissen, .....
Nicht alle Aktien sind überbewertet, du solltest erst mal informiert sein.
Wenn du so toll bist, dann sage doch mal was du mit deinem Geld machst? Lass raten, alles ausgeben und dann als Sozialfall meckern, dass du nicht genug Geld bekommst.
Selber vorsorgen lautet die Devise!!!
Nach jedem Crash geht es wieder hoch, wenn man da dann wieder investiert kann man richtig abgreifen...hast du aber bisher auch nicht gelernt!!!!


@Investor von Hans im Glück

11.07.2019

Der Schweinezyklus steuert heftig Richtung nächstem Crash - und das wird ein richtig fetter Crash. Und dann viel Freude an Deinen derzeit 10 bis 50 fach überbewerteten Aktien. Ansonsten plapperst Du genau all das nach, was schon 1999 den Run auf Aktien auslöste. Aber es schrieben schon andere: aus dem Crash 2001 und 2008 hast Du absolut nichts gelernt - weil Du lernresistent bist.
Und zum Überlegen für alle Klugen: warum wohl will die künftige EZB-Chefin unbedingt ganz schnell das Bargeld abschaffen?


@Hans im Glück von Investor

11.07.2019

Superreiche schaufeln um von Aktien in Bargeld - sicherlich nicht. Zeig mir den Link für diesen Artikel, dann lese ich selber nach.

Und Bargeld bestimmt nicht...denn in den Ländern sind sie so verrückt wie USA und hier die vielen Fanatiker, die nur ApplePay, GooglePay, AliPay etc. und den ganzen digitalen Müll annehmen und wollen.

Ich bin für Bargeld, dass muss bleiben. Sonst geht alles den Bach runter.


@Dieter 2 von Investor

11.07.2019

Anlegen hat nichts mit Glück zu tun. Man muss ein wenig nachsehen, sonst nur anlegen, immer kleine Beträge, happen und erweitern.
Wenn was nicht läuft raus werfen und anderweitig anlegen. Aber Aktien sind wirklich immer noch besser auf Dauer (10, 20, 30, 40, ... Jahre -> nicht zocken mein lieber @ProGenerator!!!!).

@Dieter 2
Man kauft auch nichts was neu an die Börse geht, dass du nicht kennst oder so Hype Titel wie Facebook, Amazon, etc. (die meines Erachtens bald gewaltig abstürzen).
Telekom hatte ich auch, stimmt...das wäre ein Unternehmen das Substanz hat...da wurde nur ein Fehler von Telekom begangen.
Und von den Zockern (gell mein lieber ProGenerator)...erst wurde der Kurs hochgetrieben mit Werbung und Sicherheit, dann haben alle nur das Geld gesehen...anstatt langfristig zu halten und Früchte zu ernten, haben sie alles los geschlagen. Dann ist doch klar das der Kurs fällt.

@Dieter 2
Es gibt viele Werte nach denen man gehen kann. Die einen gehen nur nach dem was das Unternehmen darstellt und wo sie denken das es gut läuft. Andere gehen nur nach Dividende, wieder andere nach dem KGV usw. usw. Noch andere hören auf die sogenannten Experten und andere nur auf ihr Bauchgefühl.

Du triffst niemals wirklich das richtige.

Nehmen wir BASF, davon war ich begeistert. Chemie Unternehmen, lies mal bei ING bei Investieren was die Firma macht. Wie die Aktien verteilt werden, Dividende usw.
Dann sagst super Firma...stimmt schon. Dividende mit so 5% - aber Probleme: In letzter Zeit Rhein Nidrigwasser, Flüssigas etc. Produkte und Rohstoffe konnten nicht geliefert werden. Dann war doch auch noch ein Brand? Also vieles was den Wert der Aktie herabsetzte.

Und heut zu tage muss man sehen...viele Aktienwerte sind nur Glauben. Keiner geht mehr auf Substanz.
Nehmen wir Apple - der Chefdesigner geht und schon fällt der Kurs um einige Prozente. Es gibt mal Auslieferprobleme, schon fällt der Kurs usw.


@ProGenerator von Investor

11.07.2019

Werbung mache ich für Aktien allgemein...anders kommst du nicht zu Geld und klar...der eine gewinnt der andere verliert.

Und wie ist es mit Lotto? Viele, sehr viele spielen, legen viel Geld rein. Bekommen keine Zinsen, Erträge, Dividenden...vielleicht mal eine geringen Gewinn - aber viel weniger als sie jemals eingezahlt haben.
Da kann auch nur einer oder ein paar die Millionen gewinnen.

Ich bekomme wenigstens Erträge, Dividenden und Zinsen. Mein Vermögen mehr sich.

UND NEIN - DENKE MAL NACH BEVOR DU REDEST!!! ICH BIN INVESTORT !!! KEIN ZOCKER !!!! ICH HALTE MEINE AKTIEN !!!!!

Dann erkläre mir doch mal, wie du und wo Geld anlegst? BITCOINS?
HA HA HA HA viel viel schlimmer als Aktien oder sogar Gold. Alles hat einen Wert, aber nicht BITCOINS - die sind eine flexible immer kommende BLASE.
Kurs 3.000, 5.000, 8.000, 11.000, 15.000, 20.000, 4.000, 6.000, wieder 11.000, sogar 13.000 bis wieder knallt auf 3.000 HA HA HA.

Und die Angaben wo man sparen kann...klar würde McDonald mich dann treffen mit weniger Hamburger....aber rauche weniger, dann triffst die Aktien mit Phillip Morris...das alles sind nur Beispiele wo ein einzelner sparen KÖNNTE!!!!
Der Hamburger liebt, der würde da nie sparen...der isst weiter. Aber wenn er raucht, denkt der nach und sagt sich, gut: 25 oder 50 Euro in Zigartten gespart, dafür kaufe ich per Sparplan Aktien. Da bekommt derjenige sogar Dividende plus wenn er KEIN ZOCKER ist Wertzuwachs wenns normal oder besser läuft.

Also erzähl mir nichts!!!!

An Dividenden ist nichts falsch! Falsch sind die überhöhten Gehälter von Fußballer und oder deren Übernahme in Millionen Höhe. Oder die Übernahme von Bayer mit Monsanto in Milliarden Höhe!!!
Wären diese Gelder im Unternehmen geblieben oder hätte man Leute eingestellt oder in Dividenden ausgezahlt, dann hätte man die Wirtschaft angekurbelt. So geht nur viel Geld verloren.


@Investor von Hans im Glück

10.07.2019

Spitzenmeldung gestern im Wirtschaftsteil der größten Tageszeitung von Singapur: Superreiche schichten derzeit weltweit im großen Umfang von Aktien in Bargeld um. Also Investor - kaufe bitte noch mehr um endlich die Talfahrt des DAX zu stoppen :-)


@Invenstor geschrieben von Dieter 2

10.07.2019

Wünsche Ihnen viel Glück ;-) . Habe 1995 satte 3000 Aktien zum Preis von 5 US-Cent das Stück gekauft und habe die dann wenige Monate später für 28,35 USD verkauft. Das Betrugsprodukt "SoftRAM95" wurde damals von den Lügenmedien binnen weniger Monate an der Börse bis über 32 USD hoch gejubelt. Und habe damals Telekom-Aktien zum Einstiegspreis bekommen und dann bei knapp 200 DM verkauft - die wurden mir damals symbolisch von Träumern wie Ihnen aus den Händen gerissen.
Aber so viel Glück wie ich hatte, das hat halt nur einer von einer Million kleiner Anleger. Und der Eine sind diesmal bestimmt Sie :-) .


ProGenerator

10.07.2019

Kommentar von @Investor am 09.07.2019:
"...wichtig ist streuen und Aktien mit Substanz wie McDonalds, Mensch & Maschine..."

Hey - Sie sind auf Ihre Art doch genau so ein Spekulant wie alle anderen Börse-Fuzzies! Nur ein bißchen logisch denken hilft da weiter: wo jemand Gewinn macht, da macht ein anderer Verlust! Anders funktioniert das eben im Kapitalismus nicht! Und solche Verluste werden von den Unternehmen eben über die Preise, aber auch über Niedriglöhne 'reingeholt, damit für die Aktionäre doch noch ein paar Cent Dividende übrig bleiben...

Und dann empfehlen gerade Sie noch in einem früheren Kommentar u.a.
"- Weniger Fastfood (25 Euro = 25 Hamburger)"

Kapieren Sie eigentlich immer noch nicht? Genau damit machen Sie doch Ihr eigenes Gewinnspiel kaputt! Wie soll Ihnen denn McDonalds zukünftig eine Dividende zahlen, wenn alle Ihrem Beispiel folgen und die Fritten zu Hause selbst machen?

Hören Sie doch endlich auf mit dieser peinlichen Werbetour für diese angeblichen "Aktien mit Substanz"!


ING

10.07.2019

Hallo Dieter, wenn Sie auf den entsprechenden Einzelumsatz klicken, sehen Sie ein kleines Stiftsymbol. Damit können Sie die Kategorie ändern. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


@Investor von Otto

10.07.2019

Träum weiter und mach die Börsenmakler noch reicher. Typen wie Du brauchen nun mal den ganz großen Crash um endlich aufzuwachen.
Aber ich bin mir sicher: es gibt auch heute noch Träumer, die schon mal 2001 und 2008 richtig auf die Nase gefallen sind und schon damals jeweils mehr als 250 000 verloren haben.


@ING von Dieter

09.07.2019

Würdet Ihr bitte Eurem Ausgaben-Analyse-Tool zeitnah beibringen, das Tanken keine Ausgabe für "Wellnes und Gesundheit" ist sondern gewöhnlich zum Thema "Mobilität" gehört?
Ich danke vorab für die Erledigung.


@deutscher Michel von Investor

09.07.2019

Ach ja....und gar nicht anlegen bringt gar nichts -> Ihr vergesst immer wieder die Inflation von 2%.
Außerdem bekommst du jährlich deine Dividende.
Ich habe wenn ich verkaufen würde Dividenden erhalten und hätte jetzt über 7.500 Euro mehr als vorher.
Wenn man sich die Steigerungen ansieht: Wer früh bei Amazon rein wäre hätte über zig tausend % Gewinn gehabt, genau so wie bei Tencent usw.
Aber nein, die neunmal klugen rennen ins verderben mit dem Bitcoin & Co.
Aktien sind derzeit das einzig wahre.....
Sparbuch bringt nichts, dazu abzüglich 2% Inflation.
Festgeld genau so...
Gold....nur Verluste....
Silber....nur Verluste....
Anleihen, muss man erst mal das Geld haben und Renditen auch nicht
so gut.
Zertifikate, Optionen, etc. zu gefährlich.....
Geld unter der Matratze, 2% Inflation, Diebstahl Gefahr, keine Rendite,....

Und jetzt erzähl mir mal mehr!!!!
PS: Habe 3 Zimmer ETW, wobei ich einen Kauf egal ob 1 Zimmer etc. auf "Pump" niemanden mehr raten würde - Experten sagen eine Blase voraus.

Und wenn Aktien fallen, die kommen immer wieder...wichtig ist streuen und Aktien mit Substanz wie McDonalds, Mensch & Maschine, Allgeier, Austevoll Seafood, Fastenal, Stryker, Darden Restaurants, Nestle, BB Biotech, Ecolab, Siemens Healtheneers, Siemens, Alstria Office Reit, Allianz, Proctor & Gamble, BK Nova Scotia, Colgate-Palmolive, Haemato I, Pepsico, usw. usw.


@Investor von deutscher Michel

08.07.2019

Deine Käufe machen nur die Börsenmakler noch reicher. Dagegen haben Reiche Besitz und Eigentum - wie z.B. Familie Quandt. Und wer an die Börse glaubt, den geht es wie der Familie Scheffler: die waren mal einige Wochen die reichsten Deutschen - und dann kam der große Knall und weg waren Sie. Aber auch Reichtum kann in die Pleite führen, wenn man wie Frau Schickedanz das Vermögen den Nieten in Nadelstreifen anvertraut.
Deine Käufe dienen also nur der Mehrung des Spielgeldes der Börsenmakler. Und damit es nicht schon morgen knallt, wird ständig Nachschub an Spielgeld benötigt. Und der eiskalte und skrupellose Herr Merz ist derzeit der eifrigste Werber für neues Spielgeld.


ING

08.07.2019

Hallo Frank, leider können wir Ihnen heute noch kein Datum nennen, ab dem der TAN-Generator bestellt werden kann. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

08.07.2019

Hallo Der Geizkragen, Sie können sich sehr gerne jederzeit mit Ihren Fragen an unsere Kollegen der Wertpapierbetreuung wenden. Wählen Sie dazu einfach die 069 / 50 60 30 50. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frank

08.07.2019

Sorry, liebe ING.
Aber die Banking App nervt mich total und macht mich zu abhängig vom Smartphone.
Wann kommt endlich der photo TAN-Generator?
Und für mich als ING-Stammkunde der alles nur bei der ING hat bitte den Preis auf maximal 25 Euro fest setzen.
Was ich so gelesen habe, ist der auch nicht mehr wert.


Investor @Otto

08.07.2019

Hallo Otto,

du hast schon recht, die Börsen gehen hoch und runter und mal verliert man heftig - kommt aber alles wieder oder warum glaubst du, woher die Reichen immer reicher werden?

Außerdem übersiehst du, dass Aktien eine höhere Rendite abwerfen, als zur Zeit alle anderen Sparformen.

Und weiterhin übersiehst du, dass viele im "Neuen Markt" verloren haben oder was ich als gefährlich erachte -> der Trend- / Tech- Markt wie z.B. Facebook, Amazon, Google, etc., diese Firmen sind viel viel gefährlicher, haben keine richtige Substanz!!! Nur Akzeptanz!!! - aber z.B. Allgeier, Mensch & Maschine, Darden Restaurants, Austevoll Seafood, Stryker, McDondalds, Siemens Healthineers, Alstria Office Reit, Fastenal, Ecolab, Nestle, usw. usw. sind NICHT NEUER MARKT!!!


ING

08.07.2019

Hallo Herr Müller, damit ist gemeint, dass die Zahlungen und Abhebungen mit der Karte nicht mehr nach 2-3 Tagen dem Girokonto belastet werden, sondern gleich. Alle weiteren Funktionen und Einsatzmöglichkeiten der Karte bleiben unverändert. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


@Investor von Otto

08.07.2019

Es gibt trotz zig Millionen betroffener Anleger noch immer Optimisten, die haben aus dem Crash des "Neuen Marktes" im Jahre 2001 absolut nichts gelernt. Und diese Optimisten haben auch nichts gelernt aus den hoch spekulativen Produkten, welche 2008 zu riesengroßen Problemen führten - an deren Folgen wir noch heute knabbern.
MfG von Otto - Kunde bei der ING -- und bei Trinkhaus (HSBC).


@ProGenerator von Investor

08.07.2019

Anlegen kann man immer....

Es gibt kostenlose Depots, Anbieter mit geringen Kauf- / Verkauf- Gebühren.

Sparpläne bei der ING: Ab 50 Euro (Fonds, Aktien)
Bei DEKA z.B. ab 25,00 Euro (allerdings nur Fonds)

Und ehrlich, 25 Euro hat jeder wenn:

- Mit dem Auto normal fahren (30, 50, 100 und maximal 130).
- Nicht rauchen (was kostet die Schachtel: 5, 6, 7 Euro?)
- Nicht saufen (ist wohl auch nicht günstig?!)
- Weniger Fastfood (25 Euro = 25 Hamburger)
- Weniger essen gehen, mehr selber kochen (Regional - auch gesünder
und schmackhafter).
- Keine 1.200 Euro für ein iPhone, es reichen 200 Euro Smartphones (So
hat man in einem Jahr schon 12x25 = 300 Euro angelegt, also 3 Jahre
= 900 Euro mindestens, plus Wertzuwachs).
- Ein, zwei mal Kino im Monat statt drei mal oder öfter.
usw. usw. usw.

Das Einsparpotenzial ist enorm. Und? Ja, dann hat man eine Rente oder Geld für Notfälle (Ofen, Kühlschrank,...) oder sogar für Luxusanschaffungen....auch wenn man wenig verdient.


Investor

08.07.2019

Heute wankt die Deutsche und US Börse...

Schichte mein Depot um:

BASF werfe ich komplett raus und ein paar Siemens.

Dafür kommt rein: Darden Restaurants, Ecolab, Stryker und Fastenal.
Mal sehen wann sich der Umbau gelohnt hat...

Gruß Investor
Wer kennt bzw. hat ein paar Lieblingsaktien aus Dänemark, Finnland, Schweden, Norwegen, die ich mir mal ansehen könnte?


Der Geizkragen

07.07.2019

@
Investor
Volle Zustimmung mit den ETF's.
"Was ETFs und Fonds angeht bin ich raus....mir hat noch immer keiner erklären können, wie das mit der Vorabsteuer abläuft und was ich gelesen habe, dass diese Steuer einfach wo abgezogen wird ..."

Auch ich wollte mich mit den ETF auseinandersetzen, aber mir geht es genau so wie ihnen, niemand ist für nichts zuständig.
Alle Bettelbriefe irgendwelcher Bank auch der Konkurrenzbanken über ETF-Käufe mußte ich leider schweren Herzens wegwerfen.
Aber die ING bemüht sich auch nicht konkrete Beispiele zu zeigen, durchzuspielen.... Dann braucht die ING auch keine ETF von mir. Ach ja die anderen Banken wo ich bin sind genau so schlecht


Der Geizkragen

07.07.2019

Wenn der TAN-G. 32€ ist mir das zuviel. Ich habe bereits ein TAN-G.
Und das geht auch nicht ING. Mir einen Brief schreiben u. mich bei meiner jetztigen Bank (zugegeben gehasst von mir) abwerben zu wollen.
Text: "Überlegen Sie mal was SIe jetzt zahlen u. was Sie bei uns zahlen ?" Die Bank wird nicht erwähnt aber deren Preis-/Leistungsverzeichnis heftig studiert. Primitiver geht es nicht. Nicht Django wartet u. auch nicht die Geier warten. Es ist der ING-Vorstand der auf die nächste Gehaltserhöhung wartet.
Bei der deutschen Bank arbeiten 700 durchgefütterte Einkommensmillonäre.
Und wenn diesen Weg beschreiten ING, werden Sie wie die Deutsche Bank nach hinten durchgereicht im Cartell der Verlierer


Christian Müller

06.07.2019

Liebe ING,

in den neuen AGB wird darauf hingewiesen, dass die VISA Card zur Debitkarte wird... was genau ist damit gemeint?


ProGenerator

05.07.2019

Kommentar von @Investor am 05.07.2019:
... ganz am Ende: "Wer gar nicht anlegt hat schon verloren!!!"

Richtiger ist inzwischen wohl:
"Wer garnicht anlegen KANN, hat schon lange VORHER verloren!"


ING

05.07.2019

Hallo @ING, es gibt noch keine konkreten Termin für die Bestellung des photoTAN-Generators. Wenn es soweit ist, können Sie ihn im Internetbanking bestellen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


@ING

05.07.2019

Wann können wir endlich den TAN Generator haben???
Wir haben schon JULI.....September sollte die Umstellung erfolgt sein, was ich so gehört habe.

Und bitte!!!! Höchstens 25 Euro - mehr ist das Teil gar nicht wert!!!!

PS: Ihr lockt Neukunden schon wieder mit geringerer Orderprovision und 75 Euro Amazon Gutschein.

Das zahlen doch die zukünftigen TAN Generator Benutzer oder nicht?
Tztztztztztztztztztztz


Investor

05.07.2019

Man sollte sich nur gegen Risiken absichern und sonst ein breit gestreutes Depot halten.
Kapitallebensversicherungen, private Rentenversicherungen, Riester und sonstige Anlagen - da verdienen immer nur die anderen.
Man sollte sich selber Aktien aussuchen, sich Gedanken machen - keine Trend und Hype Aktien!!! - regelmäßig anlegen.
Wenn die ein oder andere runter geht, immer weiter und weiter, dann halt lieber mit Verlust verkaufen und sich eine andere nehmen die Wertstabiler ist oder hoch geht -> aber wie gesagt: Keine Trend und Hype Aktien.
Werte die gute Dividende haben und seitwärts laufen sind z.B. Haemato I und Siemens - unter anderem.
Ein Wert der seitwärts läuft, allerdings mit gutem Wachstumspotenzial ist Siemens Healtheneers. Man sollte auch an andere Länder, besonders an Nischen Länder und Firmen aus der Schweiz, Dänemark, Neuseeland und Finnland denken.
Ein paar französische, aus USA, etwas aus Deutschland, ....

Was ETFs und Fonds angeht bin ich raus....mir hat noch immer keiner erklären können, wie das mit der Vorabsteuer abläuft und was ich gelesen habe, dass diese Steuer einfach wo abgezogen wird -> Entweder beim Fondsvermögen (schmälert die Rendite), dem Verrechnungskonto, einem Sparkonto und wenn nirgends was abgezogen wird, dann wird einfach vom Girokonto abgebucht, wer kein Geld drauf hat, dem wird sein Dispo verwendet...wer gar nichts hat?? Denke mal der bekommt ein Schreiben vom Finanzamt und wenn er nicht zahlt eine Mahnung, eine weitere und dann Inkasso.

Also...so gesehen, was am übersichtlichsten ist, ist ein eigenes Depot...da sehe ich Kauf-, Verkaufgebühren, Divienden und die anfälligen Steuern wie Kapitalertragssteuer, Solidaritätssteuer (soll doch endlich bald weg fallen), Kirchensteuer (wer nicht schon ausgetreten ist - wie ich, dafür spende ich mtl. an das Waisenhaus, ein Kinderheim und an Greenpeace -> ja, auch da weiß ich wo mein Geld landet) und je nach Aktie / Firma Quellensteuer (deren Rückforderung keinen Sinn macht bei Kleinanlegern und wenn dauert es Jahre!!! Italien z.B. das letzte was ich mitbekommen habe, bis zu 7 Jahre).

Aber eine Regel besagt:
Je mehr Steuern ich zahlen muss, umso mehr sehe ich, wie mein Vermögen steigt und steigt und ich mehr habe als vorher!!!

Wer gar nicht anlegt hat schon verloren!!!


@ING

04.07.2019

Ich habe 2 Fragen und bitte um deren möglichst exakte Beantwortung:
1.
Gibt es schon einen exakten Termin, ab dem der TAN-Generator kaufbar ist?
2.
Erfolgt die Info zur Bestellbarkeit über das Kunden-Postfach oder wie bitte?
*
Ich danke vorab für Ihre hoffentlich exakten Antworten.
Immerhin ist Urlaubshauptsaison und mancher ist 4 Wochen nicht in der BRD und auch weit weg vom Misthaufen Internet und damit auch weg vom Webportal der ING.


ING

04.07.2019

Hallo Anleger, haben Sie vielen Dank für Ihren Hinweis! Diesen haben wir gerne noch einmal an die Kollegen weitergegeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

04.07.2019

Hallo Oli, bitte wenden Sie sich doch einmal direkt an unsere Kollegen der Wertpapier Betreuung unter der 069 / 50 60 30 50. Sie helfen Ihnen gerne weiter! Danke und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Anleger

04.07.2019

Hallo ING,

ich finde immer noch keine ausreichenden Informationen über:

Austevoll Seafoo
Aktie |A0J2P8|NO0010073489

Kein Firmenprofil!!!

Wie sieht es aus, wollt Ihr nicht mal diese Lücke füllen? Wenn die Firma keine Infos liefert. Wie wäre es wenn Ihr Euch die Infos holt / raus sucht????


Bargeldliebhaber

04.07.2019

Ich hatte jetzt wieder mal massive Probleme mit meinem Apple Pay und sogar Google Pay hat gesponnen.

Zum Glück hatte ich meine ING Karten (Bankkarte und VISA) und konnte somit am Geldautomaten Geld abheben.
Leute, ich rate Euch eindringlichst beim Bargeld zu bleiben, egal wie groß oder klein und darum zu kämpfen, dass auch größeres Bargeld wieder kommt.

Sicherer ist das Drittanbieter (Google, Apple, Amazon, Facebook,...etc.) zahlen nicht. Besonders der Bitcoin & Co. ist das gefährlichste - klar sagen einige sie haben Gewinne oder sind reich dadurch...aber das sind Promille-Leute. Von denen, die verloren haben, sogar massiv...total verzockt - von den hört ihr nichts und werdet nichts hören, denn das ist Ihnen total peinlich, keiner der Verlierer will als Verlierer in der Öffentlichkeit stehen.

Und merkt Ihr was? Technik hin oder her...Hergestellt in Deutschland...gibt es immer weniger. Loewe, super Fernseher sind Insolvent.

Alles nur noch amerikanisiert...irgendwann stellen die uns alles ab.
Und immer mehr läuft mit Akkus und Strom....SCHON GEHÖRT? GELESEN?
Deutschland ist sehr knapp einem Black Out entgangen. Wer wissen möchte, was ein Black Out ist oder wie sich dieser auswirkt oder besonders, wie dieser sich auswirken kann...dem empfehle ich folgendes Buch zu lesen - sehr anschaulich und spannend:
MARC ELSBERG - BLACK OUT

Für die Sommerferien und entspannende Tage empfehle ich auch seine anderen Bücher: Zero (Datenkrage - Datenbrille), Gier (Wie weit würdest du für Geld gehen), Helix (Menschen werden ausgetauscht, ersetzt) und er hat auch noch 4 Krimis geschrieben.

Diese Bücher sind sehr nahe der Wirklichkeit bzw. einer womöglich zum Teil bzw. zukünftigen Zukunft.


Oli

03.07.2019

Zu welchem Anbieter muss ich denn nun gehen bei dem ich meine schweizer Aktien verkaufen kann? Gibt es da eine Empfehlung? Warum wurde das nicht vorher kommuniziert sondern erst als alles zu spät war??


Frank @ING

03.07.2019

Danke, jetzt habe ich in der Postbox gehabt, dass meine BB Biotech ganz normal als Sparplan weiterlaufen können bzw. gehandelt werden.
So mag ich es, einfach und verständlich :-)


ING

03.07.2019

Hallo Frank, zurzeit ist der Handel mit Schweizer Aktien an allen inländischen und EU-Handelsplätzen eingestellt. Ihren Wunsch zur Post-Box Info geben wir gern an die Kollegen weiter. Ihre konkreten Fragen klären Sie am besten telefonisch mit unseren Kollegen unter 069 - 50 50 80 10. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


@Nash von Dieter der 2.

03.07.2019

Sie vermischen leider Hardware mit Software
Die Unsicherheit bei dem in Ihrem Link beschriebenen Verfahren entsteht durch das genutzte smartphone oder iPhone - die am Misthaufen Internet hängen.
Da über das Internet kein Zugriff auf den TAN-Generator der ING besteht, kann man den TAN-Generator der ING auch nicht von außen manipulieren.


ProGenerator

03.07.2019

Hallo @Noah
Mit 'nicht sicher' ist in dem Link nur die Nutzung der Generator-Funktion übers das SmartPhone gemeint. Der PhotoTAN-Generator, der am heimischen PC betrieben wird, ist absolut sicher!

Hallo @Jürgen der kühle Rechner
In Deiner Liste fehlen die Banken, die einen TANGenerator kostenlos anbieten, so z.B. den Digipass von VASCO (Norisbank).


Nash

02.07.2019

Auch Photo Tan ist nicht sicher....

https://www.focus.de/finanzen/banken/tid-30969/neues-verfahren-beim-online-banking-ist-die-photo-tan-wirklich-sicher_aid_978601.html


Jürgen der kühle Rechner

02.07.2019

Kosten für Photo TAN Generator:

ReinerSCT TAN-Generator tanJack photo QR, HHD 1.5, Sm@rt-TAN photo, chipTAN QR - KOSTET: 23,81 Euro.

REINERSCT tanJack® photo QR TAN-Generator - KOSTET: 24,99 Euro.

CHIP TAN - KOSTET 14,00 bis 17,00 Euro.

Alleine der sicherere CHIP KARTENLESER - KOSTET: 57,55 Euro.

-> Ergo kostet ein photo TAN Generator 25,00 Euro.
WAS MACHT DIE ING MIT DEN RESTLICHEN 7,00 EURO????
(Mitarabeiter massieren? Depotkunden locken? Extra Konto Zins für Neukunden aufwerten?........)
Was ist mit den Bestandskunden? Wo bleiben da die Vorteile?

Ich fordere photo TAN Generator höchstens 25,00 Euro oder aber KOSTENLOS!!!!
Wie Ihr sagt, so viele werden den ja wohl nicht nehmen - EURE AUSSAGE.


@ING von Holger

02.07.2019

Wenn Ihr Euch beim photo TAN Generator an die vorgeschriebenen Kosten halten müsst, dann ist doch eine transparente Kostenaufstellung und dem Kunden vorzeigbar kein Problem.

Nur wer nichts offen legt, hat was zu verbergen - das hinterlässt einen faden Beigeschmack.

Also: Zeigt auf, was an dem photo TAN-Generator so teuer ist oder man (die Kunden) werden es schwer verdauen und sich Fragen ob Ihr überhaupt noch vertrauenswürdig seid. So langsam wird es schon bedenklich mit Euch.

Mitarbeiter werden massiert, Depotneukunden werden beworben mit 75 Euro Amazon Gutschein etc.

Da frägt man sich doch wo das Geld her kommt? Von den photo TAN Generator Käufer?
Und so wenige werden es nicht sein...bei angeblich 9 Mio. Kunden, wird wohl ein Großteil was gegen die Banking App haben bzw. mobileTAN die sowieso auch bald abgeschafft wird (oder halt kein Empfang ist).


ING

02.07.2019

Hallo Holger, einen genauen Zeitpunkt für den Start des TAN-Generators können wir Ihnen heute leider noch nicht nennen. Die Umstellung nehmen Sie dann zu gegebener Zeit ganz einfach selbst im Internetbanking vor - unter Service > Sicherheit > Freigabe- / TAN-Verfahren. Eine genaue Aufstellung der Kosten des photoTAN-Generators können wir Ihnen nicht geben. Im Artikel 62 der PSD2 Richtlinie ist allerdings geregelt, dass das Entgelt für den photoTAN-Generator ausschließlich an unseren tatsächlichen Kosten ausgerichtet sein darf. Daran halten wir uns natürlich. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

02.07.2019

Hallo Dieter der 2., wie genau äußern sich denn diese großen Probleme? Kommen Sie gar nicht ins Internetbanking rein oder gibt es eine Fehlermeldung? Falls ja, schicken Sie uns gerne einen Screenshot der Fehelrmeldung per E-Mail an info@ing.de, damit wir uns das genauer anschauen können. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frank @ING

02.07.2019

Hallo ING,

gerade Eure Nachricht über die Börsenäquivalenz der Schweiz gelesen, die Gustav angesprochen hat und die ich in meiner Postbox hatte.

NULL AUSSAGEKRAFT !!!!

Wie in meiner vorherigen Nachricht angefragt, sollten Sie diese Fragen beantworten!!!!

Wo kaufen, wo verkaufen, Sparpläne außerhalb möglich, was ist mit Dividenden bzw. was ist mit meinen Schweizer Aktien usw. usw.

Halt alle Fragen auflisten, die ein "normaler" Investor stellen könnte bzw. welche Interessant sind.

Ihr seid doch die Fachleute oder nicht? Also klärt uns mal voll umfänglich auf und kein Banker wischi waschi !!!


Frank @ING Thema von Gustav

02.07.2019

Hallo ING,

habe davon gestern gehört und heute Euer Schreiben in meiner Post Box gehabt, bezüglich diesen Thema mit der Schweiz.

Wie wäre es mit Infos:

Wieso handelt die ING nicht in der Schweiz (mit einer Partnerbank) für Ihre Kunden?
Wie kann man jetzt in der Schweiz anlegen bzw. verkaufen? Gehen Sparpläne?
Was für Limits bzw. Mengen gelten? Was sind die Kosten? Macht es Sinn Schweizer Aktien zu kaufen?
Aber für meine Schweizer Aktienanteile bekomme ich schon ganz normal meine Dividende? Oder muss ich die in der Schweiz abholen oder was / wie?
Wo liegt da denn das Problem bei denen? Hoheitsgerangel?

Gruß
Frank


Dieter der 2.

01.07.2019

Seit dem letzten Wochenende habe ich als noch iTAN Nutzer große Probleme nach dem Anmelden zum Erreichen des Konto-Webportals.
Wie lange wird denn diese extreme Störung noch anhalten?
Ich hoffe Ihr negiert nicht diese Störungsmeldung von mir genauso, wie Ihr seit Monaten rotzfrech die Existenz jener Störungsmeldung bestreitet, die bei der Änderung der Zuordnung in der Analyse unten links angezeigt wird.


ING

01.07.2019

Hallo Gustav, haben Sie vielen Dank für Ihre Anregung! Eine Information zu diesem aktuellen Thema finden Sie unter "Investieren" > "Börse + Märkte" unter "Neuigkeiten im Wertpapierbereich". Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Gustav

01.07.2019

Wäre das Stichwort "Börsenäquivalenz der Schweiz" nicht auch ein Thema für "Was gibt es Neues?"? Ich höre heute zum ersten Mal davon.


Holger

01.07.2019

Wann kommt jetzt endlich der TAN Generator? Funktioniert der dann auch? Wie geht der Umstieg von der Banking App auf TAN Generator? Am Preis sollte aber noch kräftig nach UNTEN geschraubt werden. 32 Euro sollen hier erst mal Transparent aufgezeigt werden!!!
Wo ist die Kostenübersicht des TAN Generators? Wenn andere den günstiger anbieten bis kostenlos, frage ich mich doch ob die ING einen übers Ohr haut oder ob die ING übers Ohr gehauen wurde oder aber so sch*** Beraterverträge wie die Regierung macht.
Volks- bzw. Bankkunden Verdummung nenne ich das.


Merlinda Mayr

29.06.2019

Meine Meinung mehr investieren für Altenheime , Krankenhaus , Kindergarten und Krankenpflege. Pflege attraktiv machen.
Angehörige müssen auch mit pflegen Ihre Kranken verwandten. Es geht z. b. in andere Ländern extra Bett für Verwandten im Krankenhaus damit Pfleger entlastet sind.


ING

28.06.2019

Hallo @"noch ein Dieter", schade, dass sich bei Ihnen keine ReiseBank in der Nähe befindet. Die Auszahlungen wären für Sie als unseren Kunden nämlich kostenfrei. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


@ING von "noch ein Dieter"

28.06.2019

Hier und im Umkreis von 80 km gibt es keine "Reisebank" ! Und bitte welche Gebühren würden dafür anfallen? Zumal laut aktuellem Gerichtsurteil der höchsten Instanz jede Bank für Bargeldauszahlung am Schalter kostendeckende Gebühren berechnen darf.


ING

28.06.2019

Hallo @noch ein Dieter, die Höchstmenge für Barhebungen an unseren Automaten liegt bei 1.000 Euro/Tag, daher ist das leider nicht darstellbar. Bargeldauszahlungen sind bei unserem Kooperationspartner, der ReiseBank AG, möglich, allerdings gibt es hier auch eine Höchstgrenze: 25.000 Euro/Tag. Sie könnten durchaus an 3 Tagen hintereinander zur ReiseBank, um den Gesamtbetrag von 65.000 Euro in bar zu erhalten. Wenn Sie diese Möglichkeit wählen, rufen Sie bitte unsere Kollegen unter 069 / 34 22 24 an, sie bereiten die Auszahlungsaufträge für die ReiseBank vor. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


noch ein Dieter

28.06.2019

mal eine praktische Frage eines noch neuen Kunden bei Euch:
will mir ein neues Auto kaufen und pflege das immer bar zu bezahlen.
Habe auch genug Mäuse auf der hohen Kante. Kann ich am Automaten der ing problemlos mit der Karte die 65 000 Euro holen? Oder bitte wie muss ich das machen? Danke vorab für Eure Rückinfo.


Schon wieder nichts bringende Index Fonds der ING

28.06.2019

Die letzten drei ING Index Fonds:

ING Global Index Portfolio Dynamic A Cap = Ein Plus von maximal 7,7% gestiegen von Oktober 2017 an!!!!

ING Global Index Portfolio Defensive A Cap = Ein Plus von maximal 3,5% gestiegen von Oktober 2017 an!!!!

ING Global Index Portfolio Balanced A Cap = Ein Plus von maximal 5,6% gestiegen von Oktober 2017 an!!!!

Das sind jetzt dann 3 Jahre!!! Keine gute Performance, da bekomme ich mit Aktien mehr.


Volker @ING Social Media

28.06.2019

Ihr habt den Sarkasmus nicht gelesen....steht auch klar und deutlich drunter "Es grüßt Volker....wäre doch eine Klasse Idee".

Ihr solltet auch genauer lesen........das ist heut zu tage das schlimmste, sehe ich auch in meiner Firma.
Regen sich auf, wenn man mal einen Fehler macht - was ja nicht so schlimm ist, kommt vor......aber selber auch die Fehler machen oder andere bzw. mehr.

Also jeder sollte sich was Fehler angeht mal an der eigenen Nase fassen und heut zu tage, wo alles immer nur schnell schnell gehen soll, bleiben Fehler nicht aus.

Kunden schreiben uns, sie erwarten in bis zum xx (was dann so 3 bis 4 Tage sind) eine Antwort, Regelung, Auszahlung oder sie leiten rechtliche Schritte ein.
Volksdummheit - keine Bildung mehr!!! Im Geschäftsleben sind es immer noch 14 Tage Bearbeitungszeit!!!!


Karl

28.06.2019

Ich habe Apple Pay und Google Pay, zum vergleichen und als Sicherheit. Das ganze seit so 3,5 Monaten und hatte schon mind. 67% Zahlungsschwierigkeiten. Abgesehen davon, dass viele das gar nicht unterstützen.
Ich werde Apple Pay und Google Pay wieder kündigen und bleibe bei der ING und beim BARGELD!!!!!
Die sonstigen Möglichkeiten: Bankkarte, VISA ING, New VISA Barclay, Überweisung und Lastschrift reichen völlig aus.
Was soll der sch*** mit Apple, Google, Facebook, Bitcoin etc. das bringt nur das ganze Finanzsystem zu Fall und durcheinander - eine Finanzkrise (eher Weltkrise) a la Lehmann Brothers wäre die Folge.
Jetzt sagen alle Fanatiker noch ich würde hinter den Mond leben und andere, aber wenn es doch mal dazu kommt, sind es die Ersten die jammern und schreien was Apple, Bitcoin etc. für ein Sch**** und Betrug ist / war....dann ist es zu spät und das sind dann die Vollpfosten, die mit Anwälten klagen und noch mehr Geld verlieren.


Gerd

27.06.2019

Ich bin inzwischen Kunde der norisbank.
Die verschiedenen ING-Kommentarseiten werde ich ab sofort nur noch passiv als interessierter Gast nutzen, um zu beobachten, wie die ING fleißig dabei ist, sich gesund zu schrumpfen. Möglicherweise gibt es ja - neben der Deaktivierung von HBCI - auch noch Probleme mit dem angekündigten photoTAN-Generator.
Bei den Mitarbeitern/innen des Social Media Teams möchte ich mich für die immer sehr fairen Reaktionen bedanken.
Auf den immer wieder erwähnten "zuständigen Stellen" sitzen diejenigen, die der ING durch ihre Inkompetenz massiv schaden! Möglicherweise hätte die ING - besonders bezüglich HBCI - spätestens Anfang 2019 einen kompetenten Drittanbieter beauftragen sollen.


@ING und @Gerd

27.06.2019

Diese angeblich so tolle Idee nutzen ja auch die neuen Banken wie hippe N26 - nur öffnen die damit der Geldwäsche und der Nutzung falscher Identitäten Tür und Tor. Was wohl mittelfristig für diese "modernen" Banken zu einem fetten und kaum lösbaren Problem werden könnte.


ING

27.06.2019

Hallo Gerd, gute Idee! Die Legitimation kann mittlerweile aber auch schon digital durchgeführt werden, per Video-Legitimation der Deutschen Post AG. Wahlweise ist diese übrigens auch per App möglich. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Otto

27.06.2019

heute 10 Uhr beim schwarzen Netto "keine Kartenzahlung möglich" - hier in beiden Filialen. Ist das heute bundesweit so beim schwarzen Netto?
Was machen in dem Fall die Fanatiker des "bargeldlos"? Wie soll künftig in dem Fall so eine Handelskette reagieren? Die Filialen alle zu machen und bleibend die Kunden verlieren?


Gerd

27.06.2019

Ich muß ja heute noch zur Post, wegen PostIdent für mein neues Konto.
Nur mal eine Anregung:
Die ING könnte doch - statt PostIdent - diese Legitimation direkt per APP durchführen. Damit könnte man diese 'altmodischen' Nutzer von HBCI bzw. TANGenerator erst garnicht reinlassen...


Gerd

26.06.2019

@.ING - 26.06.2019:
"... haben wir beschlossen, die Kosten für den photo TAN Generator auf 15 Euro zu begrenzen..."
Lustiger Gag...! - Aber es geht natürlich noch günstiger!
Ich bin ja geade dabei, zu einer anderen Bank "umzuziehen". Die bietet mir nicht nur ohne jede Ausnahme den kompletten Service wie auch die ING. Und dazu gehört - natürlich kostenfrei - auch ein TAN-Generator, und zwar der DIGIPASS 760 von VASCO.
Ich hab' mal die Funktionen dieses Gerätes mit dem ING-TANGenerator verglichen, der in den Niederlanden bereits eingesetzt wird, und dabei keine wesentlichen Unterschiede festgestellt. Hier eine kurze Beschreibung des DIGIPASS 760:
Über die eingebaute Kamera werden die verschlüsselten Daten vom PC-Bildschirm automatisch an den DIGIPASS 760 übertragen. Der Farbbildschirm bietet zusätzlichen visuellen Komfort. Die optische Schnittstelle erfordert keine Installation von zusätzlicher Software oder Treibern auf dem PC des Endbenutzers. Diese Lösung ist ideal für Banken, die Transaktionssignierung verwenden möchten, um Online-Transaktionen zu sichern, ohne auf die Benutzerfreundlichkeit zu verzichten. Der Benutzer muss keine Transaktionsdetails in das Gerät eingeben, da alle Transaktionsdaten durch das CRONTO-Bild erfasst werden.


ING

26.06.2019

Hallo Volker / Nutzer, der sich ING nennt, klar ist es lustig in unserem Namen zu schreiben, dass der photoTAN-Generator günstiger sein wird als von uns angekündigt. Es ist aber leider auch nicht richtig. Der photoTAN-Generator kostet 32€. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


.ING

26.06.2019

Aufgrund der heftigen Kommentare, haben wir beschlossen die Kosten für den photo TAN Generator auf 15 Euro zu begrenzen.

;-) Es grüßt Volker
Wäre doch super Idee....


@deutscher Michel

26.06.2019

Du lebst wohl hinter dem Mond?
Eine Bank, Sparkasse frägt niemals eine iTAN ab (außer dann zur Verifikation im System).
Beobachte dein Konto gut ob nicht was abgehoben wird, bzw. schränke die Überweisungen gleich mal online ein!!!!
Ausland habe ich 0,01 Euro eingestellt und Inland auf 1.000 Euro, kann ich schnell online hoch und runter setzen...auch hintereinander.
Überlege dir das mal.....


@Apple Pay, Google Pay, und sonst was Fanatiker

26.06.2019

Wann hört Ihr mit dem Sch*** endlich auf?

Mal zum nachdenken:

- Google Kalender ist ausgefallen, wie lange und ob er wieder geht - nichts gehört.

- Apple Pay etc. braucht ein Smartphone, dieses braucht Strom und sichere Updates.

- Man sollte sein Smartphone nicht verlieren, es sollte nicht kaputt gehen etc. etc.

- Die Gegengeräte können defekt oder gestört sein - welche die Zahlung annehmen sollen.

- Übertragungsfehler etc. etc.

Also Digitalisierung ist ja schön und gut...aber am Besten ist immer noch das Bargeld daheim, in der Hand und auf dem Bankkonto.
Und der Terminkalender auf dem Schreibtisch oder in der Hemdtasche (siehe oben Google Kalender ausgefallen).

usw.
usw.
usw.


ING

26.06.2019

Hallo Apple Pay, bald! Wir sind dran. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Gerd

26.06.2019

Mal 'was zum Nachdenken - auch für das Social Media Team:

Zum 13. Januar 2018 (2018 !!!) wurde in Deutschland die neue Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 (Payment Services Directive2) in nationales Recht umgesetzt.

Folgende Passagen aus dem ING-Geschäftsbericht 2018 vom 10.04.2019:

- "Wir haben den Anspruch, eine der führenden Universalbanken in Deutschland zu werden. Dieses Ziel verfolgen wir mit aller Kraft. Digitalisierung und Agilität sind dabei zentrale Instrumente, bei denen wir auf einem sehr guten Weg sind. Die ING ist für die Zukunft bestens gerüstet."

- "Durch Teams, die mehr Eigenverntortung haben und interdisziplinär arbeiten, können wir Kundenwünsche nicht nur schneller erkennen, sondern auch umsetzen. Bis zum Sommer 2019 wollen wir alle Bereiche der Bank transformiert haben."

Nach dem Song-Text von Peter Maffay:
. doch als ein ING-Kunde sah ich die Sonne aufgehn.
- Und es war Sommer...

Übrigens:
Der Begriff PSD2 kommt im gesamten Geschäftsbericht (268 Seiten) nicht einmal vor!


ING

26.06.2019

Hallo @deutscher Michel, wir bitten Sie erneut, sich mit unseren Kollegen unter 069 / 34 22 24 in Verbindung zu setzen. Niemals würden wir Kunden anrufen, um iTANs zu erfragen. Technisch ist es möglich, unsere Rufnummer zu 'fälschen' - will heissen: Die Anrufe kamen von irgendeiner anderen Rufnummer, die Betrüger haben es technisch hinbekommen, dass unsere Rufnummer angezeigt wird. Bitte melden Sie sich unbedingt bei unsere Kollegen - zu Ihrer Sicherheit. Die Rufnummer 069 / 34 22 24 gehört wirklich zu uns - wenn Sie uns anrufen, können Sie ganz sicher sein, auch uns am Telefon zu haben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Apple Pay

26.06.2019

Wann kommts?


@Fast-Rentner von Dieter

26.06.2019

Auch ich wäre für 130 als Tempoobergrenze auf den deutschen Autobahnen. Aber das wird nicht kommen - wo doch insbesondere die jungen Wähler der Grünen und die "friday for future" - Anhänger so gern sehr schnell fahren. Deutschland ist halt ein Land der gesellschaftlichen Absurditäten.


deutscher Michel

25.06.2019

Ihr seit bei der ING vielleicht Witzbolde - da kennt wohl der Mittelfinger den Ringfinger nicht. Von der 069 34 22 24 wurde um 15:55 Uhr bei mir auf dem Festnetztelefon angerufen und um die nächsten 3 iTAN gebeten. Jetzt habe ich nur noch 12 - wann bekomme ich die neue Liste? Auch ich will ja Euren TAN Generator nutzen. Obwohl ich schon einen guten habe. Und unsicher ist bei mir nichts: nutze bei jedem Start ein frisches virtuelles Windows 10 in den Linux-Sandbox.


ING

25.06.2019

Hallo deutscher Michel, wir rufen keine Kunden an, um TAN abzufragen! Bitte rufen Sie uns dringend unter 069 / 34 22 24 an um zu klären, ob hier Betrüger am Werk sind. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING Index Global Fonds

25.06.2019

Schon wieder neue? Sind doch für die Kunden nur verlustbringer....
Ich hatte mal Fonds von Euch...gingen nur runter.....


Detaillierte Kosten für TAN Generator

25.06.2019

Wie setzen sich die Anschaffungskosten des TAN Generators zusammen?
Bitte um eine Übersicht dessen......dann können wir beurteilen, ob der Preis gerechtfertigt ist.


Fast-Rentner

25.06.2019

Rente wem Rente gebührt!
Wer wirklich gearbeitet hat und sich immer auch in schlechteren Zeiten (Zeitarbeit) um Arbeit bemüht hat, der soll auch anständig im Alter leben können.
Es sollten lieber alle in die Rente einzahlen - Soziale Gerechtigkeit!!!
Selbständige, Beamte usw.
Es sollte keine Unterschiede geben - alles sollten Angestellte sein, auch Politiker - sind sowieso Angestellte des Volkes!!!
Wer sch*** baut, der soll entlassen werden ohne große Abfindung, sollte auch für Manager a la BAYER Manager gelten!!!
Man kann keine Unternehmen in die Sch*** reiten und alles den kleinen Mann ausbügeln lassen.
Oder das mit der Maut, jetzt sollen wir wieder zahlen....
Und was geht das Österreich an? Die haben die Maut, die Italiener auch...die haben nur was gegen deutsche Maut, weil, die sonst ständig zahlen müssten...durch Deutschland wollen doch alle immer durch und dann auch noch RASEN....her mit Geschwindigkeitsbegrenzung 130 !!! Klimaschutz!!! Verringerung der Unfallgefahr!!!


deutscher Michel

25.06.2019

Seit einer Woche ruft Ihr 2 mal am Tag bei mir an (die angezeigte Telefonnummer gehört exakt zu Euch) und verlangt 3 neue TAN. Wie viele Wochen werdet Ihr das noch machen? Denn meine TAN-Liste ist langsam verbraucht. Aber so lange kein Geld von meinem Konto verschwindet und dort alles stimmt … .


@ING - Anschaffungskosten TAN Generator

25.06.2019

Wie sind die Anschaffungskosten zusammengesetzt, damit sich 32 Euro Wucher-Preis ergeben???????????????


@Dominik

25.06.2019

1. WindowsPhone ist tod!
2. WindowsPhone bekommt kein Update mehr!
3. Nicht überall kann man SMS emfpangen oder nicht immer.

Und 32 Euro für einen TAN Generator, den andere unter 15 Euro anbieten können ist schon erheblich überteuert.

Und wie Fußballfan schreibt...."70,50 Euro Nachlass mit Code-ING 50" für Schnickschnack ist da.....wie wäre es dann nur mit 55,50 Euro, dafür die TAN Generatoren für 15 Euro wenns schon sein muss???

ING !!! DA MAL DRÜBER NACHDENKEN !!!!!


@Fußballfan

25.06.2019

Da gebe ich dir Recht, Sauerei!!!

Wenn die Kosten weitergegeben werden sollen, dann erwarte ich hier eine Aufschlüsselung der Kosten aufgezeigt!!!
Was soll an dem TAN Generator - Verzeihung FAN Generator so teuer sein, wenn andere einen unter 15 Euro anbieten können.

Habt Ihr den vergoldet? Mit Diamanten besetzt? Verkupfert oder mit Platin überzogen?


Fußballfan

25.06.2019

@WissensWert "Fußballfans aufgepaßt"
Wirklich Toll: 70,50 Euro Nachlaß mit Code-ING_50! - Für solchen Schnickschnack verbraten Sie also im voraus schon die Gewinne, die Sie mit Ihrem vergoldeten Komfort-TAN-Generator machen wollen. Ist also kein TAN-Generator, sondern ein FAN-Generator.


Klaus

24.06.2019

@ Martin .... sehr richtig! Die Fragestellung ist meiner Meinung nach völlig daneben.


Gerd

24.06.2019

Auf die mir gestern von Eurer Telefon-Hotline empfohlene "Vorstands-Beschwerde" werde ich verzichten. Wenn diese Schlafmützen im Vorstand bis heute noch nicht gemerkt haben, was hier los ist, werde ich sie auch nicht "wecken" können.
Ich habe eben den Antrag auf Eröffnung eines Girokontos bei der Norisbank gestellt. Den Kontowechsel mit entsprechendem Service werde ich unverzüglich veranlassen, sobald mir die neuen Kontodaten bekannt sind.
Am Verhalten des Social Media Teams hat es sicher nicht gelegen. Aber wenn die "zuständigen Stellen" nicht reagieren (wollen), könnt Ihr auch nichts ausrichten.
Gute Nacht, ING - schlaft schön weiter!


Dominik

24.06.2019

Herrlich, was manche Menschen sich hier erlauben zu schreiben - RTL könnte direkt neue Serien ableiten --> neues Geschäftsmodell ING? ;-)
Ich bin mit der ING nach wie vor sehr zufrieden - vielleicht nicht zu 100% aber doch nahe dran. Wie man sich hier über ggf. anfallende Kosten so echauffieren kann, ist mir ein Rätsel. Es gibt zwei weitere Varianten, die kostenfrei angeboten werden (denn sogar win WidowsPhone ist in der Lage eine SMS zu empfangen...).

Bzgl. der Rentenumfrage sehe ich nicht das Problem in der Fragestellung sonder vielmehr im System selbst. Solange diese nicht grundlegend verändert wird, können wir uns diese Frage jedes Jahr auf ein Neues stellen!


ING

24.06.2019

Hallo Peter, Hallo Herr Richardt, weiterführende Informationen zum Thema finden Sie hier: www.bmas.de/DE/Service/Medien/Publikationen/a261-erwerbsminderungsrente.html und hier: www.bmas.de/DE/Themen/Soziale-Sicherung/450-Euro-Mini-Jobs/450-euro-mini-jobs-geringfuegige-beschaeftigung.html Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

24.06.2019

Hallo Frau Franke, der Preis entspricht unseren Anschaffungskosten - diese geben wir an unsere Kunden einmalig weiter. Weiter Kosten entstehen durch das Gerät höchstens, wenn die Batterien mal getauscht werden müssen, sonst nicht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Maggy

23.06.2019

@Peter
Für Empfänger von Erwerbsminderungsrenten ändert sich bezüglich des Hinzuverdienstes gar Nichts, es bleibt bei 450€/Monat.
Lediglich die Grenzen für Midijobber werden zum 1.7.19 erhöht.


Maggy

23.06.2019

@Margit,
Also bei anderen Direktbanken (Z.B. DKB) kann man sich auch im Handel/Onlinehandel einen TAN-Generator besorgen, da ist nichts vorgeschrieben und die Preise sind mannigfaltig, beginnend ab ca. 10 Euro - je nach Ausstattung der Geräte - 32 € muß aber wirklich nicht sein


Bea

23.06.2019

Glückwunsch denen, die ihre Renteversteuern müssen.
Ich musste bisher noch keine Rente versteuer weil ich so wenig bekomme


Christine Franke

23.06.2019

Bezüglich TAN Generator finde ich den Preis tatsächlich etwas hoch gegriffen. Ist das ein einmaliger Betrag oder jährlich zu zahlen?


Gerd

23.06.2019

Der countdown zum Kontowechsel läuft!
Gründe:

1. Sie belästigen mich bei jedem Zugriff auf mein Konto weiterhin ungefragt mit der APP- bzw. mTAN-Werbung.
2. Sie können weiterhin keinen verläßlichen Termin nennen, zu dem der photoTAN-Generator verfügbar ist.
3. Sie wollen mir Ihren selbst entwickelten photoTAN-Generator für 32,00 Euro verkaufen. Ihre Konkurrenz gibt den Kunden die Möglichkeit, ähnliche Produkte verschiedener hersteller bedeutend preisgünstiger zu kaufen oder sie überlassen den Kunden ein entsprechendes Gerät kostenfrei.
4. Immer wenn das Social Media Team schreibt, sie würden entsprechende Anfragen bzw. Anregungen an die "zuständigen Stellen" weiterleiten, erfolgt von dort keinerlei Reaktion.
5. Ich erhalte bei einem anderen Bankinstitut (Norisbank) bei Kontowechsel bis zum 30.06.2019 eine Wechselprämie von 100 Euro. Außerdem erhalte ich von dieser Bank den photoTAN-Generator (Digipass 760 von Vasco) kostenlos, und die Bank selbst übernimmt 24 Monate Garantie.
6. Liegt mir bis spätestens 28.06.2019 keine zufriedenstellende Antwort der ING vor, werde ich ohne weitere Anfragen den Kontowechsel vornehmen und mein ING-Konto kündigen, sobald sämtliche Gut- und Lastschrifts-Transaktionen auf das neue Konto übernommen wurden.


@ING

23.06.2019

Der Preis für den TAN Generator von 32 Euro ist zu hoch.
Ihr sagt ihr habt damit keine Gewinnerzielungsabsicht?!
Dann beweißt uns das und stellt die Kosten für den Generator Punkt für Punkt hier zur Verfügung...was diesen horrenden Preis gerechtfertigt.
Metallgehäuse? Gorillaglas wie bei Smartphones? Swarovskisteichnchen darauf?


@Sanne88 von Frank

23.06.2019

Du scheinst übersehen zu haben, dass es ältere gibt, die kein Handy / Smartphone haben. Die Technik einen überfordert, es keine bzw. zu kleine Tasten gibt, man sich erst mal so ein Gerät anschaffen müsste (so viel zum Thema kostenfrei), die laufenden Strom- / Ladekosten oder wie betreibst Du dein Handy / Smartphone? Des weiteren gibt es immer noch sehr viele Ecken mit schlechter oder keiner Funkverbindung oder aber können aus gesundheitlichen Gründen bedient werden usw. usw.
Also meine liebe, Du lebst absolut hinter dem Mond, krieche da mal hervor!!!


Rentenberechnung

23.06.2019

Die durchschnittliche Rente beträgt rund Euro 1232,00. brutto. Daraus werden rund 3,…% erhöht. Bei welchem Arbeitnehmer wird auch nur aus diesem Betrag erhöht? Aber: Die Krankenkassenbeiträge steigen mehr als durchschnittlich! Die sogenannte Rentenerhöhung ist bei Berücksichtigung der Inflationsrate eine Rentenreduzierung. Wer sorgt endlich mal für eine ehrliche Beurteilung.


Alfns

22.06.2019

Ich finde die prozentuale Rentenerhöung völlig falsch. Die wo eine hohe Rente oder Pension haben lachen sich kaputt. Der kleine Mann bzw. Frau hängt wie immer hinterher. d


Helmut Oberländer

21.06.2019

wo ist der Hinweise zuden Betr. in ihrer email: Abzocke beim Parken an Verkaufsmärkten


Rentner XY

21.06.2019

Zur Umfrage w/ Rentenerhöhung:
Die Formulierung der 1. Antwortmöglichkeit ist falsch!
Schon in der langen Vergangenheit hat man sich für versicherungsfremde Dinge an den Rentenrücklagen bedient. Die heutigen Mittel aus dem Steuertopf sind somit nur eine nachträgliche Kompensation für die Entnahmen der Vergangenheit.
Auch wir Rentner müssen die steigenden Kosten auf allen Gebieten schultern. Da bleibt von der Erhöhung nichts mehr.


ING

21.06.2019

Hallo @ING, wir können Ihnen auf jeden Fall versichern, dass wir mit dem Preis des TAN-Generators keine Gewinnerzielungsabsicht verfolgen. Über die Preisgestaltung anderer Institute können wir keine Aussage treffen.

Warum Sie an den Automaten der TARGO-Bank keine Abhebung vornehmen konnten, können wir auf diesem Kanal vermutlich nicht definitiv klären. Am besten wenden Sie sich dazu einmal direkt an unsere Kundenbetreuung unter der 069 / 34 22 24.

Danke und viele Grüße,
Ihr Social Media Team


@ING

21.06.2019

Wie bitte?! Ihr Tan-Generator soll 32€ kosten??
Wären Sie dann bitte so nett zu erklären, warum man einen bereits für 12€ bei der Postbank bekommt?
Um den Vergleich noch realistischer zu gestalten : DKB, eine alternative Direktbank zu ING bietet die Teile ebenfalls für 12€ an...
Und übrigens kann ich kein Geld an den Automaten der TARGO-Bank abheben, obwohl es laut Automatensuche funktionieren müsste.
Ich bin alles in allem nicht gerade zufrieden und werde mein Glück bei der DKB versuchen....


ING

21.06.2019

Hallo ???????, den Link auf die ausführlichen Informationen haben wir gerade ergänzt. Entschuldigen Sie bitte den kleinen Fehler. Danke und viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

21.06.2019

Hallo Herr Blankenhorn, haben Sie vielen Dank für den guten Hinweis, da fehlte leider tatsächlich der Link auf die weiterführenden Informationen. Die Kollegen haben ihn nun gerade ergänzt! Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

21.06.2019

Hallo BB, wenn Sie unsere Kundeninformation nicht mehr erhalten möchten, rufen Sie doch bitte kurz unsere Kollegen unter der 069 / 34 22 24 an. Sie veranlassen alles Weitere für Sie. Danke und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Rentner Henry

21.06.2019

Vergessen wird in der Rentenfrage, dass der Steueranteil für Neurentner jedes Jahr bis 2025 um 2% steigt, d.h. 2025 zahlt jeder Rentner Steuer aus seiner vollen Rente.
Außerdem ist für bisherige Rentner der nicht zu versteuernde Rentenanteil eingefroren, d.h. Er steigt nicht mit den jährlichen Rentenerhöhungen.
Es wird Zeit, die noch zunehmende Rentenmisere für viele zu beenden. Dazu müssen dann die Pflichtobergrenzen abgeschafft und alle, Selbständige und Beamte, in das staatliche Rentensystem einbezogen werden.
Dies wäre auch ein geeigneter Beitrag zur Erhaltung des sozialen Friedens und unserer Demokratie.


ING

21.06.2019

Hallo Margit, der Generator wird 32 Euro kosten. Die Bestellung wird direkt in Ihrem Interbanking möglich sein. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kristina

21.06.2019

Ich finde als ungleichbehandlung nach dem AGBG bei den Rentnern, die bis 2005 in Renten gegangen sind und nicht zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet sind und die Rentner die ab 2005 in Rente gegangen sind werden massiv zur Abgabe der Einkommenserklärung Verpflichtet?. Hier unterwandert man das Gleichbehandlungen der Rentner?. Dieser Gesetzt muss wieder Gestrichen werden ansonsten landet dieser Entscheidung bei EGH in Brüssel uns dort einer Entscheidung zu Erwarten!. Wir haben während unserer Beschäftigungszeit die Steuern und Beiträge für die Sozialversicherung mtl. gezahlt und werden jetzt als Rentner noch einmal Besteuert?. Und die hohen Steuerlichen Schulden und Summen die zum Teil € 800,-- als Nachzahlung im Schnitt betragen ist einer Rentenkürzung pro Jahr. Die Rentenanpassungen die zum 1.7. jedes Jahr gegeben werden entsteht eine Null am Ende und keine Rentenanpassung was beim Rentner als Erhöhung bleibt. Sie sind zwar einer Bank, dennoch sollten Sie diese Beiträge an die Regierung weiterleiten, damit sich hier schnell etwas diesbezüglich ändert!.
Freundliche Grüsse
Kristina


Dieter

21.06.2019

@ Martin .... sehr richtig! Die Fragestellung ist fast schon polemisch.

Auch Rentner müssen steigende Kosten tragen, z.B. ihre Miete. Wie soll das ohne Rentenanpassung funktionieren?


Heinrich HInterholzer

20.06.2019

es ist schön das wir mehr Rente erhalten, aber Sie haben in Ihrem Beitrag vergessen das der Monatliche Steuerliche Freibetrag zugleich gesenkt wird. Für mich ist das eigentlich ein Rentenbetrug, In den letzten 3 Jahren ist die Rente immer gestiegen, aber ich habe jedes Jahr mehr Steuern bezahlen müssen. Im Endeffekt bleibt mir 5 Euro Rente mehr in 3 Jahren. Sie können gerne meinen Steuerbescheid anschauen.


Angelika

20.06.2019

Schön, dass die Renten erhöht werden, aber die Erhöhungen werden , neben den Rentensteuern, zu 100% versteuert! Von den ca 30€ monatlich bleibt nicht mal die Hälfte übrig. Wenn man dann die Einkommenssteuer für die Rente machen muss, muss man dann Steuern nachzahlen! Habe das gerade wieder erlebt! Wer profitiert also auch noch von den Rentnern????


BB

20.06.2019

Wie kann man diese "Info-Emails" abschalten?
Ich habe mich hierfür nie angemeldet....
Wenn mir nach Boulevardpresse ist gehe ich auf web.de oder kaufe mir eine Bildzeitung.....
Ah und hören Sie bitte auf die Leute mit Ihrer App zu terrorisieren. Danke!


Peter

20.06.2019

Ihr sprecht in Rätseln,bin Erwerbsminderungsrentner und durfte bisher 450 € dazuverdienen,wie ist das jetzt ab 01.07.2019 ?


Ulrich Blankenhorn

20.06.2019

Wie es mit Sozialversicherungsbeiträgen, Steuern und Rentenansprüchen bei Midijobbern aussieht, steht in diesem Beitrag noch genauer.
--> in welchem Beitrag, hier gibt es keinen Link oder Verweis wo ich diesen BEitrag finde


Juergen

20.06.2019

20.06.2019

Ihre Fragestellung ist leider vom Ansatz her schon völlig falsch. Es geht hier nicht um die Verteilung von Steuerüberschüssen. Die Rentner haben schließlich ihr Berufsleben lang zusammen mit ihrem Arbeitgeber in die Rentenkassen einbezahlt und erhalten deshalb keine Geschenke oder Almosen vom Staat sondern haben ein selbstverständliches Anrecht auf ihre Renten. Dies im übigen auch im Unterschied zu den Beamten, die zwar nie selbst einbezahlthaben und trotzdem viel, viel höhere Pensionen als die Arbeitnehmer Renten erhalten.
???????


Dietmar

20.06.2019

Die möglichen Antworten zur Rente zeigen,dass ing das Rentensystem nicht versteht. Es heißt Rentenversicherung und es gibt Regeln, Steuereinnahmen haben damit nur wenig zu tun.


Pantle

20.06.2019

Die Frage ist tatsächlich zu pauschal gestellt.

Falls es Rentenbeträge über € 3000,- gibt, sollten sie gekappt werden.
Ebenso sieht es mit hohen Pensionbezügen aus.

Im Normalfall sind die Rentenerhöhungen völlig OK.


Elfriede Maurer

20.06.2019

super Tipps vielen Dank


Marcel

20.06.2019

@ING:
Vielen Dank für euren regelmäßigen informativen Newsletter!

@alle negativ-Kommentatoren:
- ob die Umfrage wie auch dessen Antworten sinnvoll sind sei dahin gestellt, aber wenn er euch so stört, wieso ignoriert ihr ihn nicht, und nehmt euch eigene Lebenszeit durch ein Aufregen über nichtige Dinge?
- die banking2go-App und ihr freigabeverfahren ist sicher und einfach zu bedienen, selbst meine über 60 jährigen Eltern können sie problemlos bedienen.
Wenn eine Alternative wie der tan-Generator nötig ist, darf der selbstverständlich auch Geld kosten.
Das Giro der ING ist kostenfrei, jede Transaktion kostet kein Geld, aller Service ist gut, kompetent, und eben kostenfrei.
Was darf denn in dieser Gesellschaft noch Geld kosten? Nicht mal eine Alternative die man selber wünscht?
Besagte Eltern waren vorher bei der Sparkasse, bei denen sie an allen enden und Ecken Geld zahlen mussten und dabei null Service erhielten.
Das Argument der update-losen unsicheren Android-Phones lasse ich gelten, aber kann den für diesen Sachverhalt die ING etwas dafür?
Alles digitale ist einfacher und kostet deshalb wenig bis nichts.
Schlimme Gegenbeispiele sind da eher z.B. Die Post, die munter die Portokosten erhöht. Wenn man aber online sein Porto kauft und selbst ausdruckt muss man 0,40€ Servicegebühren zahlen, weil der Verein mit diesen Marken nur manuell klar kommt.
Nur mal so als Denkanstoß...


Sanne88

20.06.2019

Ich bin rundum zufrieden mit der ING. Kann das Gemeckere bezüglich des Preises für den Generator nicht mehr lesen. Es gibt eine kostenfreie Alternative, aber da müsste man sich mit neuen Dingen beschäftigen und meckert so lieber permanent rum. Alles soll um sonst sein!!! In welchem Wunschmärchen lebt Ihr?! Seit doch einfach zufrieden oder wechselt die Bank!!!


Helmut n6ygy

20.06.2019

Hallo Martin, bezüglich der der Beamten muss ich Deine Aussage korrigieren. Der Bruttolohn eines Beamten ist während d

Hallo Martin, Deine Aussage bezüglich der Beamten stimmt so nicht. Die Brutto-Bezüge der Beamten sind bei gleichem Dienstgrad geringer als die der Angestellten, sodass die Abgaben für die Altersversorgung damit abgedeckt ist.


Margit

20.06.2019

@Ing
Wie teuer wird der Tangenerator sein?


Rentner Henry

20.06.2019

Vergessen wird in der Rentenfrage, dass der Steueranteil für Neurentner jedes Jahr bis 2025 um 2% steigt, d.h. 2025 zahlt jeder Rentner Steuer aus seiner vollen Rente.
Außerdem ist für bisherige Rentner der nicht zu versteuernde Rentenanteil eingefroren, d.h. Er steigt nicht mit den jährlichen Rentenerhöhungen.
Es wird Zeit, die noch zunehmende Rentenmisere für viele zu beenden. Dazu müssen dann die Pflichtobergrenzen abgeschafft und alle, Selbständige und Beamte, in das staatliche Rentensystem einbezogen werden.
Dies wäre auch ein geeigneter Beitrag zur Erhaltung des sozialen Friedens und unserer Demokratie.


Ernst Scheuerpflug

20.06.2019

m.M. beginnt der Midibereich bei € 451 und nicht bei € 450


Martin

20.06.2019

Ihre Fragestellung ist leider vom Ansatz her schon völlig falsch. Es geht hier nicht um die Verteilung von Steuerüberschüssen. Die Rentner haben schließlich ihr Berufsleben lang zusammen mit ihrem Arbeitgeber in die Rentenkassen einbezahlt und erhalten deshalb keine Geschenke oder Almosen vom Staat sondern haben ein selbstverständliches Anrecht auf ihre Renten. Dies im übigen auch im Unterschied zu den Beamten, die zwar nie selbst einbezahlthaben und trotzdem viel, viel höhere Pensionen als die Arbeitnehmer Renten erhalten.


???????

20.06.2019

Midijobber können mehr Geld verdienen

Ein Midijob schließt nahtlos an die Verdienstobergrenze eines Minijobs an: Das bedeutet ab 450 Euro im Monat oder 5.400 Euro im Jahr. Auch für den Midijob gelten Einkommensgrenzen – diese werden zum Juli hin jedoch angehoben. Bis zum 30. Juni 2019 liegt die Verdienstobergrenze bei 850 Euro pro Monat und ab dem 1. Juli bei monatlich 1.300 Euro. Wie es mit Sozialversicherungsbeiträgen, Steuern und Rentenansprüchen bei Midijobbern aussieht, steht in diesem Beitrag noch genauer.

Leider endet der Beitrag hier und zu den genaueren Informationen kann ich nichts mehr finden


Zine Eddine Jaouadi

20.06.2019

Super Beiträge sehr informativ und auch mal positive Nachrichten finde ich klasse !


Lex

20.06.2019

@ING:

Die vorgegebenen Antworten zur Rentenerhöhung sind leider manipulativ! Bekanntlich ergeben sich die jährlichen Anpassungen im Grundsatz aus der Rentenformel, weil steigende Einkommen zu steigenden Beiträgen führen und diese zu einem höheren Rentenwert, der dann mit den Entgeltpunkten vervielfältigt wird. Hinzu kommt der Nachhaltigkeitsfaktor, der dazu führt, dass sich die zunehmende oder abnehmende Anzahl von Erwerbspersonen auswirkt.

Mit den Zuschüssen aus dem Bundeshaushalt (u. a. wegen "Mütterrente" u. a. m.) hat das zunächst überhaupt nichts zu tun.

Umfragen auf diesem Niveau (vorgegebene Antworten) ersparen Sie uns bitte. Dafür brauche ich keine Bank!


KER

20.06.2019

Statt die. Renten zu erhöhen sollte man sie lieber steuerfrei stellen.


Dieter

20.06.2019

@ING
ich danke für die schnelle und informative Rückinfo
@DerDieDas
Sie schreiben leider viel Unsinn: von der Rabobank haben wir kostenlos 2 TAN-Generatoren erhalten und der gekaufte universelle TAN-Generator auf meinem Schreibtisch kann Optisch, Bluetooth und USB. Der funktioniert bei mehr als einem Dutzend Banken und kostete 14,90 Euro.


@Maggy von Otto

20.06.2019

Maggy - keine Bange: es werden sich bei der nächsten Wahl in diesem Land ausreichend unglaublich Dumme und genügend Egoisten finden, die ohne nachzudenken Herrn Merz, also den konsequenten Interessenvertreter der Superreichen, wählen werden. Und der hat ja schon angekündigt das Rentensystem komplett zu ändern, damit 1. die Zocker genügend Geld für das Spiel an den Börsen haben und 2. Millionen in die Obdachlosigkeit befördert werden.


Der Die Das

20.06.2019

Wer nicht mit einer Banking to go App umgehen oder diese nicht installieren kann bzw. will, muss nun mal auf den TAN Generator zurückgreifen und der kostet in der Produktion nunmal Geld.
....nicht nur bei der ING sondern auch bei allen anderen Banken!!
Zum Glück gibt es ja genügend Einsparpotenzial beim Urlaub, Auto
etc.


ING

20.06.2019

Hallo Dieter, gerne können Sie unsere kostenlosen Freigabeverfahren Banking to go App oder mTAN nutzen. Deshalb machen wir so aktiv Werbung dafür. Beim photoTAN-Generator haben wir entschieden, die Anschaffungskosten an die Kunden weiterzugeben. Sie können mit dem TAN-Generator die Aufträge auf bis zu 8 Zugänge freigeben. Somit können bei einem Gemeinschaftskonto gerne beide Kontoinhaber mit dem selben photoTAN-Generator arbeiten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Dieter

20.06.2019

es gibt Banken, die geben den TAN-Generator kostenlos ab - und da bei Gemeinschaftskonten die EU für jeden der Kontoinhaber eine eigene Anmeldung vorschreibt, geben diese Banken für Gemeinschaftskonten deshalb sogar 2 TAN-Generatoren kostenlos ab.
Das bedeutet also, wer bei der ING ein Gemeinschaftskonto hat, der muss sogar 2 TAN-Generatoren kaufen? Habe ich das richtig verstanden?


Töllner A.

20.06.2019

Steuerüberschüsse sollten für die seit langem fällige Angleichung der Ostrenten an das Westniveau verwendet werden.
Dito gilt für die Arbeitsentgelte.


Maggy

20.06.2019

Also man sollte wohl eher mal am Rentensystem was grundlegend verändern, als den Rentnern die inflationsbedingte, an die Steigerung der Löhne gekoppelten Renten zu neiden.
Viel zu viele Rentner leben mit geringsten Renten und müssen trotzdem alle Preissteigerungen schultern...
Man sollte eher mal endlich Schluß damit machen, dass in Deutschland nur die angestellt Beschäftigen bis zur Beitragsbemessungsgrenze ins Sozialsystem einzahlen. Wer über der Grenze liegt - meist die Besserverdiener - schleichen sich, so bald das möglich ist und gehen zur Privatversicherung. Auch alle Empfänger von Pensionen sollten ins staatliche System einzahlen müssen. Wer dann mit der Rente nicht zufrieden ist, der kann ja immer noch privat vorsorgen, so wie man das von allen Normalverdienern ja auch verlangt, unabhängig davon, ob sie überhaupt in der Lage wären, sowas zusätzlich zu schultern.
Und man sollte endlich auchmal damit beginnen, rentenfremde Leistungen nicht mehr aus dem Rententopf zu finanzieren. Da gäbe es ja dann vielleicht frei werdende Mittel aus den Töpfen, wo sich jetzt die ärmsten Rentner - wenn überhaupüt - ihre Aufstockungen herholen


Götz Richardt

19.06.2019

ich finde im Netz gar nichts zum Thema "Verdienstobergrenze eines Minijobs"... wo ist denn da die Quelle?


gs

19.06.2019

Ich muss die ING hier mal in Schutz nehmen. Auch die Commerzbank z. B. verlangt diesen Betrag für das TAN-Gerät. Zusätzlich ist auch das Girokonto unter einem gewissen Geldeingang nicht kostenlos, sondern monatlich 9,60 Euro Gebühr.
Was die Rente betrifft: einfach nur lächerlich die Forderungen nach dem Anstieg des Rentenalters, da in unserer Jugendwahn-Gesellschaft keiner ab 50 mehr Arbeit bekommt. Da nützt die ganze Bildung nichts.


Risktaker

19.06.2019

Leider sind die drei Antwortalternativen bei der Frage der Rentenerhöhung ziemlich daneben.
Der Verfasser hat sich mit der Thematik gesetzliche Rentenversicherung leider nicht so recht befasst. Stichwort Umlageverfahren. Ich habe dennoch für Antwort A) gevotet denn natürlich ist es richtig und wichtig, dass heutige Rentenanpassungen das jährliche Inflationsniveau (seit 25J im Schnitt 1,8%) mindestens ausgleichen.


Yvonne

19.06.2019

Das tam verfahren ist ja nicht gerade besser, als das tan Verfahren. Ohne jegliche Sichherheit, für die Handybenutzer. Mit dem homebutton kann jeder fremder über die Kontodaten verfügen.
Das macht ja die Sparkasse besser, mit mehrern Sicherheitspins.
Ist totaler Bullshit.


SiKa

19.06.2019

Wann zahlen endlich ALLE Beiträge für ihre Altersvorsorge ein - so wie es in anderen Ländern selbstverständlich ist?!? Zudem dürften m. E. nur Sachverständige / Politiker über die Rentenentwicklung entscheiden, die selbst gesetzlich rentenversichert sind.


Andrej

19.06.2019

Ja die Rentenumfrage ist echt der Hammer.
Es ist schon längst Zeit, das wirklich jeder in die Rentenkasse! Und zwar den gleichen Prozentsatz und ohne Obergrenzen. Darüber hinaus sollte jeder Großkonzern seine Steuern in dem Land zahlen, in dem er seine Umsätze macht.
Dann wäre genug Geld da um jeden mit 60 in Rente zu schicken. Und zwar so , das man sich auch noch etwas leisten kann, nachdem man sein Leben lang geschuftet hat. Aber wahrscheinlich würde man diese Gelder lieber für einen Haufen unsinniger Bauprojekte ausgeben und um irgendwelchen Banken, die sich mal wieder verspekuliert haben den Arsch zu retten.
Von Gerechtigkeit ist unser System unendlich weit entfernt......


Martin

19.06.2019

Leider bekommen nicht alle Android Smartphones regelmäßige Sicherheitsupdates. Da ich vom Hersteller mit den Updates auf einem Stand vom Jahr 2018 hängen gelassen worden bin, müsste ich mir jedes mal sofort, um die Sicherheit zu gewährleisten, ein neues Smartphone kaufen. Das ist weder nachhaltig, umweltbewusst noch finanziell sinnvoll. Gibt es nicht schon genügend Müllberge auf der Welt?
Der Tan-Generatorpreis ist absolut inakzeptabel, für ein zwingendes Gerät. Das ist sehr enttäuschend von der ING.DIBA


ein Betroffener

19.06.2019

Die Antwort-Alternativen für die Rentenhöhungen sind das letzte und der/die Verantwortliche bei der ING sollte sich dafür schämen.
Die Erhöhungen sind zwar an die Lohnerhöhungen gekoppelt, stellen aber auch einen Ausgleich für die Preissteigerung dar. Schon heute kommen viele Rentner(innen) kaum über die Runden. Wenn ihr anfangen wollt zu sparen, dann bei den Pensionen die weitaus höher sind als die Durchschnittsrente.


Olaf Karrass

19.06.2019

Was sind das für Antwort-Alternativen zur Rentenerhöhung? Die Rentenerhöhung ergibt sich nicht aus einem STEUERÜBERSCHUSS, sondern aus der Entwicklung der Netto-Löhne im letzten Jahr. Und damit werden die derzeitigen Rentner an der Wirtschaftsentwicklung beteiligt, was absolut korrekt ist - kein Geschenk der Regierung und auch nichts, was irgendwie zur Disposition steht.


Karl Auer

19.06.2019

Nicht gewusst.Die 32 Euro für den TAN Generator gehen direkt als " Beraterhonor"zum Vorstands"Berater"Steinbrück.Was der Bundeswehr recht ist kann doch der ING nur billig sein.Sarkasmus OFF


Rentnerin Ute

19.06.2019

Rentenerhöhung: Für später aufheben?
Es gibt heute so viele Rentner, die mit ihrer derzeitigen Rente nicht auskommen können - und die sollen dann auch noch auf eine Erhöhung verzichten? Die Lebenshaltungskosten steigen doch auch, auch für Rentner mit einer geringen Rente. Und sie haben meist wirklich ein Leben lang schwer/hart gearbeitet - und bekommen dann noch nicht einmal eine Erhöhung? Das finde ich nicht gerecht, denn es gibt viele Rentner, die sich nicht trauen, dann andere Ämter in Anspruch nehmen, um zumindest etwas mehr Geld zur Verfügung zu haben.


Rentner Klaus

19.06.2019

Hier mal ein Beitrag aus den Medien, bezüglich der Rente.
Also alle, die den Rentnern die Rente nicht gönnen, sollten aufpassen - ob die überhaupt in Rente gehen können:

Kurskorrektur im System nötig:

Rentenexperte plädiert für Rente mit 69
Die junge Generation sorgt sich um ihre Rente. Zu Recht, findet der Rentenexperte Axel Börsch-Supan. Schließlich werde es schon sehr bald nicht mehr aufgehen, dass die Jüngeren die Rente der Alten finanzieren.

Rentenexperte -> Rente mit 69 - - Schon klar, der hat sicher genügend Geld für die Rente und hat bestimmt mit 45, 50 oder 60 das arbeiten aufgehört.
Warum eigentlich nicht wirklich einen Sarg in der Arbeit hinter einem aufstellen und abwarten bis man Tod hinten über kippt? Dann braucht man keine Rente mehr.


@ING von Frank

19.06.2019

Sorry, Beitrag kam gerade rein, hat sich wohl überschnitten.


@ING von Frank

19.06.2019

Wo bleibt der Beitrag das Euch doch der Hut brennt und Ihr 32 Euro für TAN-Generator verlangt, aber für die APP nichts?

Da die ja kostenlos ist - schon klar!!! Entwicklung der APP (Programmierer) hat nichts gekostet.

Wahnsinn.....

Die mit TAN Generator abzocken wollen aber die Kosten für App für die anderen nicht weitergeben...sonst wären ja noch mehr Kunden "angepisst" und so langsam gegen Euer vorgehen....


Hannes

19.06.2019

So viel zum Thema alles mit Smartphone, Apps und Digitalisierung:

Quelle N-TV:

Google Kalender weltweit ausgefallen.

Der Google Kalender ist weltweit ausgefallen. Nutzer, die ihn aufrufen, sehen lediglich eine Fehlermeldung oder leere Spalten.

Google bestätigt das Problem, teilt aber nicht mit, wann der Dienst wieder zur Verfügung stehen könnte.

HA HA HA HA HA - - Wie wäre es mit einem Kalenderbuch (daheim und klein zum mitnehmen, mit Stift zum eintragen -> also manuell).
Einfach so wie man es früher gemacht hat...aber das kennt die junge Generation High-Tech-Fantiker nicht mehr. Wissen nicht mal, dass Telefone früher Kabel hatten und Wählscheiben bzw. dann eine Tastatur. Usw. usw. usw.


@Shangri-La

19.06.2019

Die ING kommt durch diese horrenden Kosten des TAN-Generators zum Geld verdienen. Und wie die Gerichte auch jetzt schon fest gelegt haben, können Banken angemessen für Bareinzahlungen am Schalter Geld verlangen.
Alles nur, um auf das sch*** komplette digitale Geraffel umzuleiten!!!

Es wird noch alles radikal zusammenstürzen....

Egal....vorher kommt noch der 3. Weltkrieg, dank Trump, Iran, Erdogan und IS, sowie Splittergruppen.


@ING von Frank

19.06.2019

Euch brennt ja wirklich der Hut!!!!

Kostenlose App - aha...sowas....

Die App hat wohl keine Software- bzw. Entwicklungskosten?
Ist wohl eigen Entwicklung von Eurer IT, in der die Kosten
schon mit dem Gehalt abgegolten sind oder wie???

Dann verlangt doch für die App wie sonst alle anderen App Anbieter auch Geld in Höhe xx Cent bis xx Euro.

Und was habt Ihr da für Anschaffungskosten? Wenn ich schon etwas bezahlen soll, dann legt mal offen von welcher Firma der photo TAN-Generator ist usw.
Macht das mal schön transparent!!!!

PS: Die Anschaffungskosten für die photo TAN-Generatoren könntet Ihr locker übernehmen! Nach Eurer Aussage, wollen sowieso so viele Eurer "angeblich" 9 Mio. Kunden keinen.

Ihr rechnet doch sowieso damit, dass die ganzen Tech-Fanatiker, die auch auf Apple Pay & Co. spinnen (bis alles den Bach runter geht) auf die App umsteigen und weitere die mTAN nehmen, da der phot TAN-Generator zu teuer ist. Wobei ich schon gehört habe, dass die mTAN auch abgeschafft werden soll (auch nicht sicher).

Da lache ich ja nur, wo soll denn sch*** Banking App sicher sein?!

Was ich über Kryptobörsen, Banken, Smartphones -Hacks, Trojaner, Viren, etc. schon gehört und gelesen habe.....NICHTS IST SICHER - außer Bargeld.


ING

19.06.2019

Hallo Frank, hallo Horst, die Gebühr von 32 Euro für den photoTAN-Generator sind die uns entstehenden Anschaffungskosten, die wir an Sie weiter geben. Deshalb bewerben wir an erster Stelle unsere kostenfreie App sowie das kostenlose mTAN-Verfahren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Horst

19.06.2019

32,00 Euro ist schon Menge Geld für einen Tan Generator. 10-15 Euro ist bei anderen Banken + Sparkassen üblich. Ist bei diesem Generator etwas besonders um diesen hohen Preis zu rechtfertigen? Man könnte fast vermuten die Kunden sollen über den Preis zur App gedrängt werden. Wer das nicht kann oder will muß eben bluten.


Shangri-La

19.06.2019

Bevor die meisten von euch einen Herzinfakt haben, kann ich vorher eure Werte zum Tagespreis übernehmen ? Im Ernst - manche regen sich für € 35,00 andere kämpfen mit den 'Geistern die sie riefen' wann kommt ihr den noch zum Geldverdienen ?


@ING von Frank

19.06.2019

BRENNT EUCH DER HUT??????

32,00 EURO FÜR EINEN TAN GENERATOR!!!!!!!

ICH BIN LANGJÄHRIGER KUNDE UND HABE ALLE PRODUKTE NUR
BEI EUCH!

SELBST KREDITE SIND KEIN AUSFALLRISIKO BEI MIR, DA MEIN
SCHUFA SCORE BEI NAHEZU 100% liegt, 98,xx%

-> ICH ERWARTE VON EUCH EIN BESSERES ANGEBOT!!!!
WOBEI MAXIMAL 15 EURO DRIN WÄREN!!!!!!

Andere Tan Generatoren kosten unter 10 Euro bei den Banken, Sparkassen. Unabhängig und auch funktional woanders so 5 Euro.
Habe ich auch erst erfahren, als ich meinen damals von der Sparkasse schon hatte und den kann man bei jeder Bank verwenden.


ING

18.06.2019

Hallo Frank, es tut uns sehr leid, dass unsere App am Wochenende zeitweise nicht zur Verfügung stand. Inzwischen sind die Systemprobleme längst wieder behoben. Sollten Sie Ihr Smartphone mal verlieren, rufen Sie uns kurz an. Wir stellen Sie auf iTAN um, damit Sie die App auf einem anderen Gerät (z.B. einem Tablet oder dem neuen Smartphone) hinterlegen können oder auch auf mTAN wechseln können. Den photo TAN-Generator können Sie bald im Internetbanking für 32 Euro bestellen. Wir sind dran, damit das auch rechtzeitig zum 14.09.2019 klappt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frank

18.06.2019

@ING DiBA Wann kommt endlich der TAN-Generator (Foto-Generator)??????????????????????????????????????

Hoffe mal der funktioniert besser als die Banking App, mit der ich vor paar Tagen massive Probleme hatte und länger keinen Zugriff auf mein Konto hatte.
Schöne, neue digitale Welt - von wegen nur noch Smartphone (Banking Apps, ApplePay, und sonstigen Sch****). Und wenn Smartphone weg ist oder kaputt kann ich weder in die Bank noch irgendwas bezahlen. Na Klasse!!!!


edmond leupold

17.06.2019

wieso werben sie für billigere Flugkosten, wo wir doch alle weniger fliegen sollen (Klima)?


Frank @Dieter

17.06.2019

Hast recht...man regt sich zu leicht auf und ist für die Gesundheit nicht so gut.
Man (EU) ist ja nur nicht bei der iTAN Liste geblieben, da sie uns besser kontrollieren wollen. Diejenigen die ihre TAN-Liste auf dem Computer oder sonst wo gespeichert hatten, sind doch selber schuld.
Seit ich 16 Jahre alt bin mache ich online Banking und das mit Bank bzw. Sparkasse oder Genossenschaftsbank und ich hatte noch nie Probleme mit Hacks, unerlaubten Geldabflüssen, Betrug oder sonstiges.
Bisher hatte ich nur ein einziges Kreditkartenproblem, da hat einer Fußballkarten in Pfund, in England gekauft - aber wurde zurückgegeben (Kreditkarte New VISA Barclay), die waren auf Zack.
Bräuchte meine Kreditkarte nicht bei Barclay, wenn ING DiBa endlich eine echte VISA Kreditkarte hätte - mit 2 Monate Zahlungsziel, damit man mal überbrücken kann, bis Gehalt da ist - und keine Debitkarte.

Leider gibt es ja hauptsächlich nur noch Android oder iOS.
Die Europäer haben es verschlafen, aber total.
Wir hätten in Deutschland, wenn wir nicht geschlafen hätten "G-Sys" (German System) haben können *lächel*.


Dieter @Frank

17.06.2019

Bitte künftig weniger aufregen - das ist besser für Deine Gesundheit.
Und bitte künftig weniger jedem von den vielen Verblödungsmedien gehypten Trend hinter her jagen.
Niemand von der ING hat Dich gezwungen jetzt schon auf PushTAN zu wechseln (so etwas erlaubt sich nur die verlogene Commerzbank). Auch ich nutze weiter die TAN-Liste und warte geduldig auf deren TAN-Generator.
Und der Sicherheitssupergau bei Android ist sowieso nicht mehr fern - das sage ich als ITler mit akademischen Grad und 46 Jahren Praxis.


Frank

16.06.2019

16.06.2019 - ca. 11:50

Massive Probleme mit der Banking App, ca. 10 Min., Service Plätze Kundenbetreuung ca. 10 Min.

Sch**** App....da hat man es mal wieder von wegen Digitalisierung und alles mit Smartphone.
Verbindungsproblem bzw. Softwareproblem.

Den selben Sch*** hat man dann auch mit ApplePay, GooglePay

Ich steige von Banking App Sch**** auf TANGenerator um, das soll ein Foto-TAN-Generator sein.
Ohne Girokarteneinschub wie "normal" bei Banken.
Die ganzen Abfragen: Kontonummer, Passwort, ING DiBa Key sollen bleiben.

So was von umständlich!!!
Warum reicht nicht ein Passwort und TAN-Generator mit Karte?

Habe gelesen mTAN ist auch nicht sicher....und fällt sowieso bald weg. Überall.

Es wird nur noch auf diese sch*** Digitalisierung hin gearbeitet!!!
Und genau da kann man alles knacken und hacken und sperren wie es einem lustig ist.
TOLLE WELT!!!!!

Neueste Nachrichten, Online Betrugsfälle aufgefallen, VR Banken haben sofort Zahlungen zurückgehalten und rufen erst mal die Kunden an.
Alle Zahlungsströme an oder über FINTECHS wie N26 (schon total verrufen wegen Phising und hohen Geldverlusten für Kunden), FIDOR, und weitere unbekannte - Drittbanken (keine echten Banken, nur Banklizenzen).

Ich bin für Bankfilialen, mit Mitarbeitern und Bargeld - sagt was ihr wollt Ihr Digital-Fanatiker!!!!

Und denkt daran, wenn noch mehr digitalisiert wird, ob ihr dann überhaupt einen Arbeitsplatz bekommt oder behalten werdet!!!!!!


kevin mein lieber

15.06.2019

Es ist nicht überheblich die fakten über windows phone zu nennen.

Es gibt nun mal keine updates mehr und es ist ein toter hund.

Also mein lieber kevin, erkundige du dich da mal richtig.
Wondows phlne hat auch so gut wie keiner gekauft...bis auf leichtgläubige.

Und psd2 ist von der eu verordnet worden.
Habe auch schon oft angemerkt das ich itan...tan möchte und es kam immer die antwort: geht nicht...ist psd2 von der eu vorgeschrieben.

Ergo...wieder ein korrekter fakt.

Tschüss und ende meon lieber kleiner kevin.


ING

14.06.2019

Hallo Dividendenabrechnung, wenn bei Ihnen 2x Steuer berechnet wurde, rufen Sie uns bitte unter 069 / 50 60 30 50 an, damit die Kollegen sich das anschauen können. Dankeschön und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kevin

14.06.2019

@Hanne: Ich weiß nicht, wie alt Sie sind, aber ich weiß, dass ich Ihnen nicht das Du angeboten habe. Lassen Sie Kunden wie "Hanne" ihre freie Meinungsäußerung und ihren freien Willen - denn ich zeige Ihnen ja auch nicht auf, dass Ihnen mit Ihrer (sehr überheblichen) Meinung zu Windows Phone und PSD2 scheinbar viel hintergründiges Informationswissen fehlt.


Dividendenabrechnung

14.06.2019

Leider stimmt es nicht, dass immer richtig abgerechnet wird, wie @Hanne am 13.06.2019 schreibt; bei der Daimlerdividende wurde zweimal Steuer berechnet und ist bei mir bis heute nicht ausgeglichen, obwohl ich bereits mehrmals nachgehakt habe. Auch wurde keinerlei Information dazu gegeben, obwohl das bestimmt viele Kunden betroffen hat. Allmählich kann man da schon sauer werden.


Dieter zu Anmeldeprozedur

14.06.2019

Ich verstehe Euch nicht. Man hat doch bei der ing die Alternative mTAN und künftig auch deren TAN-Generator. Und jeder der sein Leben noch selbst steuert muss doch nicht der Hype pushTAN folgen.
Aber anscheinend werdet Ihr fast alle längst von der Werbung gesteuert oder Ihr habt längst keinen eigenen Willen mehr.
Wartet mal ab, wenn der ultimative Sicherheit-Crash für Android kommt. Bei den iPhone wurde schon vor Jahren mal 50 000 Geräte binnen 8 Stunden gehackt - laut Heise security.


ING

14.06.2019

Hallo Investor mit ING Depot, danke für den Hinweis. Wir haben es an unsere Kollegen weitergegeben, damit die Währung angepasst wird. Bei ausländischen Aktien bekommen wir allerdings manchmal nur Basisinformationen, deswegen ist die Menge der Infos bei diesem Papier etwas dürftig. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jorden @Kevin

13.06.2019

Wegen Hanne:
Ich gehe, weil ich a) die App nicht installieren kann (Windows Phone)

Da hat "@Hanne" vollkommen recht, denn das WP ist einfach eine unbrauchbare Sackgasse. Wird kein Update mehr gemacht usw. Und da kann sie meinen was sie möchte.
Sie muss einfach umsteigen auf ein Android oder Äpfelchen.


@Kevin von @Hanne

13.06.2019

Kevin mein lieber, du hast übersehen und noch nicht mitbekommen, dass Windows Phone seit mind. 1 Jahr ein toter Hund ist und da gar nichts mehr laufen kann - somit kann die ING nichts dafür.

Und auch wegen dem PSD2 kann die ING nichts, das ist europäisch so durchgesetzt von der Sch**** EU. Reguliert zu viel.

Und ja, soll sie doch zu einer anderen Bank mit Ihren Wertpapieren oder Brocker. Ich habe schon einige kennen gelernt und die ING ist immer noch am Besten.

Klar regt es auf, dass man sich über Smartphone am Pc mit 7 x anmelden muss (Passwort, Kontonummer, etc.) aber da dürften die schon noch eine Abkürzung finden.

Wird halt alles immer digitaler und schlimmer...von wegen Erleichterungen.....


Kevin

13.06.2019

@Hanne: Hören Sie bitte auf, sich hier als Macho aufzuspielen und Kunden, die nur Ihre Meinung kundtun, als "Dödel" etc. zu beleidigen und sich selbst als vermeintlicher Besserwisser zu produzieren. Kundin "Hanne" steht mit ihrer Meinung nicht alleine da, wie sie hier in tausendfacher Meinungsform nachlesen können:
https://www.ing.de/ueber-uns/wissenswert/psd2/#comment-stack


@Hanne

13.06.2019

Viel Spaß beim Umzug mit den Wertpapieren.

ING DiBa ist übersichtlich und rechnet immer richtig ab.
Steuern etc.
Es gibt eine Bank, die mit Italienern zusammen kam, danach kam andere bayerische Bank dazu....deren Systeme und Systemaufsätze sind so verworren, dass steuerlich oft Fehler passieren und manuell korrigiert werden müssen - wenn sie einem auffallen.
Und das oft nur Professoren und Doktoren.......tja....


@Hanne

13.06.2019

Sorry du Dödel - wer hat schon Windows Phone?

Außerdem pass mal auf....Windows Phone = Microsoft bekommt keine wichtige, aktuelle Software mehr aufgespielt.

Windows Phone = TOD!!!

Du brauchst ein Android oder iOS, sprich alle Anbieter oder Apple.

Wegen b) - würde ich mich mal erkundigen und außerdem dann erst einmal prüfen, welche alte Software du da wieder hast.

Bei dir scheint am laufenden Band eine Fehlberatung zu existieren.


Investor mit ING Depot

13.06.2019

ING was ist los mit Euch?

Für Austevoll Seafood ASA habt ihr kaum Informationen und dann auch noch total falsche!!!!

Dividende 2018 = 3,50 NOK (Norwegische Kronen) und nicht EURO!!!
3,50 NOK = 0,36 EUR

Bitte korrigieren und mehr Infos einspeisen!!!!

DANKE.


Hanne

13.06.2019

Ich gehe, weil ich a) die App nicht installieren kann (Windows Phone) und b) weil ich mein Girokonto-Banking mit einer Software mache und dies bei der DiBa nicht mehr möglich sein wird - bei anderen Banken schon. Finde den Fehler! Ach ja, neben dem Girokonto ziehen dann auch Wertpapiere mit um.


@Hanne

13.06.2019

Dann wirst du ein Problem haben.
Denn alle Banken gehen von der TAN und iTAN weg - ist durch die EU Vorgabe so vorgeschrieben.
Tja, Ce la Vie!!!


Chris

13.06.2019

Warum wird alles teurer? Weil die Rente und die Löhne steigen !

Ein Teufelskreislauf bzw. eine Spirale ohne Ende


Chris

13.06.2019

Sie schreiben in diesem Artikel, dass die Löhne gestiegen sind. Jedoch lassen Sie dabei völlig außer acht, dass wir Otto-Normalverbraucher nichts davon haben.

Denn Sie haben vergessen, mit zu erwähnen, dass eventuelle Lohnerhöhungen durch Preiserhöhungen wieder zunichte gemacht werden.

Wo sind denn da bitteschön die Lohnerhöhungen, von denen Sie geschrieben haben?


@Hanne

12.06.2019

Die irreführende und extrem suggestive Werbung der ING für Push-TAN halte auch ich für abstoßend und extrem ätzend. Aber mit mTAN oder dem kommenden Gerät gibt es ja Alternativen.
Oder glauben Sie etwa andere Banken müssen die EU-Richtlinie nicht umsetzen? Oder wechseln Sie etwas zu N26 - der Bank ohne Service?
Ich würde glattweg eine Wette eingehen, dass 2 von den 4 neuen Banken am deutschen Bank die nächste Wirtschafts- und Finanzkrise nicht überstehen und eine der 4 Neuen wegen kommenden US-Strafzahlungen in der naher Zukunft verreckt.


Hanne

12.06.2019

Ich habe gerade Post von Diba bekommen. 55% aller Kunden haben bereits gesagt: "Auf Wiedersehen iTan". Da ich nicht zu den 55% gehöre muss ich mich sputen. Auch ich sage "Auf Wiedersehen" - aber "Auf Nicht-mehr-Wiedersehen-ING-Bank".


Frank

12.06.2019

Klar sollten die Renten steigen. Jeder will eine Gehaltserhöhung und Rentenanpassung ist nun mal die Gehaltserhöhung der Renter.

Außerdem wird auch alles teurer!!!

Und wer jetzt oben angeklickt hat, "Nein. So gut wie heute ...." der sollte sich gut überlegen mir über den Weg zu laufen.
Es gibt genug ältere und jetzige Rentner die 300 bis 800 Euro Rente haben und die durch Sozial-Unterstützung aufstocken können, sollten, müssten.
Viele sind aber entweder zu stolz oder von der sch*** staatlichen Bürokratie überfordert.