Mit Visa payWave noch einfacher bezahlen

ING-DiBa bietet Kunden kontaktloses Bezahlen mit der VISA Card an | 03.09.2018

payWave

© ING-DiBa

Die ING-DiBa ermöglicht ihren Kunden das kontaktlose Bezahlen mit der VISA Card. Alle neu ausgegebenen Karten sowie Folge- und Ersatzkarten sind mit der VISA payWave-Technologie ausgestattet. Visa payWave ermöglicht das kontaktlose Bezahlen mit der VISA Card an einem Bezahlterminal mithilfe der NFC-Technologie (Near Field Communication).

Beim Bezahlen müssen die Kunden ihre Karte nicht mehr in das Terminal stecken, sondern halten sie nur noch kurz vor ein Lesegerät. In Deutschland können so Einkäufe unter 25 Euro ohne Unterschrift oder PIN bezahlt werden. Bei höheren Beträgen kann die Karte ebenfalls vor das Lesegerät gehalten werden. Allerdings muss dann zusätzlich die Eingabe der PIN des Karteninhabers erfolgen. Wollen Kunden die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens nicht nutzen, können sie weiterhin ihre VISA Card wie gewohnt beim bargeldlosen Zahlen in ein Lesegerät stecken. In Europa gibt es bereits über eine Million sowie deutschlandweit knapp über 35.000 Terminals, an denen Kunden mit der payWave-Funktion ihrer VISA Card bezahlen können.

Hohes Maß an Sicherheit
Visa payWave nutzt wie der herkömmliche, kontaktbasierte Bezahlvorgang die EMV-Chip-Technologie. Der Vorteil: Beim kontaktlosen Bezahlen geben Kunden ihre Karte nicht mehr aus der Hand. Bei der Transaktion werden keine sicherheitsrelevanten Daten übertragen. Es werden nur die Kartennummer, das Verfalldatum und der Betrag ausgetauscht. Prüfziffer und Name des Karteninhabers werden nicht übermittelt.

Artikel aktualisiert am 03.09.2018

Autor: ING-DiBa



Ihre Meinung

Kommentare (389)


Kommentare

Karlheinz

27.05.2019

Gibt es bei ING eine Hülle, die meine Karten mit NFC Funktion vor dem ungewollten auslesen von Daten schützt?
Wenn ja, ist diese kostenpflichtig?


ING

27.05.2019

Hallo Reiner, bitte zahlen Sie mit jeder Karte (girocard und VISA Card) einmal kontaktbasiert - also stecken Sie sie in ein Terminal oder einen Geldautomaten. Dann sollte die NFC-Zahlung funktionieren. Bitte schauen Sie aber auch, ob auf Ihrer girocard das NFC-Zeichen ist. Falls nicht, haben Sie ggf. eine ältere Karte und brauchen eine neue. Diese bestellen Sie einfach in unsere App unter Menü - Karten oder im Banking unter Service - Karten. Die Verknüpfung zum mobile Payment ist dieses Jahr vorgesehen. Über den Zeitpunkt und die Details werden wir noch genau informieren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Reiner

27.05.2019

Hallo,

wie aktiviere ich den NFC Chip sowohl in der VISA als auch in der Maestro Karte? Und ist eine Verknüpfung mit Google Pay auch vorgesehen?


ING

23.05.2019

Hallo Michael, einen genauen Termin können wir Ihnen noch nicht nennen, aber die Kollegen erarbeiten aktuell alle Details zum Livegang. Bitte haben Sie noch etwas Geduld. Sobald der Termin bekannt ist, werden wir ihn bekanntgeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Michael

23.05.2019

Hallo,
ich bin schon lange Kunde nur ich frage mich, wann jetzt ing Apple Pay tatsächlich einführt.


ING

21.05.2019

Hallo Michael, eigentlich fragt das System nur sporadisch bei kleineren Beträgen nach der PIN - aus Sicherheitsgründen. Bitte zahlen Sie doch nächstes Mal mit der Karte kontaktbasiert - also stecken Sie sie in das Lesegerät an der Kasse oder heben Sie am Geldautomaten ab. Danach sollte die kontaktlose Zahlung wieder reibungslos funktionieren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Michael

20.05.2019

Warum werde ich seit mehreren Wochen beim kontaktlosen bezahlen von kleinen Beträgen <25€ nach der PIN gefragt? Dann kann ich sie auch wieder einstecken...


Georg

17.05.2019

Auch ich wünsche mir eine Karte ohne kontaktloses Bezahlen!


ING

17.05.2019

Guten Morgen Max, die neuen Debitkarten [girocard] haben die Kontaktlos-Funktion. Ihre Folgekarte wird demnach damit ausgestattet sein. Wenn Sie nicht auf den Folgeversand warten möchten, können Sie sich im Internetbanking kostenpflichtig eine neue girocard bestellen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Max

16.05.2019

Wann kommt die Funktion für die EC Karte ? Leider haben viele etwas gegen die Zahlung mit Kreditkarte.


ING

23.04.2019

Hallo Wojtek, die Grenze liegt bei der VISA Card inzwischen bei 50 Euro, falls die Händler dies so eingestellt haben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

23.04.2019

Hallo Frau Claußen, danke für den Hinweis, die Beträge haben sich hier in der letzten Zeit tatsächlich teilweise verändert! Nutzen Sie Ihre Kreditkarte [VISA Card], sind kontaktlose Zahlungen ohne PIN auch bis zu 50 Euro möglich. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Wojtek

21.04.2019

Wo kann ich das Limit für Kontaktlose Zählungen? Ist mir zuletzt zwei Mal passiert, dass die Zahlung über fast 45€ ohne Eingabe der PIN möglich war!! War schockiert!


Petra Claußen

18.04.2019

Warum heißt es bis 25,-€? Bei mir erfolgte die Zahlung ohne Pin bei 29,99€.


Peter

17.04.2019

Ich finde die kontaktlose Technik spitze und in Sachen Datensicherheit bin ich auch voll dafür. Als nächsten Schritt würde ich mich über Karten freuen, die keine Namen/Nummern/Prüfziffern aufgedruckt haben.
Für alle Technikverängstigten: Dann zahlt halt mit Bargeld.


H.B.

15.04.2019

Auch ich finde es äußerst negativ, dass sich die Kontaktlosfunktion nicht abschalten lässt. Eine Schutzhülle für die Karte erschwert zusätzlich die Handhabung im Alltag und macht das Portemonaie dicker.


KR

14.04.2019

Ich finde es ebenso bedauerlich das es keine Möglichkeit gibt die NFC Funktion abzuschalten. Ich schließe mich ebenso dem letzten Kommentar an. Kundenwünsche werden leider in dieser Hinsicht nicht berücksichtigt. Es wäre wohl das Mindeste eine Funktion einzufügen, die es abschalten lässt. Mittlerweile haben wohl die Kunden nicht mal mehr Mitspracherecht, wie man mit den persönlichen Daten umzugehen hat.


Jan

10.04.2019

Auch ich bin seit Jahren mit zwei Girokonten und einem Depot bei der ING DiBa Kunde. Das ist von ihrer Seite aus keine Möglichkeit gibt die NFC-Funktion abzuschalten bedauere ich sehr. Ich würde mir wünschen dass sie hier auf die Vielzahl an Kundenwünschen eingehen.
anderenfalls werde ich vollständig zu einer Bank umziehen bei der dies möglich ist.


ING

09.04.2019

Hallo KE, abschalten lässt die Funktion bei uns nicht, aber eine Hülle schützt Ihre Karte vor dem unfreiwilligen Auslesen der Daten. Rufen Sie uns dazu einfach kurz unter der 069 / 34 22 24 an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


KE

09.04.2019

Ich schätze die Funktion des kontaklosen Bezahlens auf der VISA-Card gar nicht. Wie kann ich diese Funktion abschalten lassen? Bei vielen Banken ist das völlig unkompliziert möglich.


ING

03.04.2019

Hallo PZ, die Kontaktlos-Funktion abzuschalten ist zurzeit nicht geplant, Ihren Wunsch geben wir aber natürlich gern an die Kollegen weiter. Wir raten dringend davon ab, die Karte zu durchbohren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

03.04.2019

Hallo Anna, die Grenze liegt bei der VISA Card inzwischen bei 50 Euro, falls die Händler dies so eingestellt haben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


PZ

03.04.2019

Auch ich möchte diese Funktion nicht aufgezwungen bekommen, weder auf meiner EC, noch auf meiner Kreditkarte.

Daher bitte ich um eine Lösung, falls es keine geben wird bleibt mir wohl nur der wechsel des Kreditinstitutes

Den Versuch des durchbohrens werde ich in den nächsten Wochen unternehmen !

Ein durchbohren der Karte werde ich in den nächsten Tagen testen !


Anna

02.04.2019

Ich habe heute für 49,99 Euro getankt, müsste aber beim kontaktlosen Bezahlen weder die Pin eingeben noch unterschreiben. Ich dachte die Grenze liegt bei 25 Euro?


ING

01.04.2019

Hallo AJ, leider müssen wir Sie enttäuschen: Karten ohne NFC-Funktion sind derzeit nicht geplant. Und auch am aktuellen Design der Karten soll sich im Moment nichts ändern. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


AJ

31.03.2019

Am 8.3 wolltet Ihr die Frage nach einer Karte ohne NFC an die Kollegen weiter geben.
Haben die Kollegen geantwortet?
Bietet Ihr ansonsten wenigstens wieder die transparente Karte an, damit man es beim Bohren leichter hat zu treffen?


Thomas D.

20.03.2019

Das ist doch ein völliges Armutszeugnis, das Ihr Euch ausstellt. Seit über drei Jahren beklagen sich die Kunden, weil ihnen dieser verdammte NFC-Schrott aufgenötigt wird, und Ihr wiederholt nur immer wieder dasAngebot nach der Schutzhülle.

Wozu braucht eine ach so sichere Karte eine Schutzhülle???

Euro Ignoranz und Arroganz ist unfaßbar!


Sigi

20.03.2019

Ich schätze die Möglichkeit kontaktlos zu bezahlen ganz und gar nicht.
Das Schutzetui ist für die Mülltonne.
Also in meinen Geldbeutel passt dieses Monsteretui nicht.
Hier hilft auch keine neue Geldbörse, da muss dann schon eine Handtasche her.
Da meine Girokarte derzeit noch ohne Funkchip ist, werde ich nun die Visakarte zu Hause lassen und dann bei Bedarf ,wenn die Girokarte zu funken anfängt reagieren.
mfg


ING

20.03.2019

Hallo Thomas D., viele unserer Kunden schätzen die Möglichkeit, kontaktlos mit unseren Karten zu bezahlen. Wir verstehen aber auch, dass es Vorbehalte gibt. Wir stellen unseren Kunden gern ein Schutzetui zur Verfügung. Karten ohne die Kontaktlos-Funktion sind nicht in Planung. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Thomas D.

19.03.2019

Ich würde ja auch gerne Kunde der DiBa werden.
Leider bekomme ich dort ebensowenig wie jetzt bei der Volksbank eine Karte ohne NFC-Chip.
Unglaublich, wie die Wünsche der Kunden mißachtet werden.
Als die Sparkasse meiner Heimatstadt, bei der ich früher Kunde war, girogo eingeführt hat, stand das Telefon meiner Anlagenberaterin und zuständigen Sparkassenangestellten nicht mehr still vor lauter Anrufen von Kunden, die sich beschwerten. Dies hat sie mir privat mal mitgeteilt. Die breite Mehrheit will diese Karten nicht und die entsprechenden Funktionen erst recht nicht.

Wann gibt es bei der DiBa Karten ohne den Schnüffelchip?


ING

18.03.2019

Hallo Katarina, wir finden es gut, dass Sie sich gleich hier bei uns melden und Ihrem Ärger Luft verschaffen - danke für das offene Feedback. Leider können wir das Gespräch hier nicht ungeschehen machen. Wir können Ihnen Folgendes anbieten: Überzeugen Sie sich doch noch einmal von unserem Service: Unsere Kollegen unter 069 / 34 22 24 senden Ihnen natürlich gern ein kostenloses Schutzetui für die Karten zu. Oder Sie nehmen sich kurz Zeit und schicken uns Ihr Erlebnis mit uns als Beschwerde an info@ing.de. Sie bekommen auf jeden Fall eine schriftliche Rückmeldung von uns. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Katarina

18.03.2019

Ich habe letzte Wiche meine neuen Diba Karten erhalten und mit Schrecken feststellen müssen, dass dich die kontaktlos Zahlen Funtion nicht abstellen lässt. Auf meine Empörung am Telefon reagierte Ihr Mitarbeiter folgendermaßen: „wenn Sie ihr Portemonnaie verlieren, ist das Geld doch auch weg.“ Geht‘s noch?


GTL

08.03.2019

Ich versteh's nicht. Auf der einen Seite verteufeln manche Leute hier das kontaktlose zahlen per Karte, auf der anderen Seite kann man aber das ebenfalls kontaktlose GooglePay/ApplePay kaum erwarten. Teilweise sogar dieselben Leute. Das ist doch Paradox?! Für Karten gibt es übrigens für 1 Euro entsprechende NFC Schutzhüllen. Oder man nutzt die Gelegenheit und besorgt sich, wie Ich auch, am besten gleich ein neues NFC geschütztes Portemonnaie. Kostet auch nicht viel mehr als ein normales.


ING

08.03.2019

Hallo Andi, hallo zusammen, wir raten dringend davon ab, Ihre Kreditkarte zu durchbohren, um bestimmte Funktionen auszuschalten. Ihren Wunsch, die Kontaktlos-Funktion auszuschalten geben wir gerne an die Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Andi

07.03.2019

Hört sich nach einer guten Idee an die Karte durch zu bohren. Frage mich ob jemand schon Erfahrungen damit gesammelt hat. Es sollte doch theoretisch reichen die Antenne an einer Stelle zudurchtrennen. Die Lösung der ING mit einer Schutzhülle ist doch wirklich lächerlich. Verstehe nicht wie man das als Lösungsvorschlag anbieten kann. Genau das brauche ich eine Kreditkarte die so dick ist wie drei...


Ines

07.03.2019

Hallo, auch mein Mann und ich wären sehr dafür das NFC Verfahren deaktivieren zu können. Hüllen haben wir, darum geht es nicht. Aber jeder Fremde könnte ja damit bezahlen, sofern ihm die Karte in die Hände fällt. Kontrollen an Kassen eher Fehlanzeige.


ING

07.03.2019

Hallo Jakob, ja bekommen Sie! Die Folgekarten werden vor Ablauf der Gültigkeit unaufgefordert und kostenfrei an Sie versendet. Die jeweilige PIN bleibt unverändert. Die Debitkarte [girocard] wird ca. 3 Monate vor Ablauf an Sie versendet, die Kreditkarte [VISA Card] ca. 6 - 8 Wochen vor Ablauf der Gültigkeit. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jakob

07.03.2019

Bekomme ich automatisch kostenfrei eine neue Karte, wenn die alte abgelaufen ist?


Dieter

06.03.2019

Wirklich schade, dass sich eine Bank so gegen ihre Kunden stellt.
Wird Zeit, dass hier eine Möglichkeit kommt um diese Funktion abzuschalten!


ING

06.03.2019

Hallo sigi, wie wir bereits geschrieben haben: Wir raten sehr davon ab, die Karte zu beschädigen. Wenn Sie möchten, erhalten Sie von unseren Kollegen unter 069 / 34 22 24 ein kostenfreies Schutzetui, das die Datenübertragung abblockt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


sigi

06.03.2019

Wer Info. hat zu NFC Antenne durchbohren , bitte hier melden.
Das wäre für mich , vor einem Bankwechsel noch der letzte Versuch.
Warum nur wird man zu einem Mist gezwungen.


ING

06.03.2019

Hallo AJ, wir raten dringend davor ab, die Karte irgendwie zu beschädigen. Wenn Sie möchten, schicken Ihnen unsere Kollegen gern ein kostenfreies Schutzetui für die Karte zu. Rufen Sie einfach kurz die 069 / 34 22 24 an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


AJ

06.03.2019

Hat die NFC Antenne noch weitere Funktionen, oder kann diese ohne weiteren Schaden an der Karte anzurichten durchbohrt werden, um die NFC Funktion zu deaktivieren?


ING

05.03.2019

Hallo Sascha, Sie können beruhigt sein: Verlieren Sie z.B. Ihre Karte, und anschließend wird sie missbräuchlich genutzt, können Sie den entstandenen Schaden natürlich gleich bei uns reklamieren - wir werden Sie mit Sicherheit nicht im Regen stehen lassen. Auch können Sie sich gern bei unseren Kollegen unter 069 / 34 22 24 ein Schutzetui anfordern. Die Deaktivierung der Funktion ist leider nicht möglich. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sascha

05.03.2019

Hallo,
Auch ich schließe mich dem vielfachen Wunsch an, das kontaktlose Bezahlen abschalten zu können, da ich da auch gerne auf der sicheren Seite bin und sonst doch wieder wechseln muss.


ING

04.03.2019

Hallo Kevin 123, bei uns kann diese Funktion nicht deaktiviert werden. Die Wünsche dazu haben wir bereits weitergegeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kevin 123

02.03.2019

Wieso wird in diesem Artikel nicht auch erwähnt, dass es die Möglichkeit gibt, diese Sicherheitslücke Namens "payWave" seitens der Bank schließen zu lassen? (Referenzen auf Kommentar von 28.02.2019)


ING

01.03.2019

Hallo Björn, die Betragsgrenze für das kontaktlose Bezahlen wird immer individuell von den Verkaufsstellen/Händlern festgelegt. Seit geraumer Zeit schon ist es möglich, bei verschiedenen Stellen auch Beträge bis 50 Euro kontaktlos zu zahlen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Björn

28.02.2019

Hallo, ich war etwas überrascht, in den letzten zwei Wochen bei kontaktlosen Zahlungen über 25 Euro nicht mehr nach der Pin gefragt worden zu sein. Auf wieviel wurde das Limit erhöht und wieso wurde darüber nicht informiert? LG, Björn


ING

28.02.2019

Hallo The great Kichigai, hallo Frau Götz, Ihren Wunsch, die NFC-Funktion Ihrer Karten deaktivieren zu können, haben wir gerne an unsere Kollegen weitergeleitet. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Lisa Madeleine Götz

27.02.2019

Hallo
Ich habe erst kürzlich gewechselt und bin nun doch ein bisschen enttäuscht, dass man die Funktion nicht abschalten kann. Mir wäre das ein großes Anliegen! In dem Fall werde ich mein altes Konto bei der anderen Bank nun doch erstmal behalten für Urlaube da es einfach sicherer ist. Schade, denn eigentlich wollte ich das so nicht. Ich hoffe das es in Zukunft eine Möglichkeit geben wird. Ich schaue mir das auf jeden Fall eine Weile jetzt mal an, sonst muss ich eben noch einmal wechseln, Sicherheit ist mir wichtig.


The great Kichigai

27.02.2019

Hallo, ich habe heute die Schützfülle erhalten, aber sie hilft bestimmt nicht gegen Missbrauch. Ich verstehe überhaupt nicht, dass Sie nicht gern einfach die Funktion "Kontaktlosen Bezahlen" installieren, obwohl so zahlreiche Kunden es wünschen. Es kann wegen der unerwünschten Funktion natürlich ein Bankwechsel vorkommen.


ING

25.02.2019

Hallo Herr Lehnhoff, wir haben leider keine Möglichkeit die Funktion zu deaktivieren. Aber selbstverständlich platzieren wir Ihren Kommentar bei den zuständigen Kollegen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Gerhard Lehnhoff

23.02.2019

Heute merke ich, dass ich mit der neuen Visa kontaktlos ohne PIN zahlen kann. Ein neues Schlaraffenland für Taschendiebe. Ich will das nicht. Was geht eigentlich in den Köpfen der DiBa vor, einer Bank, die ich Jahrzehnte nutze? Und nein, ich will keine Schutzhülle. Ich will, dass der Mist abgeschaltet wird.


ING

21.02.2019

Hallo Christin, wie Sie richtig schreiben, kann die Kontaktlos-Funktion nicht abgeschaltet werden. Ihren Wunsch danach geben wir gern an die zuständigen Kollegen weiter. Die Schutzhülle bestellen Sie im Internetbanking gern per Auftrag an die ING über Service - Kommunikation. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Christin

20.02.2019

Ich war so glücklich mit dem erst kürzlich erfolgten Wechsel zur ING DIBA. Nun ärgere ich mich mehr als nur ein wenig über diese kontaktlose Zahlung und das man mir dies aufzwängt. Ja ich habe bereits gelesen, dass die man diese nicht abstellen kann. Das finde ich wirklich unverschämt, denn bei anderen Banken scheint dies zu gehen. Ein Schutzetui muss man noch dazu erst telefonisch anfordern. Wieso? Bei einer Onlinebank erwarte ich zumindest, dass ich das auch online anfordern kann. Noch besser: Direkt mit der Karte zuschicken.
Auch fällt mir als Kunde auf, dass hier schon x-Mal nach dem "wieso geht das nicht" gefragt wurde, die ING aber diese Frage nicht ein einziges Mal beantwortet hat. "Wir wollen das nicht" schreibt sich wohl nicht so gut.


ING

18.02.2019

Hallo Franz, die Kontaktlos-Funktion unserer Karte kann nicht deaktiviert werden. Wenn Sie möchten, schicken Ihnen unsere Kollegen gern ein kostenfreies Schutzetui zu. Rufen Sie einfach kurz 069 / 34 22 24 an - in kurzer Zeit ist das Etui bei Ihnen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Franz

15.02.2019

Kann die Karte gegen eine Karte ohne NFC getauscht werden? Ich will das nicht haben, da ich es für nicht sicher halte. Alternativ werde ich das Konto kündigen nach fast 20 Jahren!

Wirklich traurig, dass bei allen anderen Banken die Funktion deaktiviert werden kann, nur bei der ING nicht?

Der Kunde ist König!


ING

15.02.2019

Hallo Frank, die Kontaktlos-Funktion unserer Karten kann nicht deaktiviert werden. Wenn Sie möchten, senden unsere Kollegen unter 069 / 34 22 24 Ihnen gern ein Schutzetui zu. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frank

14.02.2019

Ich habe heute meine neue VISA erhalten, meine alte läuft im März ab. Diese Karte hat leider die payWave / kontaktolse Zahlung. Da mir die Sicherheit sehr wichtig ist, möchte ich diese Funktion umgehend deaktivieren. Wie gehe ich da vor? Vielen Dank im voraus.


ING

14.02.2019

Hallo Daniel, in einzelnen Fällen ist es nötig, einmal eine kontaktbasierte Zahlung (Karte ins Bezahlterminal stecken bzw. Geldautomat nutzen) durchzuführen, anschl. funktioniert in der Regel die kontaktlose Zahlung wieder. Ihre Sicherheitsbedenken möchten wir gern ausräumen: Sollte Ihre Karte ohne Ihr fahrlässiges Verschulden missbräuchlich genutzt werden, und Sie den Verlust der Karte ordnungsgemäß gemeldet haben, wird Ihnen persönlich kein finanzieller Schaden entstehen. Von der Idee mit der Mikrowelle raten wir entschieden ab. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Daniel

14.02.2019

Warum wird bei 1,09€ die Pin bei der Kontaktlos-Karte abgefragt und bei höheren Beträgen nicht? (am selben Terminal)
Ist die Pin Abfrage einfach Zufall? Gibt es ein Tageslimit oder wird mein Konto bei Verlust der Karte im schlimmsten Fall bis zur Sperrung geplündert?? Warum kann man die Pin nicht an oder ausschalten?
Für alle die "kontaktlos" nicht mögen und da die ING ja anscheinend auch keine Lösung außer einer kostenlosen Schutzhülle mit RFID Blocker anbieten kann, einfach die Karte ein paar Sekunden in die Mikrowelle legen und einschalten. Puff - kontaktlos abgeschaltet!


Steffi

06.02.2019

Ich möchte die Funktion "kontaktloses bezahlen" ebenfalls deaktivieren lassen!! Auch wenn argumentiert wird, dass es schneller geht und es sich um kleine Beträge handelt, kann bei Diebstahl/Missbrauch in mehreren Läden schnell eine größere Summe zusammenkommen!!! Dies sollte doch technisch kein Problem sein. Ich denke die negative Resonanz, die hier im Verlauf deutlich zu erkennen ist, spricht doch für sich, dass der Kunde über solche "Neuerungen" zum Einen im Vorfeld informiert werden möchte und zum Anderen selbst entscheiden will, wie er sein Geld unter das Volk bringt. Unmöglich, ich werde ebenfalls einen Wechsel in betracht ziehen. Und by the way: eine Schutzhülle löst dieses Problem ja nun wirklich nicht


ING

04.02.2019

Hallo Felix, deaktivieren lässt sich die Funktion zum kontaktlosen Bezahlen nicht. Sie können sich aber ganz einfach eine Schutzhülle für Ihre Karten bestellen - natürlich kostenlos. Rufen Sie uns dazu bitte kurz an: 069 / 34 22 24. Danke und viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

04.02.2019

Hallo Neuwessi, Sie können natürlich jederzeit mit Ihrer VISA Card und girocard kontaktlos bezahlen. Sollte die girocard die Funktion noch nicht haben, bestellen Sie sich gern im Internetbanking unter Service - Karten-Verwaltung eine neue Karte. Wir werden dieses Jahr unseren Kunden die Möglichkeit bieten, mit einem Android-Smartphone kontaktlos zu zahlen - wie genau das aussieht, können wir noch nicht sagen. Daher geben wir Ihren Wunsch gern an die Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Felix

03.02.2019

Hallo,
ich möchte aus Gründen der Sicherheit das kontaktlose Bezahlen bei meiner girocard und visa ausschalten/deaktivieren.
Wie kann ich das machen?


Neuwessi

03.02.2019

Ich nutze NFC sehr gern und würde auch gern mit dem Handy bezahlen. Da ich aber Google beim besten Willen nicht über den Weg traue (bzw. Google selbst die Metadaten meiner Einkäufe gerne vorenthalten möchte), möchte ich Sie fragen, wann die ING eine eigene Wallet-App anbieten wird.
Ich sehe nicht so richtig ein, warum noch ein zusätzlicher Dienstleister eingeschaltet werden muss, wenn eine Bank, ein Transaktionsdienstleister und ein Händler bereits involviert sind. Warum braucht man noch weitere?


Christian

30.01.2019

Die Lösung des NFC-Dillemas ist doch ganz einfach. Die Karten bleiben jetzt Zuhause im Tresor. Und 1-2 mal pro Woche gehe ich mit einer Karte zur Bank um ein Budget für einige Tage zu holen.

Ansonsten bewege ich mich nicht mit der Karte im öffentlichen Raum.

Geht mir das irgendwann auf den Senkel und seitens der Bank gibt es keine Lösung.... wird die Bank gewechselt.


ING

30.01.2019

Hallo Waldemar, eine Bezahlmöglichkeit mit Garmin Pay haben wir aktuell nicht geplant. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Waldemar

29.01.2019

Hallo,
ich möchte gerne mal fragen, wann das bezahlen mit garmin pay möglich ist.


Chris

25.01.2019

Es ist immer toll, wenn die Funktionen gelobt werden, aber leider bietet diese Funktion eine völlig neue Möglichkeit für Taschendiebe. Aus Gründen der Sicherheit ist sollte es Möglich sein diese Funktion zu deaktivieren.
Der Missbrauch dieser Funktion ist ja leider viel zu leicht:
https://www.heise.de/ct/artikel/Mit-29-Euro-Zahlterminal-So-leicht-kann-man-Kontaktlos-Karten-abfischen-4116985.html


Viktoria

25.01.2019

Hallo,
Wie viele andere Kunden möchte auch ich gerne die Funktion des kontaktlosen Bezahlens deaktivieren lassen, also macht dies doch bitte möglich!


ING

21.01.2019

Hallo Max, eine Abschaltung der Funktion ist leider nicht möglich - Sie müssen jedoch nicht kontaktlos zahlen, wenn Sie das nicht möchten. Sie können bei uns aber telefonisch eine Schutzhülle (gegen die missbräuchliche Datenauslesung) für die Karten bestellen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

21.01.2019

Hallo Herr Bauer, wir werden Apple Pay dieses Jahr anbieten - wann genau in diesem Jahr ist aber noch offen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Max

19.01.2019

Hallo, ich habe das Konto gerade eröffnet und würde nun gerne die Karten nutzen. Eine "Bezahlen-Ohne-PIN-Möglichkeit" möchte ich nicht akzeptieren. Somit sind die Karten für mich wertlos und ich kann das Konto meiner alten Bank nicht schließen und vollständig zur ING wechseln. BITTE MACHEN SIE ES MÖGLICH DEN VERFÜGUNGSRAHMEN AUF NULL ZU SETZEN!!!


Josef Bauer

19.01.2019

Hallo, ab wann kann Munition Apple Pay bezahlen?


Harry

15.01.2019

Hallo Social Media Team,
ich glaube, Sie können hier ein eindeutiges Votum Ihrer Kunden feststellen. Deaktivierung MUSS möglich sein.
Ich sehe hier auch überhaupt kein Problem!!! Wenn Sie den Verfügungsbetrag von 25€ auf 50€ setzen können, dann können Sie ihn auch auf 0€ setzten.
Also Bitte..........


Petra

14.01.2019

Auch ich möchte die Funktion kontaktlos bezahlen deaktivieren.
Bei anderen Banken ist das problemlos möglich.
Warum bei der INGDIBA nicht.
Sehr schade, bisher war ich immer sehr zufrieden doch nun überlege ich die Bank zu wechseln. Es wäre schön wenn die Funktion deaktivieren auch bei der DIBA eingeführt wird.


ING

14.01.2019

Hallo Matthias, die Deaktivierung der Funktion ist bei unseren Karten nicht möglich. Wenn Sie möchten, können Ihnen unsere Kollegen unter 069 / 34 22 24 gern ein Schutz-Etui zusenden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Matthias

14.01.2019

Ich möchte die Funktion NFC deaktivieren, dies ist bei anderen Banken möglich warum nicht hier ??


ING

14.01.2019

Hallo Sicherheit ist optional, leider dürfen wir zu Ihrer ersten Frage keine konkreten Zahlen nennen. Sie können sich aber sicher sein, dass Sie bei einer missbräuchlichen Nutzung nicht für den Schaden haften, sofern Sie nicht grob fahrlässig gehandelt haben. Neben dem von Ihnen genannten Beispiel handelt ein Kunde u. a. ebenfalls grob fahrlässig, wenn er den Verlust oder den Diebstahl der Karte oder die missbräuchliche Verfügung bemerkt, darauf aber nicht unverzüglich reagiert (z.B. in Form einer Kartensperre).
Bezüglich Ihrer zweiten Frage können wir Sie beruhigen: Neben der Schutzhülle schützen wir unsere Kunden u. a. noch durch unser Präventionssystem, welches Transaktionen nach verschiedenen Sicherheitskriterien überprüft, um missbräuchliche Verfügungen zu verhindern. Selbstverständlich sind wir insgesamt an einer Minimierung der bestehenden Risiken interessiert. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

14.01.2019

Hallo Hans, dazu gibt es zurzeit keine Planungen. Ihren Wunsch geben wir gern an die Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

14.01.2019

Hallo Harry, die NFC-Funktion kann nicht deaktiviert werden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

14.01.2019

Hallo Carsten, Apple Pay werden wir in diesem Jahr unseren Kunden anbieten. Bitte haben Sie noch Geduld, bis wir den genauen Starttermin bekanntgeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Hans

14.01.2019

Gibt es schon einen Termin, ab wann man bei der ING-DiBa das kontaktlose Zahlen per VISA-Card oder EC-Karte deaktivieren oder zumindest den Höchstbetrag begrenzen kann?


Sicherheit ist optional

13.01.2019

Hallo,

die Einschätzung, ob es bereits Missbrauchsfälle bzgl. NFC paywave gabe, schließt vermutlich Fälle aus, die nach Ihrer internen Prüfung als grobfahrlässig eingestuft wurden (z.B Karte im Auto, weitere Beispiele wären?)

Demzufolge lauten meine Fragen:

1. Wieviele vom Kunden beanstandete Kontobewegungen per Visa und giro card gab es bereits, die aufgrund von grob fahrlässigem Verhalten des Bankkunden deswegen NICHT unter das ING Sicherheitsversprechen vielen?

2. Welche Lösungsansätze bieten Sie außer der "Schutzhülle" an und an welchen arbeiten Sie aktuell, um die aus Kundensicht aktuell bestehenden Risiken beim PIN & unterschriftslosem Bezahlen mit Ihrem Plastikgeld bis vor kurzem auf 25 nun 50€ und mehr auf ein kundenerträgliches Maß zu reduzieren?
Müsste das Ziel aus Kundensicht nicht 0€ sein?

Vielen Dank für Ihre Antworten


Harry

13.01.2019

Auch ich möchte die NFC-Funktion deativieren.
Abrufen der Daten mittels Handy-App funktioniert und auf andere Karte kopieren dürfte ein Kinderspiel sein.
Bei meiner parallel genutzen Bank war die NFC-Deaktivierung in wenigen Sekunden erledigt.
An wen muss ich mich zwecks Deaktivierung bei Ihnen wenden?
Danke


Carsten

13.01.2019

Hallo,
wird GarminPay und ApplePay in Kürze von ING unterstützt werden? Oder muss ich dafür wirklich ein separates Kreditkartenkonto bei VIM oder boon eröffnen?


ING

11.01.2019

Hallo Alex, wir sind überzeugt, dass payWave sicher ist. Die Schutzhüllen bieten wir aufgrund der Kundennachfragen an. Tatsächlich ist uns aber kein Missbrauchfall zu dieser Funktion bekannt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Axel

10.01.2019

Das ist die Lösung?
Man bietet mir eine Schutzhülle an, weil das System was mir aufgezwungen wird noch nicht mal richtig sicher ist?


ING

10.01.2019

Hallo Axel, gern können Sie sich von unseren Kollegen unter 069 / 34 22 24 eine Schutzhülle anfordern. In diese Hülle passen zwei Karten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Axel

09.01.2019

Ich finde es persönlich eine große Frechheit, dass mir dieses System einfach aufgezwungen wird.
Das ganze gipfelt dann noch an der Tatsache, dass ich es noch nicht mal deaktivieren kann!


MatthiasK

06.01.2019

Ich bin seit Jahren zufriedener Kunden Ihres Hauses und finde es nicht zu viel verlangt, bei einer Online-Bank auch entsprechend technische Möglichkeiten nutzen zu können, d.h. eine Deaktivierung sollte dringend eingeführt werden - wenn das schon jede Sparkasse kann!
Für mich - und viele andere Kunden - überwiegen die Risiken deutlich gegenüber dem Komfortgewinn


Florian

04.01.2019

ApplePay gogogo!


ING

27.12.2018

Hallo 'keine Ahnung', danke für Ihr offenes Feedback. Wieso der Betrag nicht geändert werden kann, können wir Ihnen gar nicht sagen. Natürlich geben wir Ihren Wunsch zur Änderung des Höchstbetrages gern an die Kollegen weiter. Viele Grüße und einen guten Rutsch in 2019, Ihr Social Media Team


ING

27.12.2018

Hallo Wilfried, aus Sicherheitsgründen fragt das System nach einigen kontaktlos-Zahlungen immer mal wieder nach der PIN. Eine feste Regel ("alle x Zahlungen") haben wir nicht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

27.12.2018

Hallo val, das ist merkwürdig. Nach unserem Kenntnisstand sind alle ausgegebenen VISA Card mit payWave ausgestattet. Bitte rufen Sie doch mal kurz die 069 / 34 22 24 an, um das mit den Kollegen zu klären. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


val

27.12.2018

Meine VISA Karte ist 2,5 Jahre alt und bietet keine PayWave Funkion an. Kann ich sie gegen eine neue tauschen?


Wilfried

27.12.2018

Gibt es bei ING ein Limit für die ZAHL kontaktloser Zahlungen ohne PIN? Nachdem ich schon mehrfach ohne PIN bezahlt habe, musste ich kürzlich bei Penny und eben bei ALDI die PIN für einen Mini-Betrag eingeben. Für eine andere Bank fand ich im Internet die Information, dass man nach 5 Zahlungen ohne PIN wieder einmal mit PIN-Eingabe zahlen muss.


keine Ahnung

24.12.2018

So langsam kriecht die Katze aus dem Sack. Zuerst 20€, dann 50€ und jetzt unlimitiert.
Finde ich nicht so toll, dass ich kein Mitspracherecht habe. Weder ob ich das nutzen möchte, noch die Höhe. Also die Bank und der Händler bestimmen über mein Geld.
Das Sicherheitsversprechen bezahle ich doch über nicht ausgeschüttete Zinsen...
Schreiben Sie doch bitte mal den Grund, warum man nicht die Höhe festlegen kann. Bei anderen Banken funktioniert das ja auch.


T.P.

21.12.2018

Ich bin enttäuscht darüber, dass man diese Funktion nicht deaktivieren kann bzw. Eine Funktion mit der Option auch bei geringen Beträgen einen PIN abfragen zu lassen aktivieren kann. Es ist meiner Meinung nach fahrlässig uns Kunden gegenüber und auch für mich, genau wie für andere Kunden ein Kündigungsgrund, falls sich dies nicht ändert. MfG


ING

21.12.2018

Hallo keine Ahnung, inzwischen haben die Händler bei der Festlegung des Höchstbetrags ein Mitspracherecht - daher können wir keinen Höchstbetrag nennen. Bisher sind uns keine Betrugsfälle zur Kontaklos-Funktion bekannt, aber seien Sie versichert: Sollte doch mal etwas nicht passen, greift unser Sicherheitsversprechen www.ing-diba.de/kundenservice/sicherheit/ Wir wünschen Ihnen ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in 2019. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


keine Ahnung

21.12.2018

Ich habe heute einen Betrag von 110,69€ im Baumarkt damit bezahlt. Ich dachte, es gäbe eine Obergrenze? Oder liegt die genauso hoch wie beim Bankautomat?
Also von wegen Haftung usw.
WARUM KANN MAN DAS NICHT DEAKTIVIEREN?
Müssen erst alle Kunden kündigen?


ING

19.12.2018

Guten Morgen Andi, die Abschaltung der Funktion ist nicht möglich. Gern können Sie sich von unseren Kollegen unter 069 / 34 22 24 eine Schutzhülle anfordern. In diese Hülle passen zwei Karten. Die Betragsgrenzen (ab welchem Betrag Ihre PIN abgefragt wird) werden vom Händler vorgegeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Andi

19.12.2018

Ich habe gestern einen Betrag von über 80€ in einem Baumarkt Kontaktlos übermittelt und OHNE PIN.
Ich hätte gern die Möglichkeit diese Funktion auf der Karte zu sperren!


keine Ahnung

15.12.2018

Interessant: Die Hülle wird kostenlos geliefert weil man ja das nicht deaktivieren kann. Auch kostenlos: Die Haftung. Ist es nicht eher so, dass das über nicht ausgeschüttete Zinsen bezahlt wird?
Also wird der Kunde wieder verkauft.
Deaktivieren Sie den Blödsinn!


Kunde

13.12.2018

So ein Schutzetui ist sinnlos
A) macht es das Portemonnaie bei 2-4 Karten womöglich nur unnötig dick
B) verhindern die min 2 übereinanderliegende nfc Karten betrügerische Transaktionen aus der Hosentasche ohnehin
C) nützen die Etuis meiner eigentlichen Intention nicht, bei Verlust der Karten, meinem Geld von illegal abgebuchten unter 25 Euro Beträgen hinterher zu laufen!

Bitte hier dringend nachbessern.
Andere Banken sind da besser aufgestellt..


ING

12.12.2018

Hallo Kunde, die Kontaktlos-Funktion kann nicht deaktiviert werden. Auch bieten wir keine Karte ohne diese Funktion an. Unsere Kollegen unter 069 / 34 22 24 senden Ihnen gern ein Schutz-Etui zu. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

12.12.2018

Hallo SDu, die Betragsgrenze wird von den jeweiligen Händlern/Anbietern gesetzt - 25 Euro ist derzeit das 'Regel-Limit', oft wird das Limit aber schon auf 50 Euro gesetzt. Eine individuelle Einstellung kann nicht vorgenommen werden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kunde

12.12.2018

Spätestens jetzt wo ich mit Google pay zahle, bei dem jeder nfc Bezahlvorgang mit Fingerabdruck gesichert/ freigegeben werden kann, möchte ich die deutlich unsichere nfc Funktion der Karte gesperrt wissen.
Wann bieten Sie diese Sperrung an?
Kann man alternativ bis dahin Karten ohne nfc anfordern?


SDu

11.12.2018

NFC finde ich sehr praktisch. Mich stört allerdings die Begrenzung auf Beträge kleiner 25 Euro bis zu welcher man ohne PIN Eingabe kontaktlos zahlen kann. Kann ich diese Grenze einstellen, z.B. auf 50, 80 oder 100 Euro?


ING

03.12.2018

Hallo Reiner, unsere neuen Debitkarten [girocard] haben die Kontaktlos-Funktion. Wir stellen sie rechtzeitig kostenlos vor Ablauf der aktuellen Karte zur Verfügung. Wenn Sie nicht warten möchten, können Sie sich gern im Internetbanking (unter Service - Karten) eine Karte mit der Kontaktlos-Funktion bestellen. Dafür berechnen wir Ihnen 10 Euro. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Reiner

03.12.2018

Kann man auch mit der EC/Maestro Karte kontaktlos bezahlen, wenn nein warum nicht oder habe ich eine zu alte Karte ?


ING

28.11.2018

Hallo Uwe, uns sind bisher keine Missbrauchsfälle bekannt. Gern können unsere Kollegen unter 069 / 34 22 24 Ihnen eine Hülle zukommen lassen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Uwe

28.11.2018

Aufgrund der unsicheren Bezahlung per Wifi mit der von ihnen ausgegebenen Visakarte, möchte ich eine kostenlose Schutzhülle für meine Karte. Woher kann ich die beziehen?


JanB

22.11.2018

Warum lässt sich die Funktion für das kontaktlose Bezahlen nicht deaktivieren? Bei anderen Banken kein Problem, z.B. Sparda. Ein Anruf genügte, oder alternativ per Geldautomat... Und als Antwort auf die besorgten Kommentare immer nur zu wiederholen, dass man bei einem Missbrauch nicht haftet, macht die Sache nicht besser... Möchte man die Funktion nicht (so wie ich), bleibt einem nur die Suche nach "alternativen" Deaktivierungsmethoden per Google... da gibt es so manche Anleitung.


UK

17.11.2018

Hallo, ich finde es auch sehr schade, dass NFC nicht deaktiviert werden kann. Wenn dies zahlreiche Kunden wünschen sollte dies doch auch realisierbar sein. Und wenn dazu ein eigener Geldautomat notwendig ist, dann fahre ich zur nächsten ARAL Tankstelle oder zu Saturn um es durchzuführen.

Braucht ja nur eine was an meine Gesäßtasche halten während ich irgendwo stehe und schon kann er darüber verfügen. Zumal 2015 bereits auf einen Sicherheitskongress die Mißbrauchsmöglichkeiten nachgewiesen wurden.


ING

15.11.2018

Hallo Kathrin, wir können Sie beruhigen - bei einer missbräuchlichen Nutzung, z.B. nach Diebstahl, haften Sie für den Schaden nicht, sofern Sie nicht fahrlässig gehandelt haben. Im Falle eines Verlustes der Karte melden Sie sich einfach bei uns. Wir sperren die Karte umgehend. Missbräuchliche Umsätze können Sie dann selbstverständlich reklamieren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kathrin

15.11.2018

Ich bin auch mehr als unzufrieden mit der "kontaktlos Bezahlen" - Funktion. Bis zu welcher Summe hafte ich bei der ING, bis ich bemerke, dass mir die Karte(n) gestohlen wurden? Ich bitte um konkrete Auflistung.
Vielen Dank


ING

12.11.2018

Hallo zusammen, die Deaktivierung der Kontaklos-Funktion ist bei uns nicht möglich. Sollten Ihnen tatsächlich missbräuchliche Umsätze entstehen, können Sie diese natürlich reklamieren. Eine Schutzhülle bieten wir ebenfalls an -diese können Sie telefonisch unter 069 / 34 22 24 oder per "Auftrag an die ING-DiBa" im Internetbanking bestellen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Anja

11.11.2018

Hallo, bisher doch sehr zufrieden gewesen, um so besorgter bin ich um die Sicherheit meines Geldes bei Ihnen!
Wenn es keine Alternative gibt und Ihre Kunden gezwungen sind damit umzugehen, dann versenden Sie wenigstens eine gute Schutzhülle im gleichen Brief dazu! Wer bezahlt mir die? Warum muss ich dafür zahlen dass meine Geldkarten nicht unbemerkt manipuliert werden? Und mir sogar noch jegliche Alternative (Karten ohne NFC-Funktion zu nutzen) verwehrt wird?
Kundenfreundlich geht wahrlich anders! Sie gehen fahrlässig mit meinem Geld um!


keine Ahnung

09.11.2018

warum kann man das nicht deaktivieren? Sie schreiben immer von Haftung usw.
warum nicht einfach machen wie andere Banken auch, und sie haben wieder mehr zufriedene Kunden
Bitte nur schreiben warum Sie dies nicht tun


ING

05.11.2018

Hallo SH, Sie können beruhigt sein - im Falle eines Verlustes der Karte melden Sie sich einfach bei uns. Wir sperren die Karte umgehend. Missbräuchliche Umsätze können Sie selbstverständlich reklamieren. Eine Deaktivierung der Kontaktlos-Funktion ist aber tatsächlich nicht möglich. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


SH

02.11.2018

Hallo. Mit ERSCHRECKEN habe ich heute festgestellt das mit meiner Karte ( sollte ich sie mal verlieren) jeder, der sie die Hände bekommt, von Laden zu Laden gehen kann und ohne PIN oder Unterschrift bis 25 Euro von meinem Konto bezahlen kann.
Dieses " Kontaktlose zahlen " wollte ich nun in der APP sofort sperren. Leider ist das nicht möglich.
Ich werde das Am Montag telefonisch noch einmal versuchen. Sollte das nicht gehen, was ich befürchte, sehe ich mich leider gezwungen meine Konten bei Ihnen zu löschen.
Ich möchte auf keinen Fall das fremde Menschen Zugriff auf mein Konto nehmen können.
Bisher habe ich die Diba immer für eine sicher Bank gehalten, aber so etwas geht in meinen Augen gar nicht.
Nach den Reaktionen hier zu urteilen stehe ich mit dieser Meinung nicht alleine da.
Es wäre schön, wenn da schnellstmöglich eine Änderung eintritt. Eigentlich bin ich ein zufriedener Kunde, mit diesem Mangel kann ich mich aber nicht abfinden.
Vielen Dank für Ihr Verständniss


MDK

02.11.2018

NFC ist eine schöne Sache, aber diese ohne PIN oder Unterschrift nutzen zu können ist ja für Kartenbetrüger regelrecht eine Einladung.
Ich wäre sehr dankbar dass die PIN-los Option gestrichen wird.
Sicherheit soll doch Priorität haben?!
Schutzhüllen bieten auch nur bedingt Schutz denn die Dämpfung ist überwindbar (vorallem bei den billigen/kostenlosen Hüllen). Ich selbst setze lieber auf eine Blocking-Card.


keine Ahnung

24.10.2018

Hallo Ing. Die Haftung ist für mich irrelevant, da diese auch geändert werden kann. Ich bin seit mehr als 10 Jahren bei Ihnen und bin auch sehr zufrieden. Dass man aber nun die NFC nicht deaktivieren oder das Limit auf 0 € setzten kann, zeugt nicht davon, dass Sie den Kundenwunsch ernst nehmen. Deshalb muss einen Bankwechsel ernsthaft in Betracht ziehen.


ING

15.10.2018

Hallo Tina, auch bei der missbräuchlichen Nutzung, z.B. nach Diebstahl, haften Sie für den Schaden nicht, sofern Sie nicht fahrlässig gehandelt haben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Tina

14.10.2018

Liebes ING-DIBA Team,

wie ich hier in der Liste sehe, gibt es einige Menschen, die ein Problem damit haben, dass die NFC-Funktion sich nicht deaktivieren lässt. Wieso ignorieren Sie diesen Wunsch? Ich habe mir die Schutzhüllen zugelegt, die helfen mir aber wohl kaum im Fall von Diebstahl. Bis ich den vielleicht bemerke und die Karte bei Ihnen sperren lassen kann, kann Derjenige munter einkaufen, wenn kein PIN notwendig ist.
Bitte überdenken Sie diese Einstellungen. Sicherheit sollte Vorgehen, meinen Sie nicht?

Freundlichen Grüße
Tina


ING

08.10.2018

Hallo Anna, eine pauschale Antwort können wir Ihnen nicht geben - das ist durchaus unterschiedlich. Am besten ist, Sie probieren es einfach aus bzw. achten auf die entsprechenden Hinweise an den NFC-Terminals. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Anna

06.10.2018

Liegt die Limite für kontaktloses bezahlen im Ausland auch bei 25 Euro?


ING

05.10.2018

Hallo zwoka, der Betrag hängt von der Bank und dem Händler ab - meistens sind es 50 Euro. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


zwoka

05.10.2018

danke für die schnelle Antwort. Sehr kundenfreundlich.

Auf welchen Betrag wurde die Grenze für die Pinabfrage hochgesetzt?


ING

05.10.2018

Hallo zwoka, es kann durchaus sein, dass es bei den Beträgen zu keiner PIN-Abfrage gekommen ist. Der Betrag wurde hochgesetzt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

05.10.2018

Hallo Oliver, die Kontaktlos-Funktion kann nicht deaktiviert werden. Sie können sich aber zum Schutz (vorm Auslesen der Daten) eine Schutzhülle bei den Kollegen unter der 069 / 34 22 24 anfordern. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


zwoka

04.10.2018

Habe 2 mal kontaktlos bezahlt. 40-50 €. Eine Pinabfrage erfolgte beide Male nicht!
In den o. A. FAQs steht, dass ab 25 € Pinabfrage erfolgt.

Was stimmt jetzt? Wo kann ich das Limit festlegen?


Oliver

04.10.2018

Ich kann die NFC-Funktion nicht DEAKTIVIEREN??? Dann wird die Karte auch nicht zum Einsatz kommen.


Sascha

25.09.2018

Hallo ING Diba,

ich bin seit Jahren begeisterter Nutzer des kontaktlosen Bezahlens mit meiner ING VISA. Was mich allerdings stört ist, dass das neue weiße Design der VISA. Durch das Auflegen auf den Terminals ist das Design auch immer in voller „Schönheit“ sichtbar. Zuvor steckte die VISA ja zu 2/3 im Zahlungsterminal und daher war das Design nahezu egal.
Mir gefällt jede neue Generation eurer VISA ein kleines Stück weniger. Bei meiner ersten VISA im Jahre 2011 fühlte ich mich noch als Teil eines elitären Kreises, weit erhaben über jedem Sparkassen-Kunden. Das neue weiße Design hat etwa so viel Charme wie eine Payback-Karte. Natürlich ist das alles Geschmackssache und darüber lässt sich bekanntlich vortrefflich streiten.
Deshalb würde ich mir wünschen, dass Ihr einfach mehrere Designs anbietet. Ich erwarte nicht 10 neue Designs, sondern hatte eher an 3 gedacht. Mir persönlich würde es schon reichen, wenn man einfach zwischen allen bisherigen und dem aktuellen Design auswählen könnte.


MKrz

20.09.2018

Hallo ING Diba,
es ist traurig dass man das kontaktloses bezahlen mit der Karte aufgezwungen bekommt. Für mich überflüssig und NUR ein Sicherheitsrisiko. Eine Plastikkarte mit Kontozugriff ohne jede Legitimation das ist der Höhepunkt von Unsicherheit.
Es bleibt also nichts übrig als die Karte zu manipulieren. denn ich möchte nicht die Streiterei mit Ihnen bei Missbrauch erleben. Kundenfreundlich wäre eine Möglichkeit dieses Verfahren selbst online zu aktivieren bzw. deaktivieren. Der Kunde ist König - kennt keiner mehr. Alles nur noch Verarsche³.


Thomas

19.09.2018

Kann mir mal jemand erklären, warum die ING Diba sich als innovative Bank mit Händen und Füßen sträubt, ApplePay anzubieten und sich mit Aussagen wie: Wir müssen erst das Kundenverhalten und deren Akzeptanz beobachten., herausredet?

Und auf der anderen Seite der Weltkugel in Australien bietet die australische ING-Tochter ApplePay schon lange an.

Hier ist der Beweis:
http://www.ing.com/au

Es ist also weder ein technisches Problem oder Hindernis, noch bedarf es einer Marktbeobachtung!

Zitat von dortiger Website:

„Pay the easy way

Leave your wallet at home and pay the easy way with ING.
Set up Apple Pay from the Wallet App on your Apple Device. And Google Pay at the Google Play Store. It’s fast, secure and convenient.“

ZitatEnde.

So, liebes ING-DiBa-Team: Jetzt seit Ihr dran! ;-)


mm

16.09.2018

Bezahlen per Smartphone oder kontaktlos, brauche ich definitiv nicht. Solange das Risiko für diesen Unsinn bei der Bank liegt, dürfen die Lemminge gern dem Wolf im Schafspelz hinterher laufen.


Volker

07.09.2018

Visa payWave ist prima.

Wann kommt endlich das Bezahlen per Smartphone.

Sogar Sparkassen und Volksbanken bieten diesen Service.

Sei es über die eigene App, GooglePay, etc


Christoph

06.09.2018

Muss ich wirklich nach einem neuen Kontoanbieter schauen, oder wird die DIBA demnächst mit Google Pay zusammenarbeiten?


ING-DiBa

29.08.2018

Hallo Volker, auch wenn Ihre ursprüngliche Anfrage nicht ersichtlich ist, möchten wir Ihnen natürlich eine Antwort geben: Wenn Sie nicht warten möchten, bis Sie die kostenlose Folgekarte von uns erhalten (mit NFC-Funktion), können Sie sich im Internetbanking unter Service - Karten gern eine neue Karte bestellen. Für diese Bestellung berechnen wir 10 Euro. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Dietmar

24.08.2018

Deutschland ist ein Hochtechnologieland. Wenn ich mir die Kommentare vieler Oberbedenkenträger hinsichtlich Visa Paywafe ansehe, sehen sich wohl viele nach der Steinzeit zurück. Die Vorteile von Paywave überwiegen meines Erachtens deutlich die Nachteile. In Rostock konnte ich beim Bäcker mit Paywave bezahlen. Grandios. Genervt haben Bargeldzahler, die ewig brauchen ein paar Cent auf den Tisch zu legen.
Ich bin 59 Jahre únd warte sehnsüchtig darauf, mit dem Mobiltelefon zahlen zu können. Ich hoffe die Diba wird zukünftig ApplePay unterstützen.


Christian

13.08.2018

Ganz ehrlich, warum muss es Google P ay sein? Ich denke eine Bank, wie die Ing sollte kontaktloses bezahlen per Smartphone über ihre eigene App anbieten können. Die ach so "verstaubten" Volksbanken und Sparkassen können es doch auch. Ich würde es jedenfalls gerne nutzen.


ING-DiBa

13.08.2018

Hallo Andreas, das kontaktlose Bezahlen ist automatisch aktiviert und kann nicht abgeschaltet werden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Andreas

12.08.2018

Ist das kontaktlose Bezahlen automatisch aktiviert und wenn ja, kann man es deaktivieren lassen?


ING-DiBa

06.08.2018

Hallo Weihnachtsmann, unverändert verfügen alle unsere neu ausgegebenen Karten über die NFC-Funktion. Karten ohne NFC bieten wir nicht an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Anekdtoteles

04.08.2018

Die Aussage der ING DiBa zur Deaktivierbarkeit der NFC Zahlung ist falsch. Die Banken können z.B. für den Postversand der Karten diese Funktionalität deaktivieren. In der Regel wird diese Funktion bei der ersten Automatennutzung dann wieder aktiviert. Die Banken müssten hier "nur" ihre Software anpassen. Für mich wirkt es so, als wollten die Banken und vor allem VISA und MasterCard uns Kunden zu dieser Nutzung zwingen. Das ist inakzeptabel. Am Ende bleibt doch nur das Lochen der Karten an der richtigen Stelle. Vielleicht sollte man mal einen Shitstorm über die Banken auf Twitter und Facebook starten, vielleicht entscheiden und verhalten sie sich dann so, wie der große Teil ihrer Kunden das wünscht, nämlich fair!


Weihnachtsmann

04.08.2018

Bietet die Diba mittlerweile Karten ohne NFC an, oder muss man weiter die Antenne zerstören? Und nein, ich will keine Schutzhülle nutzen, die ist zum einen unpraktisch und schützt zum anderen nur so lange, wie die Karte in der Hülle ist.


Sebastian

31.07.2018

Auch ich bin leider sehr enttäuscht das eine so moderne Bank wie die ING Google Play nicht unterstützt.
Bitte bedenken Sie ihre Position bezüglich der Boykotthaltung.


ING-DiBa

31.07.2018

Hallo Peer, alle unsere VISA Cards sind NFC-fähig. Sollten Ihre Karte nicht von uns sein, klären Sie dies am besten mit Ihrer Bank. Wenn das NFC-Zeichen aber nicht auf der Karte ist, hat sie die Funktion vermutlich auch nicht... Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Peer

31.07.2018

Meine VisaCard hat an Stelle der vief Viertelkreise das Hologramm mit der Taube. Ist die Karte NFC-tauglich? Wenn nicht, weshalb bekomme ich diese immer noch nicht?


Martin

28.07.2018

Ich habe es gestern das erste Mal ausprobiert. Es war super schnell und super komfortabel. Mir gefällt's.


ING-DiBa

27.07.2018

Hallo Guido, eine Beschränkung gibt es nicht - diese Funktion sollte überall nutzbar sein. Vielleicht haben Sie die Möglichkeit, es nochmal an einem anderen Automaten/Händler zu testen. Sollte es dann immer noch nicht klappen, kann evtl. ein Defekt der Karte vorliegen. Bitte nehmen Sie dann kurz Kontakt mit unseren Kollegen unter 069 / 34 22 24 auf. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Guido

27.07.2018

Befinde mich gerade am Bahnhof in Zaandam bei Amsterdam und wollte einen Getränkeautomaten nutzen. Der unterstützt Visa paywave. Blaue Karte mit Symbol von der ing diba funktioniert nicht. Karte unbekannt. Gibt’s eine Beschränkung für Nutzung im EU Ausland? Danke im Voraus


Kunde

21.07.2018

Ich finde es auch schlicht frech, keine Möglichkeit der Deaktivierung von nfc anzubieten. Da auch andere Unternehmen diese kundenfeindliche Praxis pflegen, wäre meine Brieftasche doppelt so dick, würde ich alle Karten mit Hüllen versehen - von der daraus resultuerenden miesen Praktikabilität bei der Kartennutzung ganz zu schweigen.


ING-DiBa

12.07.2018

Hallo Moritz, solche Anhänger mit NFC sind bei uns nicht geplant. Wir geben Ihren Wunsch aber gern gemeinsam mit den vielen Wünschen nach Google Pay an die zuständigen Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Moritz

11.07.2018

sind nfc anhänger mit der gleichen funktionalität, aber kleinerem format, wie es sie meines wissens beispieldweise bei einigen spanischen banken gibt, geplant?


Miguel

10.07.2018

Hier noch einer, der seine Diba Visa gerne mit Google benutzen würde. Bin vor kurzem zur Diba gewechselt, weil ich die Hoffnung hatte, sie sei dynamischer und flexibler als die Volksbanken und Sparkassen...


Gottfried

07.07.2018

Noch einer der gerne Google Pay nutzen würde.


Tim

05.07.2018

Kontaktlos per Google Pay wäre was noch tolleres!


Nik

03.07.2018

Bitte Google Pay unterstützen!


ING-DiBa

29.06.2018

Hallo Zusammen, zurzeit gibt es noch keine konkreten Pläne zum Thema Google Pay. Unsere Kollegen beobachten aber genau und gespannt, wie sich der Markt nach Einführung entwickelt und werden eine Entscheidung immer wieder auf den Prüfstand stellen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Osterhase

29.06.2018

Gibt es bereits eine offizielle Aussage, ab wann Google Pay unterstützt wird?


S

28.06.2018

....und jetzt noch Google Pay bitte :-)


Jena

27.06.2018

Wann wird es Google pay bei ING DiBa geben?


Rob

27.06.2018

Wäre schön wenn die DiBa mitmacht und bald Google Pay unterstützen würde.


Franz

26.06.2018

Kein Google Pay wird unterstützt. Wieso??


Edu

26.06.2018

Seit heute in Google Pay in Deutschland freigeschaltet. Warum macht ING-DiBa nicht gleich mit?


ING-DiBa

25.06.2018

Hallo Lydii S, ausschalten lässt sich die Funktion nicht, aber Sie brauchen sich auch keine Sorgen zu machen:
Zum einen nutzen sowohl VISA payWave als auch die girocard die sichere EMV-Chip-Technologie, die internationalen Datenschutzbestimmungen entspricht.
Zum anderen greifen beim kontaktlosen Bezahlen dieselben Sicherheitsvorkehrungen wie beim Bezahlen am Karten-Lesegerät. Das heißt für Sie: Sie können jederzeit einer ungewollten Abbuchung widersprechen. Sollten also Ihre Kartendaten tatsächlich einmal missbräuchlich genutzt werden, sind Sie auf der sicheren Seite.
So ist dem Bundeskriminalamt kein einziger Fall bekannt, bei dem Kriminelle durch das Ausspähen der Funkkarten tatsächlich an das Geld anderer Menschen kamen. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI), Datenschützer und der Weiße Ring selbst kennen keine Opfer.(Stand: Januar 2018)
Das reicht Ihnen noch nicht? Dann bestellen Sie gern eine Schutzhülle, die Ihre Karten vor dem Auslesen schützt. Einfach im Internetbanking unter Service > Kommunikation > Auftrag an die ING-DiBa. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Lydii S

23.06.2018

Guten Tag.
Ich habe eine Frage. Kann man die Funktion des paywave auch sperren lassen oder einfach ausschalten.? Und wie funktioniert das?
Liebe Grüße und danke im voraus


ING-DiBa

21.06.2018

Hallo Philipp J, eine Freischaltung ist nicht notwendig, die Kontaktlos-Funktion sollte auch in Italien klappen. Es kann sein, dass evtl. der eine oder andere Händler noch eine PIN verlangt - lt. Rückmeldungen unserer Kunden kommt das manchmal vor. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Philipp J

21.06.2018

Hallo ING Team!

Wie ist es mit dem kontaktlosen Bezahlen im Ausland? Muss dies freigeschaltet werden oder gibt es diese Option nicht? Für mein Auslandssemester befinde ich mich in Italien und da imme angenommen wird dass meine Karte kontaktlos geht, es aber nicht so ist, dauert alles immer länger mit erklären etc...
Danke im Voraus!

Philipp


ING-DiBa

11.06.2018

Hallo Viktoria S., mit der Karte können Sie max. 50 € kontaktlos bezahlen - aus Sicherheitsgründen fragt das System stichprobenhaft nach der PIN. Wieso Sie im Geschäft beides - also PIN und Unterschrift eingeben mussten, klären Sie am besten mit dem Händler. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Viktoria S.

09.06.2018

Hallo,
Habe gerade mit meiner Visa Karte kontaktlos bezahlt, Betrag ca 35€. Die Kasse hat sowohl nach PIN als auch Unterschrift verlangt. Wieso? Dann könnte ja jeder mit meiner Karte bezahlen?!


ING-DiBa

05.06.2018

Hallo S. Fuchs, hmm ... also diese Entwertung der PayWave Funktion würden wir Ihnen nicht empfehlen. Wir empfehlen Ihnen die NFC-Schutzhülle, diese können Sie schnell und einfach anfordern. Gern per E-Mail an info@ing-diba.de. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


S. Fuchs

05.06.2018

@ Beitrag vom 06.12.17

Zur Deaktivierung der PayWave Funktion reicht es, die Karte am Rand zu lochen. Damit wird die Antenne zerstört und die Funktion ist nicht mehr verfügbar. Die normale Funktion wird nicht beeinträchtigt.

Wo genau am Rand muss ich die Karte lochen? Das war der beste Tip bisher!


ING-DiBa

27.04.2018

Hallo Annett K., die Hülle bietet immer Schutz, egal, wie Sie die Karten hineinstecken. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Annett K.

26.04.2018

Guten Abend,
ich habe gerade eine solche Schutzhülle zugeschickt bekommen. N6n Frage ich mich aber, wie genau die Karte hineingesteckt werden muss, damit keine Daten ausgelesen werden können. Ein Anruf bei der Kundenbetreuung brachte keinen Wissenszuwachs. Vorn ist ja nur eine dünne Folie, hinten hinten ist die Hülle deutlich verstärkt...
Vielen Dank,
Annett K.


ING-DiBa

23.04.2018

Hallo Herr Beil, wir können über Wissenswert leider keine Bestellungen für die NFC-Schutzhülle entgegen nehmen, aber schicken Sie uns doch einfach eine kurze E-Mail an info@ing-diba.de. Dann wird der Versand veranlasst. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Hildegard und Uwe Biel

23.04.2018

Hallo,
würden Sie meiner Frau und mir eine NFC -Schutzhülle (nicht auslesbar) zuschicken?
Vielen Dank im voraus.
Uwe Biel


Frank

08.04.2018

Ich habe bei Ing-Diba ein Konto eröffnet, nun die Karten zugeschickt bekommen und mit Schrecken festgestellt, dass diese mit RFID-Chip für payWave ausgestattet sind. So wie ich gelesen habe, kann man die Funktion nicht abschalten lassen, ein KO-Kriterium. Jetzt wird mir klar warum's nichts kostet. Ich werde die Karten zerschneiden und mir eine Bank suchen, welche Gebühren erhebt und ich eine Karte ohne Brieftaschenspion erhalte.


ING-DiBa

03.04.2018

Hallo Rike, schade, dass Sie dies so sehen. Kontaktlos kann mit der Karte ein Höchstbetrag von 25 / 50 Euro gezahlt werden - außerdem wird per Zufallsprinzip auch bei Kontotaktlos-Zahlungen nach der PIN gefragt. Auch wenn bisher keine Schadensfälle zum kontaktlosen Zahlen bekannt sind, senden wir Ihnen gern eine kostenlose Schutzhülle zu, die Kontaktloszahlungen unterbindet. Diese bestellen Sie einfach im Internetbanking unter Service > Kommunikation > Auftrag an die ING-DiBa. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Rike

03.04.2018

Ich finde es vertrauensverletzend und frage mich in welchem interesse Sie handeln, wenn Sie die sperrung des kontaktlosen bezahlens verweigern und ungefragt auf allen karten einrichten.
Außerdem ist diese information schwer zu finden.
ich bin enttäuscht und werde natürlich nicht bei der Diba bleiben könne. also wirklich nun kann mir jemand mein konto leerräumen, falls die karte wegkommt, ohne eine pin zu brauchen.whaaatthe...?!


ING-DiBa

03.04.2018

Hallo Kim, abschalten können wir die Funktion nicht. Fall Sie möchten, bestellen Sie sich eine Schutzhülle für beide Karten, die vor dem Auslesen Ihrer Daten schützt. Dies machen Sie am einfachsten direkt im Internetbanking unter Service > Kommunikation mit einem Auftrag an die ING-DiBa. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kim

03.04.2018

Hallo.
Kann ich diese Funktion auch sperren lassen? Und wenn ja wo?
LG


ING-DiBa

03.04.2018

Hallo Jens, vielen Dank für Ihren Hinweis. Kann es sein, dass Sie mit der VISA Card gezahlt haben? Damit können Sie in einigen Geschäften bis zu 50 € kontaktlos zahlen. Auf unserer Homepage steht die 25 € als Höchstbetrag, weil dieser bei beiden Karten geht. Der Passus zur VISA Card kommt weiter unten im Absatz. Schauen Sie gern einmal selbst: www.ing-diba.de/girokonto/kundenservice/details#!kontaktlose-zahlen Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jens

31.03.2018

Moin Social Media Team,
grundsätzlich ist es ja eine tolle Sache mit dem kontaktlosen Bezahlen und ich benutze inzwischen auch eigentlich nichts anderes mehr. Allerdings bin ich vor kurzem doch sehr überrascht worden von dieser Funktion. Das Limit für Zahlungen ohne PIN soll laut sämtlichen bei Ihnen auf der Webseite verfügbaren Quellen bei 25€ liegen, selbst im Text über diesem Kommentarfeld wird das so erklärt. Als ich vor kurzem einen Betrag von ca. 40€ ohne PIN zahlen konnte, hat mich das im ersten Moment wirklich überrascht, da ich davon ausgehen muss, das sicherheitskritische Funktionen der Karte versagt haben (Und wenn eine Sicherung nicht mehr greift, kann das auch für andere Teile gelten). Beim ersten Versuch Ihre Internetseite zu öffnen habe ich dann auch noch eine Fehlermeldung wegen eines ungültigen SSL-Zertifikats erhalten, was sich inzwischen vermutlich einfach als ungünstiges Timing eines Funklochs oder sowas herausgestellt hat, in dem Moment musste ich aber tatsächlich von einem Angriff oder einer Softwaremanipulation ausgehen.
Zu der Zahlung hat auch eine Recherche auf Ihrer Seite hat mich in meiner Annahme bestätigt, dass dieses Limit bei 25€ liegen sollte, hat mich daher nicht weiter gebracht später habe ich Nachrichten über die Erhöhung die durch VISA durchgeführt wurde gefunden.

Heute habe ich dann diese Seite mit den Kommentaren gefunden und gelesen, dass Sie bereits vor über 2 Monaten (23.01.) auf dieses Thema geantwortet haben, dass es eine Erhöhung auf 50€ gegeben hat. Wann planen Sie denn, diese Information auch an die Nutzer der Karten oder wenigstens die Informationen auf Ihrer Internetseite anzupassen?

Viele Grüße

Jens


ING-DiBa

29.03.2018

Hallo Burkhard, wir beschäftigen uns natürlich mit den neuen Bezahlfunktionen bzw. den verschiedenen Möglichkeiten - der Markt wird genau beobachtet. Eine konkrete Entscheidung ist aber noch nicht gefallen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Burkhard

28.03.2018

Wollte mal Nachfragen wie es mit der Bezahlfunktion via Garmin Pay aussieht. Hat sich hier schon etwas getan, ist etwas geplant?


ING-DiBa

22.03.2018

Hallo kopflos, keine Sorge: Die Beanstandung von unberechtigten Verfügungen ist bei uns selbstverständlich immer möglich. Im Fall des Falles ist ein kurzer Anruf unter 069 / 34 22 24 am besten - unsere Kollegen prüfen sofort den Sachverhalt und leiten alles Notwendige in die Wege. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


kopflos

21.03.2018

Hallo,
mittlerweile ist jetzt auch kontaktloses Bezahlen mit der girocard möglich. Sind denn die Aussagen, die hier (und nicht z.B. in den AGBs!) kommentiert wurden, mit denen der Visa Karte identisch?

Ich habe mich nämlich heute gewundert, das ich letztens kontaktlos ohne PIN bezahlt habe, aber in der Abrechnung folgende Meldung erscheint.
"Bitte beachten Sie:
Barauszahlungen und Zahlungen mit der girocard PIN können nicht zurückgegeben werden."

Bitte klären Sie mich auf. Insbesondere, wie ich im Falle des Falles unberechtigte Verfügungen beanstanden kann?


Ben

25.02.2018

@Armin Schymczyk: Es ist mir rätselhaft, wie Sie ein endlich verfügbares Feature ohne offensichtliches Hintergrundwissen verteufeln. Trotzdem viel Erfolg bei der Sparkasse und den damit verbundenen unverschämten Kontoführungsgebühren. Deutschland hängt beim Thema bargeldloses Bezahlen um Welten hinter dem internationalen Standard. Ein Anstieg von sicherheitsrelevanten Zwischenfällen gibt es dort nicht. Die Ing-Diba ist diesbezüglich erfreulich fortschrittlich.


Michael O.

23.02.2018

Auch ich bin hochgradig unerfreut über die Tatsache, dass man die kontaktlose Bezahlung über die Bankkarte nicht deaktivieren kann.
Schön und gut, dass diese Funktion standartmäßig aktiviert ist, aber eine Möglichkeit zur Deaktivierung sollte man den Kunden auf jeden Fall geben.

Ich habe mir gerade überlegt, mit meinen Konten zur ING-DiBa zu wechseln. Aber unter diesen Bedingungen werde ich mir das wohl nochmal überlegen müssen.


Armin Schymczyk

09.02.2018

Habe mich nach 10 Jahren entschlossen mit meinen Girokonto zur Sparkasse zu wechseln.
Dort kann ich die NFC Funktion deaktivieren.
Grund:
Bei der DiBa wird mir das verweigert.
Ich habe keine Lust jeden Monat Keinstbetraege auf Richtigkeit zu prüfen.


Klaus

03.02.2018

Auch ich möchte mich in die lange Liste der Kritiker einreihen, dass die Funktion ohne Zustimmung der Nutzer sofort aktiviert ist. Wer es unsicher und einfach haben möchte - gerne.
Ich möchte es nicht und bitte höflichst um die Möglichkeit der Deaktivierung dieser Funktion. Ich möchte in Bezug auf Bezahlungen die direkte Kontrolle haben und nicht noch mehr als bisher auf unberechtigte Kontobewegung achten müssen.
Mit dieser Funktion wird m.E. aufgrund der Faulheit einiger die Sicherheit aller heruntergeschraubt und die Nacharbeit liegt bei den Kunden. Dies (mit Sicherheit) ist nicht wirklich umfassend kundenorientiert.


ING-DiBa

02.02.2018

Hallo Markus, die Möglichkeit zur Limitänderung bei unseren Karten besteht zurzeit nicht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Markus

01.02.2018

Kann ich das Limit nicht selbst einstellen? So kenn ich es von anderen Banken, die dieses Verfahren anwenden.


ING-DiBa

23.01.2018

Hallo Christoph, die Obergrenze für payWave wurde im letzten Jahr auf 50 € angehoben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Christoph

23.01.2018

Hallo, wo liegt die Grenze für kontaktloses Zahlen ohne PIN? Ich dachte sie liegt bei 25€ aber ich konnte gestern 42€ kontaktlos ohne PIN-Eingabe zahlen.


ING-DiBa

15.01.2018

Hallo Timo, eine Freischaltung ist nicht notwendig, die paywave Funktion ist automatisch aktiviert. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Timo

13.01.2018

Hallo, muss die paywave Funktion bei der Visa freigeschaltet werden? Danke!


ING-DiBa

02.01.2018

Hallo R. Schumacher, bei uns gibt es keine feste Regel, wann die PIN abgefragt wird, sondern wir überlassen dies dem Zufall. Sprich: Mal wird die PIN nach vielleicht 5 kontaktlos-Zahlungen abgeprüft und das nächste Mal vielleicht bei 2 Zahlungen hintereinander. So ist das ganze für eventuelle Betrüger im Fall der Fälle unberechenbarer ;-) Viele Grüße, Ihr Social Media Team


R. Schumacher

30.12.2017

Hallo IngDiba,
bezüglich des Missbrauchs-Risikos bei der Verfügung ohne PIN haben andere Institute sinnvolle und einfache Schutzmaßnahmen integriert.
Z.B. diejenige, dass nur drei mal hintereinander eine Zahlung ohne PIN möglich ist. Beim vierten Mal muss dann die PIN auch bei kleineren Beträgen eingegeben werden -wenn man nicht zwischendurch sowieso eine größere Zahlung mit PIN geleistet hat.
Denkt die INGDiba auch über solche sinnvollen Schutzmechanismen nach?


ING-DiBa

18.12.2017

Hallo Felix, unsere neue girocard hat schon die Kontaktlos-Funktion. Möchten Sie nicht bis zum Ablauf Ihrer girocard warten, bestellen Sie diese bitte im Banking unter Service > Karten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Felix

15.12.2017

Liebe DiBa, vielen Dank für die Einführung dieser neuen Funktion. Ich habe diese Woche zum 1. Mal kontaktlos gezahlt und es erleichtert und beschleunigt den Bezahlvorgang erheblich. Ich bin begeistert und denke die Vorteile überwiegen ganz klar. Ich freue mich schon auf die neue Girocard mit nfc. Dann bräuchte ich nur noch eine Karte für alles. Viele Grüße aus Berlin


Einfach Kurt

09.12.2017

Ich finde es schlecht dass man die Funktion nicht sperren kann. Ich finde es falsch, dass man 25€ einfach so, ohne Unterschrift und PIN, abbuchen kann. Wenn ich das richtig verstehe, kann jetzt jeder ein entsprechendes Gerät an die Hosentasche halten und einfach so oft er möchte 25€ abbuchen.


Thomas Rösner

06.12.2017

Zur Deaktivierung der PayWave Funktion reicht es, die Karte am Rand zu lochen. Damit wird die Antenne zerstört und die Funktion ist nicht mehr verfügbar. Die normale Funktion wird nicht beeinträchtigt.


Raul Khalil

10.10.2017

Vielen Dank für Ihre Antwort:

* Aus Ihre Antwort: "die Sicherheitsvorkehrungen für diese Karten sind sehr hoch": aber Sie haben mir eine Schutzhülle geschickt, ergo es gibt doch ein Risiko.
* Aus Ihre Antwort: "am besten lassen Sie die Karten nicht unbeaufsichtigt": "am besten" ja. Was mache ich wenn es nicht so einfach geht?
* Aus Ihre Antwort: "Sie können jederzeit einer ungewollten Abbuchung widersprechen": warum soll ich meine Abbuchungen die ganze Zeit kontrollieren ob es gewollt oder ungewollt ist?
* Ich Finde NICHT akzeptabel das eine Bank einfach antwortet "Die von Ihnen gewünschte Möglichkeit bieten wir nicht an". Und Sie aktivieren standardmässig eine unsichere funktion ohne den Kunden zum Fragen oder ohne Wahl.


ING-DiBa

09.10.2017

Hallo Esra Becker, am besten lassen Sie die Karten nicht unbeaufsichtigt. Und sollten Sie doch Abbuchungen auf Ihrem Konto haben, die Sie nicht veranlasst haben, beanstanden Sie den Umsatz bitte immer sofort im Internetbanking. Die Kollegen prüfen das dann entsprechend. Bitte haben Sie Verständnis, das wir zu einzelnen Vorgängen keine pauschale Aussagen treffen können. Wieso also in dem beschriebenen Fall ein Schaden nicht erstattet wurde, können wir an dieser Stelle nicht beauskunften. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Esra Becker

07.10.2017

Warum beantwortet Ihr die Frage von Siegfried nicht v 11.06.2017 nicht. Ich finde das Verfahren auch total unsicher, für den Fall des Diebstahls oder Verlusts?!


ING-DiBa

20.09.2017

Hallo Manfred, bisher wird dahingehend nichts geplant. Sollte sich eine Änderung ergeben, werden wir das selbstverständlich rechtzeitig - z.B. über unsere Homepage - kommunizieren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Manfred

16.09.2017

Hallo, die neue Garmin vivoactive 3 Sportuhr hat die kontaktlose Bezahlfunktion eingebaut. Leider funktioniert diese zur Zeit nur mit Mastercard.

Gibt es bereits Terminpläne diese Funktion auch auf der VISA Karte der ING DiBa anzubieten?

Die Funktion finde ich klasse, da man die Uhr immer dabei hat, diese kaum gestohlen werden kann und das System ja sehr sicher sein soll. Viele Grüße Manfred


ING-DiBa

31.08.2017

Hallo Marina, die Möglichkeit zur Sperrung besteht nicht. Wollen Sie die Möglichkeit des kontaktlosen Bezahlens nicht nutzen, können Sie weiterhin ihre VISA Card wie gewohnt beim bargeldlosen Zahlen in ein Lesegerät stecken. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


marina

31.08.2017

Hallo,

gibt es eine Möglichkeit, das kontaktlose bezahlen sperren zu lassen?


ING-DiBa

17.08.2017

Hallo eRPeL, zahlen Sie im Geschäft mit der VISA Card eine andere Währung als Euro, fällt 1,75 % Wechselkursgebühr an. Hier ist es egal, ob Sie die Zahlung mit NFC (also bei VISA payWave), PIN oder Unterschrift bestätigen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


eRPeL

16.08.2017

Was kostet das Bezahlen mit NFC im Nicht-Euro-Raum z.B. Dänemark?


ING-DiBa

15.08.2017

Hallo Sandra, die Überlegung ist gut, allerdings können Sie mit einer Beanstandung erst aktiv werden, wenn der jeweilige Betrag auch tatsächlich Ihrem Konto belastet wurde. Sie kennen schon unsere neue Banking to go App? Dort stehen Push-Nachrichten bereits auf unserer Todo-Liste :-) Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sandra

14.08.2017

Warum gibt es keine Möglichkeit, dass man bei Zahlung via NFC eine Push Notification aufs Smartphone bekommt, dass soeben Betrag XY mit der Karte kontaktlos bezahlt wurde? Banken wie z.B. die comdirect bieten dies an.
So könnte man Mißbrauch schneller feststellen und nicht erst über die Abrechung.


ING-DiBa

08.08.2017

Hallo Android Pay - ein halbes Jahr später, wir behalten Android Pay selbstverständlich im Auge und schauen uns die weitere Entwicklung an. Falls eine Umsetzung stattfindet, werden Sie auf jeden Fall auf unserer Homepage darüber auf dem Laufenden gehalten bzw. informiert. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Android Pay - ein halbes Jahr später

07.08.2017

Hallo! Mittlerweile ist Android Pay in Deutschland angekommen, und wie viele andere Anwender auch würde ich es gern verwenden. Mein Smartphone hat NFC und einen Fingerabdruck-Scanner.
Die letzte Anfrage dazu hier war im Februar und da wollten Sie abwarten, daß das nach Deutschland kommt.
Sollen sich die Kunden, die das benutzen möchten, wirklich nach Konkurrenz-Angeboten umschauen, wo doch mit ihrer Visa-Karte eigentlich alle Voraussetzungen gegeben sind?


ING-DiBa

24.07.2017

Hallo Herr Khalil, Sie können ganz beruhigt sein - die Sicherheitsvorkehrungen für diese Karten sind sehr hoch. Wenn Sie möchten, können Sie gern eine Schutzhülle anfordern: Rufen Sie einfach kurz unsere Kollegen unter 069 / 34 22 24 an. Sie helfen Ihnen gern weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Raul Khalil

23.07.2017

Ist es möglich eine normalle VISA card, aus sicherheitsgrunden, zu beantragen?.


ING-DiBa

18.07.2017

Hallo Stefan, zurzeit hat unsere girocard noch keine Kontaktlos-Funktion. Da arbeiten wir aber dran, daher haben Sie doch bitte noch etwas Geduld. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Stefan

18.07.2017

Bietet die ING-Diba auch die Girocard mit kontaktlosem Bezahlen an? Meine Diba-Karte kann das nicht. Ist die zu alt?


ING-DiBa

05.07.2017

Hallo Micha, wenn der Händler payWave als Zahlungsmethode anbietet, können Sie grundsätzlich mit der VISA Card kontaktlos ohne PIN oder Unterschrift bezahlen. Je nach Terminaleinstellung kann aber auch bei Verfügungen von unter 25 Euro die PIN (oder alternativ die Unterschrift) abgefragt werden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

03.07.2017

Hallo Stefan, dass lässt sich machen! Rufen Sie uns doch einfach einmal kurz unter der 069 / 34 22 24 an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Stefan

02.07.2017

Hallo, kann man auch eine kostenlose neue Visa Karte bekommen die payWave kann, bevor die Karte abläuft.


Micha

01.07.2017

Hallo, überall steht bis 25€ ohne Pin und Unterschrift bezahlen, klappt bei 99% der Läden, nur ein Discounter versucht mir immer eine Unterschrift abzunehmen. Habe mich bisher immer erfolgreich geweigert. Wer hat hier Recht? Waren immer Beträge unter 25€.


Horst Voll

26.06.2017

Gibt es mittlerweile auch die Möglichkeit bei einer Geschwindigkeits übertretung nach dem ich geblitzt wurde mit paywave zu zahlen. Da ich meine Geldbörse immer in der vorderen Hemd Tasche trage, sollte eine drahtlose/kontaktlose Abrechnung doch möglich sein.


ING-DiBa

13.06.2017

Hallo Robert, Sie haben recht. Das Zeichen gibt es nur bei Händlern in Geschäften. Bei einem Geldautomaten gibt es diese Funktion nicht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Robert

12.06.2017

Für was gibt es an Geldautomaten dieses Zeichen? Ist es nicht nur zum bezahlen gedacht?


ING-DiBa

12.06.2017

Hallo Johann, eine Liste der Händler, die payWave anbieten, haben wir nicht. Schauen Sie am besten direkt im Geschäft nach. Vielleicht ist dort das Zeichen ja schon zu finden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Johann

11.06.2017

Bei welchen Geschäften kann man denn bereits mit PayWave bezahlen?


Siegfried

11.06.2017

Ich kann nur jeden vor contactless warnen. Wir haben gerade den Fall, dass meiner Frau die Tasche aus dem auf unserem Grundstück geparkten Auto gestohlen wurde. Der Täter hat anschließend 750EUR in Kleinbeträgen entwendet. KFZ ist bei den AGBs natürlich ausgenommen, somit keine Erstattung. Wir hätten normalerweise nie so viel Bargeld im Auto gelassen und mit PIN wäre das auch kein Thema gewesen...


ING-DiBa

09.06.2017

Hallo Christoph, vielen Dank für deinen Hinweis. Diesen geben wir gerne weiter. Viele Grüße, dein Social Media Team


Christoph

09.06.2017

Hallo,
Da viele es schon angesprochen haben und ich jetzt auch wieder mehrfach im Ausland war:
Bitte liebe ING DiBa, bietet ein "Wallet" oder ähnliches für kontaktloses Zahlen per Smartphone (NFC UND QR-Code Scan, wie z.B. mit WeChat in China) an. Das würde den Alltag so sehr erleichtern.
Und die ING DiBa als Bank äußerst attraktiv für viele (meist junge) Leute machen!
Ich vermisse diese Funktionen in Deutschland!
Vielen Dank schon mal, ein treuer ING DiBa Kunde...


ING-DiBa

01.06.2017

Hallo Tom, V PAY ist ein anderes Bezahlverfahren als payWave, daher konnte das leider nicht funktionieren :-( Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Tom

01.06.2017

Ich war vor kurem in den Niederlanden. Dort wurde in den Supermärkten fast überall als Bezahlmöglichkeit "V-Pay" angeboten. Mit meiner DiBa-VISA-Karte hat es aber nicht funktioniert? Ist dies ein anderes Verfahren?

Viele Grüße,
Tom


ING-DiBa

31.05.2017

Hallo Alexander, zurzeit haben unsere girocard noch keine Kontaktlos-Funktion. Da arbeiten wir aber dran, daher haben Sie doch bitte noch etwas Geduld. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Alexander

31.05.2017

Guten Tag,
ist es auch geplant das kontaktlose Zahlen für die EC Karten zu deaktivieren? Es wäre ganz praktisch, weil es die Menge von Geschäften gibt, die nur EC Karten akzeptieren.


ING-DiBa

29.05.2017

Hallo Konstantin, konkrete Planungen gibt es hierzu nicht, natürlich geben wir Ihren Wunsch aber gern an die Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Konstantin

28.05.2017

Hallo,
Ist auch in Planung, dass man irgendwann mit der Diba App per smartphone nfc bezahlen kann?


ING-DiBa

08.05.2017

Hallo OSchiek, die Zahlung mit payWave ist weltweit möglich und muss nicht freigeschaltet werden. Wir wünschen Ihnen schon einmal einen schönen Aufenthalt in London! Viele Grüße, Ihr Social Media Team


OSchiek

08.05.2017

Hallo, ich möchte in London die NFC / Paywave Funktion nutzen. Ist dies dort freigeschaltet bzw. möglich?
OSchiek


Sven

06.05.2017

Nein. Keine deutsche Bank unterstützt derzeit offiziell Apple Pay.

Du musst dir über die Wirecard Bank AG über die App "Boon" eine eine virtuelle Mastercard holen. Die kannst du in Apple Pay einbinden und damit in Deutschland mit Apple Pay bezahlen.

Kann gut sein dass du mich im REWE gesehen hast. Aber seit gestern bezahle ich mit der Apple Watch und muss nicht mal mehr das Smartphone rausholen.


S1

29.04.2017

Hab heute jemanden mit seinem iPhone 6 im ReWe bezahlen sehen. Das will ich als ING DiBa-Kunde auch. Gesetzt den Fall, ich würde mir nun ein neues iPhone mit NFC holen, akzeptiert die Apple Wallet App die VISA-Kreditkarte von der ING DiBa?

Viele Grüße


D

25.04.2017

Leute, nicht aufregen! In den Skandinavischen Ländern ist "NFC" bzw. alles mit Karte zu zahlen selbstverständlich. Immer diese Menschen an der Kasse mit dem "gekrame" nach Geld....das nervt!!!


katso

23.04.2017

Ein völlig unnützes Feature, das für eine Ersparnis von wenigen Sekunden an der Kasse die Sicherheit der eigenen Daten opfert. Wem soll damit gedient sein außer den Herstellern? Ich möchte nachdrücklich darum ersuchen, dass PayWave als deaktivierbare Funktion ermöglicht wird, so wie andere Banken es auch anbieten. Nicht nachvollziehbar, wie eine dermaßen anfällige Technik überhaupt eingeführt/den Kunden aufgezwungen werden kann.


ING-DiBa

12.04.2017

Hallo Ragonaut, bitte beanstanden Sie den paywave Umsatz innerhalb von 8 Wochen nach dem Zeitpunkt der Belastung auf Ihrem Girokonto. Danach können wir dies nicht mehr annehmen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ragonaut

11.04.2017

Vielen Dank für die Antworten. Einer ungewollten Abbuchung wird jeder so schnell wie möglich widersprechen, das ist schon klar.
WIE LANGE IST ABER EINE RÜCKBUCHUNG KOSTENLOS MÖGLICH?


ING-DiBa

11.04.2017

Hallo Ragonaut, sollten Sie wirklich mal eine ungewollte Buchung in Ihrem Konto finden, widersprechen Sie bitte immer so schnell wie möglich. Dazu nutzen Sie im Internetbanking direkt neben dem Umsatz den Button "Beanstandung". Betragsgrenzen gibt's hier keine. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ragonaut

10.04.2017

Was bedeutet "Aber Sie können natürlich jederzeit einer ungewollten Abbuchung widersprechen"
Bis zu welchem Betrag gilt das?
Wie lange habe ich Zeit, um ungewollten Abbuchungen zu widersprechen?


ING-DiBa

10.04.2017

Hallo Ragonaut, die Anzahl der Bezahlvorgänge mit payWave ist nicht begrenzt. Aber Sie können natürlich jederzeit einer ungewollten Abbuchung widersprechen. Sollten also die Daten Ihrer VISA Card tatsächlich einmal missbräuchlich genutzt werden, sind Sie auf der sicheren Seite. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ragonaut

10.04.2017

Was passiert, wenn mir die Karte gestohlen wird und ich das erst nach 1 Tag merke. Wie oft kann der Dieb damit bis 25€ bezahlen und wer übernimmt diesen Schaden?


ING-DiBa

04.04.2017

Hallo Herr Wawrzonkowski, das ist sehr merkwürdig und wir würden uns das gern mal bei einer konkreten Zahlung anschauen. Bitte rufen Sie uns doch einmal kurz unter 069 / 34 22 24 an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Arthur Wawrzonkowski

03.04.2017

Hallo, ich hätte eine Frage bezüglich der Abbuchung per Visa Pay Wave, bei mir werden diese Beträge nicht angezeigt, Wielange dauert es bis diese angezeigt werden?mfg


ING-DiBa

15.03.2017

Hallo BotU, für Zahlungen mit payWave bis 25 Euro wird in der Regel weder Ihre Unterschrift noch PIN benötigt. Diesen Betrag können Sie nicht anpassen. Die Funktion kann auch nicht abgeschaltet werden. Aber gerne senden wir Ihnen eine Schutzhülle, durch die keinerlei Daten übertragen werden können. Bestellen Sie sie gern unter 069 / 34 22 24. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


BotU

15.03.2017

Ihnen ist schon klar, das wenn ein Funksystem beteiligt ist, die Sendeleistung auch erhoeht werden kann und dann sind dies NICHT mehr ein paar cm. Das koennen Meter werden.
Mal sehen ab wann jemand da richtig kriminell einsteigt.
Sie sind mir etwas zu sehr vertrauensselig oder wissen es nicht besser.


BotU

15.03.2017

Nachdem ich alle Kommentare gelesen habe - hier die Frage: Wie hoch ist das offline-limit der Karte?
Kann ich es selbst festlegen? Wenn ja -wie?


ING-DiBa

28.02.2017

Hallo Ralli, auch bei Android Pay warten wir erst mal ab, bis es tatsächlich nach Deutschland kommt und dann sehen wir weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ralli

27.02.2017

Die Frage zu Apple Pay wurde ja schon gestellt.

Wie sieht es mit Android Pay aus?
Warum bietet die ING DiBa keine eigene App für Android-Smartphones zur Zahlung per NFC an?

Es ist wirklich unglaublich, wie rückständig wir in Deutschland gegenüber vielen anderen Ländern diesbezüglich sind.


Thomas

15.02.2017

Ich finde es seltsam, dass so viele Leute gegen Paywave sind. Ich warte seit Jahren bei meiner Hausbank auf diese Möglichkeit, und das Warten habe ich jetzt aufgegeben. Ing-Diba scheint die einzige Bank zu sein, die kostenlose KK auf Debitbasis und mTAN anbietet. Bei den anderen kostenlosen Konten fehlt immer eins von beiden.


Christopher

12.02.2017

Hallo!
Einen Sticker fände ich auch sehr hilfreich. MfG


ING-DiBa

09.02.2017

Hallo Daniel, wir warten erst mal ab, bis Apple Pay in Deutschland eingeführt wird und entscheiden dann weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Daniel

07.02.2017

Gibt es mittlerweile neue Informationen, wann die Ing-DiBa Apple Pay anbieten wird?


ING-DiBa

06.02.2017

Hallo Dennis, als unser Kunde rufen Sie uns auch einfach an. Die Kollegen senden Ihnen gern eine Schutzhülle für Ihre VISA Card zu. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Dennis

04.02.2017

Vor unbefugtem Auslesen schützen RFID Schutzhüllen : http://rfid-schutzhuelle-24.de/index.php/rfid-schutz/

LG


ING-DiBa

01.02.2017

Hallo DerVollender, schade, dass Ihnen unsere Antworten nicht gefallen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


DerVollender

31.01.2017

Super, lieber Social Media Bot.
Selten so dämlich generierte und sinnfreie Antworten gelesen. Was ein Schwachsinn. Sie möchten also 1 gelbe Banane? ich habe Sie nicht verstanden. 1 Gelbe Banane? Am besten Sie rufen unsere Hotline an.
Ihr Ing-Diba Social Media Team


Viktor Malsam

30.01.2017

Dass zahlungen bis 25 € ohne Pin-Eingabe möglich sind ist eine Frechheit. Das ist eine absichtliche Sicherheitslücke die den Dieben entgegenkommt.
Es nützt auch nichts die Karte in einer Schutzhülle aufzubewahren wenn sie geklaut wird. Die Pin-Eingabe ist nicht so umstädlich dass mann die Sicherheit vernachlässigt um 2 Sekunden Zeit zu sparen! Wenn die Bank sich weigert diese Sicherheitslücke zu schließen, bleibt leider nichts anderes übrig als in die Karte ein klöeines Loch zu bohren, um die Antenne des RFID-Chips zu zerstören.


ING-DiBa

28.12.2016

Hallo Joel, so ganz verstehen wir Ihre Frage nicht. Am einfachsten rufen Sie uns doch bitte kurz unter 069 / 50 500 105 an - die Kollegen klären Ihre Fragen sehr gern. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Joel Banko

27.12.2016

Hallo wie funktioniert ing diba , mobiles Banking etc. paywave mit visa ?
Mfg


ING-DiBa

27.12.2016

Hallo CM, bitte rufen Sie kurz unter 069 / 34 22 24 an und bestellen Sie sich eine neue VISA Card mit der payWave Funktion. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


CM

27.12.2016

Wie bekomme ich eine Karte mit paywave funktion?


André

14.12.2016

Hallo,

Wieso ist es bei Ing Diba nicht möglich die Funkfunktion zu deaktivieren? Bei anderen Banken ist dies möglich. Eine Hülle darüber zu stülpen ist keine Lösung da sie den Geldbeutel aufbläht.

MfG


ING-DiBa

02.12.2016

Hallo zusammen, schade, dass Sie payWave nicht nutzen möchten. Wir können die Funktion nicht abschalten. Aber gerne senden wir Ihnen eine Schutzhülle, durch die keinerlei Daten übertragen werden können. Bestellen Sie sie gern unter 069 / 34 22 24. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jan

02.12.2016

Hallo, gibt es eine Möglichkeit eine Karte mit deaktivierter paywave funktion zu bekommen?


D.

01.12.2016

Die Kontaktlosfunktion meiner EC-Sparkassenkarte lässt sich ohne Probleme deaktivieren.
Warum funktioniert dies nicht bei Ihnen/Visa?


Andre

01.12.2016

Wo bekommt man ein visa-card OHNE RFID? Habe dieses Feature nicht angefordert und brauche diese Sicherheitslücke auch nicht. Wenn es keine Karten mehr ohne rfid geben soltle, an welcher Stelle auf der Karte muss man ein Loch stanzen um den RFID-Sender zu zerstören bzw das senden unmöglich zu machen ?
Ferner finde ich es eine Frechheit dem Kunden so etwas ungefragt aufzuschwatzen.


ING-DiBa

01.12.2016

Hallo Honeymoon, bei Beträgen über 25 Euro wird die PIN benötigt. War das in Ihrem Fall nicht so? Dann melden Sie sich doch bitte mal kurz bei uns: Unter 069 / 34 22 24 sind die Kollegen immer für Sie da und schauen sich das noch mal für Sie an. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Honeymoon

01.12.2016

Hallo,
Ich habe mit meiner vorherigen Karte auch immer mit Contactless gezahlt, da das Limit eben auf diese 25€ festgesetzt war. Doch mit meiner neuen ING Diba Visa hat es vor kurzem auch 125€ einfach bezahlt - sowohl Verkäuferin als auch ich waren ziemlich überrascht. Ich wäre mit einem Limit von 25€ wirklich glücklicher! Kann man da was machen?

Liebe Grüße


ING-DiBa

15.11.2016

Hallo Herr Hölzer, mit unseren Apps ist dies nicht möglich. Hier installieren Sie am besten eine App eines anderen Anbieters. Empfehlungen können wir dazu leider nicht aussprechen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Eduard Hölzer

14.11.2016

Hallo, ich möchte mit meinem Smartphone Kontaktlos bezahlen. Welche App (Android) kann ich dafür nutzen?


ING-DiBa

07.11.2016

Hallo Timbo, schade, dass Sie payWave nicht nutzen möchten. Wie Sie richtig schreiben können wir die Funktion nicht abschalten. Aber gerne senden wir Ihnen eine Schutzhülle, durch die keinerlei Daten übertragen werden können. Bestellen Sie sie gern unter 069 / 34 22 24. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Timbo

05.11.2016

Guten Abend zusammen,

heute wurde mir leider die neue Karte zugeschickt.

Diesen "PayWave"-Unsinn brauche ich nicht und möchte nicht haben. Wo kriege ich eine Karte her, die diese Funktion nicht hat? Ich finde es recht kundenunfreundlich, wenn man so einem erheblichen Sicherheitsrisiko ausgesetzt wird. Besonders, dass trotz Sperrung das Konto weiterhin belastet werden kann, finde ich mehr als problematisch. Aber noch problematischer finde ich es, dass auch noch der Kunde verpflichtet wird, die Umsätze zu überwachen, damit illegale Buchungen wieder erstattet werden können.

Liebe Diba! Ich bin jahrelang zufriedener Kunde gewesen, aber diese Neuerung macht echt unzufrieden.

Ich bitte die Funktion optional zu gestalten und nicht zur Verpflichtung zu machen.


ING-DiBa

02.11.2016

Hallo Jaysen, bitte rufen Sie uns einmal kurz an, die Kollegen schauen sich die Buchung einmal an. Unter 069 / 34 22 24 sind sie immer für Sie da. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jaysen

01.11.2016

Hallo Ing-Diba-Team,

ich habe am vergangenem Samstag zum ersten mal mit Visa-Paywave (also kontaktlos) in einem Supermarkt bezahlt. Bis jetzt erscheint der Betrag aber nicht in den vorgemerkten Umsätzen. Normalerweise erscheint jede Transaktion in den vorgemerkten Umsätze sofort, nur dieser nicht. Kann das sein, dass da was schief gelaufen ist? Auf dem Kassenzettel steht bei "Kartennummer" auch nichts. Nur der Verfallsdatum steht drin. Der Bezahlvorgang lief problemlos. Ich habe die Karte an dem Gerät gehalten, es hat gepiept und der Kassenzettel kam raus.

Ist es normal, dass es solange dauert?

Das soll aber keine Beschwerde sein. Wenn die kein Geld haben möchten, ist es mir recht ;-)


ING-DiBa

27.10.2016

Hallo Ernst-Wichard, wenn Sie ganz sicher gehen möchten, senden wir Ihnen gern eine Schutzhülle zu. Rufen Sie uns dazu einfach unter 069 / 34 22 24 an - die Kollegen sind immer für Sie da. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ernst-Wichard

27.10.2016

Wie ist denn sichergestellt, dass meine Kartennummer und die Gültigkeitsdaten nicht ohne mein Zutun und Wissen von versteckten Lesegeräten ausspioniert werden? Mit diesen Informationen kann ja Missbrauch betrieben werden!


Thomas B

18.10.2016

Hallo, von dem System bin ich völlig begeistert und nutze es, wo immer es geht: bei Rewe, Lidl, Aldi, Rossmann. Kleinste Beträge, zB. 3,75 € oder 2,24 € sind in Sekundenbruchteilen bezahlt. Das Gefummel und Gesuche nach den Pfennigen hat endlich ein Ende. Die Weckgläser mit dem gesammelten Kupfer sind vorbei!
Noch sind wir nur wenige Kunden. Auch manche Kassierer sind überrascht , wie schnell und einfach die Bezahlung an ihrer Kasse gehen kann.
viele Grüße
Thomas B


ING-DiBa

13.10.2016

Hallo Thomas, contacless wissen wir grad nicht... Du kannst die Oyster Card aber auf jeden Fall aufladen, indem du unsere VISA Card in den Automaten steckst ;-) Viele Grüße und hab eine tolle Zeit in London, dein Social Media Team


ThomasBochum

12.10.2016

Hallo ING-Team,

wisst ihr zufällig auch, ob die Karte auch in London als contactless payment card für den ÖPNV (wie die dortige oyster card oder auch andere britische VISA VPay) akzeptiert wird?


ING-DiBa

28.09.2016

Hallo Chris, auf das "Limit" von 25 Euro zur Zahlung mit payWave ohne PIN haben sich die deutschen Banken mit dem Handel verständigt, daher kann es nicht individuell geändert werden. Zur Sicherheit können wir neben der im Artikel angesprochenen EMV-Chip-Technologie noch ergänzen, dass beim Zahlen mit payWave dieselben Sicherheitsvorkehrungen wie beim Bezahlen am Karten-Lesegerät greifen. Das heißt für Sie: Sie können jederzeit einer ungewollten Abbuchung widersprechen. Sollten also die Daten Ihrer VISA Card tatsächlich einmal missbräuchlich genutzt werden, sind Sie auf der sicheren Seite. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Chris

28.09.2016

Kann man das "PIN Limit" von scheinbar derzeit 25 € nicht selbst bestimmen bzw. diese Funktion für sein Konto deaktivieren?
Ist ja ganz nett die Funktion, aber wirklich sicher fühle ich mich dadurch nicht. Man denke nur mal an mehrfache Abbuchungen bis 25€ oder fingierte Zahlungen, die mit einer Smartphone App im Vorbeigehen ausgelöst werden.
Bekommt man von der DiBa auch noch Karten, die das nicht können?


René Schäfer

28.09.2016

Nachdem mehr und mehr bekannt wird, wie unsicher Kreditkarten mit RFID-Chip sind, gibt es für die Kunden eine Möglichkeit, diese Funktionalität zu deaktivieren oder eine Austauschkarte ohne solchen Chip zu bekommen?


ING-DiBa

12.09.2016

Hallo Mario, leider haben wir dazu noch keine neuen Informationen! Sorry und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Mario

11.09.2016

Gibt es bereits neue Informationen zu Apple Pay? Der Dienst ist bereits seit knapp 2 Jahren Verfügbar.
Wann kommt der Deutschland Start?
Ist die ING-DiBa dann auch dabei?


ING-DiBa

09.09.2016

Hallo Petra, je nach Land können die Beträge tatsächlich abweichen. Leider lässt sich die Frage nach der jeweiligen Höhe aber nicht definitiv beantworten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Petra

09.09.2016

paywave-Thema.
Niemand kann mir sagen, wie hoch das Limit mit PayWave im Ausland ist.
In Deutschland sind es € 25,--. Das ist bekannt. Aber eine Kreditkarte nütze ich eher im Ausland.
Habe mit Paywave in Italien für € 70,-- eingekauft und in Österreich für knapp € 40,--. Anders ging die Kreditkarte nicht. Beim durchziehen und reinstecken in den Terminal hat sie nicht funktioniert. Nur mit Paywave. Also nicht unbedingt sicher.
Vielleicht kann mir jemand die Höhe sagen oder wo man darüber was im Internet findet. Ich habe nichts gefunden. Lächerlich


ApplePay

30.08.2016

Am 7.9.2016 wissen wir mehr. Hoffe wirklich das es nun Apple Pay für Deutschland gibt.


ING-DiBa

30.08.2016

Hallo Sascha, aktuell nicht! Wir haben die zuständigen Kollegen aber natürlich gern über Ihre Anregung informiert. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sascha

27.08.2016

@DiBa, was ich noch vermisse ist ein NFC Sticker der an das Smartphone geklebt werden kann! Ist so etwas geplant?


Jens

12.08.2016

@Ing-DiBa
sich einer Partnerschaft mit Apple (Pay) zu verweigern wäre ein sehr großer Fehler, auch wenn aktuell Apple Pay in Deutschland noch nicht gestartet ist, in die Planung sollten Sie schon eingestiegen sein! Viele Grüße


ING-DiBa

10.08.2016

Hallo Daniel, vielen Dank für Ihren Kommentar! Zur Partnerschaft mit Apple können wir allerdings nur sagen, dass dies aktuell weiterhin nicht geplant ist. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Daniel

10.08.2016

Also das payWave extrem unsicher ist, ist ja seit Jahren weitläufig bekannt.
Was mich mehr interessieren würde ist, wie lange wir noch auf eine Partnerschaft von Ing-Diba und Apple warten müssen. Dafür muss man die VISA nämlich nicht mehr aus der Tasche holen und außerdem kommt keiner an die VISA Daten dank Fingerabdruck - Sensor. Ing-Diba + Apple = Super Team!


Nicolas

10.08.2016

An alle Nörgler und Bedenkenträger,

auch wenn Sie glauben, dass eine große Mehrheit gegen das NFC-Feature in den Visa-Karten ist: Ich nutze es seit einigen Wochen nahezu täglich und bin hochgradig zufrieden. Das Bezahlen geht deutlich schneller und gerade die Tatsache, dass ich bin 25€ keine PIN eingeben muss, gefällt mir.
Im Missbrauchsfalle ist klar geregelt, dass die DiBa entsprechende Umsätze zurückerstattet. Bis Apple endlich ApplePay in Deutschland einführt – ich hoffe die DiBa wäre sofort zum Start mit dabei? – ist dies die beste Bezahlmöglichkeit.
Gegen unbeabsichtigtes Auslesen der NFC-Daten hilft, seine Geldbörse nicht unbeaufsichtigt zu lassen. Für besonders Ängstliche gibt's ja die Schutzhülle...

Ich danke der DiBa für den tollen Service, z.B. kostenlosen Kartentausch, kostenlose Schutzhülle, großes Sicherheitsgefühl!


ING-DiBa

26.07.2016

Hallo zusammen, die Funktion payWave lässt sich nicht abschalten, aber eine Hülle schützt Ihre Karte vor dem unfreiwilligen Auslesen der Daten. Diese Schutzhülle bestellen Sie gern im Internetbanking unter Service > Auftrag an die ING-DiBa. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frank

26.07.2016

Wo genau muss man das Loch bohren um die unsichere RFID Funktion zu deaktivieren?

Würde mich auch mal interessieren. Gibt ja so ein paar Anleitungen im Netz.
Vielleicht äußert sich die DiBa hierzu mal?


ING-DiBa

26.07.2016

Hallo Markus, bestellen Sie die kostenfreie Ersatzkarte einfach im Internetbanking unter Service > Karten-Verwaltung. NFC Wallets unterstützen wir aktuell nicht - eine entsprechende App ist auch nicht in Planung. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Markus

25.07.2016

Hallo,

wenn man noch eine alte Kreditkarte ohne NFC hat, kann man die kostenlos gegen eine neue tauschen lassen oder fallen hierfür Gebühren an?
Ist von der ING-DiBa die Unterstützung von NFC Wallets geplant z.B. Google Wallet? Oder wird schon an einer eigenen App entwickelt?


TW

20.07.2016

wo genau muss man das Loch bohren um die unsichere RFID Funktion zu deaktivieren


Bestandskunde

06.07.2016

Ich habe auch nun eine derartige Karte erhalten. Das Beste ist, die Schleife der RFID Antenne mit einem Locher zu durchtrennen. Wichtig ist nur, dass das Hologramm, der Magnetstreifen und der Chip intakt bleiben. Ist die Antenne getrennt, hat man das RFID "Feature" zumindest sauber deaktiviert.


Robert

30.06.2016

Ich habe dafür absolut kein Verständnis dafür warum man bei Verlust der NFC-Karte die Bank dafür verantwortlich machen will wenn jemand damit 25,- EUR Käufe damit tätigt.

Wenn ich am Automaten 100 EUR Bargeld abhebe und meinen Geldbeutel verliere würde doch auch kein normal denkender Mensch auf die Idee kommen die Bank, für den Verlust der 100,- EUR Bargeld aus dem Geldbeutel, verantwortlich zu machen.

Vorher vielleicht einfach mal das Hirn einschalten bevor man im Internet technischen Fortschritt mit fadenscheinigen Begründungen schlecht redet.


Robert

30.06.2016

Kann man das auch durch den Geldbeutel hindurch nutzen? Also einfach Geldbeutel an das Lesegerät halten?


Hendrik

26.06.2016

Klappt übrigens problemlos! Bin total zufrieden.

Ist allerdings etwas nervig, dass man bei manchen Displays die Karte auf das Display halten muss, bei manchen Terminals seitlich neben das Gerät. Aber da sind ja eher die Terminal-Hersteller gefragt.


ING-DiBa

24.06.2016

Hallo Ulrich F, vermutlich haben Sie Ihre Karte schon erhalten, bevor die payWave Funktion hinzu kam. Am einfachsten rufen Sie uns doch kurz an, dann schauen die Kollegen gern für Sie nach. Unter 069 / 34 22 24 sind sie immer für Sie da. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Ulrich F

23.06.2016

Habe eine VISA-Karte bis 02/19. Warum hat sie die Wave Funktion nicht?


ING-DiBa

13.06.2016

Hallo technischer Ingenieur, ob eine Zahlung online oder offline autorisiert wird, entscheidet oft nicht allein die Bank, sondern der Händler. Daher können wir dies nicht in allen Fällen beeinflussen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


technischen Ingenieur

10.06.2016

"Die meisten kontaktlosen Zahlungen mit Beträgen unter 25 Euro werden online authorisiert, dies ist aber nicht zwingend."

Dies stellt schon eine gravierende Sicherheitslücke dar. Heutzutage sollte es mit der Technik kein Problem darstellen eine Transaktion zu authorisieren. Da spart die ING am falschen Ende. Das erweckt beim Kunden kein Vertrauen, auch wenn, ING alle Missbrauchsfälle angeblich zurückerstattet. Die Rückerstattung ist mit sehr viel Aufwand verbunden, die definitiv kein Kunde haben möchte.


Mario

09.06.2016

Die Bezahlung mittels Apple Pay wäre um einiges sinnvoller - Portmonee ade!


ING-DiBa

18.05.2016

Hallo zusammen, bitte entschuldigen Sie unsere vorherige Aussage, die nicht ganz korrekt war.
Die meisten kontaktlosen Zahlungen mit Beträgen unter 25 Euro werden online authorisiert, dies ist aber nicht zwingend. In seltenen Fällen kann es daher zu geringen Belastungen kommen, auch wenn die Karte zwischenzeitlich gesperrt wurde. Wann die PIN bei Beträgen unter 25 Euro abgefragt wird, entscheidet das Terminal, bei dem die Karte eingesetzt wird. Seien Sie versichert, dass Sie unberechtigte Buchungen reklamieren können.
Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Dietmar B.

02.05.2016

... um an die Frage vom "technischer Ingenieur" anzuknüpfen: Mein Verständnis war immer, dass man nach einer Kreditkartensperrung, wenn die Karte z.B. gestohlen wurde, eine neue Kreditkartennummer erhält. Damit dürfte doch rein theoretisch keine Verknüpfung mehr bestehen, zwischen der alten Kreditkartennummer und dem Girokonto.
Desweiteren wundere ich mich darüber, dass beim Bezahlvorgang an der Kasse scheinbar keine Plausibilitätsprüfung erfolgt, ob die Karte gesperrt ist oder nicht. Wie kann es sonst sein, dass etliche Monate nach der Sperrung weiterhin Geldbeträge vom Girokonto abgebucht werden?


Tobias

30.04.2016

PayWave wäre eigentlich eine praktische Sache, solange die DiBa allerdings kein klares und verbindliches Statement von sich gibt, wer für den Schaden aufkommt, falls ich meine Karte verlieren sollte und jemand damit MEHRERE Einkäufe jeweils unter 25 EUR vornimmt, noch bevor ich die Karte sperre, halte ich dieses Feature für sehr bedenklich und muss mir überlegen, mich nach einer anderen Bank umzusehen...


technischer Ingenieur

29.04.2016

Auf die Antwort von ING-DiBa:

"ING-DiBa
01.03.2016

Hallo Wagner, leider kann es auch in Zukunft immer wieder zu Belastungen der gesperrten Karte kommen. Daher halten Sie bitte weiterhin die Kartenumsätze im Auge und melden uns Missbrauchsfälle. Viele Grüße, Ihr Social Media Team"

Sie schreiben und sagen immer wieder, dass nach drei Bezahlvorgängen mit payWave beim nächten Bezahlvorgang nach dem PIN gefragt wird. Wie kann es also noch sein, dass es immer wieder Missbrauchsfälle auftreten kann obwohl das Limit "bezahlen ohne PIN" bereits ausgeschöpft ist?


ING-DiBa

25.04.2016

Hallo Klaus G., danke für Ihren Hinweis - da haben wir uns schlecht ausgedrückt. Die Zahlungen über 25 € sind dann zwar immer noch kontaktlos, erfordern aber zusätzlich die PIN. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Klaus G.

23.04.2016

Wie kommen Sie darauf das Zahlungen mit paywave nur unter 25 € durchgeführt werden? Über 25 € halt dann mit PIN.


ING-DiBa

18.04.2016

Hallo Fred, dass payWave an Geldautomaten funktioniert, ist uns noch nicht bekannt. Bitte sprechen Sie nächstes Mal den Händler an oder rufen Sie uns kurz an. Zahlungen mit payWave werden nur bei Beträgen unter 25,00 Euro durchgeführt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Fred

17.04.2016

Ich habe jetzt schon mehrmals versucht, an diversen Tankstellen und auch an einem Geldautomaten mit dem PayWave symbol kontaktlos zu bezahlen bzw. Geld abzuheben. Dabei erfolgte nie eine Reaktion, sodass ich die Karte dann doch ins Lesegerät bzw. in den Geldautomaten stecken musste.
Woran kann das liegen?


Kunde

13.04.2016

Hier sieht man den Abschirm-Effekt von Alu-Folie auf die Karte:

https://www.youtube.com/watch?v=gUHJC0CGRlw

(werden die Hüllenhersteller eventuell nicht gerne sehen)


Elektroingenieur

13.04.2016

Man braucht keine Schutzhülle, es reicht Alu-Folie vom Supermarkt, die man drum wickelt. Im Übrigen haben die neuen Personalausweise und eigentlich alle neueren Karten diese Chips drin und da habe ich noch nie besorgte Bürger gesehen.

Ein Geldbeutel hat ja mehrere Schlitze für die Karten, wenn man nun in den Schlitz vor und nach der Kreditkarte eine Alufolie reinmacht müsste das reichen.


ING-DiBa

12.04.2016

Hallo Thomas, aus Sicherheitsgründen wird bei payWave vom System auch bei Zahlungen unter 25 Euro regelmäßig die PIN abgefragt. Sollte trotz des Maximalabstands von 4 cm ein Missbrauch stattfinden, beanstanden Sie bitte jeden Umsatz einzeln. Auch bei gesperrten Karten kann es vereinzelt zu Umsätzen kommen, daher halten Sie bitte immer Ihre Umsätze im Auge. Eine VISA Card ohne die payWave Funktion bieten wir nicht an. Da wir nicht wissen, welche Kunden eine Schutzhülle wünschen, bestellen Sie diese bitte kurz telefonisch, im Internetbanking als Auftrag an die ING-DiBa oder per E-Mail unter info@ing-diba.de .
Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Thomas

11.04.2016

Habe ich das richtig verstanden, dass man mit PayWave kontaktlos und ohne weitere Freigabe Beträge bis 25€ so oft am Tag wie man will bezahlen kann?
Wenn jemand unbeabsichtig so oft am Tag wie er will ohne mein Wissen im Vorbeigehen Beträge bis 25 € abbucht, muss ich jeden einzelenen Abbuchungsvorgang extra reklamieren?
Wenn ich meine Karte sperren lasse (Verlust, Diebstahl), funktioniert PayWave jedoch weiterhin?
Sollte ich eine Schutzhülle wollen, muss ich diese extra per Telefon bestellen?
Wenn ich PayWave nicht möchte, bin ich bei der ING DiBa bei der falschen Bank, da dieser Wunsch von der DiBa nicht berücksichtigt wird?

Würde mich über kurze Rückantwort freuen.


Frank Hener

02.04.2016

Hallo DiBa Team,
ich habe kürzlich von diesem Feature "payWave" gehört. Glücklicherweise habe ich dies noch nicht auf meiner DiBA Kreditkarte. Ich finde vor allem das "25 Euro" Feature im höchsten Maße unausgegoren.
- Wie beim "Wagner" Kommentar vom 27.2.16 und ihrer Antwort nachlesbar, verhindert sogar eine Kartensperre nicht, das Geld abgebucht werden kann;
- Es gibt keine Möglichkeit diese Funktion vorsorglich abzuschalten (Opt out);
- Versehentliches Abbuchen "im Vorbeigehen" ist technisch möglich (NFC/RFID).
Also bitte: Geben Sie den Kunden ein "Opt out" um ihren Kunden die erforderliche Selbstentscheidung zurückzugeben.
Danke & MfG


ING-DiBa

29.03.2016

Hallo Hendrik, ob beim Zahlen nach PIN oder Unterschrift gefragt wird, hängt auch vom Händler und seinen Verträgen mit seiner Bank ab. Bei Zahlungen mit Verified by VISA über 25 Euro wird aber in der Regel nach der PIN gefragt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Hendrik

27.03.2016

Sehr geehrtes Ing-Diba-Team,

ist die Eingabe der PIN bei Zahlungen über 25 Euro Pflicht oder geht auch per Unterschrift? Bei regulärer Nutzung (also nicht-kontaktlos) wird ja nur die Unterschrift benötigt.

Gruß & Danke


Michael

25.03.2016

Halte ich im Falle eines Verlusts/Diebstahls für sehr gefährlich.Bis zur Sperrung können schon viele Bezahlvorgänge getätigt worden sein !


Fabian

03.03.2016

Hallo,
CVC und PIN werden nicht in dem RFID-Chip gespeichert, richtig?
Gerade bei QVC hat man nämlich angeblich diese beiden Codes mit einer RFID-App ausgelesen, um Sicherheitshüllen zu promoten...


ING-DiBa

02.03.2016

Hallo Andreas, hallo Sven, erst einmal: Wir sind davon überzeugt, dass payWave sicher ist, sonst hätten wir es nicht eingeführt. Und sollte doch mal etwas sein, lassen wir Sie nicht im Regen stehen. Auch ohne Schutzhülle gilt unser ING-DiBa Sicherheitsversprechen, wenn Ihnen durch einen Datenangriff ein Schaden entstanden ist. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

01.03.2016

Hallo Wagner, leider kann es auch in Zukunft immer wieder zu Belastungen der gesperrten Karte kommen. Daher halten Sie bitte weiterhin die Kartenumsätze im Auge und melden uns Missbrauchsfälle. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

01.03.2016

Hallo Dieter, hallo Finn, die schnelle und einfache Handhabung der Kreditkarte steht für viele unserer Kunden an erster Stelle. Die meisten unserer Kunden wünschen keine Schutzhülle und empfinden sie im Portemonnaie als störend. Daher bitten wir unsere Kunden, eine Schutzhülle zu bestellen, falls sie eine wünschen und senden sie nicht automatisch zu. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


tschunt

28.02.2016

Hoch gelobt und doch nicht sicher. Wie in verschiedenen Test und Fernseh Berichte bestätigt, ist das System doch nicht so sicher. Systemdaten werden Mittels Smartphone ganz einfach ausspioniert. Ich will so eine Karte nicht!


Andreas

27.02.2016

Frage zu Antwort Ing-Diba vom 24.02.2016:
Zitat: "....und sie entsprechend aufbewahren."
Könnten Sie das bitte noch konkretisieren? Darf ich die Kreditkarte in einer Geldbörse ohne RFID-Schutz (also weder in der Geldbörse direkt integriert oder ohne RFID Schutzhülle in einer herkömmlichen Geldbörse) aufbewahren damit dies erfüllt ist?
Generell habe ich keinerlei Interesse an dieser für mich sehr beunruhigenden Funktion und finde es wirklich schade, dass dies einem so aufgezwungen wird. Eine Alternative wird ansonsten für mich sein mit der Karte genügend Geld abzuheben und dann wieder alles bar zu zahlen; die Karte wird dann sicher zu Hause verwahrt.


Wagner

27.02.2016

Meine vor 6 Monaten in Portugal gestohlene und sofort gesperrte VISA Card hat eine Laufzeit bis 10/17. Jetzt im Febr. 2016 bis heute musste ich 26 Missbrauchsfälle mit einem Gesamtbetrag von 58,05 € feststellen, die aus dieser gesperrten VISACard herrühren. Ich vermute eine fatale Sicherheitslücke im System „Kontaktlos-bezahlen per payWave“. Zwischenzeitlich hat mir die DiBa-Bank 26,60 € gutgeschrieben.

Frage: Muss ich damit rechnen, dass die Missbrauchsfälle permanent bis zum Ende der gesperrten VISA Card-Laufzeit -Oktober 2017- andauern werden und ich die einzelnen Kleinstbeträge (0,25 - 8,45 €) jeweils einzeln der Bank melden muß?


Finn

27.02.2016

Hallo ING-Diba,

wäre es nicht eine Form der Optimierung, wenn Ihr die neuen Kreditkarten mit NFC-Chip automatisch mit der Schutzhülle verteilt ? Das erspart viel Zeit, weil die Kunden Euch dann nicht extra deswegen anrufen müssen ;) Ich hätte definitiv Interesse an solch einer Schutzhülle, wenn ich eine neue Karte bekomme. Ich denke, es wäre kein Kunde generell abgeneigt gegen eine Schutzhülle. Eher gegen den neuen Chip ;)


Sven

27.02.2016

Warum entschließt sich die ING-Diba, die ich sonst für ihre Kundennähe schätze, zu solch einer kundenunfreundlichen Lösung. Dadurch dass Sie diese Technik verwenden, was dem offensichtlichen Willen der großen Mehrheit Ihrer Kunden widerspricht, suggerieren Sie dem Kunden, dass Ihnen seine berechtigten Bedenken egal sind. Und dann kann man dies nicht mal deaktivieren. Eine zusätzliche Schutzhülle für eine Technik die ich garnicht will und den Grund gefährdet, für den ich eigentlich Kunde bei Ihnen bin (nämlich die Sicherheit meiner Ersparnisse gewährleisten)? Mit Schutzhülle passt sie auch nicht mehr in die meisten gängigen Geldbeutelfächer. Und dann wird das Problem in die Sphäre des Kunden verlagert, indem er ab jetzt unberechtigte Abgänge ständig überprüfen muss. Bitte nennen Sie uns eine wirklich zufriedenstellende Lösung und spielen Sie die Sicherheitsbedenken, die nun schon oft bewiesen wurden, herunter.


Dieter

27.02.2016

Warum wird die Schutzhülle nicht automatisch mitgeschickt?


ING-DiBa

26.02.2016

Hallo Kris, alle neu ausgegebenen VISA Cards verfügen automatisch über die payWave-Funktion. Eine Ersatzkarte ohne diese Technologie können wir Ihnen daher nicht zukommen lassen. Wenn Sie Bedenken haben sollten, schicken wir Ihnen gern kostenfrei eine Schutzhülle zu. Rufen Sie uns einfach jederzeit an: 069 / 34 22 24. Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Ihr Social Media Team


Klaus

26.02.2016

Ich trage die Visa-Karte gewöhnlich in der Brieftasche und werde versuchen, hinter dem Fach, in dem die Visa-Karte steckt, eine haushaltsübliche zurechtgeschnittene Alu-Folie einzubauen. Dann sollte es mit dem Auslesen vorbei sein.


Kris

25.02.2016

War mir bisher nicht aufgefallen, dass die neuen Kreditkarten NFC unterstützen. Einse solche Funktion brauch und möchte ich nicht. Wenn man das nicht deaktiviern kann, bitte Ersatz zukommen lassen der diese unerwünschte Funktion nicht unterstützt.


stab

24.02.2016

zu Klaus G.
Die CVC-Nummer lässt sich aber relativ leicht herausfinden :-(


ING-DiBa

24.02.2016

Hallo zusammen, deaktivieren lässt sich die Funktion nicht. Wir senden Ihnen aber gerne kostenfrei eine Schutzhülle zu. Melden Sie sich dazu bei Bedarf einfach telefonisch bei uns unter 069 / 34 22 24. Die grundsätzlichen Kartenfunktionen ändern sich nicht mit der neuen Chip-Generation. Übrigens gilt wie bisher auch für alle Kartenzahlungen der Schutz, einer ungewollten Abbuchung widersprechen zu können. Wir prüfen jeden Fall. Missbräuchliche Umsätze gehen nicht zu Lasten unserer Kunden. Wir gehen dabei davon aus, dass unsere Kunden natürlich sorgfältig mit Ihrer Zahlungskarte umgehen und sie entsprechend aufbewahren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Tronka

24.02.2016

Im Internet steht, dass man die RFID-Antenne auf der Karte durch einen kurzen Schnitt durchtrennen kann und dadurch die PayWave-Funktion nicht mehr funktioniert. Angeblich kann man die RFID-Antenne erkennen, wenn man die Karte mit einer sehr hellen Lampe durchleuchtet.
Leider habe ich keine ausreichend starke Lampe. Wo muss ich diesen Schnitt bei Ihre Karte plazieren?


DH

23.02.2016

Kann man die payWave-Funktion deaktivieren lassen?


Paul Pommerening

20.02.2016

Ich möchte diese Funktion nicht nutzen. Ich bin jetzt
auch durch die Sendung Markt Check erschrocken, daß es so einfach ist ,Daten von der Karte auszulesen.
Wie ist ihr Kommentar dazu. Meine Neue Karte Visa Karte wurde mir im September 2015 zugeschickt


Klaus G.

18.02.2016

German Angst?
Ohne CVC-Nummer kann niemand mit Euren Kartendaten bezahlen!


Markus H.

17.02.2016

Meine Visakarte, die ich diesen Monat (Februar 2016 !) von Ihnen zugeschickt bekommen habe lässt das im SWR-Marktcheck auslesen der Daten inkl. meines Namens zu !
Ich finde das gelinde gesagt eine Frechheit!
Ich werde um das zusenden einer neuen Karte b itten!


Achim

17.02.2016

Aufgeschreckt durch einen Bericht im SWR, das problemlos per App Daten von NFC bestückten Visa Karten ausgelesen werden können, hab ich es selbst mal ausprobiert. Eine kostenlose App im öffentlichen Netz macht es möglich. Kurz das Handy in die Nähe der Visakarte bringen, Bing, die Daten sind auf dem Display zu lesen. Kartennummer, Verfallsdatum und, natürlich, mein Name. Mit der gebührenpflichtigen App kommen noch mehr Daten rüber. Ein kleiner Hinweis der ING DiBa an den Kunden wäre da sicher hilfreich, den Datenklau zu erschweren. Ich würde mich auch über eine entsprechende Schutzhülle freuen.
Die VISA Karte bleibt ab heute zu Hause.


Stephan

16.02.2016

Hallo, ich habe gerade in der Sendung Marktcheck einen Bericht gesehen das nach wie vor die Visa-Karte der alten Generation mit paywave Sicherheitslücken aufweist. Heisst auch Name, Kartennr. etc. Und das ganz einfach über Smartphone-App. Auch wenn das Problem angeblich mit den neuen Karten ab Februar gelöst sein soll, was ist mit den alten Karten? Sollten hier nicht Wir als Kunden automatisch informiert werden?


Dirk R.

16.02.2016

Ersetzt die ING-DiBa den entstandenen Schaden, wenn ein Dieb mit der erbeuteten Karte sofort (evtl. mehrere) Umsätze unter 25€ tätigt, noch bevor der Karteninhaber den Verlust bemerkt hat und die Karte sperren konnte?

Für eine klare und verbindliche Stellungnahme schonmal recht herzlichen Dank!


ING-DiBa

12.02.2016

Hallo Fielenbach, wir haben unsere Karten auf dieses Sicherheitsproblem getestet: Bei unseren Karten können keine Transaktionen ausgelesen werden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Karlo

11.02.2016

@Fielenbach: Hab ich getestet, geht nicht, da von VISA nicht unterstützt... also keine Panik... wobei es mich schon interessiert hätte... Würde es von daher nicht als Sicherheitsproblem betrachten.


Fielenbach

11.02.2016

Hallo ING Diba,
wie stehen Sie zu folgendem Sicherheitsproblem?
http://www.heise.de/security/meldung/Kreditkarte-verraet-Umsaetze-ueber-NFC-3098885.html


Klaus G.

04.02.2016

https://www.ing.nl/particulier/mobiel-en-internetbankieren/mobiel-betalen/index.html

Warum nicht auch bei der ING-DiBa?


ING-DiBa

04.02.2016

Hallo Daniel, dann rufen Sie uns doch bitte kurz an. Unter 069 / 34 22 24 sind wir immer für Sie da. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Daniel

04.02.2016

Kann man die alte Karte ersetzen lassen? Meine ist noch 3 Jahre gültig...
Danke!


ING-DiBa

04.02.2016

Hallo Peter, wird bei einer Zahlung mit Ihrer VISA Card die PIN abgeprüft, nutzen Sie bitte die VISA PIN. Hierbei handelt es sich um eine 4-stellige Ziffer, die wir Ihnen 1-2 Tage nach der Karte zugeschickt haben. Sollten Sie sie nicht mehr haben, vergeben Sie sich einfach im Internetbanking unter "Service" eine neue.
Ihre Internetbanking PIN geben Sie bitte aus Sicherheitsgründen ausschließlich auf unserer Seite / App zum Log-in im Banking ein. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

04.02.2016

Hallo Klaus G., unsere VISA Card hat ja die kontaktlose payWave Funktion. Für die girocard planen wir hier aktuell keine Änderung. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Peter

03.02.2016

meine Internetbanking PIN besteht wie es sich gehört aus den verschiedensten Zeichen, das heißt ich finde alle diese Zeichen künftig auch auf den Terminals?!


Klaus G.

03.02.2016

Wird es, wie bei den VR-Banken, auch eine kontaktlose girocard geben?


ING-DiBa

02.02.2016

Hallo Bernd, aktuell haben wir da noch nichts in Planung. Wir geben deinen Wunsch aber gern an unsere Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Bernd

02.02.2016

Wird man in naher Zukunft auch mit dem Handy über NFC bezahlen können? So wahrhaft praktisch wird es ja erst, wenn man ohne Karte bzw Geldbörse aus dem Haus gehen kann. In anderen Ländern bietet die ING diesen Service schon, und er funktioniert eigentlich problemlos...


postfrog

22.01.2016

Hallo,
die Antwort ist leider wenig hilfreich. Hier wünsche ich mir ein konkrete vertragliche Regelung der Haftung und eine klar kommunizierte Grenze für das Risiko das ich zu tragen habe (Wunsch: 0,00€). Am allerliebsten wäre es mir allerdings, wenn ich eine Karte ohne dies "Feature" (um das ich nicht gebeten habe)bekommen könnte. Das ist aber lt. Auskunft Ihrer Hotline aber nicht möglich.


ING-DiBa

21.01.2016

Hallo postfrog, gut, dass Sie auf die Sicherheit der VISA Card achten - wir auch! Machen Sie sich keine Sorgen: Wir haben ausreichend Sicherheitsmechanismen eingebaut, dass auch bei z.B. Verlust oder Diebstahl der Karte das Risiko begrenzt ist. So wird auch bei Zahlungen unter 25 Euro regelmäßig die PIN abgefragt. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


postfrog

21.01.2016

Hallo DiBa-Team,

ist die Anzahl der Zahlvorgänge mittels paywave per Tag wriklich nicht begrenzt, wie weiter unten beschrieben?
Das halte ich für ein erhebliches Sicherheitsrisiko. Wenn die Karte gestohlen wird, ist im nu das Konto abgeräunt. Wenn dies wirklich so ist, kann ich die Karte leider nicht mehr nutzen, da ich das Risiko für unangemessen halte.


ING-DiBa

19.01.2016

Hallo Stefan, gute Frage! Aktuell gibt es für die Einführung von apple pay auf dem Deutschen Markt seitens Apple noch keine konkrete Planung. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Stefan

18.01.2016

Wann gibt's den Spaß fürs iPhone 6 (also mit NFC-Chip)? Wäre für mich viel nützlicher als irgendwelche Überweisungsträger per Foto einscannen zu können..


Heiner

10.01.2016

Da es VISA Cards wohl nicht mehr ohne payWave-Funktion gibt, sollte man sich eine RFID-Schutzhülle besorgen. Das schützt dann zumindest die meiste Zeit vor Missbrauch. Beim Bezahlen an der Kasse oder Abheben am Automaten muss man dann beten. Missbrauch ist vermutlich so unwahrscheinlich wie Skimming an manipulierten Kassen oder Geldautomaten. What could possibly go wrong?

Was kaum jemand nutzt, stirbt auf lange Sicht wieder aus. Warum macht man Zahlung per NFC nicht per Smartphone? Dann kann jeder selbst entscheiden, ob er die Funktion nutzt, indem er die App installiert oder eben nicht. Die technophilen Kunden, die payWave ganz toll finden, habe sicher auch alle die neuesten Smartphones.


Fabian

08.01.2016

Super das ihr das anbietet und mit dem Fortschritt geht.


ING-DiBa

14.12.2015

Hallo Rainer, zur Zeit gar nichts. Am besten bestellst du die neue Karte gleich: Unter 069 / 34 22 24 sind wir immer für dich da. Viele Grüße, dein Social Media Team


Rainer

12.12.2015

Meine Karte läuft erst 03/17 ab, das Wave-Symbol ist nicht vorhanden.
Kann ich vorzeitig eine neue Karte mit payWave-Funktion erhalten? Was koste mich das?


ING-DiBa

03.12.2015

Hallo Andreas, alle neu ausgegebenen VISA Cards verfügen automatisch über die payWave-Funktion. Um die Sicherheit müssen Sie sich aber keine Gedanken machen: www.ing-diba.de/girokonto/karten/kundenservice//#!11320 Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Andreas

02.12.2015

Gibt es auch noch Karten ohne Paywave?
Ich halte da aus Sicherheitsgründen nichts von.
Falls ja, wie kommt man da ran. Habe heute eine Visa mit PayWave zugeschickt bekommen, werde die aber sicher nicht in den Geldbeutel stecken.


ING-DiBa

02.12.2015

Hallo Daniel, schön, dass Ihnen die payWave-Funktion gefällt. Der Betrag, bis zu dem Sie keine Unterschrift oder PIN benötigen, lässt sich allerdings nicht erweitern. Dies ist von VISA vorgegeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Daniel

02.12.2015

Ist der maximal Betrag von 25€ irgendwie erweiterbar? Wer begrenzt das? Ing-DiBa oder VISA?

50€ - 100€ wären praktischer. Allein ein Wocheneinkauf an Lebensmittel kostet meist mehr wie 25€.

Sonst eine tolle Sache.


ING-DiBa

02.12.2015

Hallo Max, Zahlungen mit payWave sind, natürlich abgesehen vom Betrag, nicht begrenzt. Viele Grüße, dein Social Media Team


Max

01.12.2015

Wie oft kann man Paywave am Tag bzw. kurz hintereinander benutzen (ohne PIN/Unterschrift)?


Klaus Döbert

30.11.2015

Ist eine gute Sache.