Phishing

Vorsicht vor diesen E-Mails | 30.10.2017

20150624_Baukosten_artikel

© weerapat1003 – Fotolia.com

Betrüger versuchen aktuell wieder per E-Mails an Ihre Kontodaten und Zugangsdaten zu gelangen.
Die ING-DiBa wird Sie unter keinen Umständen dazu auffordern Ihre iTAN-Liste ganz oder teilweise hochzuladen.

Derzeit sind unter anderem diese Varianten von Phishing-Mails im Umlauf:

Alle Informationen zur Online-Sicherheit und unsere 5 Grundregeln finden Sie hier.

Autor: ING-DiBa

Aktualisiert am: 30.10.2017


Ihre Meinung

Kommentare (110)


Kommentare

ING

24.01.2019

Hallo Herr Wiese, vielen Dank für Ihren Hinweis zu dieser Phishing-Mail! Da Ihr Kommentar auch den vermeintlich korrekten Link enthielt, haben wir ihn zur Sicherheit gelöscht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING

17.12.2018

Hallo uli, danke für Ihren Kommentar. Die iTAN ist ab dem 15.09.19 für Zahlungstransaktionen mit dem Girokonto leider keine Option mehr. Wir prüfen aber auch andere Freigabeverfahren abseits der mTAN. Bitte haben Sie noch Geduld, wir informieren unsere Kunden rechtzeitig. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


uli

16.12.2018

Phishing ist sicher ein Problem für TAN Listen, gefakte Websites oder verlorene TAN Listen .. aber bei sorgsamem Umgang damit scheint mir das Verfahren vertrauenerweckender als die übrigen undokumentierten gebräuchlichen wie mTAN etc.
Sprich eigentlich würd ich gern auch nach 2019 das (i)TAN Verfahren behalten .. warum also nicht das einfach mit einem 2. Faktor wie z.B. PIN oder Daumen ergänzen ?


ING

19.11.2018

Hallo Patti, bitte melden Sie Phishing per E-Mail unter info@ing-diba.de Danke und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Patti

19.11.2018

warum wird hier keine E-Mail-Adresse veröffentlicht, wo man Phishing melden kann, bei anderen gibt es sowas ...


Mona

10.09.2018

Wollte nur alle anderen warnen, diese betrügerische eMail mit folgendem Inhalt , die ich heute erhalten habe, zu öffen:

Wenn die E-Mail nicht korrekt angezeigt wird, klicken Sie bitte hier, um die E-Mail in Ihrem Webbrowser zu öffnen.
Sehr geehrter Kunde,
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Am 25. Juni 2018 wurde die neue Datenschutz Grundverordnung eingeführt.
Unternehmen sind verpflichtet den Richtlinien nachzukommen um der Verordnung gerecht zu werden. Hierbei handelt es sich darum, dass die persönlichen Daten von Kunden ING-DiBa die Sicherheitsqualität auf dem höchsten Niveau bringen. Die Konten aller Bankkunden der ING-DiBa wurden vorerst inaktiviert. Somit ist gewährleistet, dass nur der echte Inhaber sich wieder Zugriff verschaffen kann.

Ihre persönliche Anleitung
Hiermit schalten Sie ihre Konto in wenigen Schritten wieder frei
Sie klicken auf diesen blau markierten Link, im Anschluß erfolgt der Besuch unserer Bankseite, in der Sie Ihre persönlichen Informationen eingeben um mit dem System ein Abgleich durchzuführen. Bitte hier klicken www.ing-diba.de

Es kursiert derzeit wieder eine betrügerische eMail mit folgendem Wortlaut:

Sehr geehrter Kunde,
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
Am 25. Juni 2018 wurde die neue Datenschutz Grundverordnung eingeführt.
Unternehmen sind verpflichtet den Richtlinien nachzukommen um der Verordnung gerecht zu werden. Hierbei handelt es sich darum, dass die persönlichen Daten von Kunden ING-DiBa die Sicherheitsqualität auf dem höchsten Niveau bringen. Die Konten aller Bankkunden der ING-DiBa wurden vorerst inaktiviert. Somit ist gewährleistet, dass nur der echte Inhaber sich wieder Zugriff verschaffen kann.
Hiermit schalten Sie ihre Konto in wenigen Schritten wieder frei
Sie klicken auf diesen blau markierten Link, im Anschluß erfolgt der Besuch unserer Bankseite, in der Sie Ihre persönlichen Informationen eingeben um mit dem System ein Abgleich durchzuführen. Bitte hier klicken www.ing-diba.de

Ich warne alle davor, diese zu öffnen.


ING-DiBa

10.09.2018

Hallo Frau Stotzem, wenn Sie keine Konten bei uns haben, ignorieren Sie diese E-Mails gern. Falls Sie uns helfen möchten, den Betrügern auf die Schliche zu kommen, leiten Sie uns diese Mails gern an info@ing-diba.de weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Caroline Stotzem

09.09.2018

Hallo zusammen,
ich bekomme seit Monaten regelmäßig Emails von "ING-Diba", bin jedoch gar kein Kunde bei Ihnen. Kann ich die Emails einfach ignorieren?


Saskia

31.05.2018

Hallo zusammen,heute habe ich unter meiner Geschäftsadresse (mit der ich definitiv keinerlei Bankgeschäfte oder sonstiges tätige) folgende Mail von (vermeintlich) ING DiBa bekommen - in niederländischer Sprache und mit anklickbarem Link (den ich natürlich nicht angeklickt habe und der nicht zu einer ING DiBA Seite führt):>>Wie Sie bereits gehört haben, hören wir auf, das TAN-Verfahren zu verwenden. Zahlungen können dann nur über die mobile App bestätigt werden.Wir haben uns dazu entschieden, weil bestehende Sicherheitslücken es Dritten ermöglichen, Textnachrichten abzufangen und für kriminelle Zwecke zu verwenden.Wir werden unsere SMS bis zur Deaktivierung des mTAN-Verfahrens verschlüsseln. Um sie auf Ihrem mobilen Gerät zu entschlüsseln, haben wir eine Software entwickelt, die im Hintergrund läuft und die eingehenden Nachrichten entschlüsselt.Verwenden Sie den Link, um zu den Anweisungen zum Festlegen des Sicherheitsupdates zu gelangen. Wenn Sie das Update nicht innerhalb von zwei Wochen installieren, werden wir Ihr Online-Banking vorübergehend als Sicherheitsmaßnahme deaktivieren.<<Ich habe diese Mail an onlinesicherheit@ing-diba.de weitergeleitet und bin gespannt, was man mir dazu sagen kann.Mit freundlichen Grüßen, Saskia


ING-DiBa

07.02.2018

Hallo Jürgen G., diese Mail ist natürlich nicht von uns - sondern eine 'klassische' Phishing-Mail. Sie können sie als Anhang schicken an: info@ing-diba.de. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jürgen G.

07.02.2018

Heute Mail mit Info zu TAN-Aktualisierung bekommen und soll den ANhang öffnen. *lach*
Wer fällt auf so etwas rein?
Soll diese Mail irgendwo an den IngDiBa-Support geschickt werden oder wird gar nicht nachvollzogen woher die Mails kommen?
Gruß
J.G.
Info bitte an Nachtelf ätt GMX punkt DE


Mira G.

06.02.2018

Habe heute die gleiche E-Mail wie Hr. Henke erhalten, die inhaltlich auch Sinn macht. Falls diese von Ihnen stammt, bitte sehen Sie zukünftig davon ab - es wirkt unseriös (PLZ eingeben etc.) und verunsichert nur.


ING-DiBa

08.01.2018

Hallo Herr Henke, haben Sie zufällig bei uns ein Girokonto oder einen Kredit beantragt? Dann rufen Sie doch bitte kurz die Kollegen unter 069 / 50 500 105 an, um zu klären, ob die Unterlagen echt sind. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Horst Henke

06.01.2018

habe am 5.1.2018 ein Mail mit Anhang erhalten: im Anhang bekommen Sie wichtige Unterlagen für Ihr Konto als PDF-Datei und verschlüsselt. Bitte geben Sie beim Öffnen des PDFs einfach Ihre Postleitzahl ein. Zusätzlich stellen wir diese Unterlagen auch in Ihrer Post-Box zur Verrfügung. Zugriff auf die Post-Box haben Sie aber erst, wenn Sie Zugangsdaten fürs Internetbanking haben und legitimiert sind. Alles weiter dann gleich im Anhang.....
Ich denke, hier ist etwas nicht OK!
Mit freundl. Grüssen
Horst Henke


Herr Bert ;-)

28.11.2017

Habe diese Mail heute 2 mal erhalten obwohl ich kein Kunde bin... Leider war der Name sogar wieder mal richtig -.-

Guten Tag ....,

Als Kunde unserer Bank informieren wir Sie hiermit über eine bevorstehende Aktualisierung unserer Sicherheitssysteme insbesondere die Einführung des mTAN-Verfahrens und die Einführung der mobilen SmartSecure App.
Die Umstellung garantiert Ihnen als Kunden eine Erhöhung der Sicherheit und eine kundenfreundlichere Nutzung unserer Dienlsteistungen für Sie.
Im Zuge unserer Systemaktualisierung ist es notwendig, dass Sie uns Ihre aktuelle TAN-Liste hochladen, damit wir diese in unserem System ordnungsgemäss einordnen und auf das mTAN-Verfahren und der mobilen SmartSecure umstellen können.
Wir bieten Ihnen eine kostenlose 48 Stunden Frist für die Einsendung Ihrer TAN-Liste - Sollten Sie sich für einen späteren Zeitpunkt dafür entscheiden, sind wir leider gezwungen eine Gebühr von 49.99EUR zu erheben für die manuelle Umstellung.

> Zum Formular

Nach erfolgreichem Abschluss dieses Vorganges werden Ihnen Informationen über Ihre persönlichen Vorteile im Folgemonat zugesandt und Sie erhalten einen Willkommensbonus für Ihre Mithilfe.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice
Copyright © 2017 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


Bert H.

28.11.2017

Habe soeben eine Mail erhalten meine iTans hochzuladen. Tue ich das nicht innerhalb von zwei Tagen sind 50,00 Euro fällig.


ING-DiBa

24.11.2017

Hallo André, das ist natürlich eine gefälschte E-Mail, die Sie gleich löschen können. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


André

23.11.2017

ING-DIBa Kundenservice <mihlyaeva@kurskhleb.ru>
---------------------------------------------------------------
Habe eben eine solche Mail erhalten.


ING-DiBa

17.11.2017

Hallo N, in diesem Fall bitte sofort anrufen - unter 069 / 34 22 24 wird sofort alles Notwendige veranlasst, um die Kontosicherheit wieder herzustellen. Der Anruf kann rund um die Uhr erfolgen, unsere Kollegen sind immer für Sie da. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


N

16.11.2017

Was ist,wenn man auf eine solche Phishingmail wie gewünscht reagiert hat?


G

16.11.2017

Servus, Ihr könntet euch als Sicherheitshinweis noch auf eure DKIM beziehen.


Frank D.

25.09.2017

Vielleicht sollten Sie das Thema mal auf Ihrer Homepage https://www.ing-diba.de/ verlinken, damit sich unerfahrende Kunden über aktuelle Phishing-Mail schneller informieren können?
Aktuell gib es eine Phishing-Mail zum Thema TAN-Aktualisierung, die ähnlich wie die Mail "Telefon-Banking-Update" aufgebaut ist.


ING-DiBa

05.09.2017

Hallo Frau Bär, zur Sicherheit bzw. zur Klärung des Sachverhalts möchte sich Ihr Bekannter bitte telefonisch bei uns melden: Unter 069 / 34 22 24 werden unsere Kollegen ihm schnell helfen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jutta Bär

05.09.2017

Mein Bekannter hat gestern zwar nicht den Link der Pishing-Mail geöffnet, der ihn zu einem Formular geleitet hätte, wo er zur Beantragen des angebliuch neuen TAN-Verfahrens gekommen wäre, aber ist über ing-diba.de-Link in der Mail auf die Firmenwebseite gegangen und hat sich eingeloggt. Er kam dann ganz normal in seinen Account. Was soll er nun tun? Kann es sein, dass die Pishing-Mail-Absender nun irgendwelche Daten abgegriffen haben?
Über eine rasche Antwort würde ich mich sehr freuen.


E-Mails sind wie Postkarten

25.08.2017

Hallo liebe aktive Kommentierer und andere Interessenten,

einfach NICHT auf Emails reagieren, deren Inhalt zu wichtig für eine E-mail ist. So wie BankGeschäfte, Anwaltliche Anliegen.
Eine Email hat den Status einer Postkarte. Ich würde auch nie auf eine Postkarte meiner Bank reagieren.

Beste Grüße
Kein Name


C.K.

26.07.2017

Bin kein ING Diba Kunde, bekomme denn noch Mails mit "ING-Diba Kontosperrung"
Habe eine dieser Mails nun an info@ geleitet.


geoha

11.07.2017

Ich habe mehrere Phishing-Mails erhalten, würde sie der Bank gerne zur Verfügung stellen, aber alle Mailadressen, die im Netz zu finden sind, und die für solche Zwecke da sein sollen, weisen meine Weiterleitung einfach ab. Was steckt dahinter?? Will man nichts tun? Hier die Adressen die ich versucht habe, und die auf offiziellen Seiten der Bank angegeben sind:
1.
onlinesicherheit@ing-diba.de
2.
info@ing-diba.de


Ngoc Nguyen

02.07.2017

Ich bekomme Emails, dass mein Bankkonto gesperrt wurde...komme über den normalen Online Banking rein und habe auch genug Geld drauf...nervig sowas!


ING-DiBa

27.06.2017

Hallo Andrea und Anja, wir haben ein sehr großes Interesse daran, dass keine Phishing-Mails in unserem Namen verschickt werden und gehen in Zusammenarbeit mit den Behörden auch aktiv gegen die Betrüger vor. Neue Phishing-Mails im Vorfeld zu verhindern ist leider trotzdem nicht imer möglich. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Andrea

26.06.2017

Hallo, bekomme auch seit Wochen mind. 2 x pro Woche die E-Mail. Da ich gar kein Kunde bin, lösche ich diese E-Mails konsequent. Aber langsam nervt es und es wäre super, wenn man das Problem mal lösen könnte.


Anja

23.06.2017

Ich bekomme Sie täglich seit 2 Wochen ! Schade daß ING Diba kein Interesse hat diese Spoofs zu verfolgen, sonst hätten sie schon ne Möglichkeit geschaffen diese weiterzuleiten. da weiß man dann wieder genau warum man dort nicht Kunde ist ;)


Bernd

19.06.2017

Habe diese Woche schon 2 bekommen


Peter Lorber

17.05.2017

Ich bin IngDiba Kunde und erhielt heute eine solche Mail.
Betr.: Vorsicht, Phishing: Der falsche Anrufer
Da muss man hellwach sein, denn bei einer solchen Warnung ist man schon geneigt auf den Link "Erste Hilfe bei Pishing Mails" zu drücken. Ich wurde eigentlich nur stutzig, weil das Layout auffällige Formatierungsfehler hatte, die ich bei den "ehrlichen" IngDiba-Wissenswert-Mails so noch nicht gesehen habe. Wobei ich nicht weiß, ob es vielleicht doch eine "Ehrliche" war. Wo führt das hin?


Patricia

27.04.2017

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Auch bei mir landete heute eine Phishing-Mail im Portfach..Dabei bin ich nicht einmal Kunde der Diba.

"Sehr geehrter Kunde,
anlässlich unserer aktuellen SIcherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online Bankinh, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen [....]

1.Füllen Sie alle Daten im anhängenden Formular aus und klicken Sie dann auf aktualisieren[....]

Mit freundlichen Grüße,
Ihre ING-Diba
Martin Clasens

Mail-Adresse: sicher@ing-diba.de


Patricia

27.04.2017

Ich schließe mich meinen Vorrednern an. Auch bei mir landete heute eine Phishing-Mail im Portfach..Dabei bin ich nicht einmal Kunde der Diba.

"Sehr geehrter Kunde,
anlässlich unserer aktuellen SIcherheitsmaßnahmen in Bezug auf unser TAN-System im Online Bankinh, haben wir bei Ihrem Bankkonto einige Korrekturen vorzunehmen [....]

1.Füllen Sie alle Daten im anhängenden Formular aus und klicken Sie dann auf aktualisieren[....]

Mit freundlichen Grüße,
Ihre ING-Diba
Martin Clasens

Mail-Adresse: sicher@ing-diba.de


ING-DiBa

27.04.2017

Hallo Sonja, danke für Ihren Hinweis zu dieser neuen Phishing-Mail! Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sonja

27.04.2017

Auch in meinem Postfach landete heute eine dieser Phisching Mails. Jedoch war diese so schlecht programmiert, dass sich noch ein Teil des "Lore Ipsum" Textes einer offensichtlichen Textforlage in dieser Mail befand, die da lautete: "Etiam nulla lorem, tincidunt vitae vulputate ac, sodales eget metus. Etiam consequat eros id iaculis aliquet. Sed iaculis egestas dolor non luctus. Duis vitae magna arcu". Daher sollte diese Phisching Mail wirklich niemanden dazu bringen darauf hereinzufallen. MFG


ING-DiBa

27.02.2017

Hallo Frank, oft nicht - aber hier und da könnte es durchaus sein, dass schon der Link eine Schadsoftware startet. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frank

27.02.2017

Wenn ich zwar so einen Link angeklickt und damit auf die gefälschte Website gelangt bin aber überhaupt nichts eingegeben habe, ist hoffentlich nichts passiert?


Rene

19.01.2017

Die von Kalle angegebene E-Mail habe ich gerade entsorgt,
die Logos sehen täuschend echt aus
und ich würde mich doch sehr wundern,
wenn da nicht doch der eine oder andere DIBA-Kunde
in die Fänge der Online-Betrüger gerät


ING-DiBa

02.01.2017

Hallo Kalle, vielen Dank für Ihren Hinweis. Falls Sie die E-Mail noch nicht gelöscht haben, leiten Sie sie uns bitte (am besten als Anhang) an info@ing-diba.de weiter. Danke und viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kalle

30.12.2016

Neue Variante:
(Anrede mit vollem Namen)
Wir haben festgestellt, dass Sie bisher Ihr Kontoangaben nicht bestätigt haben. Aufgrund unseren neuen Sicherheitsvorkehrungen ist eine Bestätigung zwingend notwendig. Kommen Sie dieser Bestätigung innerhalb 14 Werktagen nicht nach, müssen wir die Bestätigung manuell durchführen. dabei wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 79,95€ fällig, welche wir von Ihrem ING-DiBa Konto abbuchen werden. Innerhalb der Frist fallen keine Kosten für Sie an. Bitte geben Sie alle erforderlichen Daten volständig an. ->Link<_
Nachdem Ihre Daten abgeglichen und von unserem System validiert wurden, steht Ihnen Ihr Konto wieder in vollem Umfang zur Verfügung.
Wir danken für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihr ING-DiBa Kundenservice

Copyright © 2016 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


ING-DiBa

06.12.2016

Hallo Rob, vielen Dank, dass Sie uns die Phishing Mail weiterleiten wollten. Am besten funktioniert dies, wenn Sie sie uns als Anhang an eine neue Mail schicken. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Rob

06.12.2016

Ich habe gerade auch eine Pishing Mail bzgl Änderung des TAN-Systems bekommen. (Wenn ich den Anhang nicht öffnen würde, wäre 28 € fällig).
Der Versuch dies an infor@ing-diba.de zu senden hat aber nicht funktioniert, da meine Mail durch Sie abgelehnt wurde:
A message that you sent could not be delivered to one or more of its recipients. This is a permanent error. The following address(es)
failed:

info@ing-diba.de:
SMTP error from remote server for GREETING command, host: mail2.ing-diba.de (194.127.138.18) reason: 554-mail2.ing-diba.de
554 Your access to this mail system has been rejected due to the sending M TA's poor reputation. If you believe that this failure is in error, pl ease contact the intended recipient via alternate means.


ING-DiBa

21.10.2016

Hallo Annette, die Betrüger wissen in der Regel nicht, ob Sie ein Konto bei uns haben. Meist wird wahllos ein Pool an E-Mail-Adressen angeschrieben. Ein paar Zufallstreffer hat man so auf jeden Fall dabei. Die Mail können Sie uns gerne - am besten das Original im Anhang - an info@ing-diba.de schicken. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Annette

20.10.2016

Ich habe auch die von Steffen erwähnte Email erhalten. Interessant, dass der Absender weiß, dass ich ein Diba-Konto habe, das ich nur für wenige Zwecke (u.a. nicht für Zahlungen in Online-Shops) nutze, und dass er meine alte Adresse (vor dem Umzug) kennt. Schon etwas verwunderlich, wie die Phisher an einen solchen kompletten Datensatz gelangt sind! - Dabei achte ich normalerweise recht sorgsam auf meine Daten.

Wollte ihr, liebes Diba-Team, solche Phishing-Mails weitergeleitet bekommen? Wenn ja, gibt es eine eigene Adresse für solche Emails (z.B. spoof@)?


ING-DiBa

19.10.2016

Hallo Steffen, super, dass Sie so aufmerksam sind. Diese Mail ist selbstverständlich nicht von uns, sondern es handelt sich um eine Phishing E-Mail. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Steffen

19.10.2016

Heute ging eine Mail ein, mit dem Betreff " Informationen zu Ihrem DiBa-Konto". Überschrift der Mail: TAN Aktualisierung. ...
.... wenn ich dies nicht tun würde, wird mein Konto mit 28 Euro belastet. Zum zweiten gibts ein Formular im Anhang, welches man dafür nutzen solle (Formular.html). Die beiden Punkte haben mich dann bewogen, mal im Netz zu schauen was dazu ggf. schon als Hinweis auf eine derartige Aufforderung existiert. Gerade aufgrund des Datenformats des Anhanges, deutet das auf eine Pishing Mail hin. Geöffnet habe ich diese natürlich nicht :-)


ING-DiBa

26.09.2016

Ich möchte bei DIBA ab 1.10.2016 ein online - Girokonto eröffnen durch Übertragung von HVB Erlangen auf DIBA.
Bitte um Hilfe, was zu tun ist.

Hallo Herr Fink, Sie wundern sich sicherlich, wo Ihre Frage ist. Diese haben wir nicht eingestellt, da Sie darin Ihre Mailadresse angegeben haben. Wir freuen uns sehr, dass Sie sich für unser Girokonto interessieren. Weitere Infos sowie die Eröffnung finden Sie hier: www.ing-diba.de/girokonto/ Und Ihre Fragen beantworten wir Ihnen sehr gern unter 069 / 50 500 105. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Werner Kruse

24.09.2016

Vielen Dank für die umfangreichen Informationen dazu.
Wenn ich mir auch nur zu 10-20% unsicher bin ob die Mail Pishing ist, rufe ich das Unternehmn an und lasse die EMail verifizieren, bzw. bestätigen, dass die Mail echt ist.


ING-DiBa

23.09.2016

Hallo SJR, sollten Sie einmal eine Phishing-Mail erhalten, senden Sie uns diese gern einfach an info@ing-diba.de. Am besten als Anhang an eine neue Mail. Selbstverständlich stehen unsere Kollegen im Austausch mit anderen Instituten und Sicherheitsbehörden. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

23.09.2016

Hallo Martin H., danke für Ihre Anregung, da haben Sie vollkommen Recht! Vor der Umstellung auf unser neues Design hatten wir daher einen solchen Hinweis auf unserer Homepage und der Log-in Seite zum Banking. Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Ihr Social Media Team


SJR

23.09.2016

Eine andere Plattform hat fuer Phishing Mails eine eigene Emailadresse eingerichtet spoof@XXX.de an die man diese Emails weiterleiten kann. So koennen die gleich sehen welche Phishing Mails gerade unterwegs sind, und noch besser und schneller darauf reagieren. Gibt es bei Ihnen so etwas auch?


Martin H.

22.09.2016

Was ich zusätzlich hilfreich fände, wäre ein rechtzeitiger Hinweis, wenn sich das Layout des Nutzerinterfaces ändert. Ruft man nach einer unangekündigten Änderung die Seite auf, ist man zunächst irritiert und gleicht die Adresse erneut ab, um sicher zu gehen, dass man nicht irgendwohin umgeleitet wurde.
Besten Dank & Gruß
Martin H.


ING-DiBa

13.09.2016

Hallo Klaus, haben Sie vielen Dank für Ihren Hinweis zu dieser neuen Phishing-Mail! Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Klaus

13.09.2016

neue Mail von DiBa

Sehr geehrter Herr
Aufgrund einer Änderung in den Bankrichtlinien sind alle Banken in der Bundesrepublik Deutschland dazu verpflichtet das iTan-Verfahren abzuschaffen und es durch ein neues Tan-Verfahren zu ersetzen.Nach reichlicher Prüfung und maßgeblichen Sicherheitstests unserer Abteilung für Sicherheit haben wir uns entschlossen unser System auf das PhotoTan-Verfahren umzustellen.
Um das neue Tan-Verfahren bei Ihrem Kundenkonto zu aktiveren ist es daher zwingend notwendig, ihre momentan aktive iTan-Liste zu entwerten. Über den Unten angezeigten Button gelangen Sie direkt auf die dafür eingerichtete Seite.Nach erfolgreicher entwertung erhalten sind von uns umgehend einen neuen legitimations PIN postalisch zugesandt

Zur Entwertung
Mit freundlichen Grüßen,
Ihr ING-DiBa Kundendienst

Mit dieser Servicemitteilung informieren wir Sie über wichtige änderungen bezüglich Ihres ING-DiBa Kontos.
© 2016 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland


ING-DiBa

22.08.2016

Hallo be, dies ist tatsächlich eine Phising Mail. Bitte einfach löschen. Wir würden niemals Ihre Kontonummer oder Ihre vollständigen Daten in einer E-Mail nennen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


be

19.08.2016

Ich bin etwas erschreckt. Die Email enthält die richtige email-Adresse, meinen korrekten Namen, die Kontonummer als auch meine vollständige Adresse. Einzig der Hinweis GbR machte mich stutzig, den verwende ich so an dieser Stelle nicht.
Auch bei mir kommt sie über Sicherheit@ing-diba.com
Kann man Ihnen diese email irgendwo hin weiterleiten? Zur Absicherung/ Kontrolle durch Sie? Danke und Gruß


ING-DiBa

17.08.2016

Hallo BCA, vielen Dank für Ihren Hinweis zu dieser Phishing Mail. Bitte löschen Sie diese einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


BCA

16.08.2016

Auch ich habe diese E-Mail mit erhalten:
Anbei eine der Phishing-Mails

Datum: 28.07.2016

Sehr geehrte Frau BCA,
Aufgrund der neuen Bankrichtlinien sind alle Banken in Deutschland dazu verpflichtet worden, das iTAN-Verfahren abzuschaffen und es durch ein sichereres System zu ersetzten,in unserem fall ist dies das PhotoTan-Verfahren da es von unser Sicherheitsabteilung als das sicherste Tan-Verfahren eingestuft wird. Wir möchten Sie bitten, Ihre TAN-Liste mit unserer neu bereitgestellten Seite zu entwerten.

Über den unten angezeigten Button gelangen Sie direkt zur Entwertung Ihrer aktuell aktiven iTan-Liste. Nach erfolgreicher Entwertung Ihrer iTan-Liste erhalten Sie von uns kostenlos einen für das neue Tan-Verfahren benötigten Legitimations-Pin postalisch zugesandt.
Wir bitten Sie herzlichst die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bitten um Ihr vollstes Verständnis.

Hier geht es zur Entwertung:

Weiter zur Entwertung (hier klicken)
Mit Freundlichen Grüße,
Ihr ING-DiBa Team
© 2016 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland.


Klaus

13.08.2016

Hallo zusammen,

@Robert, Martin, T.K.
auch ich war geschockt von der Übereinstimmung von Kontonummer und kompletter (Versand-) Anschrift bei der aktuellen Phishing-Mailrunde. Beim Lesen von Onlineartikeln zum Thema Daten- und Identitätsdiebstahl erfährt man, das die Zahl weltweit gestohlener Datensätze in die zig Millionen geht. Durch Hackeraktivitäten ist kaum ein Onlineshop, Webauftritt oder der eigene PC (richtig gefährlich: Stichwort: Keylogger) mehr sicher. Und wer weiß schon, welche Informationen ein Shop-Betreiber außer denen für den Kunden sichtbaren auf (s)einem Server ablegt. Abgesehen von den Informationen, die beim Bezahlen mit z. B. PayPal oder Sofortüberweisung gespeichert werden, sind schwach verschlüsselte Lastschriftangaben im Kundenprofil und selbst die Daten bei Kauf auf Rechnung, nach erfolgter Überweisung, in der Buchhaltung gespeichert und gehören somit ggf. zur Beute der Angreifer und zum Bastelmaterial der Phishing-Autoren.


TS

12.08.2016

Hallo,
habe ebenfalls eine E-Mail von sicherheit@ing-diba.com inkl. meiner Anschrift und der korrekten Kontonummer bekommen. Dabei war noch ein Anhang Formular.html - habe alles direkt gelöscht.


ING-DiBa

12.08.2016

Hallo zusammen, haben Sie vielen Dank für Ihre Hinweise! Aus welcher Quelle die Daten sind, können wir aktuell nicht sagen. Wir können Ihnen aber garantieren, dass diese nicht von uns stammen! Und natürlich gilt wie immer: Solche E-Mails sind niemals von uns. Viele Grüße und ein schönes Wochenende, Ihr Social Media Team


T.K.

12.08.2016

Hallo,
auch ich habe eine Phishing-Mail mit einem HTML-Formular im Anhang (das ich natürlich nicht geöffnet habe) zugeschickt bekommen. An eine eMail-Adresse, die ich normalerweise zum Login bei Online-Shops verwende (<> der Mailadresse für's Banking) ... und ich kaufe nicht bei dubiosen "Vögeln".
Kontonummer und komplette Adresse, die dort angegeben sind ... erschreckenderweise 100% korrekt.
Und ich gehöre eigentlich zu den Netz-Usern, die sich der Seriösität einer Seite versichern und auch AV-Software laufen haben.
Mal mit dem Kundenservice Kontakt aufnehmen.


Robert

12.08.2016

Ich habe offenbar die gleiche Mail wie Martin am 11.8. erhalten - ebenfalls mit korrekter KtoNr und meiner vollständigen Adresse... Wie kann das passieren??


Martin

11.08.2016

Guten Abend, ich habe gerade so eine Phishing-Mail per Email zugesandt bekommen. Ich frage mich allerdings wie die an meine korrekte Kontonummer korrekten Namen und Adresse korrekte Mailadresse kommen. Alles sehr merkwürdig. Absender ist Sicherheit@ing-diba.com.


moca

09.08.2016

Guten Morgen

Ich habe noch nie andere post von ingdiba erhalten ausser den hinweis dass post im postfach ist.
wäre mir komplett neu dass ingdiba nachrichten versendet bei denen man was eingeben muss. fazit, jede mail ausser postnachrichtsmail ist psihing.

mfg


dohi

04.08.2016

Habe heute eine Pishing Mail erhalten, der Absender war Amazon.de und die Unterschrift die Ing Diba
Welch ein Schwachsinn!


Karli der zweite

02.08.2016

Warum nicht mehrere Mail-Adressen verwenden? Die Mail-Adresse 1 kennen nur die Freunde. Kommt da etwas von einer Bank oder Versandladen an, kann das grundsätzlich nicht wahr sein. Für Versandläden ( oder Bank ) gibt es die Mail-Adresse 2; die ist aber den Freunden nicht bekannt.
Dieses Beispiel wäre eins (von mehreren), um sicherer zu leben. Ungenügende Rechtschreibung zun Erkennen von Spam-Mails reicht nicht. Was ist, wenn sie richtig schreiben?


Mande

02.08.2016

Gott sei Dank, sind die phishing- launcher der deutschen Rechtschreibung und alltags- gebräuchlicher Redewendungen unfähig. Deshalb enttarnen sich sich dem aufmerksamen Leser oft von selbst. Also Löschen den Kram !!


ING-DiBa

01.08.2016

Hallo Herr Hendrikx, vielen Dank für den Hinweis. Bitte löschen Sie die Phishing E-Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Hans-Gerd Hendrikx

31.07.2016

Anbei eine der Phishing-Mails

Datum: 28.07.2016

Sehr geehrter Herr Charly Holzbein,
Aufgrund der neuen Bankrichtlinien sind alle Banken in Deutschland dazu verpflichtet worden, das iTAN-Verfahren abzuschaffen und es durch ein sichereres System zu ersetzten,in unserem fall ist dies das PhotoTan-Verfahren da es von unser Sicherheitsabteilung als das sicherste Tan-Verfahren eingestuft wird. Wir möchten Sie bitten, Ihre TAN-Liste mit unserer neu bereitgestellten Seite zu entwerten.

Über den unten angezeigten Button gelangen Sie direkt zur Entwertung Ihrer aktuell aktiven iTan-Liste. Nach erfolgreicher Entwertung Ihrer iTan-Liste erhalten Sie von uns kostenlos einen für das neue Tan-Verfahren benötigten Legitimations-Pin postalisch zugesandt.
Wir bitten Sie herzlichst die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bitten um Ihr vollstes Verständnis.

Hier geht es zur Entwertung:

Weiter zur Entwertung (hier klicken)
Mit Freundlichen Grüße,
Ihr ING-DiBa Team
© 2016 ING-DiBa AG, Theodor-Heuss-Allee 2, 60486 Frankfurt am Main, Deutschland.


ING-DiBa

29.07.2016

Hallo Herr Ebenfeld, keine Sorge: Die Betrüger haben nicht Ihre Kontodaten von uns abgegriffen. Sie beschaffen sich meist einen Pool von E-Mail Adressen und schreiben diese dann wahllos an. Ob die Empfänger tatsächlich Kunden bei uns sind, wissen die Betrüger dabei gar nicht. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

29.07.2016

Hallo Steffi, dass Ihr Konto gesperrt ist, kann verschiedene Gründe haben und hängt nicht zwangsläufig mit der Phishing-Mail zusammen. Am besten rufen Sie uns kurz unter 069 / 34 22 24 an. Die Kollegen können Ihnen sicher sagen, warum Sie nicht auf Ihr Konto zugreifen können. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Otmar Ebenfeld

29.07.2016

Gut, dass Sie darauf hinweisen. Ich habe erstere E-Mail erhalten. Gott sei Dank hat mein Sicherungsprogramm mich auf die Gefahr der Seite hingewiesen.
Woher weiß der Betrüger, das ich bei ING-Diba ein Konto habe? Wurden Ihre Kontonummern gehackt?


Steffi

29.07.2016

Hallo, ich hab auch so eine mail erhalten,hab sie jedoch direkt als spam erkannt und gelöscht, wollte dann vorhin ne überweisung machen und mein konto wurde gesperrt, hat die diba das nicht im griff und sperrt einfach jedes konto, weil sie angst haben das es ein betrüger ist?


Stefan

23.07.2016

Hatte auch diese Phising Mail bekommen, landete aber gleich im Spamordner so dass ich schon vorsichtig war und erst mal in meinem Postfach geschaut habe ob da was dran ist.


Uli

22.07.2016

Danke für den Hinweis


Hans Schulz

20.07.2016

Habe auch soeben diese Phising Mail erhalten.
Allerdings auch auf eine Mail Adresse, die ich bei der ING-Diba nie hinterlegt habe. Darum war ich sofort misstrauisch und bin auf die Homepage gegangen und dann sofort auf diesen Artikel gestoßen.


Ilona Neumann

20.07.2016

Habe auch eine Phising Mail mit dem neuen iTan Verfahren bekommen. Allerdings mit einer Emailadresse die ich bei der DiBa nie angegeben habe. Also werden wohl wieder Adressen verkauft worden sein und diese nun systematisch abgecheckt.


Ch.Hollfuß

20.07.2016

Habe soeben diese Pishing-mail (Tan-Verfahren) bekommen, den Link angeklickt, aber nichts eingegeben. Sieht täuschend echt aus.


Jürgen Herrmann

20.07.2016

Das Mail zur i-Tan habe ich heute auch bekommen, nur ich klicke nie aus Weiterführend linkes, sondern schreibe immer per Hand die Adresse ein. So kann man sehr schlecht umgeleitet werden und für den Schutz ist immenoch Norton da.


ING-DiBa

20.07.2016

Hallo Manfred Klein, das kommt darauf an, welche Daten Sie eingegeben hatten. Um kein Risiko einzugehen, rufen Sie bitte kurz an und sprechen alles in Ruhe mit einem Kollegen durch: Unter 069 / 34 22 24 sind sie immer für Sie da. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Gabriela Pietraß

19.07.2016

Ich habe heute die Mail mit dem angeblichen Foto-Tan-Verfahren erhalten.
Allerdings gehe ich in solchen Fällen immer über den Browser auf die entsprechende Homepage und sehe mir alles genau an.


Irene Hinderkinck

19.07.2016

Habe auch eine email zum geänderten tan-Verfahren bekommen und mit meinem vollen Naman angesprochen worden. Diese Phishing-mails werden immer echter. Habe aber nicht den link aneklickt


Manfred klein

19.07.2016

Hallo bin leider durch Unachtsamkeit auf diese Mail reingefallen .doch habe ich innerhalb von Minuten meine Pin geändert reicht das ??


ING-DiBa

19.07.2016

Hallo R.N., dass die Abfrage der E-Mail Adresse Sie stört können wir gut nachvollziehen. Aber: Wir fragen Sie niemals unaufgefordert nach Ihren Zugangsdaten. Hinter der Frage nach der E-Mail Adresse steckt bei uns der Service Gedanke: Bei wichtigen Änderungen, wie z.B. Zinsanpassungen, informieren wir unsere Kunden immer per E-Mail. Ihren Wunsch, diese Abfrage nicht mehr zu bekommen, haben wir auf jeden Fall weitergegeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Reinhard N.

18.07.2016

habe am Wochenende ebenfalls oben aufgeführte EMail (: neues Tan-Verfahren) erhalten und ignoriert. Gibt es keine Möglichkeit von Ihrer Seite aus, die Kunden "aktiv" auf diesen Missbrauch hin zu weisen ?
Ich bin seit fast 10 Jahren Kunde bei Ihnen und fühle mich bestens betreut und informiert.
MfG


WernerB

18.07.2016

bin langjähriger Nutzer von Internetbanking, daher nie auf Pishingmails reingefallen. Gestern erhielt ich ebenfalls die täuschend gemachte Mail (letztes Modell) in einem etwas unaufmerksamen, weil abgelenkten Moment. Wäre um ein Haar reingefallen, kann also auch einem älteren 'Hasen' mal passieren, Gott sei Dank, ging nochmals gut!


ING-DiBa

18.07.2016

Hallo uJ, vielen Dank für Ihren Hinweis und gut, dass Sie gleich erkannt haben, dass es sich um Phishing handelt. Am besten löschen Sie die E-Mail einfach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


R. N.

17.07.2016

Lieber DiBa-Support.
Auch ich habe schon mehrere solche DiBa-Phishing-Mails erhalten und konnte diese ohne Prüfung direkt löschen, weil ich an die DiBa und meine sonstigen Banken grundsätzlich keine Mail-Adressen rausgebe. Lieber gucke ich selbst regelmäßig in meine Post-Box.
Diese Grundregel ist der sicherste Schutz vor Phishing, da Phishing-Mails heute oft so fehlerfrei formuliert und formatiert sind, dass sie von authentischen Bank-Mails nicht mehr zu unterscheiden sind. Leider werde ich beim Login in mein DiBa-Banking regelmäßig (min. alle drei Monate?) damit genervt, ich solle meine Kontaktdaten vervollständigen. Ihnen fehle noch meine Mail-Adresse... Ich wünsche mir zu diesem Verhalten mal eine Stellungnahme von Ihnen. Warum drängen Sie Ihre Kunden dazu, eine Mail-Adresse anzugeben, wo Sie sich doch im Klaren über die Gefahren des Phishings sind? Bitte schalten Sie also diese Nerv-Funktion beim Login ab! Wenn ein Kunde von Ihnen nicht per Mail kontaktiert werden will, hat er wahrscheinlich gute Gründe dafür.

Mit freundlichem Gruß
R. N.

PS: Gerade unerfahrenen Anwendern würde es immens helfen bei Ihnen keine Mail-Adresse anzugeben, weil sie dann alle DiBa-Phishing-Mails ohne Prüfung löschen könnten.


uJ

16.07.2016

Hallo,
habe gerade die Phishingmail bzgl. neuem TAN-Verfahren bekommen. Die absendende Adresse ist die info@ing-diba.com(!) sieht absolut gut gemacht aus. mir ist es nur aufgefallen, da ich diese Mailadresse nicht zur Kommunikation mit der Diba nutze, sondern eine zweite.


ING-DiBa

15.07.2016

Hallo Frau Eckhardt, hier handelt es sich auf jeden Fall um einen "Glückstreffer" für die Phisher. Wobei Sie ja so vorsichtig sind, und nichts eingeben - und die Phisher haben doch kein Glück ;-)
Die Betrüger schreiben jeweils eine sehr große Anzahl von Mailadressen an. Von diesen haben viele gar kein Konto bei der jeweiligen Bank / Unternehmen. Einige aber doch. Und wenn diese aus Versehen ihre Daten eingeben, nutzen die Betrüger oft diese Gelegenheit. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


RuKi

14.07.2016

Hallo,
habe auch gerade solch eine Mail bekommen, allerdings mit dem Absender "info@ing-diba.nl".
Also immer ein wenig misstrauisch sein...


S. T.

14.07.2016

Habe auch so eine Mail bekommen, ohne Rechtschreib-oder Kommafehler! Bin aber "von Haus aus" skeptisch und vorsichtig, deshalb kein Problem. Bin aber immer wieder überrascht, auf welche Weise versucht wird, an Daten zu kommen


Anja Eckhardt

14.07.2016

Mein Konto ist definitiv niemandem außer mir bekannt, ich verwende es als reines Sparkonto. Wie ist es möglich, dass ich dann eine Email bekomme? Hat die DiBa ein Datenleck, oder war das ein "Glückstreffer" für die Phisher, dass ich tatsächlich ein DiBa-Konto habe, gibt es da Informationen?


Anett Siebeking

14.07.2016

Ich habe auch gerade eine Mail bekommen und bin aufgrund der vielen Rechtschreib- und Kommafehler stutzig geworden.
Allerdings lautet meine Mailadresse auf meinen Mädchennamen und angesprochen werde ich mit meinem jetzigen Namen. Auch wieder komisch.


ING-DiBa

12.07.2016

Hallo stefan w, ja genau. Wir senden unsere E-Mails von info@ing-diba.de. Daher würden Sie unsere E-Mails auch nicht mehr erhalten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


stefan w

11.07.2016

Wenn ich nun den Absender der pishing mail sperre kommen dann die echten emails von info@ing-diba.de auch nicht mehr an? Die Endung der Absender Adresse ist ja dieselbe.


ING-DiBa

11.07.2016

Hallo Wolfgang, aktuell haben wir keine Kenntnis von einer weiteren Phishing-Mail. Kann es vielleicht sein, dass sich die genannte E-Mail einfach mit Ihrem letzten Besuch in der Post-Box überschnitten hat? Wenn Sie auf Nummer sicher gehen wollen, rufen Sie uns einfach kurz an: Unter der 069 / 34 22 24 sind wir immer für Sie da! Viele Grüße, Ihr Social Media Team


ING-DiBa

11.07.2016

Hallo Rosi, danke für Ihre Anregung! Wir informieren regelmäßig über neue Phishing-Versuche, z.B. über unsere Facebook-Seite oder den WissensWert Blog. Wenn Sie einmal eine E-Mail erhalten, bei der Sie sich unsicher sind, rufen Sie uns vielleicht einfach kurz an, sollte noch keine Information von uns vorliegen. Dann schauen unsere Kollegen aus der Kundenbetreuung mal für Sie nach. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Wolfgang

11.07.2016

Danke für die Info. Allerdings erhielt ich heute morgen eine Mail (?) von der Bank, dass neue Dokumente vorhanden seien - mit dem üblichen Ende meiner Kontonummer (Neue Dokumente in Ihrer ING-DiBa Post-Box). Es waren aber keine Dokumente vorhanden. Noch hinterhältigeres Phishing??


Rosi

10.07.2016

Habe die Email jetzt erst gelesen und gemerkt, dass es eine Phishing Mail ist. Dann hier gecheckt und gesehen, dass es tatsächlich auch bekannt ist. Warum werden nicht alle online Kunden per Newsletter schnell informiert?


Degen

09.07.2016

Danke für die Warnung


Karsten Wenzel

08.07.2016

Danke für die Warnung! ABER! Wer die Sicherheitsregeln beachtet und ein gesundes Misstrauen besitzt, dem brauch nicht bange werden. Mache schon von Anfang an Online-Banking und mir ist weder Geld abhanden gekommen, noch sind meine Daten in falsche Hände gekommen!! Zum Glück!! Also "Augen auf"


Andreas Kotara

07.07.2016

Danke für die Information. Ich habe auch diese
E-Mail bekommen. Also aufpassen!
Mit freundlichen Grüßen
Andreas Kotara


Werner Goldschmidt

07.07.2016

Danke für die Warnung (und mein Mißtrauen), da ich über den Internetzugang nochmals geprüft habe, ob die mail zur Umstellung i.O. ist. Und es war doch Phishing !!


Jens

06.07.2016

Wer auf so etwas reinfällt, ist eigentlich fast schon selbst schuld. Ein bissl gesundes Misstrauen gehört halt (leider) dazu, wenn man sich in der Online-Welt heutzutage bewegt... Und Phishing sollte inzwischen hinreichend bekannt sein.


Doris Klee

06.07.2016

Vielen Dank für die o.a. Warnung vor Phishing Mails.
Genau diese habe ich heute bekommen.


Willi Koch

06.07.2016

Bitte deutlicher formulieren,dass wir auf diese Texte nicht reagieren!
Ich werde noch Ihre Online-Sicherheit studieren!
Mit freundlichen Grüßen!
W. Koch