Rundfunkbeitrag auch in der Zweitwohnung

Schwarzsehern droht Bußgeld | 15.07.2015

20150624_Baukosten_artikel

© shapecharge - istock.com

Wohnen Sie aus beruflichen Gründen in einer Zweitwohnung? Oder leben Sie Ihren Traum von einer eigenen Ferienwohnung? Dann vergessen Sie nicht, ihren Rundfunkbeitrag zu zahlen.

Reicht es, den Rundfunkbeitrag über meinen Hauptwohnsitz zu zahlen?

Das genügt nicht. Seit Januar 2013 gilt bei den Rundfunkgebühren für die öffentlich-rechtlichen Sender ARD, ZDF und Deutschlandradio die Haushaltsabgabe – und nicht mehr die gerätebezogene Gebühr. Seitdem sind Sie verpflichtet, auch für Zweit- und Ferienwohnungen den vollen monatlichen Beitrag an die Gebühreneinzugszentrale (GEZ) zu zahlen

Wichtig: Falls Sie Eigentümer mehrerer Ferienwohnungen sind, die Sie vermieten, bleibt die erste Unterkunft in Sachen Rundfunkgebühren beitragsfrei – für jede weitere Ferienwohnung fallen monatlich 5,83 Euro an.

Ursprünglich ging es darum, Wohngemeinschaften oder Haushalte mit mehreren Geräten zu entlasten. Es bedeutet aber auch, dass Sie 17,50 Euro für jede weitere Unterkunft an die GEZ zahlen müssen – selbst wenn Sie in keiner davon Fernseher oder Radio nutzen.

Existieren Ausnahmen beim Rundfunkbeitrag?

Wenn Sie als Selbstständiger eine Zweitwohnung besitzen, können Sie verschiedene Ausgaben von der Steuer absetzen – dazu gehört der Rundfunkbeitrag. Wer staatliche Sozialleistungen erhält, wie Arbeitslosengeld II, Sozialgeld oder Grundsicherung, hat die Möglichkeit, sich generell vom Rundfunkbeitrag befreien zu lassen. Außerdem befreit davon sind taubblinde Menschen. Menschen mit anderen Behinderungen haben die Möglichkeit, den Rundfunkbeitrag auf 5,99 Euro pro Monat zu reduzieren.

Und wenn nichts davon auf mich zutrifft?

Gehen Sie kein Risiko ein – über die Meldeämter kommen Kontrolleure Schwarzsehern schnell auf die Spur. Melden Sie also Ihre Zweit- oder Ferienwohnung bei der GEZ an, um Nachzahlungen und saftige Bußgelder beim Rundfunkbeitrag zu vermeiden.

Autor: ING-DiBa


Ihre Meinung

Kommentare (3)


Kommentare

bingo

20.11.2015

der Mensch hat ja 2 Ohren, in jeder Wohnung eines ...

Wenn ich dann sehe, wofür das Geld rausgeworfen wird - ich kann gar nicht so viel fressen, wie ich k.... möchte ...


ING-DiBa

15.09.2015

Hallo Herr Rix, haben Sie vielen Dank für Ihren aufmerksamen Hinweis! Wir werden den Artikel gern entsprechend korrigieren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Jürgen Rix

14.09.2015

Der Artikel ist nicht korrekt.
Für die 1. Ferienwohnung muß lt. Onlineportal der GEZ keine Gebühr entrichtet werden. Esrt ab 2. Fewo sind gebühren zu entrichten!