Termine Januar 2019

Termine vom 09.01.2019 bis 06.02.2019

© ING

Das Wachstum der deutschen Wirtschaft kam im dritten Quartal 2018 zum Erliegen. Im Vergleich zum Vorquartal schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt (BIP) sogar um 0,2 %. Das war der erste Rückgang seit dem ersten Quartal 2015. Die Statistiker machten vor allem den schleppenden Außenhandel für die schwache Entwicklung verantwortlich. Deutschland exportierte von Juli bis September weniger Waren und Dienstleistungen. Im Inland bremste der schwache private Konsum die Konjunktur. Die Verbraucher hielten sich vor allem mit dem Kauf von neuen Autos zurück. Trotz der Wachstumsdelle im dritten Quartal gehen viele Ökonomen von einer Fortsetzung des Aufschwungs in der deutschen Wirtschaft aus. Sie erwarten dabei allerdings eine nachlassende Wachstumsdynamik. Argumente sind die Unsicherheit bezüglich der sich verschärfenden internationalen Handelskonflikte und eine mögliche weltweite konjunkturelle Abkühlung. Nach dem kräftigen BIP-Plus von 2017 (+2,2 %) dürfte sich das Tempo des deutschen Wirtschaftswachstums im vergangenen Jahr verringert haben. Erste Daten dazu gibt es am 15. Januar.

Datum

Uhrzeit

Land

Ereignis

07.01.2019

08:00

Deutschland

Auftragseingangsindex verarb. Gewerbe Nov

15.01.2019

08:00

Deutschland

BIP 2018 (Schnellmeldung)

24.01.2019

10:00

EWU

Markit Einkaufsmanagerindizes (Flash) Jan

24.01.2019

13:45

EWU

EZB, Ergebnis der Ratssitzung

25.01.2019

10:00

Deutschland

ifo Geschäftsklimaindex Januar

30.01.2019

14:30

USA

BIP Q4/2018 (erste Schätzung)

30.01.2019

16:00

USA

Fed, Zinsbeschluss der Ratssitzung 29./30.01.

01.02.2019

02:45

China

Caixin Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe Jan

01.02.2019

11:00

EWU

Inflation (HVPI) Schnellschätzung Januar

01.02.2019

16:00

USA

Arbeitsmarktbericht Januar

Ausgewählte voraussichtliche Termine gemäß öffentlich zugänglichen Quellen.

Autor: ING-DiBa AG


Ihre Meinung

Kommentare (0)