Ausweis, EC-Karte, Führerschein

Dokumente verloren – Was tun? | 23.08.2017

20150114_Dokumente_gestohlen

© Ammentorp - Fotolia.com

Bei Diebstahl nicht in Panik verfallen

Gerade waren sie noch da – und völlig unbemerkt sind sie nun einfach weg: Brieftasche, Portemonnaie oder Führerschein! Opfer von Taschendiebstählen kennen das Gefühl der Ohnmacht, wenn ihre Dokumente verloren gehen. Allein in Deutschland registrierte die Polizei im Jahr 2016 laut polizeilicher Kriminalstatistik fast 165.000 Fälle von Taschendiebstahl. Immerhin sind das zwei Prozent weniger als im Jahr 2015. Das Ärgerliche: Nur 6,4 Prozent der Delikte konnte die Polizei aufklären. Betroffene sollten sich daher darauf einstellen: Haben sie die Dokumente verloren, bleiben sie verschwunden. Was sind die nächsten Schritte, wenn Sie den Verlust bemerken? Generell sollten Sie nicht in Panik verfallen, sondern schnell und besonnen handeln.

Erster Schritt bei verlorenen Dokumenten: Karte sperren lassen

Bei Diebstahl sofort Anzeige bei der Polizei erstatten! Einige örtliche Polizeidienststellen bieten mittlerweile entsprechende Online-Formulare an. Ebenso wichtig: Wenn Dokumente verloren gehen, diese Karten sofort sperren lassen! Telefonisch geht das über den bundesweiten, kostenlosen Sperrnotruf 116 116. Mit der Vorwahl 0049 ist die Nummer auch aus dem Ausland zu erreichen, dann allerdings gegen Gebühr. Hier lassen sich sämtliche Bank- und Mobilfunkkarten, Zugänge zu Online-Banking oder E-Mail-Accounts sowie der Personalausweis sperren. Die ING-DiBa erreichen Sie direkt unter 069 / 34 22 24, um gestohlene EC- und Kreditkarten zu melden. Bemerken Sie den Verlust erst nach einiger Zeit, steigt die Wahrscheinlichkeit des Missbrauchs.

Tipp: Auch wenn Sie persönliche Unterlagen nicht mehr finden oder andere Dokumente verloren sind und es eigenes Verschulden war, empfiehlt es sich, den Verlust bei der Polizei anzuzeigen. Die Anzeige benötigen Sie in der Regel bei der Neubeschaffung von Führerschein, Ausweisdokumenten und Bankkarten, um Missbrauch zu vermeiden.

Neue Bankkarte beantragen

Neue Bankkarten stellt das jeweilige Kreditinstitut aus. Gut zu wissen: Einem Urteil des Bundesgerichtshof zufolge dürfen Banken ihren Kunden für eine Ersatzkarte aufgrund von Verlust oder Diebstahl keine Kosten berechnen.

Neuer Führerschein kann teuer werden

Einen neuen Führerschein können Sie beim zuständigen Straßenverkehrsamt beantragen. Unter Vorlage der Anzeige ist eine Gebühr von circa 35 bis 40 Euro fällig. In einigen Bundesländern wird es bei einem abhandengekommenen Führerschein ohne Anzeige mit bis zu 65 Euro deutlich teurer. Innerhalb weniger Tage bekommen Sie einen „Express-Führerschein“, bei dem Sie mit einem Aufpreis von bis zu 20 Euro rechnen müssen. Aufgepasst: Wen die Polizei ohne Führerschein am Steuer erwischt, muss ein Bußgeld von 10 Euro zahlen.

Wichtige Dokumente verloren und eine Fernreise steht an

Wenn der Personalausweis weg ist, erhalten Sie einen neuen Ausweis im Bürgeramt/Ortsamt der Stadt. Kostenpunkt: 28,80 Euro für Personen über 24 Jahre, ansonsten 22,80 Euro. Für einen vorläufigen Personalausweis fallen 10 Euro Gebühren an. Ein Reisepass kostet 60 Euro oder bis zum 25. Geburtstag 37,50 Euro. Drängt die Zeit vor einer Fernreise, erhalten Sie in 48 Stunden einen „Expressreisepass“ für 92 Euro oder 69,50 für unter 25-Jährige. Wem ein vorübergehender Reisepass reicht, der zahlt für diesen 26 Euro.*

Krankenkassenkarte neu beantragen

Ist die Krankenkassenkarte nicht mehr auffindbar, genügt ein Anruf beim Versicherer. Wenn die Versicherten die Krankenkassenkarte neu beantragen, erhalten sie üblicherweise innerhalb einer Woche gratis eine neue Karte zur Vorlage beim Arzt. Das selbstständige elektronische Sperren der Karte ist noch nicht möglich, eine Haftung bei Missbrauch durch Dritte in der Regel dennoch ausgeschlossen.

Dokumente verloren: Das müssen Sie auf Reisen beachten

Wem während einer Reise ein Ausweisdokument abhandenkommt, kann sich innerhalb Deutschlands, z.B. auf Flughäfen, an die Bundespolizei wenden. Diese kann für acht Euro einen „Not-Reisepass“ ausstellen. Dafür muss der Reisende einen anderen Lichtbildausweis vorlegen. Fehlt alles, kommen Sie um den Besuch beim Bürgeramt nicht herum. Im Ausland ist ein Gang zur deutschen Botschaft oder in das nächste (General-)Konsulat unerlässlich, wenn Dokumente verloren gehen. Hier stellt die Botschaft die vorläufigen Papiere mit einem Gebühren-Zuschlag von 21 Euro aus. Die Kosten hängen davon ab, wie dringlich ein neues Ausweisdokument ist – ein „Express-Ersatzreisepass“ kostet schnell über 100 Euro.*

Tipp: Verwahren Sie Bargeld, Kreditkarten und Ausweise besonders auf Reisen nicht zusammen und lagern Sie nicht täglich benötigte Papiere in einem Safe. Übrigens: Kopien und digitale Scans der wichtigsten Unterlagen können diese zwar nicht ersetzen, sind aber besser als nichts und helfen bei der Neuausstellung.

Checkliste: Dokumente verloren – das müssen Sie jetzt tun

  • Karten sperren lassen
  • Anzeige erstatten
  • Neue Papiere beantragen: Neue Bankkarte, neuer Führerschein, neue Ausweise, neue Krankenkassenkarte

* Daten vom Bundesministerium des Innern.

Aktualisiert am 23.08.2017

Autor: ING-DiBa


Ihre Meinung

Kommentare (14)


Kommentare

ING

16.09.2019

Hallo Antje, im Fall der Fälle kann eine Ersatzkarte auch ins Ausland versendet werden! Daher ein Tipp: Am besten nehmen Sie immer mindestens eine zweite Karte mit auf Reisen. Und Ihre Telebanking bin: Mit dieser können Sie uns jederzeit erreichen und im Notfall über Ihre Konto verfügen und Aufträge erteilen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Antje

15.09.2019

Hallo. Wenn ich im Urlaub meine Visa Karte verliere oder sie mir gestohlen wird, kann mir InG dann eine “Notkarte” oder Bargeld zum Urlaubsort schicken?


ING

21.03.2019

Hallo Kira, wenn Sie Ihre Karten verloren haben, sperren Sie sie bitte umgehend - am besten rufen Sie kurz die Kollegen unter +49 69 / 34 22 24 an. Sie klären dann auch alle weiteren Fragen mit Ihnen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Kira

20.03.2019

Wahrscheinlich habe ich soeben meine Ec und Creditkarte im Ausland verloren.
Sicher muss ich die Karte dann sperren lassen. Wie kann ich weiter reisen oder gar meine Weiterreise buchen.


ING

15.11.2018

Hallo Michael, schauen Sie doch gern mal hier: www.ing-diba.de/kundenservice/konditionen/leistungsverzeichnis/#!477597 Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Michael

15.11.2018

Kann ich auch ohne Verlust meiner Girocard kostenlos eine neue bestellen, mit der ich auch kontaktlos bezahlen kann?


ING

30.10.2018

Hallo Mateusz, Sie erhalten die kostenlose VISA Card automatisch bei Kontoeröffnung Ihres Girokontos bei der ING-DiBa AG in Deutschland. Liegt Sie Ihnen nicht vor, rufen Sie bitte einmal die Kollegen unter 069 / 34 22 24 an. Sie schauen gerne nach, was mit der Karte ist. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Mateusz

30.10.2018

Ich habe von ING Maestro Karte, wie kann ich Karte nachbestellen um Visa oder Master bekommen? Ich brauche keine Kredikarte, sonst möchte ich einfacher überall zahlen. danke, lg Mateusz


ING-DiBa

13.10.2017

Hallo Adrian, bitte bewahren Sie ihre Zugangsdaten nicht papierhaft auf, sondern - insbesondere die Internetbanking PIN und den DiBa Key am besten im Kopf. Bei beiden können Sie Ihre Wunsch-PIN vergeben - und eventuelle Diebe haben keine Chance. Gleiches gilt übrigens für Ihre Telebanking-PIN - auch diese können Sie jederzeit ändern ;-) Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Adrian

12.10.2017

Was passiert wenn ein Dritter durch einen Einbruch im Haus, trotz getrennter Lagerung an die Zugangsdaten gelangt? Dann kann dieser Problemlos über das Geld beliebig verfügen oder sehe ich das falsch?
Bei anderen Banken hat man in einem solchen fall einen Chipkartenreader bei dem eine Überweisung nur mit Girokarte und der Angabe vom Pin möglich ist. Den Pin hat kein Dieb im Kopf da kann man sich bis zur Sperrung der Daten etwas sicherer fühlen. Aber wie funktioniert das bei der ING DIBA, bis man hier einen Diebstahl bemerkt hat ist das Konto schon leer geräumt!? Bitte um Lösung:


ING-DiBa

11.07.2017

Hallo Marco, für eine Sperre der Karte, reicht uns Ihr Name, Ihre Adresse und Ihr Geburtsdatum, damit wir Sie im System finden können. Anschließend benötigen wir noch die Angabe, um welche Karte es sich handelt (girocard/VISA Card). Die Sperre kann dann direkt vorgenommen werden. Nehmen Sie aber für alle Fälle Ihre Telebanking PIN bzw. Ihre Internetbanking Zugangsdaten mit. So können Sie in Notfällen auch im Ausland jederzeit auf Ihr Konto zugreifen. Viele Grüße und einen schönen Aufenthalt, Ihr Social Media Team


Marco

11.07.2017

Hallo
wir reisen morgen nach Südafrika was benötige ich alles um meine karte telefonisch zu sperren falls sie weg kommt? Telebanking Pin usw.?
danke Schon mal im voraus.


ING-DiBa

26.05.2017

Hallo Frau Schmitz, führen Sie ihr Konto bei uns? Dann rufen Sie doch bitte kurz unsere Kundenbetreuung unter der 069 / 34 22 24 an. Falls Sie dies nicht bereits getan haben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Alxaandra Schmitz

25.05.2017

Hallo habe gerade meine Kare verloren.

Alexandra Schmitz