Weltspartag – na und?

Umfrage zeigt: Deutsche sind Ganzjahres-Sparer | 15.10.2013

Weltspartag

Beim aktuellen Zinsniveau sparen? Der eine, oder andere fragt da nach dem Warum. Und dennoch: 70% der Bundesbürger halten ihr Geld zusammen – und halten nach wie vor am Sparkonto fest.

Weltspartag: kein Thema mehr für die Deutschen

Wer denkt, der jährlich für Ende Oktober angesetzte Weltspartag versetze die Deutschen deshalb in Feststimmung, irrt allerdings. Denn nur acht Prozent halten diesen Tag noch für "wichtig" oder "sehr wichtig", so das Ergebnis einer von der Ipsos Marktforschung im Auftrag der ING-DiBa durchgeführten repräsentativen Umfrage.

Sparen ist nicht an eine bestimmte Jahreszeit gebunden

Danach denkt mehr als die Hälfte der Deutschen zu keiner bestimmten Jahreszeit besonders intensiv über ihre Finanzen oder das Sparen nach. Lediglich knapp 17% beschäftigen sich am Jahresende intensiver mit dem Thema, gefolgt vom Jahresanfang (13%) und der Mitte des Jahres (10%). Und ausgerechnet der Weltspartag spielt bei der Sparplanung überhaupt keine Rolle: weniger als ein Prozent der Deutschen beschäftigt sich Ende Oktober intensiver mit ihren Finanzen.

Roland Boekhout, den Vorstandsvorsitzenden der ING-DiBa, wundern diese Zahlen nicht: "Der Weltspartag hat zwar eine lange Tradition, für das Spar-Bewusstsein der Deutschen hat er aber keine besondere Bedeutung mehr. Die meisten Bundesbürger sind ganzjährig eifrige Sparer."

Der Ursprung der Spar-Erziehung

Die ursprüngliche Absicht des von den Sparkassen ins Leben gerufenen Weltspartages war, das Sparen als sinnvolle Bildung von Rücklagen weltweit ins Bewusstsein der Menschen zu rufen. Der Auslöser dafür waren ein paar "fette Jahre" der sogenannten "Goldenen 20er", die über alle sozialen Schichten hinweg für spürbaren Wohlstand gesorgt hatten.


Ihre Meinung

Kommentare (2)


Kommentare

ING

24.10.2018

Hallo Familienvater, vielleicht ist ja unsere Version der klassischen Spardose etwas für Sie und Ihren Sohn Leevi - unser Extra-Konto Junior: www.ing-diba.de/sparen/junior-konto/ Mit unserer aktuellen Aktion können Sie sich dafür sogar Extra-Zinsen sichern. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Familienvater

23.10.2018

Ich zähle auch zu den Menschen, die das ganze Jahr über sparen und versuche dies auch meinem Nachwuchs nahe zu bringen. Mein ältester Sohn Leevi wird dieses Jahr im November 4 Jahre alt und sehr gerne möchte ich Ihm auch die Tradition nahe bringen und für sein sparen belohnen.
Er sammelt die "Taler" und wirft diese stolz in seine Spardose. Für soziale Medien und bargeldloses Bezahlen ist er einfach noch zu jung. Dennoch bin ich davon überzeugt mit dieser Tradition wesentlich zur Entwicklung meiner Kinder beizutragen. Mit welchen Maßnahmen unterstützen Sie diese Tradition auch bei unserem Nachwuchs?