Privatkunden

Fragen und Antworten rund ums Direkt-Depot

Hier finden Sie alle Fragen rund ums Direkt-Depot. Egal, ob Depot eröffnen, führen oder löschen: Die Antworten gibts hier.

Sie können ein neues oder ein weiteres Direkt-Depot über folgende Kanäle eröffnen:

  • Online in nur 3 Minuten
  • In der App Banking to go - wenn Sie schon Kund*in sind
  • Per Telefon: Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 07:30 Uhr und 22:00 Uhr unter: 069 / 50 60 30 50.
  • Per Brief: Schicken Sie uns Ihren ausgefüllten Direkt-Depot Antrag zu.

Für Ihre Eröffnung brauchen wir nur Ihre persönlichen Daten und Ihren Personalausweis.

Hat Ihnen jemand das Direkt-Depot empfohlen? Dann machen Sie ihr oder ihm eine Freude: Nutzen Sie für die Eröffnung das „Kunden werben Kunden“-Programm. Dann bekommt dieser Mensch eine tolle Prämie.

Bitte beachten Sie: Wir führen ausschließlich Depots für natürliche Personen mit Wohnsitz in Deutschland, die im eigenen wirtschaftlichen Interesse handeln. Inhaberinnen und Inhaber von Gemeinschaftsdepots müssen unter einem Dach wohnen und eine gemeinsame Adresse haben.

Sie können das Direkt-Depot Junior ausschließlich schriftlich eröffnen. Nutzen Sie dazu das Online-Formular (PDF, 873 KB). Einfach ausfüllen, ausdrucken und unterschrieben an uns senden.

Bei der Eröffnung von Depots für Minderjährige sind wir als Bank an enge gesetzliche Vorgaben gebunden. Deshalb brauchen wir zusätzlich zum Eröffnungs-Antrag eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes als Legitimationsnachweis, wenn das Kind noch kein anderes Junior-Konto bei der ING hat.

Gut zu wissen: Bei der Depot-Eröffnung müssen sich alle Depotinhaber*innen identifizieren. Das geht ganz automatisch während der Depot-Eröffnung. Halten Sie einfach Ihren Personalausweis bereit, falls Sie noch kein Konto bei uns haben.

Sie wollen Wertpapiere bzw. Depots von anderen Banken, Sparkassen oder Fondsgesellschaften im Inland zu uns übertragen? Nutzen Sie den kostenlosen Depotwechselservice im Internetbanking und gehen Sie hierzu auf Service > Depot > Depotüberträge. Den Rest übernehmen wir für Sie. Wenn Kosten für inländische Depotüberträge anfallen, erstatten wir diese in voller Höhe.

Sie haben Ihre Zugangsdaten gerade nicht parat oder sind noch keine Kundin oder Kunde bei uns? Dann nutzen Sie den Depotwechselservice einfach hier.

Wenn Sie ein Depot aus dem Ausland übertragen wollen, füllen Sie das Formular Auftrag zur Depotübertragung (Depoteinzug) (PDF, 68 KB) aus und schicken Sie es per Post an uns.

Wichtig zu wissen: Der Übertrag dauert in der Regel 1 bis 3 Wochen.

Der Depotübertrag funktioniert reibungslos, wenn:

  • Ausschließlich inländische Depots übertragen werden
  • Keine ausländischen Wertpapiere übertragen werden, die nicht in Deutschland handelbar sind

Welche Wertpapiere können nicht übertragen werden?

  • Wertpapier-Bruchstücke
  • Türkische Wertpapiere
  • Effektive Stücke (auf Papier gedruckt)
  • Depots aus den Ländern USA, Kanada, Großbritannien und Irland

Gut zu wissen:

  • Verträge für vermögenswirksame Leistungen übernehmen wir gerne – sie können bei uns aber nicht weiter bespart werden.
  • Bei Wertpapieren mit Sperrfrist übernehmen wir die Frist automatisch.

So einfach können Sie unsere Wertpapier-Services nutzen:

  • Im Online-Banking in Web und App
  • Per Telefon:
    Sie erreichen uns von Montag bis Freitag zwischen 07:30 Uhr und 22:00 Uhr unter: 069 / 50 60 30 50. Mehr Informationen zum Telebanking gibts hier. Bitte beachten Sie: Wenn Sie eine Order telefonisch über einen Kundenbetreuer aufgeben, berechnen wir 14,90 Euro Servicegebühren.
  • Per Brief:
    Schreiben Sie einfach einen formlosen Brief an die ING.

Besonderheiten für Gemeinschaftsdepots:

  • Gemeinschaftsdepots werden grundsätzlich als „Oder-Konto“ geführt. Das heißt, jede(r) Depotinhaber*in kann unabhängig vom anderen über das Direkt-Depot verfügen.
  • Beide Depotinhaber*innen haben eigenständige Zugangsdaten. Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet, damit wir nachvollziehen  können, welche Person eine Transaktion durchgeführt hat.

Besonderheiten für Junior-Depots:

  • Damit eine Geldanlage für Kinder nicht durch spekulative Anlagen gefährdet wird, sind risikoreiche Anlageklassen in einem Direkt-Depot Junior ausgeschlossen. Dazu gehören beispielsweise Zertifikate und gehebelte Produkte (Produktgruppe D und E) für den Handel. Mehr Infos.
  • Für Minderjährigen-Depots richten wir keine Vollmachten ein.

Als Verrechnungskonto bezeichnen wir ein Girokonto oder ein Extra-Konto, das Sie bei uns haben. Darüber werden alle Geldumsätze des Direkt-Depots abgewickelt. Sie haben noch kein Konto bei uns? Bei der Eröffnung eines Direkt-Depots eröffnen wir automatisch ein Extra-Konto als Verrechnungskonto für Sie. Mehr Informationen zu den Konditionen zum Extra-Konto finden Sie hier.

Sie haben schon ein Extra-Konto oder Girokonto bei uns? Dann bestimmen Sie bei Depoteröffnung, welches davon Sie als Verrechnungskonto des Direkt-Depots nutzen möchten. 

So ändern Sie Ihr Verrechnungskonto:
Am schnellsten geht die Änderung direkt im Internetbanking. Gehen Sie einfach auf Service > Depot. Suchen Sie das gewünschte Direkt-Depot aus und wählen Sie bei Verrechnungskonto > Ändern. Bitte beachten Sie, dass das Verrechnungskonto immer dem/der Depotinhaber*in gehören muss.

Die aktuelle Entwicklung Ihrer Wertpapier-Investments finden Sie in Ihrem Online-Banking im Web und in der App. Die Bewertung erfolgt während der regulären Handelszeiten in Realtime!

Detaillierte Informationen zu Ihren Wertpapier-Positionen erhalten Sie über den Button "Bestandsdetails“ in Ihrem Internetbanking, wenn Sie eines Ihrer Wertpapiere auswählen. Halten Sie z.B. Belegschaftsaktien, wird Ihnen die Sperrfrist angezeigt. Außerdem bekommen Sie folgende Infos:

  • Abgeltungssteuerfreier Altbestand
  • Endfälligkeitsdatum, z.B. bei Anleihen und Zertifikaten
  • Wertpapier-Umsätze der jeweiligen Depotpositionen

Aus verschiedenen Gründen kann es vorkommen, dass Einstandskurse einzelner Wertpapiere nicht vorhanden sind. Möchten Sie deren Kursentwicklung trotzdem nachvollziehen, können Sie die Einstandswerte in Ihrem Direkt-Depot ergänzen.

So einfach gehts:

  1. Loggen Sie sich in Ihr Internetbanking ein und wählen Sie Ihr betroffenes Direkt-Depot aus.
  2. Gehen Sie bei dem gewünschten Wertpapier auf "Bestandsdetails".
  3. In der folgenden Übersicht gehen Sie auf "Einstandswerte pflegen". Geben Sie hier den Kaufbetrag inkl. eventueller Orderprovisionen und sonstiger Gebühren ein – daraus wird der jeweilige Einstandskurs ermittelt. Diese Informationen finden Sie auf Ihrer Kaufabrechnung. Bestätigen Sie Ihre Eingaben mit "Speichern".
  4. Ihren Auftrag können Sie dann abschließend mit Ihrem Freigabeverfahren bestätigen.

Bitte beachten Sie: Eine Anpassung ist nur für fehlende Einstandswerte möglich. Ihre Änderung hat keine Auswirkung auf die steuerliche Behandlung.

Sie können Ihr Direkt-Depot jederzeit kostenfrei und ohne Einhaltung einer Frist kündigen. Nutzen Sie einfach das Internetbanking: Log-in Banking > Service > Produkteinstellungen > Depot > Direkt-Depot > Depot löschen.

Bevor Sie das Direkt-Depot kündigen, muss es leer sein. Eventuell vorhandene Wertpapiere können Sie verkaufen, an ein anderes Depot übertragen oder wertlos ausbuchen lassen. Wichtig: Es können immer nur ganze Anteile an eine andere Bank übertragen werden. Bruchstücke verkaufen Sie vorher einfach bei uns.

Bitte beachten Sie: Sie wollen Ihr Verrechnungskonto sowie evtl. eingerichtete Freistellungsaufträge auch löschen? Das geht separat in Ihrem Internetbanking.