Privatkunden

Baufinanzierung günstiger machen

So einfach schulden Sie Ihr Darlehen um

Vielleicht verschenken auch Sie Monat für Monat bares Geld, weil Sie Ihre Baufinanzierung nicht umschulden. Dabei ist das einfacher und günstiger, als viele denken. Jetzt mitmachen, weniger Zinsen zahlen und schneller schuldenfrei sein – so funktionierts:

Zukunft mit Turbo

Wenn Sie eine Baufinanzierung haben, wollen Sie sicher nur eins: Ihr Darlehen zurückzahlen und das in möglichst kurzer Zeit. Wenn Sie heute noch checken, ob Sie vom aktuell niedrigen Zinsniveau profitieren können, wechseln Sie mit Ihrem Darlehen sofort auf die Überholspur. Denn mit weniger Zinsen, zahlen Sie schneller zurück – günstiger sowieso. Es bleibt ganz einfach mehr Geld für die Tilgung übrig. Mit einem höheren Tilgungssatz verkürzen Sie die Laufzeit deutlich. Bis zu 10% anfängliche Tilgung pro Jahr sind bei manchen Banken möglich.

Seit Monaten liegen die Sollzinsen für Baufinanzierungen so niedrig wie noch nie in den letzten Jahrzehnten, im Schnitt bei 0,8% für eine zehnjährige Zinsbindung. Das Timing könnte nicht besser sein.

Ein Blick in Ihren Kreditvertrag ist der erste Schritt. Schon bis zu fünf Jahre vor Ablauf Ihrer Zinsbindung können Sie sich die aktuellen Minizinsen mit einem Forward-Darlehen sichern. Auch wenn Sie sich bei Ihrer Erstfinanzierung für eine lange Zinsbindung entschieden haben, können Sie trotzdem schon zehn Jahre nach Vollauszahlung mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten ablösen.

Der kleine Unterschied

Vergleichen Sie jetzt! Noch günstiger wirds wahrscheinlich nicht mehr. Fragen Sie aber nicht nur bei Ihrer Hausbank nach den aktuellen Konditionen, sondern schauen Sie sich die Angebote vieler Banken an. Das Sparpotenzial ist groß. Laut Interhyp zahlen 74% für ihre Anschlussfinanzierung weniger Zinsen, die Hälfte sogar deutlich weniger. Und schon mit einer winzigen Differenz von 0,1% haben Sie bei einem Darlehensbetrag von 200.000 Euro und einer Zinsbindung von 10 Jahren einen Zinsvorteil von ungefähr 2.000 Euro. Das Sparpotential können Sie einfach mithilfe des Rechners ermitteln.

Tipp: Achten Sie darauf, dass Sie beim Anbieter Ihrer Wahl mindestens zweimal den Tilgungssatz kostenlos ändern können. Auch zusätzliche Sondertilgungen von 5% sollten pro Jahr gratis möglich sein.

Sie brauchen auch nicht selbst nach dem günstigsten Anbieter zu suchen, wenn Sie nicht wollen oder keine Zeit haben. Lassen Sie sich einfach von einer Vermittlerin oder einem Vermittler beraten.

Viel sparen mit wenig Papierkram

Ihre Bank kann nicht mithalten? Dann sollten Sie konsequent wechseln. Nichts ist nämlich für Sie einfacher als mit der Baufinanzierung umzuziehen. Sie brauchen nur Kopien von Unterlagen einzureichen, die Sie alle schon haben: ein paar Infos zu Ihrer Immobilie und Gehaltsnachweise – das wars. Eine Grundschuld gibts auch schon, die wird an die neue Bank abgetreten. Fast den gesamten weiteren Ablauf regeln die Banken untereinander. Sie müssen noch nicht mal bei Ihrem bisherigen Anbieter nachfragen.

Der Wechsel ist nicht nur kinderleicht, sondern auch günstiger, als viele denken: Nach einer repräsentativen Umfrage von Interhyp und Statista haben 55% der Befragten nur wenige hundert Euro gezahlt – höchstens. Wenn die vorhandene Grundschuld abgetreten wird, fallen in der Regel lediglich Kosten von 0,2% des abzutretenden Betrages an.

Die Zukunft jetzt sichern

Wenn Sie davon ausgehen, dass die Zinsen künftig steigen, können Sie sich mit einem Forward-Darlehen jetzt schon das aktuelle Zinsniveau für die Zukunft sichern. Vor künftigen Zinserhöhungen sind Sie dann geschützt. Das geht bei vielen Banken bis zu 60 Monate vor Ablauf Ihrer Zinsbindung. Für jeden Monat, den Sie sich früher entscheiden, zahlen Sie einen Zinsaufschlag. Jede Bank rechnet anders, das können zum Beispiel 0,015% sein. Bei manchen Anbietern sind 12 Monate frei. Das Forward-Darlehen löst dann zum Ende der Laufzeit Ihr altes Darlehen ab.

Ein Forward-Darlehen ist eine Wette auf die künftige Zinsentwicklung. Gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase kann das für viele interessant sein. Was die Zukunft bringt, weiß natürlich keiner, aber wenn Sie sich jetzt die Minizinsen sichern, können Sie viele Jahre sicher planen. Sie kennen Ihre künftige Rate heute schon und sind vielleicht auch früher schuldenfrei.

Darfs etwas mehr sein?

Mit einer Anschlussfinanzierung können Sie nicht nur Ihr altes Darlehen ablösen, sondern da geht noch mehr. Zum Beispiel wenn Sie das niedrige Zinsniveau für eine Modernisierung Ihrer Immobilie nutzen möchten oder einfach nur zusätzliches Kapital brauchen.

Sie beantragen einfach mehr Geld, als Sie für die Ablösung Ihres Darlehens benötigen. Viel mehr Unterlagen müssen Sie nicht einreichen, eine Grundschuld ist auch schon eingetragen, also können Sie das ganz einfach mit erledigen. So sparen Sie viel Zeit und Papierkram und die Minizinsen gibt’s auch noch dazu. Gerade wenn Sie in den letzten Jahren einen Teil Ihres Darlehens getilgt haben, macht die Bank da gerne mit, wenn sonst alles passt.

ING – wir machen Ihnen ein Angebot!

Wir sind einer der fairsten Baufinanzierer und machen Ihnen in drei Minuten ein Angebot mit einem Top-Zins für Ihre Anschlussfinanzierung. Das geht ganz einfach mit ein paar Klicks von zu Hause aus oder auch unterwegs mit dem Smartphone.

Jetzt unverbindlich mitmachen und vergleichen.

Wir freuen uns auf Sie. Ihre ING in Deutschland.

Autor: ING