Cashsnack
Finanzwissen in 30 Sekunden!

Wir liefern Dir finanzielle Praxistipps in Häppchen, direkt aus dem Leben gegriffen. Lerne jetzt mehr über Dein Geld und Leben mit unseren Finanzsnacks!

Cashsnack #1: Notgroschen

Geld für schlechte Zeiten

Sparen einfach erklärt: Georgia erzählt Dir, weshalb es eine gute Idee ist, Geld in der Hinterhand zu haben und nicht alles sinnlos zu verpulvern.

Cashsnack #2: Coffee to go

Kleinvieh macht auch Mist!

Pizza, Burger oder Pasta? Leckere und spaßige Ausgaben, jedoch wirst Du unbewusst zur Kasse gebeten. Levin erklärt Dir, warum auch vermeintlich kleine Beträge langfristig teuer werden können.

5 Finanztipps auf die Hand

Gehalt einteilen ist leicht gesagt. Supermärkte locken mit Markenprodukten und psychologischen Tricks oder Du siehst auf Instagram zufällig genau das Oberteil, welches Du schon immer haben wolltest.

Schreibe Dir auf, wie viel Du monatlich für gewisse Dinge ausgeben möchtest und wie viel eben nicht. Alternativ kannst Du im Internet nach Haushaltsrechnern Ausschau halten. Lege Dir für den Anfang 10% Deines monatlichen Geldes zur Seite und beginne, selbstbestimmt zu sparen!

Wie der Supermarkt uns manipuliert – Neugierige würden jetzt unseren Artikel lesen!

 

Schon Deine Oma hat Dir des Öfteren ein paar Euro zugesteckt. Warum? Weil sie immer einen Notgroschen hat! Sie weiß aus ihrer Lebenserfahrung, dass im Leben unerwartete Dinge anstehen können (Smartphone kaputt, plötzlich arbeitslos etc.).

Und das solltest Du auch: Lege Dir nach und nach mindestens zwei bis drei ganze Gehälter zurück, so dass Du auch in miesen Zeiten über die Runden kommst. Du sparst schließlich für Dein persönliches Finanzpolster – frei nach dem Cashsnack-Prinzip!

Wir haben 7 Tipps, wie Du in Zukunft mit finanziellem Stress umgehen kannst.

Hoppla, wieder mal beim Shopping erwischt. Und dazu auch noch essen gewesen. Fakt ist, dass das natürlich Spaß bereitet. Aber: Kleinvieh macht auch Mist! Schone sowohl Deinen Geldbeutel als auch die Umwelt, indem Du beim nächsten Mal einfach selbst kochst und vielleicht im nächsten Schritt über 2nd-Hand-Klamotten nachdenkst.

Schließlich geht es im Leben nicht immer darum, mithalten zu können. Das Wissen, wie Du Dein monatliches Budget an Deinen Lebensstil angleichst, ist Gold wert.

Warum es außerdem wichtig ist, ein Budget abzustecken – für Dich zusammengefasst auf unserem WissensWert-Blog!

 

Hinterfrage aktiv Dein Konsumverhalten. Brauchst Du den neuen Fernseher oder das teure Dinner wirklich? Junge Menschen sind dank des Internets anfällig für verfälschte Ideale. 

Unter uns: Kredite und Ratenzahlungen sind Schulden. Lerne früh, Dich finanziell unabhängig zu machen und sei Deinen Freunden voraus – oder erzähle ihnen gleich davon!

Sparen für Anfänger: die 50/30/20-Regel erklärt.

Deutsche Haushalte streamen mehr Videos und Musik denn je – und genau deshalb solltest Du hinterfragen, ob Dir fünf Abos (Netflix, Spotify etc.) im Monat wichtig sind.

Spare bewusster, indem Du überflüssige Abonnements kündigst. Überprüfe außerdem regelmäßig Deinen Internet-Provider oder Deine Versicherungen auf bessere Angebote in Vergleichsportalen.

Geschenkt bekommst Du im Leben eher weniger, sei also stets auf der Hut mit unserer Checkliste für Deine Finanzen!