Treffer! Tipps vom Recruiting-Experten für das richtige Personal

Daily Business 4 min Lesedauer 12.12.2022

Um den eigenen Betrieb am Laufen zu halten, sind kleine und mittlere Unternehmen auf Fachkräfte angewiesen. Sich nur auf der Karriereseite als attraktiver Arbeitgeber zu präsentieren, reicht nicht. Wer Bewerberinnen und Bewerber auf sich aufmerksam machen und nachhaltig überzeugen will, muss sich etwas einfallen lassen. Gute Chancen hat, wer Persönlichkeit zeigt.

Wie das geht, weiß Jörg Mosler. Er ist Vortragsredner, Bestsellerautor und Experte für Mitarbeiter- und Azubigewinnung. In unserer Webinar-Reihe hat er verraten, wie man geeignetes Personal findet, welche Geschichten sich für Social Media eignen und warum es ohne Strategie nicht geht.

Jörg Mosler

Mit der 5-Punkte-Strategie zum Erfolg

„Die Gewinnung von Mitarbeiter/-innen und Auszubildenden findet an 365 Tagen im Jahr statt“, sagt Mosler. Um Fachkräfte von sich zu überzeugen und sich dabei von der Konkurrenz abzuheben, brauchen Unternehmen eine funktionierende Strategie. Die 5-Punkte-Strategie von Jörg Mosler beinhaltet folgende Punkte:

1. Einstellung überdenken: Wie denken Sie über Ihr Unternehmen, Ihre Produkte, Ihre Dienstleistungen, Ihre Kundinnen und Kunden und Ihr Team? Sie ziehen an, was Sie ausstrahlen!

2. Aufmerksamkeit erzeugen: Wer Sie nicht kennt, kann nicht für Sie arbeiten. Klingt einfach, aber tatsächlich scheitern die meisten Unternehmen daran, dass sie unsichtbar sind.

3. Interesse wecken: Ihre Website ist das Herzstück Ihrer Strategie. Hier zeigen Sie, wer Sie sind, was Sie machen und warum sich potenzielle Bewerberinnen und Bewerber für Sie interessieren sollten.

4. Kontakt herbeiführen: Sorgen Sie dafür, dass Sie für die Besucherinnen und Besucher Ihrer Website erreichbar sind, indem Sie die Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme steigern.

5. Menschen begeistern: Konzentrieren Sie sich dabei nicht nur auf Bewerberinnen und Bewerber, sondern auf alle Menschen, die mit Ihrem Unternehmen in Kontakt kommen.

Offline mehr Aufmerksamkeit gewinnen

„Offline ist nicht tot“, sagt Jörg Mosler. Wichtig ist nur, dass Sie Ihre Offline-Aktion mit Online verbinden. So erreichen Sie noch mehr Menschen. Hier sind einige Ideen, die dazu inspirieren, selbst kreativ zu werden:

  • Visitenkarten: Der Service in der Autowerkstatt oder beim Bäcker nebenan hat Sie überzeugt? Zeigen Sie es mit einer persönlichen Visitenkarte, die dazu motiviert, sich als Quereinsteiger/-in bei Ihnen zu bewerben.
  • Pizzakartons: Kooperieren Sie mit Pizzalieferdiensten in Ihrer Region. Sie stellen die Kartons zur Verfügung – im Gegenzug dürfen Sie auf der Verpackung für Ausbildungsplätze werben.
  • Getränkedosen: Bedrucken Sie Getränkedosen mit Ihrer Job-Werbung und verteilen Sie diese an hochfrequentierten Orten wie Ausbildungsmessen.

Storytelling auf Social Media

„Menschen interessieren sich für Menschen“, sagt Jörg Mosler. Um in den sozialen Medien zu überzeugen, sollten Unternehmen daher auf Geschichten statt auf Fakten setzen. Hier sind sieben Geschichten-Formate, die sich vielleicht auch auf Ihr Business übertragen lassen.

1. Mitarbeiter-Heldengeschichte: Machen Sie Ihre Mitarbeiter/-innen zu den Protagonistinnen und Protagonisten der Geschichte und zeigen Sie, welche kleinen Heldentaten sie im Alltag vollbringen.

2. Kunden-Erfolgsgeschichte: Wie bereichern Ihre Produkte oder Dienstleistungen das Leben Ihrer Kundinnen und Kunden? Lassen Sie sie selbst zu Wort kommen. Das schafft Vertrauen und steigert die Glaubwürdigkeit.

3. Mehrwert- und Servicegeschichte: Hier geht es um die kleinen Dinge im Alltag. Ihr Kollege empfängt Sie jeden Morgen mit einer Tasse frisch aufgebrühtem Kaffee? Zeigen Sie, auf welches großartige Team sich der Bewerber oder die Bewerberin freuen kann.

4. Sinn- und Herkunftsgeschichte: Keiner interessiert sich für eine Firmenchronik aus Zahlen, Daten und Fakten. Zeigen Sie Persönlichkeit und erzählen Sie, warum Sie tun, was Sie tun.

5. Produkt-Geschichte: Jedes Produkt ist für Storytelling geeignet. Erzählen Sie die Geschichte Ihres Produkts auf amüsante Art und Weise.

6. Spaß-Geschichte: Spaß und ein gutes Team sind für viele Bewerberinnen und Bewerber wichtig. Geben Sie mit lustigen Anekdoten einen Blick hinter die Kulissen. So machen Sie Ihr Unternehmen nahbar und zeigen, dass Sie zum Lachen nicht in den Keller gehen.

7. Fehler-Geschichte: Fehler gehören nicht in die Öffentlichkeit? Von wegen. Zeigen Sie, dass auch bei Ihnen nicht immer alles perfekt läuft. Das ist menschlich und stärkt das Vertrauen von (zukünftigen) Mitarbeitenden in den positiven Umgang mit Fehlern.

Noch mehr Tipps für Ihr Business?

Hier finden Sie die Zusammenfassungen weiterer Webinare aus unserer Reihe für kleine und mittlere Unternehmen – wie Sie erfolgreich Veränderungen angehen, effektiv verkaufen und Klimaschutz in Ihrem Betrieb umsetzen: ing.de/business/unternehmenswert/webinare-zusammenfassungen