Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Damit bleibt Ihr Banking sicher und unsere Internetseite wird auch in Zukunft optimal dargestellt.

Mehr Informationen
Bitte installieren und nutzen Sie den aktuellen Chrome Browser

Damit bleibt Ihr Banking sicher und unsere Internetseite wird auch in Zukunft optimal dargestellt.

Mehr Informationen
Wichtige Info

Neues vom Girokonto

Eins schon mal vorab: Solange Sie Ihr Konto als Gehaltskonto nutzen oder unter 28 Jahre alt sind, kostet es Sie nichts.

Gehaltskonto bedeutet

  • Ihr Konto hat einen Geldeingang von mindestens 700 Euro pro Monat, z.B. durch Gehalt, Rente oder Pension.
  • Kein Geldeingang in diesem Sinne sind Wertpapierumsätze, eigene Überträge und Gutschriften aus der Buchung von Rücklastschriften.
  • Girokonten mit weniger als 700 Euro Geldeingang kosten seit dem 01.05.2020 monatlich 4,90 Euro. Belastet wird der Betrag jeweils im nächsten Monat.  

Im Kontoführungsentgelt enthalten sind:

  • Ihre VISA Card [Debitkarte]
  • Ihre girocard [Debitkarte]
  • Viele weitere Leistungen für Sie

Tipp: So bleibt Ihr Konto kostenlos

Haben Sie Ihr Gehaltskonto anderswo? Dann ziehen Sie es einfach zu uns um und  sparen Sie sich das Kontoentgelt:

  • Den Kontowechselservice finden Sie in Ihrem Internetbanking in den Einstellungen.
  • Einfach Daueraufträge & Co. automatisch ermitteln lassen und wir informieren Ihre Zahlungspartner.
  • Legen Sie gleich los, die Bearbeitung bei den einzelnen Zahlungspartnern kann etwas dauern. 

Warum gibt es überhaupt ein Kontoführungsentgelt?

Die Antwort ist einfach, aber man denkt erst mal nicht dran: weil die Kontoführung Geld kostet. Zum Beispiel für die bereitgestellte Technologie, für die Karten, für den Telefonservice und für Leistungen, die wir für unsere Kunden von anderen Unternehmen einkaufen.

 

Diese Kosten haben wir in der Vergangenheit nicht an unsere Kundinnen und Kunden weitergegeben. Denn wer ein Konto bei uns hatte, der hat oft auch andere Bankgeschäfte mit uns gemacht – und so hat sich das Ganze für uns beide gerechnet.

 

In den letzten Jahren hat sich der Markt jedoch gerade in Bezug auf die Zinspolitik stark verändert. Deshalb beteiligen wir Kunden, die uns nicht als ihre Hausbank haben, in Zukunft an den Kosten. Wer sein Girokonto aktiv als Gehaltskonto nutzt, zahlt auch weiterhin kein Kontoführungsentgelt.

Noch mehr Fragen? Hier gibts die Antworten.

Ja, mit 700 Euro Geldeingang oder mehr zahlen Sie nichts, egal, ob das Geld eine Gehaltszahlung, Rente oder Pension ist.

Auch Renten, Pensionen oder andere Einkommen zählen als Geldeingang.

Wenn in einem Monat weniger als 700 Euro auf Ihrem Konto eingehen, berechnen wir im folgenden Monat 4,90 Euro. Und wenn es wieder mehr ist, zahlen Sie im nächsten Monat wieder nichts. Ganz automatisch. 

Ja, alle Leistungen Ihres Kontos bleiben, wie sie sind.

Sie können Ihr Girokonto jederzeit und ohne Einhaltung einer Frist im Internetbanking kündigen.
Loggen Sie sich in Ihr Internetbanking + Brokerage ein. Klicken Sie im Menü "Meine Konten“ auf Ihr „Girokonto“ und dann unter „mehr“ auf „Konto löschen“. Bestätigen Sie diesen Auftrag im Anschluss mit Ihrem gewohnten Freigabeverfahren.

Gut zu wissen: 
Um ein Gemeinschaftskonto zu löschen, müssen beide Kontoinhaber unterschreiben - verwenden Sie hierfür das entsprechendes Formular Auftrag zur Girokonto/Basiskonto Löschung (PDF, 956 KB).

Wenn Sie Ihr Girokonto als Verrechnungskonto für ein Festgeld/Direkt-Depot bei uns nutzen, können wir das Konto erst nach Fälligkeit des Festgelds bzw. nach Auflösung des Direkt-Depots löschen. Sie können natürlich auch ein anderes Konto z.B. auch ein Extra-Konto als Referenzkonto bequem im Internetbanking einrichten und dann Ihr Girokonto löschen.
Wenn das Girokonto Ihr einziges Konto mit Zugangsdaten zum Internetbanking ist, haben Sie nach der Löschung keinen Zugriff mehr auf Ihre Post-Box. Speichern Sie oder drucken Sie deshalb rechtzeitig alle Informationen und Dokumente (z.B. Kontoauszüge).

Erklärvideo: So löschen Sie Ihr Girokonto als Einzelkunde (YouTube, 2:10 min)