Direkthandelspartner

Im Direkthandel steht Ihnen eine große Anzahl von börslichen und außerbörslichen Handelspartnern zur Verfügung, über die Sie direkt und günstig handeln können.

Börslich

Aktien, ETFs, Fonds, Anleihen und Produkte von onemarkets können Sie, auch mit langfristigen Limits, über die folgenden Handelsplätze handeln:

Aktien (außer Schweizer Aktien), ETFs:
8 bis 22 Uhr

Fonds, Zertifikate, Hebelprodukte:
8 bis 22 Uhr

Anleihen:
8 bis 17:30 Uhr

Außerbörslich

Zertifikate, ETCs und Hebelprodukte können Sie direkt außerbörslich mit den jeweiligen Emittenten handeln. Für alle folgendenen Handelsplätze, außer für die Raiffeisen Centrobank, sind langfristige Limits möglich. Folgende Handelspartner stehen Ihnen dabei zur Verfügung:

8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

Auf TecDAX- und MDAX-Aktien, Index (MDAX, TecDAX):
9 bis 20 Uhr

Auf den IBEX Index, auf sonstige Basiswerte:
8 bis 19 Uhr, 8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

Auf Aktien und Rohstoffe, Auf Indizes / Sonstige:
9 bis 20 Uhr

Mistrade-Regelung

9 bis 20 Uhr

Mistrade-Regelung

Zertifikate, Hebelprodukte:
9 bis 18 Uhr, 8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

Auf österreichische Aktien, auf sonstige Basiswerte:
9:20 bis 17:30 Uhr, 9 bis 20 Uhr

Nur sofortgültige Limits möglich

Mistrade-Regelung

8 bis 22 Uhr
Für Schweizer Aktien gilt 9 bis 17:30 Uhr

Mistrade-Regelung

8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung

8 bis 22 Uhr

Mistrade-Regelung
 

Hinweis zur Quotierungsqualität von Hebelprodukten

Besondere Marktbedingungen können sich auf die Qualität der Quotierung von Hebelprodukten oder anderen strukturierten Wertpapierprodukten auswirken. 

Mögliche Hintergründe hierfür sind beispielsweise:

  • Besondere Marktsituationen, wie stark volatile Märkte
  • Störungen im Handel oder in der Preisfeststellung des Basiswerts oder damit vergleichbare Ereignisse
  • Besondere Umstände, wie etwa technische Störungen
  • Probleme bei der Informationsübertragung zwischen Marktteilnehmern
  • Höhere Gewalt

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.