Privatkunden

Carsten’s Corner: BIP ist nicht alles

Das deutsche BIP ist ersten vorläufigen Schätzungen zufolge im vergangenen Jahr um 5 % gesunken. Das bedeutet, dass der gefürchtete Double-Dip im vierten Quartal abgewehrt werden konnte. Eine Überraschung, die sich wahrscheinlich im ersten Quartal dieses Jahres nicht wiederholen wird. Zweimal hintereinander positiv überrascht werden kommt leider selten vor, findet unser Chefvolkswirt Carsten Brzeski. Aber warum eigentlich nicht GPI oder NWI, statt BIP? Kann man die Entwicklung einer Volkswirtschaft wirklich nur am Wirtschaftswachstum beurteilen? Im Gespräch mit Franziska Biehl fühlt er in Folge 90 unseres Podcasts altbekannten und alternativen Kennzahlen auf den Zahn.

 

Jetzt reinhören!

Hier geht’s zum Podcast: https://anchor.fm/carstenscorner

 

Übrigens: Der Podcast kann über alle gängigen Plattformen wie Apple/Google Podcasts, Spotify usw. angehört werden.

 

Feedback ausdrücklich erwünscht!

Wir freuen uns über direktes Feedback, Anregungen und Themenvorschläge.

Autor: ING Economic & Financial Analysis