Privatkunden

Ilse Munnikhof in Beirat des Karrierenetzwerks „Fondsfrauen“ berufen

  • Bewusstsein für finanzielle Unabhängigkeit von Frauen schärfen
  • „Fondsfrauen“ fördern weibliche Karrieren in Finanzbranche
  • ING Deutschland wird Unterstützer der Initiative   

 

Frankfurt am Main, 4. September 2020 - Ilse Munnikhof, Head of Investment Advice bei der ING Deutschland, ist neues Mitglied im Beirat der „Fondsfrauen“. Die Initiative ist das größte deutschsprachige weibliche Karrierenetzwerk in der Finanzindustrie und verbindet Frauen über Hierarchieebenen hinweg. Gleichzeitig wird die ING Deutschland neue Förderin und setzt sich damit für Unterstützung und Gleichstellung von Frauen in der Branche ein.

„Ich möchte mit meiner Erfahrung helfen, die Fonds- und Finanzbranche weiblicher zu machen, denn ich bin davon überzeugt, dass gemischte Teams größeren unternehmerischen Erfolg haben“, sagt Ilse Munnikhof.

Laut ING Privatanleger-Analyse haben Frauen 2019 höhere Rendite erzielt als Männer. Dennoch ist der Anteil der Wertpapieranlegerinnen noch vergleichsweise gering. „Investieren ist für mich eine persönliche Leidenschaft. Ich möchte Frauen dabei unterstützen, ihr Geld mit Hilfe von Wertpapieren sinnvoll anzulegen. Gerade mit Blick auf mögliche Verdienstausfälle, zum Beispiel durch Elternzeit, halte ich breit gestreutes Investieren abseits gering verzinster Sparprodukte für alternativlos.“  

Anne Connelly, Gründungsmitglied der „Fondsfrauen“, sagt: „Ilse Munnikhof ist eine echte Bereicherung für unseren Beirat. Sie ist eine junge, erfolgreiche Frau, die bereits weitreichende Erfahrung aus verschiedenen Bankbereichen mitbringt. Sie ist ein Vorbild für andere Frauen und wird für frischen Wind in unserem Beirat und Netzwerk sorgen. Wir sind einer Meinung, dass Frauen zum Anlegen inspiriert werden sollten, denn finanzielle Unabhängigkeit ist die beste Altersvorsorge.“ 

Wertpapierberatung für jeden Wissensstand

Während ihrer Zeit im internationalen ING Wertpapier-Team bemerkte Ilse Munnikhof, dass Frauen in der Regel seltener investieren als Männer und deshalb oft weniger Vermögen aufbauen. Seitdem ist es ihr ein Anliegen, Frauen den Weg in Richtung Börse zu erleichtern. In ihrer jetzigen Position als Head of Investment Advice ist sie für die Einführung der Wertpapierberatung bei der ING in Deutschland zuständig.

„Frauen schrecken im Vergleich zu Männern eher zurück, wenn sie glauben, etwas nicht zu verstehen – so auch bei Finanzthemen“, sagt Ilse Munnikhof. Die für Ende des Jahres geplante Wertpapierberatung soll Privatanleger unterstützen, den Schritt vom Sparkonto in die Welt der Wertpapiere zu gehen. So wird es eine Online-Strecke geben, die Chancen und Risiken verschiedener Anlageformen erklärt. Damit kann mit wenigen Fragen ein passendes, digitales Angebot gemacht werden, das direkt online abgeschlossen wird.

Über Ilse Munnikhof

Die gebürtige Niederländerin begann ihre Karriere 2012 bei der ING in ihrem Heimatland. 2016 wechselte sie zur ING Deutschland in ein globales Wertpapier Team und kümmerte sich unter anderem um die Kooperation mit dem Robo-Advisor Scalable Capital. Kurz darauf wurde sie Business Manager des Deutschlandchefs der ING und begleitete die agile Transformation an vorderster Front. Als begeisterte Privatinvestorin ist das Thema Wertpapieranlage für die 31-Jährige eine persönliche Leidenschaft. Zudem ist sie im Frauennetzwerk Lioness der ING aktiv und Leadsängerin der ING-eigenen Band „Swinging Lions“.


Zurück zur Übersicht

PDF zur Pressemitteilung

 

Medienkontakt

ING Deutschland
Sebastian Göb
Tel.: +49 (0) 152 38927131
E-Mail: sebastian.goeb@ing.de

Über die ING in Deutschland

Mit über 9,5 Millionen Kundinnen und Kunden sind wir die drittgrößte Bank in Deutschland. Unsere Kernprodukte sind Girokonten, Baufinanzierungen, Spargelder, Verbraucherkredite und Wertpapiere. Bei der Kreditvergabe an kleine und mittlere Firmen arbeiten wir im Geschäftskundensegment Business Banking mit der Online-Plattform Lendico zusammen. Im Bereich Wholesale Banking bieten wir Bankdienstleistungen für große, internationale Unternehmen an. Mit über 4.000 Kolleginnen und Kollegen sind wir in Frankfurt am Main (Hauptquartier), Berlin, Hannover, Nürnberg und Wien vertreten.

 

Autor: ING Deutschland