Historisches Zinstief

Jetzt Immobilie finanzieren und Minizinsen jahrelang sichern! | 07.10.2019

20 Jahre Zinsbindung

Ein glückliches Leben im eigenen Zuhause – das können auch Sie sich jetzt leisten! Holen Sie sich eine der günstigsten Baufinanzierungen aller Zeiten und sichern Sie sich die Minizinsen dann jahrzehntelang. So sind Sie dabei:

Jetzt!

Sie überlegen gerade, ob die eigenen vier Wände für Sie drin sind? Glückwunsch – der Zeitpunkt könnte nicht besser sein. Denn aktuell wird Geschichte geschrieben: Noch nie waren die Zinsen für Baufinanzierungen so günstig. Der durchschnittliche Sollzins für zehnjährige Baudarlehen hat laut Interhyp im September 2019 ein neues Allzeittief erreicht. Grund genug für viele, den Traum vom eigenen Zuhause jetzt wahr zu machen. Viele ziehen bald um – Sie auch?

Halt mich fest

Wer in den eigenen vier Wänden wohnt, ist glücklicher und wer an einer günstigen Baufinanzierung lange festhält auch. Immer mehr Banken sind bereit, Ihnen die historisch niedrigen Zinsen über Jahrzehnte vertraglich zu garantieren. Während der Zinsbindung wird Ihnen der Sollzins im Kreditvertrag fest zugesagt. Sie wissen so über lange Jahre, wie viel Sie monatlich zahlen, und können sicher planen. Solange Ihr Vertrag läuft, sind Sie vor künftigen Zinserhöhungen geschützt.
 
Wer weiß schon, was in zehn oder zwanzig Jahren ist? Sie! – Wenn Sie sich jetzt für eine möglichst lange Zinsbindung entscheiden.

Weniger ist mehr

Auch gut für alle, die sich das niedrige Zinsniveau lange sichern: Sie sparen nicht nur bares Geld, sondern sind auch schneller schuldenfrei. Wenn Sie weniger Zinsen an die Bank zahlen, haben Sie Jahr für Jahr mehr Geld für die Tilgung Ihres Darlehens übrig. Experten empfehlen aktuell einen Tilgungssatz von mindestens 3%. Mit der richtigen Kombination aus Minizinsen, Tilgung und Zinsbindung können Sie Ihren Kindern locker beim Großwerden zuschauen – Ihre monatliche Rate bleibt dabei jahrelang klein.
 
Übrigens: Durch die höhere Tilgung steigen auch Ihre Chancen, nach Ablauf der Zinsbindung einen günstigeren Anschlusszins zu bekommen. Damit ist eins jetzt schon sicher: Ihre Zukunft im Eigenheim.

Günstig ist gut – günstiger ist besser

Okay, Minizinsen bekommen Sie wohl sowieso. Vergleichen Sie aber unbedingt Angebote, bevor Sie sich festlegen. Die für Sie passende Baufinanzierung sollte sich im Lauf der Jahre flexibel Ihren geänderten Lebensumständen anpassen.
 
Bei fairen Banken sind Tilgungssätze zwischen 1 und 10% selbstverständlich. Mindestens zwei kostenfreie Änderungen des Tilgungssatzes während der Zinsbindung kommen dazu. Sondertilgungen von bis zu 5% pro Jahr sind im Idealfall gratis. Schauen Sie auch ins Gebührenverzeichnis und achten Sie auf versteckte Kosten. Tipp: Schützen Sie Ihre Liebsten mit einer Restschuldversicherung. Wenn Sie heute clever auswählen, können Sie sich morgen entspannt zurücklehnen.

ING: Günstig, fair und schnell

Bei einem der fairsten Baufinanzierer in Deutschland gibt’s jetzt bis zu zwanzig Jahre Zinsbindung für die Neufinanzierung, wenn Sie eine bestehende Immobilie kaufen. Einfach in drei Minuten ein paar Angaben machen und im Beratungsgespräch dann Top-Zinsen sichern. Die Kreditzusage haben Sie in spätestens drei Tagen und mit dem ING-Baufinanzierungs-Schutz ist auf Wunsch auch Ihre Familie gleich mit abgesichert. Alle Infos zur schnellen Baufinanzierung der ING finden Sie hier.  

Autor: ING


Ihre Meinung

Kommentare (11)


Kommentare

Ralph

14.10.2019

Hallo Hans,
und die Mieten sind günstig? Man darf natürlich nichts überteuertes kaufen. Für Notfälle gibt's auch Wohngeld, reicht im Alter die Rente für die Miete? Wer jetzt schlau kauft und finanziert, kann richtig profitieren.
Wir haben 1992 mit 8,5 Zinsen finanziert bei keineswegs niedrigen Bau- und Grundstückspreisen in Hamburg und stehen jetzt prima da. Man muss nur wissen, dass man auf Dauer selbst drin wohnt und nicht ständig umziehen muss. Für mich ist die INGDIBa die beste Bank, top Service und online alles selbst machen, genial!!


ING

11.10.2019

Hallo Herr Dr. Schwitzer, möchten Sie uns vielleicht mitteilen, woran wir uns nicht halten? Wobei wir vorausschicken möchten, dass wir hier öffentlich natürlich nicht auf konkrete Fälle eingehen bzw. Kundendaten einsehen oder veröffentlichen können. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Dr. Schwitzer

11.10.2019

Warum hält sich IngDiba nicht daran? In meinen über 60 Jahren handelte diese Bank in Verbindung mit Interhyp beispiellos, so dass unser Rechtsanwalt unsere Erfahrungen in Vorträgen als "unverständlichstes Negativbeispiel" verwendet.


Hans

10.10.2019

Immobilien sind überteuert.
Wer jetzt kauft ist doof...die Blase platzt!

Und was ist wenn man die Arbeit verliert? Krank wird?
Die Raten nicht mehr zahlen kann und verkaufen muss wenn die Preise gefallen sind?

Na super!!!


Peter

10.10.2019

Wenn man nur die Umkosten nimmt bei einer Immobilie 5,0-6,5%
Grunderwerbteuer ca. 2,0% Notariat und Grundbuchamt + evetuell
noch einen Makler 4,5% dann macht das zusammen für eine 500000€
investition ca. 55000€ zusatzkosten. Dafür bekommt man in Ungarn schon ein ganzes Haus!!!!!!!!!!!! Aufwachen!!!!


Hormano

10.10.2019

Ich kann nur an die Leute apellieren diese Mondpreise nicht mehr zu bezahlen. Für einen Golf zahlen die Leute 25000€, niemand würde dafür 70000€ hinblättern!!! Für ein Haus oder Wohnung wird locker das 2,5fache vom eigentlichen Wert bezahlt. Denkt mal darüber nach!!
USA 2008 läst grüßen.


Ronald

08.10.2019

Ich habe denn Eindruck, je tiefer die Zinsen, umso grösser wird die Immo. Da ja in Summe KLEINER Zins + WENIG Tilgung immer mehr Haus als Kauf/Bau möglich erscheint. al sehen, wann es da BUMM macht. Wir leben in spannenden Zeiten in Bezug auf das Finanzsystem. Möglich das der NEUE Sozialismus (Geld durch die EZB aus dem Nichts) noch eine Weile möglich ist.


Jens

07.10.2019

Gegenwärtig gewinnt man den Eindruck, viele Leute denken überhaupt nicht mehr darüber nach, ob sie wirklich Wohneigentum haben möchten - geschweige denn sich das auch leisten können. Man hört immer nur "Mieten = teuer" und "Zinsen = billig", also soll sich jeder gleich ein Eigenheim finanzieren. Weil die Immobilienpreise ja niemals fallen werden. Sind sie bislang ja auch nie. Also Kredite für alle... *Ironie aus*
Erinnert einen irgendwie an die Situation in den USA vor ca. 12 Jahren. Kurz darauf war die erste Großbank pleite...


Hans

07.10.2019

München ist überbewertet, 9.000 Euro der qm, die Blase ist da. Frägt sich wann die platzt und das wird sie.

Bei den Preisen jetzt zu kaufen ist Schwachsinn, sagt auch der Finanzexperte Herr Tenhagen.
Das so und so viel fache, dass man in eine Wohnung oder Haus investieren könnte / sollte, ist bereits zigfach überschritten.
Also lautet das Fazit: Jetzt nicht kaufen, abwarten bis die Preise fallen, dann zuschlagen.

In New York sind die Preise bereits um 12% gefallen.


Mastermind

07.10.2019

Gold ist Geld - Alles andere ist nur Kredit!
Wir Deutschen kennen gar keine Immobilienblase und ich bin gespannt was passiert wenn diese kommt.


Die Leute kaufen derzeit jeden Scheiß

07.10.2019

Die Leute sehen nur die niedrigen Zinsen und kaufen jeden Scheiß - ohne sich Gedanken über die realen Folgekosten, sowie Sinn und Zweck des Kaufs zu machen. Aber das dicke Ende kommt garantiert.