Übersicht unserer Angebote, Services und Preise

Preis- und Leistungsverzeichnis der ING-DiBa AG. 

Stand: 28.02.2024

 

Preis- und Leistungsverzeichnis (PDF, 114 KB)

 

Preis- und Leistungsverzeichnis für Firmenkunden der ING-DiBa AG zum Unternehmenskreditvertrag

 

Preis- und Leistungsverzeichnis zum Unternehmenskreditvertrag der ING-DiBa AG (PDF, 46 KB) 

 

Internetbanking

Nutzung des Internetbanking

Nutzung des Internetbanking

kostenlos

 

Authentifizierung und Autorisierung

Für den Login und zur Erteilung von Aufträgen im Internetbanking verfügbare Verfahren:

Banking to go App
(unabhängig davon nutzbar, welches Gerät für den Zugriff auf das Internetbanking genutzt wird, z. B. Desktop, PC, Laptop, Smartphone, Tablet)

kostenlos

photoTAN-Generator

zu erwerben über https://genostore.de/ing

iTAN

kostenlos

Extra-Konto

Verzinsung

Für die Eröffnung Ihres ersten Extra-Kontos

  • 3,3% Zinsen p.a. für 6 Monate ab Eröffnung bis zu einem Guthaben von 250.000 Euro

Für jedes weitere Extra-Konto sowie Beträge über 250.000 Euro und 6 Monate nach Extra-Konto-Eröffnung oder Aufstockung

  • 1,25% variabler Zinssatz p.a.

Ihre aktuellen Zinsen können Sie ganz einfach in der App nachschauen, wenn Sie Ihr Extra-Konto auswählen und auf „Zinsen“ klicken.

Sparbrief

Verzinsung

1 Jahr

  • 2,75% p.a.
2 Jahre
  • 2,25% p.a.
3 Jahre
  • 2,00% p.a.
4 Jahre
  • 2,00% p.a.
5 Jahre
  • 2,00% p.a.

Die Zinsangaben sind Festzinssätze, die seit dem 22.12.2023 gelten. Die Zinsen werden Ihrem Sparbrief jeweils am Jahresende gutgeschrieben und im darauffolgenden Jahr mitverzinst. So profitieren Sie vom Zinseszinseffekt.

Festgeld

Verzinsung

3 Monate
  • 1,75%
6 Monate
  • 2,25%
12 Monate
  • 2,75%

Die Zinsangaben sind Festzinssätze, die seit dem 05.12.2023 gelten. Die Zinsen werden Ihrem Festgeld jeweils zum Laufzeitende gutgeschrieben.

VL-Sparen

Aktuelle Konditionen

Laufzeit

  • 6 Einzahlungsjahre + max. 1 Jahr Ruhezeit
Anlagebetrag
  • Bis zu 40 Euro monatlich bzw. 480 Euro jährlich (als vermögenswirksame Leistungen)
Verzinsung
  • 1,5% p.a. Festzinsen
  • Die Zinsen werden dem VL-Sparen Konto jeweils zum Jahresende gutgeschrieben und anschließend mitverzinst (Zinseszinseffekt).
Auszahlung
  • Am Ende der Laufzeit

 

Einlagen Extra-Konto und Girokonto

Entgelt für die Verwahrung von Kontoguthaben:
  • kostenlos

 

Girokonto

Leistungen

Kontoführung 

Bei Geldeingang¹ von mindestens 700 € im Kalendermonat    

 kostenlos
Kontoinhaber unter 28 Jahren       kostenlos
Bei Geldeingang¹ unter 700 € im Kalendermonat      4,90 € monatlich 
Belastung des monatlichen Entgelts

 im Folgemonat

¹Ausgenommen sind Wertpapierumsätze, eigene Überträge und Gutschriften aus der Buchung von Rücklastschriften.

Leistungen in monatlichem Entgelt für die Kontoführung enthalten 

Kontoführung per Internetbanking mit Authentifizierung per Banking to go App  enthalten
Monatlicher Kontoauszug per Post-Box, wenn Umsatz vorhanden enthalten
Vierteljährlicher Rechnungsabschluss per Post-Box enthalten
Sämtliche Buchungsposten enthalten
Beauftragen und Ändern von SEPA-Überweisungen, Daueraufträgen und Terminüberweisungen (online und mobil)  enthalten
SEPA-Lastschriften in Euro  enthalten
VISA Card [Debitkarte] einschließlich Partnerkarte   enthalten


Girokonto Future

Das Girokonto Future ist eine Erweiterung des Girokontos

 1,00€ monatlich (ggf. zzgl. des o.g. Kontoführungsentgelts), Belastung des monatlichen Entgelts jeweils im Folgemonat

 

Aktuelle Konditionen

Zins eingeräumte Kontoüberziehung [Dispokredit]

variabler Sollzins: 10,99% p.a.

Zins geduldete Kontoüberziehung

variabler Sollzins: 10,99% p.a.

Die nicht ausgenutzte relevante Erhöhung des EZB-Zinssatzes beträgt
0,50 Prozentpunkte.

VISA Card [Debitkarte]

Bargeldauszahlung mit der VISA Card [Debitkarte] an allen Geldautomaten mit VISA Zeichen

in Deutschland  

kostenlos

Mindestabhebebetrag 50 €. Liegt der auf dem Konto verfügbare Betrag darunter, können auch niedrigere Beträge abgehoben werden.

in Ländern mit Eurowährung 

kostenlos, ggf. zuzüglich Entgelt des Geldautomatenbetreibers.

Mindestabhebebetrag 50 €. Liegt der auf dem Konto verfügbare Betrag darunter, können auch niedrigere Beträge abgehoben werden.

in Ländern des EWR³ mit anderer EWR-Währung 

1,99% Auslands­einsatz­entgelt auf den Betrag in Euro, Kurs vom letzten verfügbaren Euro-Referenzwechselkurs der Europäischen Zentralbank⁴, ggf. zuzüglich Entgelt des Geldautomatenbetreibers 

in allen anderen Ländern mit Fremdwährung²

1,99% Auslands­einsatz­entgelt auf den Betrag in Euro, ggf. zuzüglich Entgelt des Geldautomatenbetreibers 

 

Bezahlen von Waren und Dienstleistungen im Internet, an der Kasse mit PIN/Unterschrift oder kontaktlos ohne PIN/Unterschrift bis 50€ an VISA-Akzeptanzstellen

(im Ausland gelten für kontaktlose Zahlungen eventuell abweichende Kleinbetrags-/Nutzungsgrenzen)

in Deutschland

kostenlos

in Ländern mit Eurowährung

kostenlos

in Ländern des EWR³ mit anderer EWR-Währung 

1,99% Auslands­einsatz­entgelt auf den Betrag in Euro, Kurs vom letzten verfügbaren Euro-Referenzwechselkurs der Europäischen Zentralbank⁴

in allen anderen Ländern mit Fremdwährung²

1,99% Auslands­einsatz­entgelt auf den Betrag in Euro

in Casinobetrieben, Lotteriegesellschaften und Wettbüros  

3,00% vom Umsatz, mind. 3,90 €

 

Kontaktloses Bezahlen ohne PIN/Unterschrift an VISA-Akzeptanzstellen mit Kontaktlos-Zeichen

in Deutschland: Kleinbeträge bis 50 €⁵

kostenlos⁶

²Für diese Währungen werden die Kurse von VISA bei der Umrechnung zugrunde gelegt. Diese werden täglich von VISA im Internet zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen sind unter https://www.visaeurope.com/making-payments/exchange-rateszu ersehen.

³Zum Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gehören die folgenden Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

⁴Zu finden unter https://www.ecb.europa.eu/stats/policy_and_exchange_rates/euro_reference_exchange_rates/html/index.en.html

⁵Im Ausland gelten eventuell abweichende Kleinbetrags-/Nutzungsgrenzen.

⁶In Ländern mit Fremdwährung fällt ein Auslands­einsatz­entgelt von 1,99% auf den Betrag in Euro an.  

 

girocard [Debitkarte]

Entgelt

Monatliches Entgelt der girocard

0,99€ monatlich, Belastung des monatlichen Entgelts jeweils im Folgemonat

in Deutschland: Bei ca. 1.000 Geldautomaten der ING

kostenlos

Mindestabhebebetrag 50 €. Liegt der auf dem Konto verfügbare Betrag darunter, können auch niedrigere Beträge abgehoben werden.

in Deutschland: Bei anderen Kreditinstituten

Erhebung direktes Kundenentgelt durch Automatenbetreiber

in Ländern mit Eurowährung

5 € (ggf. zzgl. eines direkten Kundenentgelts des Automatenbetreibers)

in Ländern des EWR³ mit anderer EWR-Währung 

5,00 € (ggf. zzgl. eines direkten Kundenentgelts des Automatenbetreibers), Kurs vom letzten verfügbaren Euro-Referenzwechselkurs der Europäischen Zentralbank⁴

in allen anderen Ländern mit Fremdwährung²

5,00 € (ggf. zzgl. eines direkten Kundenentgelts des Automatenbetreibers)

 

Bargeldeinzahlungen

in Deutschland: An Geldautomaten der ING mit Einzahlfunktion

kostenlos 

 

Bezahlen von Waren und Dienstleistungen an der Kasse mit PIN/Unterschrift oder kontaktlos ohne PIN/Unterschrift bis 50€

(im Ausland gelten für kontaktlose Zahlungen eventuell abweichende Kleinbetrags-/Nutzungsgrenzen)

in Deutschland

kostenlos

in Ländern mit Eurowährung, schwedischen Kronen und rumänischen Leu

kostenlos

in Ländern des EWR³ mit anderer EWR-Währung 

auf den Betrag in Euro 1,99%, mind. 1 € Auslands­einsatz­entgelt, vom letzten verfügbaren Euro-Referenzwechselkurs der Europäischen Zentralbank⁴

in allen anderen Ländern mit Fremdwährung²

auf den Betrag in Euro 1,99%, mind. 1 € Auslands­einsatz­entgelt 

 

Kontaktloses Bezahlen ohne PIN/Unterschrift an girocard-Akzeptanzstellen mit Kontaktlos-Zeichen

in Deutschland: Kleinstbeträge bis 50 €⁵

kostenlos⁶

 

GeldKarten-Funktion (maximaler Ladebetrag: 200 €)

Aufladen oder Entladen an Geldautomaten der ING

kostenlos

Aufladen oder Entladen an Geldautomaten/Ladeterminals anderer Institute

ggf. anfallende Kosten des anderen Instituts

²Für diese Währungen werden die Kurse von VISA bei der Umrechnung zugrunde gelegt. Diese werden täglich von VISA im Internet zur Verfügung gestellt. Nähere Informationen sind unter https://www.visaeurope.com/making-payments/exchange-rates zu ersehen.

³Zum Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gehören die folgenden Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

⁴Zu finden unterhttps://www.ecb.europa.eu/stats/policy_and_exchange_rates/euro_reference_exchange_rates/html/index.en.html

⁵Im Ausland gelten eventuell abweichende Kleinbetrags-/Nutzungsgrenzen. 

⁶In Ländern mit Fremdwährung fällt ein Auslandseinsatzentgelt von 1,99% auf den Betrag in Euro an.

⁷Das Buchen der Kleinbetrags-Option ermöglicht Bargeldauszahlungen am Geldautomaten mit der VISA Card [Debitkarte] und der girocard [Debitkarte] auch unter dem Mindestabhebebetrag
von 50 €. Die Option ist telefonisch zu buchen und zu kündigen. Beim Buchen tritt die Option spätestens am folgenden Werktag in Kraft, eine Kündigung zum Monatsende.

⁸Das Entgelt für die Zurverfügungstellung der Ersatzkarte auf Wunsch des Kunden ist nur zu zahlen, soweit der Kunde die Umstände, die zur Ausstellung der Ersatzkarte geführt haben (zum
Beispiel: Verlust, Diebstahl, missbräuchliche Verwendung, sonst nicht autorisierte Nutzung, Defekt, Namensänderung), zu vertreten hat oder ihm diese zuzurechnen sind.

⁹Das Entgelt für die Zurverfügungstellung des PIN-Briefs für die VISA Card [Debitkarte] ist nur zu zahlen, wenn der Kunde statt der ihm im Internetbanking kostenlos zur Verfügung gestellten
Wunsch-PIN eine von der ING generierte PIN per Brief verlangt.

¹⁰Das Entgelt für die Zurverfügungstellung eines neuen PIN-Briefs für die girocard [Debitkarte] ist nur zu zahlen, wenn der Kunde die Umstände, die zur Ausstellung des Ersatz-PIN-Briefs geführt
haben, zu vertreten hat oder ihm diese zuzurechnen sind (z. B. wegen Vergessens der PIN).

 

VISA Card [Debitkarte] und girocard [Debitkarte]

Allgemein

Verfügungsrahmen je Karte

4.000 € pro Woche

Begrenzung für Bargeldauszahlung am Geldautomaten je Karte

1.000 € täglich

Kleinbetrags-Option      

10 € monatlich

Entgelt Ersatzkarte

10 €⁸

Erstvergabe und Änderung VISA Card PIN [Debitkarte] (Wunsch-PIN)

kostenlos

Freischaltung PIN

kostenlos

Entgelt VISA Card PIN [Debitkarte] per Brief

5 €⁹

Entgelt girocard [Debitkarte] Ersatz-PIN per Brief

5 €¹⁰

Sperren einer Karte

kostenlos

 

Ausführungsfristen für Zahlungen der Bank aus VISA Cards [Debitkarte] und girocard [Debitkarte] Verfügungen an den Zahlungsempfänger

Kartenzahlung in Euro innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)

maximal 1 Geschäftstag

Kartenzahlungen innerhalb des EWR in anderen EWR-Währungen als Euro

maximal 4 Geschäftstage

Kartenzahlungen außerhalb des EWR

wird baldmöglichst bewirkt

¹Das Buchen der Kleinbetrags-Option ermöglicht Abhebungen am Geldautomaten mit der VISA Card [Debitkarte] und der girocard [Debitkarte] auch unter dem Mindestabhebebetrag von 50 €. Die Option ist telefonisch zu buchen und zu kündigen. Beim Buchen tritt die Option spätestens am folgenden Werktag in Kraft, eine Kündigung zum Monatsende.

² Das Entgelt für die Zurverfügungstellung der Ersatzkarte auf Wunsch des Kunden ist nur zu zahlen, soweit der Kunde die Umstände, die zur Ausstellung der Ersatzkarte geführt haben (zum Beispiel: Verlust, Diebstahl, missbräuchliche Verwendung, sonst nicht autorisierte Nutzung, Defekt, Namensänderung), zu vertreten hat oder ihm diese zuzurechnen sind.

³Das Entgelt für die Zurverfügungstellung des PIN-Briefs bei der VISA Card [Debitkarte] ist nur zu zahlen, wenn der Kunde statt der ihm im Internet-Banking kostenlos zur Verfügung gestellten Wunsch-PIN eine von der ING generierte PIN per Brief verlangt.

⁴Das Entgelt für die Zurverfügungstellung eines neuen PIN-Briefs bei der girocard [Debitkarte] ist nur zu zahlen, wenn der Kunde die Umstände, die zur Ausstellung des Ersatz-PIN-Briefs  geführt haben, zu vertreten hat oder ihm diese zuzurechnen sind (z.B. wegen Vergessens der PIN).

⁵ Zum Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gehören die folgenden Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

 

Geschäftstage

Ein Geschäftstag ist jeder Tag, an dem die an der Ausführung eines Zahlungsvorgangs beteiligten Zahlungsdienstleister den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb unterhalten. Die ING unterhält den für die Ausführung von Zahlungsvorgängen erforderlichen Geschäftsbetrieb für beleglose Vorgänge wie folgt: 

Überweisungen, Zahlungen aus Lastschriften, Zahlungen der ING aus Kartenverfügungen

Alle Tage außer: Sonnabende, Sonntage, Neujahr (1. Januar), Karfreitag, Ostermontag, Tag der Arbeit (1. Mai), 1.+2. Weihnachtstag (25. und 26. Dezember), Silvester (31. Dezember)

Bargeldauszahlung an Geldautomaten der ING

jeder Tag

Bargeldeinzahlungen an Geldautomaten der ING mit Einzahlfunktion

jeder Tag

Für beleghafte Vorgänge

alle Werktage außer: Sonnabende, Sonntage, 24.+31. Dezember und gesetzliche Feiertage des Bundeslandes Hessen

 

Annahme- und Ausführungsfristen

Annahmezeitpunkt für Überweisungen 

Beleglose und beleghafte Aufträge

18 Uhr an Geschäftstagen der ING. Alle nach der Annahmefrist eingehenden Überweisungsaufträge gelten im Hinblick auf die Ausführungsfristen als am folgenden Geschäftstag zugegangen.

 

Ausführungsfristen für Überweisungen

Die ING ist verpflichtet sicherzustellen, dass der Überweisungsbetrag beim Zahlungsdienstleister des Zahlungsempfängers spätestens wie folgt eingeht:

SEPA-Überweisungsaufträge

Belegloser Überweisungsauftrag

maximal 1 Geschäftstag

Beleghafter Überweisungsauftrag

maximal 2 Geschäftstage

Überweisungsaufträge innerhalb EWR¹ in anderen EWR-Währungen

Belegloser oder beleghafter Überweisungsauftrag

maximal 4 Geschäftstage

Überweisungsaufträge innerhalb EWR in Drittstaatwährung (eine Währung eines Staates außerhalb des EWR) oder in Staaten außerhalb des EWR (Drittstaaten)

Belegloser oder beleghafter Überweisungsauftrag

wird baldmöglichst bewirkt

¹Zum Europäischen Wirtschaftsraum („EWR“) gehören die folgenden Länder: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französisch-Guayana, Guadeloupe, Martinique, Mayotte, Réunion), Griechenland, Irland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern.

 

Entgeltregelungen und Höchstbeträge bei Überweisungen

Überweisung (SEPA) 

Überweisungseingänge jeder Art

kostenlos

Beauftragung und Änderung von SEPA-Überweisungen, Beauftragung und Änderung von Daueraufträgen und Terminüberweisungen (online und mobil)

kostenlos

Beauftragung und Änderung von SEPA-Überweisungen, Beauftragung und Änderung von Daueraufträgen und Terminüberweisungen (Telefonisch über Kundenbetreuer. Schriftlich bis maximal 50.000 €.)

2,50 €

SEPA-Überweisungsausgänge¹

kostenlos

Nur als SHARE-Überweisung möglich.

 

Beauftragung einer Überweisung in Fremdwährung (oder außerhalb des EWR (Drittstaaten))

SHARE-Überweisungen² bis 500 €

10 €

SHARE-Überweisungen über 500 €

1,50‰, mind.20 €

OUR-Überweisungen bis 500 €

10 €

OUR-Überweisungen über 500 €

1,50‰, mind.20 €

Fremdspesenpauschale bei OUR-Überweisungen

zzgl. 12 €

BEN-Überweisungen

kostenlos für Auftraggeber

Nur für Überweisungen in Drittstaaten-Währungen möglich.

 

Umrechnungsentgelte bei eingehenden und ausgehenden Überweisungen in Fremdwährung

Währungsumrechnungen für Überweisungen werden zum jeweiligen Umrechnungskurs der ING ausgeführt. Dieser Umrechnungskurs basiert auf Marktkursen am Tag der Umrechnung, die auch z. B. unter www.bloomberg.com einzusehen sind. Der genaue Umrechnungskurs für eine Überweisung ist bei der Auftragserteilung über Internetbanking und auf dem Kontoauszug ersichtlich. Zusätzliche Umrechnungsentgelte fallen nicht an.

 

Schriftliche Beauftragung von Überweisungen

in Fremdwährungen oder außerhalb des EWR (Drittstaaten)

2,50 €

 

Landeswährung bei eingehenden Überweisungen

DKK, NOK, CAD, SEK, CHF, JPY, GBP, USD

Kursspanne 1,00%

CZK, BGN, PLN, HUF, AUD

Kursspanne 1,50%

RON, THB, HKD, SGD, NZD, TRY, ZAR

Kursspanne 2,00%

 

Landeswährung bei ausgehenden Überweisungen

DKK, NOK, CAD, SEK, CHF, JPY, GBP, USD

Kursspanne 1,00%

PLN, AUD

Kursspanne 1,50%

THB, HKD, SGD, NZD, ZAR

Kursspanne 2,00%

¹Überweisungen innerhalb Deutschlands und in andere Staaten des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) sowie Andorra, Guernsey, Jersey, Isle of Man, Monaco, San Marino, Schweiz und der Vatikanstaat in Euro.

² SHARE-Überweisungen = Überweisender trägt Entgelte bei seiner Bank, Zahlungsempfänger trägt die übrigen Entgelte. / OUR-Überweisungen = Überweisender trägt alle Entgelte. / BEN-Überweisungen = Zahlungsempfänger trägt alle Entgelte. Erfolgt bei beleghaften Aufträgen keine Auswahl, werden diese als SHARE-Überweisungen ausgeführt.

 

Schecks

Scheck-Eingänge

Einreichung inländischer Schecks in Euro

3,50€

 

Direkt-Depot

Orderkosten

An- und Verkäufe von Wertpapieren über Börse/Direkthandel/Auslandshandel  
Orderprovision
  • 4,90 Euro Grundgebühr + 0,25% vom Kurswert
  • Maximum 69,90 Euro (inkl. Grundgebühr)

Die Berechnung der Provision erfolgt pro Ausführung. Die Grundgebühr fällt nur einmal pro Order an – maximal werden 69,90 Euro fällig. Für Teilausführungen fällt im Vergleich zu einer Vollausführung keine zusätzliche Orderprovision an. Eine eventuelle Handelsplatzgebühr wird bei Teilausführung nur einmal pro Ausführungstag berechnet. Von Börsen in Rechnung gestellte Börsenentgelte/Courtage werden pro Ausführung weitergegeben. Eine eventuelle Servicegebühr fällt nur einmal pro Order an.

 

Handelsplatzgebühren

Direkthandel
  • kostenlos

Xetra, München, Stuttgart, Euwax, Frankfurt Zertifikate

  • 1,90 Euro

Frankfurt, Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover

  • 2,90 Euro

Ausländische Handelsplätze

  • 14,90 Euro

 

Zusätzliche Gebühren

Vormerkung/Änderung/Streichung eines Limits

  • Kostenlos

Automatische Wiederanlage von Ausschüttungen ab 75€ (erfolgt für alle sparplanfähigen Fonds und ETFs, Unabhängig von Einmalanlage oder Sparplan)

  • Kostenlos

Bezug junger Aktien

  • Normale Orderprovision

Order von Bezugsrechten oder Verkauf mangels Weisung

  • Normale Orderprovision

Zuteilung von Aktienemissionen

  • Normale Orderprovision

Zuteilung von Anleihe- und Zertifikateemissionen

  • Keine Orderprovision

Umrechnung von   (Auf- bzw. Abschlag)

  • 0,25% auf Devisenmittelkurs

Servicegebühr (nur für Orders über Kundenbetreuer)

  • 14,90 Euro

 

Sparpläne, Verwaltung und Co.

ETF- und Zertifikate-Sparpläne

 
Käufe
  • 0 Euro
    Die Orderprovision in Höhe von 1,75 % vom Kurswert wird dem Kunden nicht belastet, sondern vom Vertriebspartner und/oder der Bank übernommen.

Verkäufe

  • Siehe An- und Verkäufe über Börse

Aktien-Sparpläne

 
Käufe
  • 1,75% Provision vom Kurswert

Verkäufe

  • Siehe An- und Verkäufe über Börse

Fonds/Fonds-Sparpläne über Fondsgesellschaft

 
Käufe
  • ING-Ausgabeaufschlag

Verkäufe

  • 4,90 Euro

Wertpapier-Verwaltung

 
Depotverwahrung/-verwaltung
  • Kostenlos

Die Depotverwahrung und -verwaltung ist bei uns kostenlos (Sammeldepot).
Ausnahme: Sie können bei der ING ausdrücklich beantragen, dass wir ein gesondertes Depot für Ihre Wertpapierbestände bei der deutschen Wertpapiersammelbank (Clearstream Banking AG) einrichten. In diesem Fall (Einzelkunden-Kontentrennung) werden Ihre Wertpapiere getrennt von den Beständen anderer Kunden dort verwahrt. Das ist mit Kosten für Sie verbunden
  • 35.395 Euro pro Jahr für Kontoführung, getrennte Verwahrung und manuelle Zusatzaufwände
  • 29.750 Euro einmalig für die Anbindungsgebühr
Wertpapierübertrag
  • Kostenlos

Nutzung der Dokumentenverwaltung per Post-Box

  • Kostenlos

Einlösung von fälligen Wertpapieren und von Zins- und Dividendenscheinen

  • Kostenlos

Umschreibung und Neueintrag von Namensaktien

  • Kostenlos

Erstellung der Jahressteuerbescheinigung, Erträgnisaufstellung

  • Kostenlos

Depotauflösung
  • Kostenlos

Eintrittskarten zu Hauptversammlungen (per Internet/online)

  • Kostenlos

Weisungen zu Kapitalmaßnahmen (per Internet/online)

  • Kostenlos

Servicegebühr für Aufträge zu Hauptversammlungen und Kapitalmaßnahmen (nur für Aufträge per Brief, Fax oder Kundenbetreuer)

  • 14,90 Euro

Wechsel von Verwahrart, Lagerstelle oder Lagerland

  • 10,00 Euro

Versand kontobezogener Unterlagen per Post (Portokosten)

  • Porto gem. Preisverzeichnis der Deutschen Post für Standardbriefe

Rückforderung ausländischer Quellensteuer (Die ING wird die von Dritten berechneten Auslagen und Kosten zzgl. in Rechnung stellen.)

  • 50,00 Euro

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis zum Wertpapiergeschäft (PDF, 76 KB)

Online-Vermögensverwaltung

Gebühren und Kosten

Die Gebühren der Online-Vermögensverwaltung betragen abhängig vom Anlagebetrag zwischen 0,49 % und 0,75 % Ihres verwalteten Vermögens (mind. 75 Euro) plus durchschnittlich 0,18 % ETF-Kosten pro Jahr. Für die Megatrends-Strategie betragen diese 0,43 % und für ZinsInvest 0,13 % pro Jahr. Diese Kosten werden Ihnen nicht in Rechnung gestellt, sondern direkt im Kurs der ETFs berücksichtigt – das ist bei ETFs üblich.

Anlagebetrag unter 10.000 Euro
  • 75 Euro pauschal p.a.
Anlagebetrag ab 10.000 Euro
  • 0,75 % p.a.
Anlagebetrag ab 100.000 Euro
  • 0,75 % p.a. für 100.000 Euro
  • 0,69 % p.a. für das darüber hinaus angelegte Vermögen
Anlagebetrag ab 500.000 Euro
  • 0,75 % p.a. für 100.000 Euro
  • 0,69 % p.a. für den Anlagebetrag zwischen 100.000 Euro und 500.000 Euro
  • 0,49 % p.a. für den Anlagebetrag über 500.000 Euro 

 

Rechenbeispiel:

 

Anlagebetrag: 8.000 Euro

(Pauschalgebühr)

  • 75 Euro pro Jahr

Anlagebetrag: 16.000 Euro

(0,75% Gebühr p.a.)

  • 16.000 Euro x 0,75 %
    = 120 Euro pro Jahr

Anlagebetrag: 150.000 Euro

(durchschnittlich 0,73% Gebühr p.a.)

  • 100.000 Euro x 0,75 % = 750 Euro
    + 50.000 Euro x 0,69 % = 345 Euro
    = 1.095 Euro pro Jahr

Anlagebetrag: 800.000 Euro

(durchschnittlich 0,62% Gebühr p.a.)

  • 100.000 Euro x 0,75 % = 750 Euro
    + 400.000 Euro x 0,69 % = 2.760 Euro
    + 300.000 Euro x 0,49 % = 1.470 Euro
    = 4.980 Euro pro Jahr

Die Gebühren werden anteilig in 12 monatlichen Raten berechnet. Die Berechnung erfolgt taggenau.

Entgeltregelung für die Baufinanzierung

Gebühren und weitere Konditionen

Neufinanzierungs-Bearbeitungsgebühr

keine

Bereitstellungszinsen

0,20% p.M.,
erst ab 7. Monat nach Zusage

Darlehensauszahlung

nach Baufortschritt

Kontoführungsgebühr

keine

Schätzgebühr

keine
Sondertilgungen

5% der Darlehenssumme pro Jahr

Tilgung

individuell vereinbar

 

 

Preise

Änderung Darlehensvertrag
(nach Unterzeichnung)

kostenlos

Austausch Tilgungsersatzprodukt

kostenlos

Änderung Tilgungsart

kostenlos

Änderung Tilgungsart

2-mal kostenlos, dann 100 Euro

Änderung Darlehensnehmer infolge Vereinbarung Schuldbeitritt
(Auf Kundenwunsch, sofern keine Verpflichtung der Bank besteht.)

750 Euro

Entlassung Darlehensnehmer nach Vereinbarung

500 Euro

Objektwechsel
(Auf Kundenwunsch, sofern keine Verpflichtung der Bank besteht.)
750 Euro

 

Allgemeines Preis- und Leistungsverzeichnis der ING-DiBa AG

Gebühren und Preise

Gebühren und weitere Konditionen

Neufinanzierungs-Bearbeitungsgebühr

keine

Bereitstellungszinsen

0,20% p.M.,
erst ab 7. Monat nach Zusage

Darlehensauszahlung

nach Baufortschritt

Kontoführungsgebühr

keine

Schätzgebühr

keine
Sondertilgungen

5% der Darlehenssumme pro Jahr

Tilgung

individuell vereinbar

 

 

Preise

Änderung Darlehensvertrag
(nach Unterzeichnung)

kostenlos

Austausch Tilgungsersatzprodukt

kostenlos

Änderung Tilgungsart

kostenlos

Änderung Tilgungsart

2-mal kostenlos, dann 100 Euro

Änderung Darlehensnehmer infolge Vereinbarung Schuldbeitritt
(Auf Kundenwunsch, sofern keine Verpflichtung der Bank besteht.)

750 Euro

Entlassung Darlehensnehmer nach Vereinbarung

500 Euro

Objektwechsel
(Auf Kundenwunsch, sofern keine Verpflichtung der Bank besteht.)
750 Euro

 

Allgemeines Preis- und Leistungsverzeichnis der ING-DiBa AG

Rahmenkredit, Ratenkredit, Autokredit, Wohnkredit

Allgemein-Verbraucherdarlehen

Kredite

Bearbeitungsgebühr keine
Kontoführung kostenlos
Kontoauszug kostenlos
Sondertilgung kostenlos
Raten-/Laufzeitänderung kostenlos
Vorzeitige Rückzahlung/Ablösung kostenlos

Konditionen der Kredite

Sonstige Kosten

  • Für die im Preis- und Leistungsverzeichnis nicht aufgeführten Leistungen, die im Auftrag des Kunden oder in dessen mutmaßlichen Interesse erbracht werden und die, nach den Umständen zu urteilen, nur gegen eine Vergütung zu erwarten sind, gelten, soweit keine andere Vereinbarung getroffen wurde, die gesetzlichen Vorschriften.
  • Ein möglicher Anspruch der ING auf Ersatz von Aufwendungen, Auslagen und Kosten Dritter richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Soweit keine besonderen Angaben erfolgen, sind Auslagen und Fremdkosten in den ausgewiesenen Entgelten nicht enthalten.

Beschwerde und Streitbeilegungs­verfahren

Der Kunde hat folgende außergerichtliche Möglichkeiten:

  • Der Kunde kann sich mit einer Beschwerde an die im Preis- und Leistungsverzeichnis genannte Kontaktstelle der ING wenden. Die ING wird Beschwerden in geeigneter Weise beantworten, bei Zahlungsdiensteverträgen erfolgt dies in Textform (zum Beispiel mittels Brief, Telefax oder E-Mail).
  • Die ING nimmt am Streitbeilegungsverfahren der Verbraucherschlichtungsstelle „Ombudsmann der privaten Banken“ (www.bankenombudsmann.de) teil. Dort hat der Verbraucher die Möglichkeit, zur Beilegung einer Streitigkeit mit der ING den Ombudsmann der privaten Banken anzurufen. Betrifft der Beschwerdegegenstand eine Streitigkeit über einen Zahlungsdienstevertrag (§ 675f des Bürgerlichen Gesetzbuches), können auch Kunden, die keine Verbraucher sind, den Ombudsmann der privaten Banken anrufen. Näheres regelt die „Verfahrensordnung für die Schlichtung von Kundenbeschwerden im deutschen Bankgewerbe“, die auf Wunsch zur Verfügung gestellt wird oder im Internet unter www.bankenverband.de abrufbar ist. Die Beschwerde ist in Textform (zum Beispiel mittels Brief, Telefax oder E-Mail) an die Kundenbeschwerdestelle beim Bundesverband deutscher Banken e. V., Postfach 04 03 07, 10062 Berlin, Fax: (030) 1663-3169, E-Mail: Schlichtung@bdb.de, zu richten.
  • Ferner besteht für den Kunden die Möglichkeit, sich jederzeit schriftlich oder zur dortigen Niederschrift bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Straße 108, 53117 Bonn, über Verstöße der Bank gegen das Zahlungsdiensteaufsichtsgesetz (ZAG), die §§ 675c bis 676c des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) oder gegen Artikel 248 des Einführungsgesetzes zum Bürgerlichen Gesetzbuche (EGBGB) zu beschweren.
  • Die Europäische Kommission hat unter https://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Europäische Online-Streitbeilegungsplattform (OS-Plattform) errichtet. Die OS-Plattform kann ein Verbraucher für die außergerichtliche Beilegung einer Streitigkeit aus Online-Verträgen mit einem in der EU niedergelassenen Unternehmen nutzen.
  • Zusätzlich zu den vorgenannten Beschwerde- und Streitbeilegungsverfahren steht dem Kunden auch die Möglichkeit einer zivilrechtlichen Klage offen.
  • Der Kunde kann sich mit einer Beschwerde an folgende Kontaktstelle der ING wenden: ING-DiBa AG, 60628 Frankfurt am Main oder unter: https://www.ing.de/hilfe/

Schutz der Einlagen

Die Bank ist dem Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken e. V. und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH angeschlossen. Von der Bank ausgegebene Inhaberschuldverschreibungen werden nicht geschützt. Näheres entnehmen Sie bitte Nummer 20 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen, dem "Informationsbogen für den Einleger" und der Internetseite der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH.