Was sind Zertifikate?

Zertifikate sind Finanzprodukte für sehr erfahrene Anleger, die Sie bei uns kaufen können. Für die Rückzahlung und Verzinsung gibt es die unterschiedlichsten Bedingungen. Sie beziehen sich meist auf ein börsennotiertes Wertpapier (Basiswert). Mit Zertifikaten setzen Sie auf unterschiedliche Kursentwicklungen von Aktien-Indizes oder Rohstoffen.

4 beliebte Zertifikate-Arten

Hier ist eine Auswahl beliebter Zertifikate-Arten, die Sie bei der ING handeln können:

Produktkosten bei Zertifikaten

Bei Zertifikaten gibt es in manchen Fällen laufende Kosten – vor allem für die Strukturierung bzw. das Management der Zertifikate.

Außerdem fallen beim Handel mit Zertifikaten Spread-Kosten an – durch einen Unterschied zwischen Kauf- und Verkaufskurs. Diese Kosten können Sie in den Informationen zum Zertifikat, dem sogenannten „Wertpapier-Porträt“, ablesen.

Gut zu wissen: Alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Kauf oder Verkauf eines Wertpapiers stehen, sehen Sie während Ihres Trades auch immer noch einmal in den „Kosteninformationen“. Ein paar Beispiele, wie diese genau aussehen, finden Sie hier.

Vor- und Nachteile von Zertifikaten

Zertifikate können interessant für Sie sein, wenn Sie schon Erfahrung beim Handeln haben. Besonders dann, wenn Sie sich der Chancen und Risiken des Basiswerts und Emittenten bewusst sind und mit einem Zertifikat an dessen Wertentwicklung teilhaben möchten.

 

Vorteile

Nachteile

Transparenz: Durch die Abbildung des zugrunde liegenden Basiswerts ist die Entwicklung des Zertifikats transparent nachvollziehbar.

Währungsrisiko: Investitionen in Basiswerte, die in einer Fremdwährung notiert sind (insbesondere Rohstoffe), beinhalten zusätzlich ein Währungsrisiko, sofern das Zertifikat nicht mit Währungssicherung ausgestattet ist.

Basiswerte: Mit Partizipations-Zertifikaten sind Investitionen in Basiswerte möglich, deren Handelbarkeit andernfalls eingeschränkt ist.

Verlustrisiko: Partizipations-Zertifikate unterliegen Kursschwankungen. Diese können zu Verlusten für den Anleger führen.

Verfügbarkeit: Zertifikate sind an der Börse und im Direkthandel handelbar. So können Anleger kurzfristig über ihr Kapital verfügen.

Emittentenrisiko: Bei Insolvenz des Emittenten besteht für den Inhaber des Zertifikats ein Verlustrisiko bis hin zum Totalverlust.

 

So gehts: Handeln mit Wertpapieren

Sie möchten das erste Mal mit Wertpapieren handeln? Hier gibts alle Infos, auch zum Start mit dem Direkt-Depot.

Auch das gehört dazu: