Privatkunden

Vollmacht für Ihre Konten

So bleiben Sie flexibel

Geregelte Finanzen sind viel wert. Doch nicht immer haben Sie das selbst in der Hand. Was ist, wenn Sie mal länger krank sind? Mit einer Vollmacht geben Sie einer Person Ihres Vertrauens die Möglichkeit, Ihre Geldgeschäfte im Fall der Fälle zu regeln. Was eine Vollmacht bedeutet, wem Sie sie am besten erteilen und wie das geht, lesen Sie hier.

Handlungsfähig – auch bei Krankheit

Sie sind im Krankenhaus und können nicht zum Geldautomaten gehen oder Rechnungen bezahlen? Mit einer Vollmacht kann eine Person Ihres Vertrauens dies übernehmen. Bei der ING gilt sie für alle bestehenden und zukünftigen Konten – und über den Tod hinaus.

Ihr Partner springt ein

Sie führen als Paar getrennte Konten? Hat Ihr Partner eine Vollmacht für Ihre Konten, bleiben Sie auch flexibel, wenn Sie sich einmal nicht persönlich um Ihre Finanzen kümmern können. Für Ehepartner bietet sich alternativ zu einer Vollmacht an, dass sie ein Gemeinschaftskonto eröffnen.

Übrigens: Egal, wem Sie eine Vollmacht erteilen – Sie können sie jederzeit widerrufen.

Im Fall der Fälle auf der sicheren Seite

Karte weg? Und das ausgerechnet jetzt, wo Sie im Ausland unterwegs sind? Gut, dass Sie einen Bevollmächtigten haben. Der kann für Sie nämlich sofort eine Ersatzkarte bestellen und diese auch notfalls an Ihren aktuellen Aufenthaltsort schicken lassen.

Aber auch wenn Kontoinhaber und Bevollmächtigter zusammen verreisen, sind Sie auf der sicheren Seite: Denn selbstverständlich erhält der Bevollmächtigte des Girokontos auf Wunsch eigene Karten und kann damit jederzeit von Ihrem Konto bezahlen und Geld abheben – so haben Sie quasi die Ersatzkarte immer dabei.

Übrigens: Eine Bankvollmacht muss immer schriftlich fixiert sein, mündliche Vereinbarungen reichen nicht aus.

Vollmacht erteilen – so einfach geht’s bei der ING:

Sie können die Vollmacht einfach online beantragen.

  • Klicken Sie hier, um das Formular online auszufüllen und auszudrucken.
  • Schicken Sie uns das Formular im Original von Ihnen und dem Bevollmächtigten unterschrieben zu.

Wichtig für Sie: Ist der Bevollmächtigte noch kein Kunde bei uns, muss er sich legitimieren. Das geht ganz einfach. Die Informationen dazu senden wir Ihnen zu.

Autor: ING