Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser

Damit bleibt Ihr Banking sicher und unsere Internetseite wird auch in Zukunft optimal dargestellt.

Mehr Informationen
Bitte installieren und nutzen Sie den aktuellen Chrome Browser

Damit bleibt Ihr Banking sicher und unsere Internetseite wird auch in Zukunft optimal dargestellt.

Mehr Informationen

Fragen und Antworten zu PINs & Log-in

Hier finden Sie alle Fragen zum Thema PINs und Log-in. Die Antworten gibts direkt dazu.

Allgemeine Fragen

PIN und DiBa Key sind Ihre persönlichen Zugangsdaten, die Sie – neben Ihrer 10-stelligen Konto-/Depotnummer bzw. Zugangsnummer (die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN) – für Ihr sicheres Log-in zum Internetbanking + Brokerage benötigen. Die Internetbanking PIN besteht aus 5 – 10 Zahlen und / oder Buchstaben. Der DiBa Key besteht aus 6 Zahlen. Sie erhalten die Zugangsdaten nach Kontoeröffnung bzw. Bestellung per Post und müssen diese bei Ihrem ersten Internetbanking Log-in ändern.

Die Internetbanking PIN kann ausschließlich für den Zugang zum Internetbanking + Brokerage verwendet werden. Sie können sich damit nicht zum Telebanking anmelden. Sie erhalten die Internetbanking PIN, wenn Sie den Zugang zum Internetbanking + Brokerage angefordert haben.

Die Telebanking PIN kann ausschließlich für den Zugang zur telefonischen Kontoführung verwendet werden. Sie können sich damit nicht zum Internetbanking + Brokerage anmelden. Die Telebanking PIN wird bei Kontoeröffnung automatisch per Post an alle Kunden versendet.

Auch wenn Sie das Telebanking nicht nutzen möchten, heben Sie die Telebanking PIN bitte gut auf. Denn falls Ihr Zugang zum Internetbanking + Brokerage (z. B. durch mehrfache Fehleingabe) gesperrt wurde, können wir diese Sperre nur dann aufheben, wenn Sie sich am Telefon mit Ihrer persönlichen Telebanking PIN legitimieren.

Die mobilePIN ist eine fünfstellige Zahlenkombination, die von Ihnen beim Einrichten der Banking to go App festgelegt wird. Sie nutzen die mobilePIN zukünftig zum Einloggen in die App und zum Freigeben von Aufträgen. Falls Sie sich für ein anderes Freigabeverfahren in der App entscheiden (Fingerabdruck oder Gesichtserkennung), wird die mobilePIN nur in Ausnahmefällen abgefragt, z.B. wenn der Fingerabdruck nicht erkannt wird. Die mobilePIN sollten Sie sich also gut merken.

Die Telebanking PIN ist Ihr persönlicher 5-stelliger Code, den Sie – neben Ihrer Zugangsnummer – für’s Telebanking benötigen. Beides erhalten Sie automatisch bei Kontoeröffnung.

Ihre photoTAN-PIN brauchen Sie, um sich auf dem Gerät zu authentifizieren. Das heißt:

Die photoTAN-PIN ist praktisch Ihr Ausweis für Ihre auf dem Gerät gespeicherten Kontozugänge. Nur Sie kennen die PIN – und damit haben auch nur Sie den Zugriff darauf.

 

Für jeden einzelnen Kontozugang, den Sie auf dem photoTAN-Generator aktivieren, vergeben Sie eine photoTAN-PIN. Sie selbst entscheiden dabei, ob Sie dieselbe PIN für alle Kontozugänge nutzen möchten oder sich jeweils eine andere PIN vergeben.

 

Die photoTAN-PIN besteht aus einer Ziffernfolge – mindestens 5 und maximal 8 Ziffern. Sie ist sicher, denn eine schwache PIN, wie zum Beispiel 12345 oder 11111111, akzeptiert der photoTAN-Generator nicht.

Beim Zugang zum Internetbanking + Brokerage werden Sie stets nach Ihrer Internetbanking PIN gefragt und Ihrer Zugangsnummer (Depotnummer oder die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN). Wenn Sie ein Girokonto bei uns haben, bestätigen Sie danach Ihre Anmeldung zum Internetbanking mit Ihrem Freigabeverfahren (App, mTAN oder photoTAN).


Bitte beachten Sie folgende Hinweise zu Ihrer Sicherheit:

  • Die ING wird Ihre Zugangsdaten (PIN und / oder DiBa Key) nur innerhalb des Internetbanking + Brokerage oder bei Zahlungen mit der VISA Card im Internet (VISA Secure) abfragen.
  • Die ING fragt Sie bei der DiBa Key Abfrage immer nur nach 2 per Zufall ausgewählten Ziffern Ihres DiBa Keys, die Sie dann per Mausklick im dargestellten Tastaturfeld anwählen.
  • Speichern Sie niemals Ihre Zugangsdaten auf Ihrem PC ab. Diese könnten dort von einem Unbefugten ausgespäht werden. Bewahren Sie die Daten bei sich zu Hause an einem sicheren Ort auf.
  • Wenn Sie Ihre Zugangsdaten vergessen haben, können Sie diese online neu erstellen. Nutzen Sie für diese Funktion immer direkt unsere Webseite www.ing.de. Verwenden Sie hierbei niemals Links aus E-Mails.

PIN vergessen, verloren, ändern

Kein Problem – erstellen Sie sich einfach selbst neue.

  • Gehen Sie auf Log-in Banking > Zugangsdaten vergessen. Sie brauchen dafür Ihre iTAN-Liste oder Ihr Handy für Banking to go.
  • Oder Sie bestellen Ihre neuen Zugangsdaten unter 069 / 34 22 24. Für den Anruf halten Sie bitte Ihre Telebanking PIN und Zugangsnummer bereit. Ihre Zugangsdaten erhalten Sie dann kostenfrei per Post.

Ihre alten Zugangsdaten werden damit automatisch ungültig. Aus Sicherheitsgründen können sie nicht noch einmal verwendet werden.

Erkärvideo: Zugangsdaten vergessen? So kommen Sie wieder in Ihr Onlinebanking (YouTube, 1:28 min)

Zugang entsperren:

Sie haben falsche TANs eingegeben, wissen aber ihre Zugangsdaten noch? Dann können Sie sich im Internetbanking ganz einfach selbst entsperren. Loggen Sie sich ein und folgen Sie den Anweisungen. Halten Sie dafür bitte Ihre Zugangsnummer und Ihre iTAN-Liste oder Ihr Handy mit Banking to go bereit.

Oder rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24. Für den Anruf halten Sie bitte Ihre Zugangsnummer und Telebanking PIN zur Legitimation bereit. Sie werden direkt in das passende Menü geleitet.

 

Zugang sperren:

Im Internetbanking unter Service > Sperren > Zugang/iTAN

Oder rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24. Halten Sie bitte Ihre Telebanking PIN bereit und Ihre Zugangsnummer (Depotnummer oder die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN). Wählen Sie dann die Direktwahl-Ziffer "2" für "Internetbanking Verwaltung" und danach die "2" für "Zugangsdaten sperren".

Um Ihre Zugangsdaten (Internetbanking PIN, DiBa Key) zu ändern, loggen Sie sich in Ihr Internetbanking ein und gehen zu Service > Sicherheit > Zugangsdaten.

Kein Problem – wir helfen Ihnen gerne weiter. Bestellen Sie Ihre Telebanking PIN einfach neu.

So geht’s: 

Per Internetbanking:

  1. Loggen Sie sich in Ihr Internetbanking + Brokerage ein
  2. Klicken Sie unter Service > Kommunikation > Auftrag an die ING.
  3. Wählen Sie als Betreff "Bestellung Telebanking PIN". Bitte beachten Sie, dass Sie diesen Auftrag mit einer TAN oder der Banking to go App bestätigen müssen.

Per Telefon:
Rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24. Nach Eingabe der Zugangsnummer (dabei handelt es sich um die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN) werden Sie nach der Telebanking PIN gefragt.
Erfolgt keine Eingabe, begleitet Sie der Sprachcomputer zur Anforderung einer neuen Telebanking PIN.

Ihre neue Telebanking PIN wird Ihnen per Post zugesendet. Ihre alte Telebanking PIN ist damit automatisch ungültig.

Sie haben sowohl Ihre Telebanking PIN als auch Internetbanking PIN / DiBa Key vergessen oder verlegt? Kein Problem - wir helfen Ihnen gerne weiter. Rufen Sie uns an unter  069 / 34 22 24. Benötigen Sie die 5-stellige Telebanking PIN, können Sie diese über unseren Sprachcomputer anfordern. Nach Eingabe der Zugangsnummer (dabei handelt es sich um die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN) werden Sie nach der Telebanking PIN gefragt. Erfolgt keine Eingabe, begleitet Sie der Sprachcomputer zur Anforderung einer neuen Telebanking PIN. 

Benötigen Sie Zugangsdaten für das Internetbanking? 
Geben Sie bitte zur Legitimation Ihre Zugangsnummer (dabei handelt es sich um die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN) und Ihre aktuelle Telebanking PIN auf dem Ziffernblock Ihres Telefons ein. Oder sprechen Sie beide Nummern. Über das Hauptmenü unseres Sprachcomputers kommen Sie mit der Funktion „2" zu Internetbanking Verwaltung. Mit der Eingabe (per Sprache oder Tastatur) „3" können Sie sich neue Zugangsdaten bestellen. Diese erreichen Sie dann auf dem Postweg. 
Download Telebanking Service-Karte (PDF, 165 KB)

So einfach können Sie Ihre Telebanking PIN ändern:

  • Rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24.
  • Geben Sie bitte zur Legitimation Ihre Zugangsnummer (dabei handelt es sich um die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN) und Ihre aktuelle Telebanking PIN auf dem Ziffernblock Ihres Telefons ein. Oder sprechen Sie beide Nummern.
  • Bitte wählen Sie danach auf der Tastatur Ihres Telefons die  Direktwahl-Ziffer „5“ für „Telebanking PIN Verwaltung“ – dann die „1“ für „PIN ändern“ oder sagen Sie einfach „PIN ändern“.

Jetzt können Sie Ihre Telebanking PIN ändern. Bitte beachten Sie: Aus Sicherheitsgründen muss die neue PIN aus mindestens 3 unterschiedlichen Ziffern bestehen und darf nicht aus auf- und absteigenden Zahlenfolgen (z.B. 12345) zusammengesetzt sein.

Ist Ihre Telebanking PIN durch 3-malige Falscheingabe oder Ihre Veranlassung gesperrt, erhalten Sie automatisch eine neue PIN per Post. Ihre alte Telebanking PIN ist damit ungültig.

Um Ihre Telebanking PIN zu sperren, rufen Sie uns an unter 069 / 34 22 24. Halten Sie Ihre Telebanking PIN bereit und Ihre Zugangsnummer (dabei handelt es sich um die letzten 10 Stellen Ihrer IBAN). Oder schreiben Sie uns einen formlosen Brief.

Weiterhin können Sie sich auch eine neue Telebanking PIN einfach im Internetbanking + Brokerage bestellen:

  1. Loggen Sie sich in Ihr Internetbanking ein.
  2. Klicken Sie unter Service - Kommunikation - Auftrag an die ING.
  3. Wählen Sie als Betreff "Bestellung Telebanking PIN". Bitte beachten Sie, dass Sie diesen Auftrag mit einer TAN oder der Banking to go App bestätigen müssen.

Ihre neue Telebanking PIN wird Ihnen per Post zugesendet. Ihre alte Telebanking PIN ist damit automatisch ungültig.

Richten Sie sich bitte selbst eine neue photoTAN-PIN ein. Dazu löschen Sie zunächst den photoTAN-Generator für Ihr Konto und aktivieren ihn dann noch einmal:

  1. Loggen Sie sich dafür wie immer mit Ihren Zugangsdaten ein. Auf der Seite, auf der Sie sonst eine photoTAN eingeben, gehen unten auf den Link „photoTAN-Generator für dieses Konto löschen“.
  2. Auf der folgenden Seite bestätigen Sie die Löschung.
  3. Loggen Sie sich nun erneut ein und wählen Sie „photoTAN-Generator aktivieren“. Halten Sie dafür bitte Ihre iTAN-Liste bereit.
  4. Starten Sie die Aktivierung und bestätigen Sie auf dem photoTAN-Generator, dass Sie eine erneute Aktivierung durchführen möchten. Jetzt können Sie die neue photoTAN-PIN einrichten.

Zugang

So gehen Sie am besten vor:

 

1. Sobald Sie Ihre Zugangsdaten (Internetbanking PIN, DiBa Key und iTAN-Liste) mit separater Post erhalten haben, können Sie sich zum Internetbanking anmelden: Klicken Sie auf Log-in Banking, das Sie am rechten oberen Rand auf der ING-Website finden. Wichtig: Loggen Sie sich aus Sicherheitsgründen nur über diesen Weg ein.

 

2. Geben Sie auf der jetzt geöffneten Log-in-Seite folgende Daten ein:

  • Ihre 10-stellige Zugangsnummer sowie
  • die in Ihrem Brief angegebene 10-stellige Internetbanking PIN
    Auf der Folgeseite werden Sie aufgefordert, zwei Stellen Ihres 6-stelligen DiBa Keys in das angezeigte Zahlenfeld per Mausklick einzugeben.
    Nach anschließender Prüfung werden Sie zum Ändern Ihrer Internetbanking PIN aufgefordert. Ihre neue PIN muss mindestens 5 Stellen und darf maximal 10 Stellen enthalten. Bestätigen Sie Ihre neue PIN mit einer iTAN aus Ihrer iTAN-Liste. Abschließend ändern Sie im nächsten Schritt Ihren DiBa Key.

3. Änderung des DiBa Keys:

  • Geben Sie jetzt den in Ihrem Brief angegebenen 6-stelligen DiBa Key über das angezeigte Zahlenfeld ein.
  • Danach wählen Sie einen neuen, individuellen 6-stelligen DiBa Key. Bitte beachten Sie, dass leicht zu erratende Kombinationen wie z. B. 123456 nicht sicher und daher unzulässig sind.
  • Wiederholen Sie Ihren gerade gewählten DiBa Key und klicken Sie auf "Übernehmen".

Wenn Sie kein Girokonto bei uns haben, sind Sie jetzt eingeloggt.

Sie haben ein Girokonto bei uns? Dann wählen Sie bitte noch Ihr Freigabeverfahren.

 

4. Freigabeverfahren wählen.

 

Unsere drei Freigabeverfahren:

 

Banking to go App

  • Zum Aktivieren der App brauchen Sie 2 iTANs.
  • Beim Einrichten der App vergeben Sie sich eine 5-stellige mobilePIN.
  • Zusätzlich können Sie sich die Freigabe per Fingerabdruck oder Face ID einrichten – das geht dann direkt in der App.
  • Mit der App können Sie Ihr Banking komplett erledigen - oder:
  • Sie verwenden die App nur zum Freigeben. Ihre Bankgeschäfte machen Sie dann weiter wie gewohnt, z.B. vom PC aus.

Mehr zur Banking to go App

 

mTAN (SMS-TAN)

  • Um mTAN einzurichten, geben Sie Ihre Mobilfunknummer ein und bestätigen sie kurz per iTAN.
  • Dann bekommen Sie eine mTAN per SMS auf Ihr Handy.
  • Mit der mTAN bestätigen Sie dann Ihr Log-in.

photoTAN

  • Für das photoTAN-Verfahren brauchen Sie einen ING photoTAN-Generator. Der kostet 32 Euro.
  • Sie können Ihn für Ihre ING Konten nutzen. Den Generator bestellen Sie einfach bei und bekommen ihn dann per Post.
  • Bis Sie ihn haben, können Sie unseren Telebanking Service nutzen. Dazu brauchen Sie Ihre Telebanking PIN, die Sie zusammen mit Ihren Zugangsdaten bekommen haben.
  • Unser Tipp: Richten Sie sich vorübergehend unsere Banking to go App als Freigabeverfahren ein. Und wenn Sie den photoTAN-Generator aktiviert haben, löschen Sie einfach die App.

Mehr zum photoTAN-Generator

 

Hinweis: Für jedes Bankgeschäft, welches Sie im Bereich Internetbanking + Brokerage tätigen möchten, ist zudem eine Transaktionsnummer (TAN) notwendig, die als elektronische Unterschrift dient.

Probleme mit Ihren Zugangsdaten:

Probleme mit Ihrem Log-in:

Wenn Sie das Internetbanking + Brokerage gerade besucht haben, Ihr erneuter Log-in Versuch aber nicht mehr möglich ist, kann dies folgende Gründe haben:

  • Sie sind noch in einem anderen Browserfenster angemeldet.
  • Die Abmeldung vom Internetbanking + Brokerage ist nicht ordnungsgemäß über den Button "Log-out" erfolgt.
  • Sie haben längere Zeit keine Aktion im Internetbanking + Brokerage durchgeführt.

Bitte beachten Sie, dass aus Sicherheitgründen immer nur ein Log-in zur gleichen Zeit möglich ist. In oben genannten Fällen können Sie sich nach ca. 10 Minuten wieder anmelden. Wenn Sie ein dringendes Anliegen haben, stehen Ihnen unsere Kundenbetreuer jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Die Zugangsnummer ist Ihre ehemalige Kontonummer, also die letzten zehn Stellen Ihrer IBAN bzw. Ihrer Depotnummer (analog Internetbanking). Die Zugangsnummer geben Sie nur bei der Erstanmeldung ein, danach ist zur Anmeldung nur noch die vom Nutzer im Anmeldungsprozess selbst vergebene mobilePIN nötig. 

Ihre Internetbanking PIN und Ihre iTAN gelten sowohl für die Anmeldung zum Internetbanking als auch für Ihre Finanzsoftware. Die Eingabe des DiBa Key ist für eine Anmeldung über HBCI nicht nötig. Eine Nutzung der mTAN mit einer Finanzsoftware/HBCI ist mit Konten der ING nicht möglich.

Neue iTAN-Listen schalten Sie direkt über das Internetbanking frei.
Eine Sperrung Ihres HBCI-Zugangs hat auch die Sperrung Ihres Internetbanking Zugangs zur Folge.

Bei Wertpapiergeschäften haben Sie die Möglichkeit, eine iTAN oder mTAN als sogenannte Session TAN zu benutzen und mit dieser alle Brokerage Bankgeschäfte der aktuellen Internetsitzung auszuführen. Die Session TAN erlischt, wenn Sie Ihre Brokerage Sitzung mit "Log-out Banking" beenden oder Sie im Brokerage eine gewisse Zeit ohne Aktion überschritten haben. Selbstverständlich können Sie nach wie vor jede Einzeltransaktion mit einer separaten TAN bestätigen.

Wenn Sie innerhalb von 10 Minuten keine Aktion durchgeführt haben, wird die Session aus Sicherheitsgründen automatisch abgebrochen (Log-out).

Mit Ihrer Zugangsnummer und Ihrer Internetbanking PIN melden Sie sich im Internetbanking und auch in Ihrer Finanzsoftware an. Den DiBa Key brauchen Sie nur bei der Anmeldung in unserem Internetbanking.

Der zweite Faktor wird im Internetbanking oder der Banking to go App überprüft. Das heißt: Ein Log-in über FinTS/HBCI ist nur möglich, wenn Sie sich innerhalb der letzten 90 Tage erfolgreich im Internetbanking oder in der Banking to go App angemeldet haben. Ob ein entsprechender Hinweis in Ihrer Software angezeigt wird, hängt vom Hersteller Ihrer Software ab.

Mit Ihrer Zugangsnummer und Ihrer Internetbanking PIN melden Sie sich im Internetbanking und auch in Ihrer Finanzsoftware an. Den DiBa Key brauchen Sie nur bei der Anmeldung im unserem Internetbanking. Ist Ihr HBCI-Zugang gesperrt, wird dadurch auch Ihr Internetbanking Zugang gesperrt.

Bitte beachten Sie, dass zusätzlich alle 90 Tage ein Login im Internet Banking notwendig ist.

Wir bieten HBCI/FinTS in den Versionen 2.2 und 3.0 an. Damit können Sie z.B. StarMoney oder Lexware Finanzmanager nutzen.

Ihre Daten werden dabei über eine 256-Bit-SSL AES gesicherte Internetverbindung verschlüsselt übertragen. Das Verfahren HBCI mit Chipkarte bieten wir nicht an.

Erklärvideo

Zugangsdaten vergessen? So kommen Sie wieder in Ihr Onlinebanking.