Schon beim Ja-Wort an die Zukunft denken

Wichtige Aufgaben nach der Hochzeit | 27.04.2018

20140919_Hochzeit_Artikel

Mit der Hochzeit kommen auch viele Veränderungen. Neben den schönen Seiten, spielt auch die Bürokratie eine Rolle. Was es für Frischvermählte zu beachten gilt und welche Vorteile die Ehe in finanzieller Hinsicht bringt, erfahren Sie hier.

Papiere ändern

Beim Namenswechsel eines Partners oder beider Eheleute (Doppelname) muss der Personalausweis neu ausgestellt werden. Das kostet bundesweit 28,80 Euro. Wird ein Reisepass benötigt, werden 60 Euro fällig. Der Führerschein muss bei einer Namensänderung nicht zwingend umgeschrieben werden. Allerdings ist dies zu empfehlen, da die Fahrerlaubnis mit dem alten Namen nicht mehr als amtlicher Lichtbildausweis gültig ist. Die Änderungskosten variieren je nach Ordnungsamt. Wenn sich nur die Adresse ändert, ist die Ausstellung eines neuen Führerscheins ebenfalls nicht nötig, denn in der Fahrerlaubnis steht keine Anschrift. Wohl aber im Fahrzeugschein, zu dessen Anpassung Sie verpflichtet sind. Änderungskosten:10 - 15 Euro. Denken Sie bitte daran, dass Sie für die meisten dieser Unterlagen aktuelle biometrische Passbilder benötigen.

Karten ändern

Auch Ihre Bank muss im Falle der Namensänderung in Kenntnis gesetzt werden. Bei der ING-DiBa erfolgt dies über den

Auftrag zur Namensänderung

Ihren neuen Namen teilen Sie uns am einfachsten per Internetbanking mit:

  • Unter "Service" > „Mein Profil“ > "Name ändern“ den Grund für die Namensänderung auswählen
  • Neuen Namen eingeben
  • Ausweis mit Ihrem neuen Namen und Ihrer neuen Unterschrift als Datei hochladen (z.B. als Foto) - oder ein anderes amtliches deutschsprachiges Dokument.

Keine Zugangsdaten zum Internetbanking?
Rufen Sie uns an oder fordern Sie hier Ihre Zugangsdaten zum Internetbanking an

Versicherungsschutz prüfen

"Bei Lebensversicherungen ist es sinnvoll, wenn sich die Partner gegenseitig als Begünstigte einsetzen", rät die Hamburger Verbraucherschützerin Kerstin Becker-Eiselen. Existiert keine solche Police, sollte das Paar darüber nachdenken, Risikolebensversicherungen abzuschließen. "Das ist wichtig, damit der jeweils andere im Todesfall des Partners alle finanziellen Verpflichtungen allein tragen kann", so die Expertin. Optimal sei eine Absicherung in Höhe bestehender Kredit­verpflichtungen.

Generell empfehlenswert: doppelte Versicherungen kündigen! Kleiner Tipp: Mit Clark verschaffen Sie sich schnell einen Überblick, was welcher Partner hat und welche Versicherung sinnvoll ist.

Gemeinschaftlichen Freistellungsauftrag erteilen

Bei Ehepaaren addiert sich der Sparer-Pauschbetrag auf 1.602 Euro, die sie untereinander aufteilen können. Kapitalerträge, wie beispielsweise Zinsen, Dividenden und Kursgewinne, sind bis zu diesem Betrag steuerfrei. Singles gewährt der Staat einen Freibetrag von 801 Euro pro Jahr.

Vollmachten erteilen

Sofern Ehepartner sich nicht für ein Gemeinschaftskonto bei ihrer Bank entscheiden können, sollten wechselseitige Vollmachten erteilt werden. Im Unglücksfall kann der Partner so auf das Konto des anderen zugreifen.

Steuerklasse wählen

Mit der Hochzeit ändert sich auch die Steuerklasse. Verdienen er und sie etwa gleich viel, passt für beide die Steuerklasse IV. Sie entspricht in etwa der Steuerklasse I für Unverheiratete. Die Steuerklassen-Kombi III und V kann bei unterschiedlichem Gehalt (etwa ab 60:40) zu einer Verringerung der monatlichen Lohnsteuerbelastung führen. Prüfen kann man das auf smartsteuer. Welche dieser Steuerklassen man wählt, hat keinen Einfluss auf die Höhe der Besteuerung, sondern nur auf die Höhe der Vorauszahlung.

Vorsicht, Krankenversicherung!

Hört ein Partner auf zu arbeiten und ist der andere privat krankenversichert, ist eine kostenlose Mitversicherung nicht möglich. Stattdessen muss der nicht arbeitende Partner eine eigene private Krankenversicherung abschließen oder sich freiwillig gesetzlich versichern.

Zusätzliche Kosten beachten

Im Durchschnitt geben die Deutschen 5.500 Euro für ihre Hochzeit aus und feiern mit circa 60 Gästen. Die Kosten für die standesamtliche Trauung können von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ausfallen. Für die Anmeldung zur Eheschließung werden meist Gebühren in Höhe von etwa 40 Euro berechnet. Für die Ausstellung notwendiger Urkunden fallen Kosten von circa 10 bis 15 Euro an. Mit zusätzlichen Gebühren ist zu rechnen, wenn Braut oder Bräutigam nicht die deutsche Staatsangehörigkeit haben oder die Trauung von einem anderen Standesamt vorgenommen werden soll.

Autor: ING-DiBa

Artikel aktualisiert am: 27.04.2018


Ihre Meinung

Kommentare (38)


Kommentare

ING

15.10.2019

Hallo Gast, zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Hochzeit. Die BGH-Rechtsprechung hat nichts mit dem Ersatz von Karten wegen Defekt oder Namensänderung zu tun.
Diese Rechtsprechung bezog sich nur auf diejenigen Fälle, in denen Kunden zur Abgabe einer Sperranzeige verpflichtet waren (Diebstahl, Verlust, missbräuchliche Verwendung, etc.). Mittlerweile ist die BGH-Rechtsprechung überholt. Der Gesetzgeber hat das BGB im Zuge der PSD2-Implementierung zum 13. 01 2019 geändert (§ 675l BGB) und den Banken das Recht eingeräumt, auch für den Ersatz einer verlorenen, gestohlenen, missbräuchlich verwendeten oder sonst nicht autorisiert genutzten Karte ein Entgelt zu vereinbaren. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Gast

13.10.2019

Entsprechend des BGH Urteils von 2015 dürfen Ersatzkarten nichts kosten, siehe Az. XI ZR 166/14.
Zumal ich es wie viele der Vorredner ebenso als unverhältnismäßig empfinde, dass ich weil ich durch die Heirat meinen Namen geändert habe und vom Gesetz her dazu verpflichtet bin, dies der Bank mitzuteilen, genauso behandelt werde, als wenn ich die Karten verloren hätte und deshalb neue bräuchte.
Was sagt das Social Media Team zu dem o.g. BGH-Urteil?


ING

27.09.2019

Hallo Frau Stollenwerk, ja, das können Sie natürlich. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frau Stollenwerk

27.09.2019

Hallo,

ich habe gestern die Namensänderung beantragt und auch die Bestätigung erhalten.

Nun steht in meiner App, dass ich keine aktive GiroCard mehr habe. Kann ich meine jetzige trotzdem noch nutzen bis die neue ankommt?


ING

06.09.2019

Hallo Frau G., ersteinmal wünschen wir Ihnen nachträglich alles Gute zu Ihrer Hochzeit! Sollte noch eine Überweisung unter dem alten Namen eingehen, wird sie nicht zurückgehen, die Zuordnung erfolgt ja über die IBAN. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Frau G.

05.09.2019

Hallo,
habe eine Namensänderung nach Hochzeit beantragt auch schon die Bestätigung zur Bearbeitung erhalten. Wann gebe ich dem Arbeitgeber Bescheid wegen dem Gehalt. Oder was passiert wenn fälschlicher Weise noch jemand auf meine IBAN aber mit altem Namen überweist. Kommt das an?


ING

03.09.2019

Hallo Günel, Sie können die 'alten' Karten nutzen, bis die neuen Karten bei Ihnen sind. Eine Sperrung wird nicht vorgenommen. Sind die neuen Karten da, vernichten Sie einfach die alten Karten. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Günel

03.09.2019

Hallo,
kann ich meine alte Karte solange weiternutzen bis die neue Karte da ist? oder wird diese automatisch gesperrt nach der Antragsstellung für die Namensänderung bis die neue da ist?

LG
Günel


ING

02.09.2019

Hallo Lisa, für die Ausstellung einer neuen Karte nach Namensänderung berechnen wir 10 Euro. Das gesamte Konditionsverzeichnis finden Sie hier: www.ing.de/girokonto/konditionen/ Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Lisa

02.09.2019

Hallo. Leider kann ich die Gebührenordnung nicht finden. Wie viel kostet nun die Namensänderung nach Heirat für Giro- und Visa Karte?
Viele Grüße


ING

23.08.2019

Hallo Katrin, sobald der Auftrag zur Namensänderung bei uns eingegangen und bearbeitet ist, werden die neuen Karten erstellt und an Sie geschickt. Das dauert in der Regel nur einige wenige Tage. Sollte in der Zwischenzeit eine Unterschrift erforderlich sein, können Sie ruhig den Namen verwenden, der auf der 'alten' Karte vermerkt ist. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Katrin

23.08.2019

Hallo, wie lange dauert es bis die neuen Karten nach Namensänderung zugeschickt werden? Und in der Zwischenzeit nutze ich ja meine alten Karten und unterschreibe mit meinem alten Namen?


ING

03.07.2019

Hallo Markus, schade, dass Ihnen unsere Karten nicht gefallen. Ihren Wunsch geben wir gerne an die Kollegen weiter. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Markus

02.07.2019

Bitte ING.DE die maestro karte so wie die visa karte sind so hässlich die farben sind so was von hässlich es wäre schön wenn sie schönere so wie exklusive karten ausstellen würden


ING

28.06.2019

Hallo Julia, hier unterscheiden wir durchaus, ob der eigentliche Name des Kunden gleich bleibt oder nicht. Ändert sich der Vor- oder Nachname eines Kunden, braucht er neue Karten. Müsste ein Namenszusatz - wie im Beispiel vom Januar also ein Titel - müssen die Karten nicht unbedingt angepasst werden. Wir wünschen Ihnen ein schönes Wochenende. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Julia

27.06.2019

Ich habe eben mit einer Kundenberaterin telefoniert. Sie hat ausdrücklich darauf hingewiesen, dass eine Namensänderung UNAUSWEICHLICH MIT NEUEN KARTEN UND SOMIT KOSTEN VERBUNDEN IST. Über den Kommentar der ING vom 24.01.2019 an Dr. Kimble war man am Telefon erstaunt. Ich bin selbst Social Media Manager - Nur ein kleiner Tipp: Es wäre förderlich, wenn auch das Social Media Team über die Richtlinien der ING Bescheid wüsste, bevor Antworten an Kunden verteilt werden! Nicht sehr professionell für ein solches Institut.


ING

15.04.2019

Hallo Lisa, danke für Ihr ehrliches Feedback. Das von Ihnen angesprochene Entgelt ist in unseren Bedingungen so verankert. Selbstverständlich geben wir Ihr Feedback an die zuständigen Kollegen weiter. Gerne richten Sie Ihre Beschwerde auch per E-Mail an info@ing.de Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Lisa

12.04.2019

Hallo. Ich habe mich auch soeben über den Abzug von 10€ für eine neue VISA Karte gewundert, da dies beim Beauftragen der Namensänderung nirgends vorab erwähnt wurde. Ich finde, dass man nur bei Verlust der Karte eine Gebühr zahlen sollte, da ja groß damit geworben wird, dass die VISA Karte bei der ING kostenlos ist. Bin ich ehrlich gesagt nicht glücklich darüber. Und es geht mir dabei weniger um den Betrag als um das Vorgehen im Allgemeinen.


Christina

05.03.2019

Wenn das nicht anders möglich ist, sollten doch aber die Karten eigentlich kostenfrei - anders als wenn ich sie bspw. verliere - zur Verfügung gestellt werden oder nicht? Das bedeutet: Um die Extrakosten zu umgehen, könnte ich nun mein komplettes Konto auflösen und - kostenfrei - ein Neues einrichten. Dann bekäme ich die neuen Karten umsonst (da Erstausstellung) und ING hätte einen irrsinnigen administrativen Aufwand!? Das kann doch nicht im Sinne des Erfinders sein...


ING

05.03.2019

Hallo Christina, erst einmal nachträglich alles Gute zur Hochzeit! Leider ist es nicht möglich, eine Namensänderung ohne damit verbundene Neuausstellung von Karten zum Girokonto durchzuführen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Christina

05.03.2019

Aufgrund meiner Hochzeit hat sich mein Name geändert. Ich würde diese Namensänderung gerne im Online Banking Bereich vornehmen, jedoch ohne neue Karten - natürlich gegen Gebühr - zu erhalten. Ich nutze gerne die alten Karten weiter, bis diese abgelaufen sind. Wie kann ich den Namen ändern ohne neue Karten zu erhalten?


ING

24.01.2019

Hallo Dr. Kimble, Sie können uns die Namensänderung mitteilen und die alten Karten weiternutzen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Dr. Kimble

24.01.2019

Vor kurzem habe ich meinen neuen Personalausweis erhalten, in dem nun auch der neue Titel (Dr.) genannt wird, welchen ich beim Bürgeramt vor Jahren nach Erhalt bekanntgeben musste. Eigentlich müsste ich den wohl nun auch der ING im Formular für die Namensänderung mitteilen, damit die Angaben dem Personalausweis entsprechen. Nur habe ich keine Lust darauf, dass dafür Kosten für eine neue EC-/Visa-Karte anfallen. Ich würde die jetzigen Karten gerne weiternutzen, bis sie regulär ablaufen. Meinen alten Personalausweis konnte ich auch noch legal über Jahre weiternutzen. Wäre das möglich bzw. gibt es vielleicht eh keine neue Karten, weil sich der Aufdruck eh nicht ändert?


ING

07.12.2018

Hallo Johannes, danke für Ihren Beitrag. Wir haben ihn an unsere zuständigen Kollegen weitergegeben. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Johannes

06.12.2018

Die 3-Schritte-Anleitung für die Namensänderung bei der ING DiBa könnte fairerweise noch um den 4. Schritt ergänzt werden: Gebühr von 10 Euro zahlen.


Peter

08.05.2018

Das Rollenmodell passt doch prima.Bin als Mann nach der Hochzeit als Hausmann tätig. Zu allem Überfluss bin auch noch privat Krankenversichert. Alles funkioniert SUPER. Solange sich Frauen immer gleich angegriffen fühlen ,sich selbst in Situationen hineininterpretieren und überall alles "Frauenfeindlich" negativ sehen,Klappt das wohl kaum
mit Emanzipation. Liegt also nicht ander modernen Ing DiBa wenn etwas missverstanden wird.


Jane

05.05.2018

das ist ja ein tolles Rollenmodell, was sie uns hier präsentieren. Mit der Hochzeit bleibt ein Ehepartner (vermutlich die Ehefrau) gleich zu Hause an Heim und Herd und der Mann ist so reich, dass er privat krankenversichert ist. Das hätte ich von einer modernen Bank nicht erwartet


Harry

27.04.2018

Am Besten gar nicht heiraten....da spart man viel Geld - Verwandte usw. kommen sowieso nur noch zum saufen und essen.
Außerdem lassen sich die meisten eh wieder scheiden, dann zahlt man immer für die ganzen Papiere und Änderungen.
Unnötiger Luxus....uneheliche Paare leben länger und glücklicher zusammen.


Jacqueline

30.09.2017

Sind echt schöne Tipps :) nur lese jch hier das sich einige mit ihren Arbeitszeiten und den Öffnungszeiten der Behörden scbwertun.... Mädels lasst euch das doch nicht durch die Arbeitszeit den gang zur Behörde vermiesen.... die meisten Behörden haben einen Tag der Woche längere Öffnungszeiten da wird sich beim Chef mal durchgesetzt....ansonsten würde ich mir wenn wichtige Behördengänge nicht gestattet werden und der chef genau weiß das es wichtig ist mal zum Gericht gehen und mir die Behörden Zeit einklagen...der Arbeitgeber MUSS zur Hochzeit frei geben erst recht wenn alles geplant ist...


Caro

24.09.2017

Um die Hochzeit ist ein Hype entstanden. Man muss wirklich nicht mehr als 5000 Euro für eine schöne Feier ausgeben. Schminken kann ich mich selbst, statt einem DJ geht auch eine Playlist, Kleider gibt es auch schon für unter 1000 Euro oder gebraucht, ein Buffet ist günstiger als ein Dinner, ggf. kann man die Getränke selbst organisieren. Man sollte sich wirklich nicht so verrückt machen und damit die Preise immer mehr ins Astronomische schrauben.


ING-DiBa

13.09.2017

Hallo Sarah, Zinserträge können individuell unterschiedlich hoch ausfallen - daher sieht der Gesetzgeber bei Ehepaaren die erhöhte Summe vor. Wie Sie am besten vorgehen, können Sie jederzeit mit Ihrem Steuerberater besprechen. Viele Grüße, Ihr Social Media Team


Sarah

12.09.2017

Liebe Bank, ich verstehe den Sinn hinter dem Freistellungsauftrag nicht. Es ist doch völlig egal, ob jeder einzeln 801 Euro frei hat , oder beide zusammen 1602 Euro! 1602/2= 801 Euro. Vielleicht können Sie mir den Vorteil nochmal erklären! Lg


André

28.06.2017

In den Durschnittskosten von 5000€ was soll da drin sein? Essen, Getränke, Hochzeitstorte, Brautkleid, Hochzeitsanzug, Makeup Frau, Friseur Frau, Deko inkl. Blumen, Gebühr Kirche, Gebühr Orgelspieler Kirche, Gebühr Hochzeitslocation, Einladungen, Menükarte, Kosten Standesamt, Fotograf, Band/ Dj? Soviel ich weiß liegen die Durchnittskosten nicht bei 5000€ sondern bei 14.000€.


Tobias van der Bele

20.06.2017

Puhhhh, das ist jetzt ja echt teuer und stressig. Ich werde die Hochzeit für morgen besser absagen.


Adella

30.05.2017

Ich arbeite in einem Bürgeramt. Die Preise stimmen nicht ganz:
Reisepass 60,00 €
Führerschein 24,00 €
Fahrzeugpapiere 11,70 €


Christina

30.03.2017

8,70 Euro für einen neuen Führerschein ist etwas niedrig angesetzt. Bei uns kostet das 24,00 Euro. Es muss ja eine ganz neue Karte hergestellt werden!


chris tine

24.06.2016

Ich muss wirklich sagen das planen und duchführen der Hochzeit war super und einfach, auch alles zu bedenken bin nur mal wieder an der behörde gescheitert fängt an mit öffnungzeiten brauchte dafür den meisten urlaub was schade ist da man ja gerne noch mehr Urlaub für die Feier Vorbereitung oder hochzeitsreise planen möchte . Die krönung des ganzen ist der zehn tage vor der Hochzeit besprechungs termin den man am ende 4 tage vorher hat mit einer zeit die wieder ohne urlaub nicht geht. Das finde ich sehr traurig. Also zu bedenken ist viel urlaub oder einen flexiblen job.


Fina

24.06.2016

Nur mal als Hinweis: wenn der Partnerschaft aus einem anderen und dann noch dem "falschen" Land kommt, kann die Eheanmeldung auch schon mal deutlich mehr kosten (bei uns waren es bislang 700 Euro - da wir aber Dank Missinformationen von Botschaft und Auswärtigem Amt die Papiere verfallen lassen müssen, werden es am Ende locker über 1000 Euro gewesen sein...).
Wer also einen nicht EU-Ausländer heiraten möchte, am besten schon lange vor der Eheplanung anfangen zu sparen - für doppelte Papiere ubd den Anwalt...