ING veröffentlicht ersten integrierten Klimabericht

Frankfurt am Main, 17. September 2021 – Die ING hat ihren ersten integrierten Klimabericht veröffentlicht. Er gibt einen Überblick über alle Fortschritte und Aktivitäten beim Thema Nachhaltigkeit und Klimaschutz über alle Standorte weltweit hinweg. Im Kern zeigt der Report, wie sich die Finanzierungen der Bank auf den Klimawandel auswirken, einschließlich der Fortschritte bei der Ausrichtung des Portfolios der ING auf die globalen Klimaziele, auch bekannt als Terra-Ansatz. Er geht auch darauf ein, wie sich der Klimawandel auf das Geschäft selbst auswirkt. Die ING arbeitet daran, Klimarisiken zu bewerten und Maßnahmen zu ergreifen, um sie zu mindern.

ING knackt Marke von 1 Million Wertpapiersparplänen

Frankfurt am Main, 22. Juli 2021 - Die ING hat die Marke von einer Million aktiven Wertpapier-Sparplänen geknackt und deren Anzahl damit innerhalb eines Jahres mehr als verdoppelt. Heute bietet die Bank ETF-Sparpläne dauerhaft ohne Ausführungsgebühr an, nachdem im vergangenen Jahr die Mindestsparplanrate auf einen Euro gesenkt wurde. Der Großteil der Anlegerinnen und Anleger investiert in ETFs, mit deutlichem Abstand gefolgt von Aktien, Fonds und Zertifikaten.

ING führt digitale Anlageberatung in Deutschland ein

Frankfurt am Main, 18. Mai 2021 – Die ING Deutschland bietet mit der „Komfort-Anlage“ ab heute digitale Unterstützung bei der Suche nach der passenden Wertpapieranlage: Bestandskundinnen und -kunden durchlaufen online eine Beratungsstrecke und erhalten anschließend einen entsprechenden Anlagevorschlag aus einem von sieben nachhaltigen ING Fonds. Beratung, ING Komfort-Depot sowie alle Transaktionen sind kostenlos. Fällig wird eine Fondsgebühr von 0,99 Prozent des Kurswertes pro Jahr.

ING Deutschland verankert mobiles Arbeiten in Gesamtbetriebsvereinbarung

Frankfurt am Main, 29. April 2021 – Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ING Deutschland haben künftig die Möglichkeit mobiles Arbeiten zu nutzen und können wählen, wann sie im Büro oder von zuhause arbeiten. In einer mit dem Gesamtbetriebsrat geschlossenen Vereinbarung wurde festgelegt, dass mobiles Arbeiten künftig für alle Mitarbeiter*innen im Rahmen der betrieblichen, gesetzlichen und regulatorischen Anforderungen möglich ist. Mit dieser weitreichenden Gestaltungsfreiheit stellt die Bank als eines der ersten, großen Unternehmen in Deutschland die Weichen für die Arbeitswelt der Zukunft.

Änderungen im Aufsichtsrat der ING-DiBa AG

Frankfurt am Main, 27. April 2021 – Der Aufsichtsrat der ING-DiBa AG hat mit Susanne Klöß-Braekler (56) und Frank Annuscheit (58) zwei neue Mitglieder auf Seiten der Anteilseignervertreter. Beide wurden in der ordentlichen Hauptversammlung der Bank am 22. April 2021 als neue Mitglieder bestellt. Frau Klöß-Braekler wurde vom Aufsichtsratsplenum neben Herrn Markus Gillenberger auf Seiten der Arbeitnehmervertreter als weitere stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende gewählt. Frau Klöß-Braekler soll im September vom Aufsichtsrat an dessen Spitze gewählt werden und den aktuellen Vorsitzenden, Dr. Claus Dieter Hoffmann (78), ablösen. Prof. Dr. Wolfgang Gerke sowie Diederik C. Baron van Wassenaer verlassen zum Ablauf ihres Mandates den Aufsichtsrat der Bank. Die Veränderungen stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.