Betrugsmaschen erkennen
und richtig handeln

Mit diesen Tipps schützen Sie Ihre Transaktionen:
  • Starten Sie Zahlungen oder Ihr Banking nie aus einem Link heraus, egal ob Sie diesen per E-Mail, WhatsApp oder einen anderen Kanal bekommen haben.

  • Nutzen Sie immer die offizielle App oder starten Sie die Zahlung direkt auf der Website des Zahlungsanbieters. Eine Zahlung über eBay Kleinanzeigen z.B. wird immer im offiziellen Chat auf der Website oder App von eBay angestoßen.

  • Geben Sie eine Transaktion mit Ihrer Banking App oder dem photoTAN-Generator frei, prüfen Sie direkt in der Freigabe die Transaktion. Diese steht direkt über der Freigabe – z.B. „Sie geben Banking to go auf einem anderen Gerät Zugriff auf Ihre Konten“. Im Zweifel brechen Sie den Vorgang ab.

  • Ganz wichtig ist auch, dass Sie immer Ihre Kontoumsätze im Auge behalten und prüfen, was da passiert. Auch wenn die Kriminellen anderes behaupten: Keine Bank der Welt wird Ihnen eine Überweisung anzeigen, wenn der Vorgang abgebrochen wurde. Eine gute Methode, die Umsätze immer zu überprüfen, sind Push Nachrichten in Banking Apps. So erhalten Sie bei jeder Buchung auf Ihrem Girokonto einen Hinweis auf Ihrem Display des Smartphones.   

Das Einmaleins der sicheren Passwörter

Einfallslose und einfache Passwörter machen Kriminellen das Leben leicht. Es gibt aber ein paar Tricks, wie Sie komplexere, schwer zu knackende Passwörter erstellen und sich diese auch gut merken können.
3 min Lesedauer

6 Tipps für sicheres Online-Banking

Die Nachrichten berichten fast täglich von neuen Phishing-Wellen oder Schadsoftware, die vertrauliche Daten von Nutzer*innen ausspioniert. Trotzdem bieten wir - genau wie viele andere Banken auch - immer mehr Services im Online-Banking an.
4 min Lesedauer

Zeigen Sie Betrugsversuchen die rote Karte

In letzter Zeit geben sich Trickbetrüger und -betrügerinnen am Telefon als Angestellte der ING aus. Sie rufen Sie unter dem Vorwand an, aus Sicherheitsgründen Ihre Kontodaten abzugleichen, teilweise „gleichen“ die Kriminellen auch persönliche Daten wie Kontonummer, Adresse etc. mit Ihnen ab.
2 min Lesedauer

Love-Scam

Eigentlich wollte man doch nur die große Liebe finden. Doch diese Sehnsucht nutzen sogenannte Love-Scammer aus – und ziehen ihren Opfern geschickt Geld aus der Tasche.
5 min Lesedauer

Datenmissbrauch

Ob Shoppen auf fremde Rechnung oder gefälschte Social-Media-Profile: Identitätsdiebstahl ist im Internet weit verbreitet. Für die Opfer kann das weitreichende Folgen haben.
5 min Lesedauer

Achtung, Abzocke!

Falsche Polizist*innen, angebliche Handwerkende oder betrügerische Finanzbeamt*innen: Betrügende schlüpfen in verschiedene Rollen, um an das Geld ihrer Opfer zu kommen.
5 min Lesedauer

Unseriöse Spendenorganisationen

Spenden für den guten Zweck: Gerade in der Zeit rund um Weihnachten überweisen viele Geld auf das Konto einer Hilfsorganisation. Aber wie kann ich sichergehen, dass ich mein Geld einer seriösen Organisation spende? Damit setzt sich diesmal unsere Finanzfrage des Monats auseinander.
4 min Lesedauer

Handyrechnung

Sich unbemerkt ein Abo einzuheimsen, geht manchmal schneller als man denkt – trotz einer neuen Regelung. Doch Verbrauchende können sich wehren.
4 min Lesedauer

Handy weg – und nun? Wie Sie Ihre digitalen Schätze sichern

Bei vielen Leuten befindet sich gefühlt das halbe Leben auf dem Smartphone. Ist es plötzlich weg oder kaputt, sind wir aufgeschmissen. Was im Verlustfall wichtig ist und warum Sie bei uns als Banking to go Nutzer auf der sicheren Seite sind, lesen Sie hier:
5 min Lesedauer