Betrugsmaschen erkennen
und richtig handeln

Mit diesen Tipps schützen Sie Ihre Transaktionen:
  • Starten Sie Zahlungen oder Ihr Banking nie aus einem Link heraus, egal ob Sie diesen per E-Mail, WhatsApp oder einen anderen Kanal bekommen haben.

  • Nutzen Sie immer die offizielle App oder starten Sie die Zahlung direkt auf der Website des Zahlungsanbieters. Eine Zahlung über eBay Kleinanzeigen z.B. wird immer im offiziellen Chat auf der Website oder App von eBay angestoßen.

  • Geben Sie eine Transaktion mit Ihrer Banking App oder dem photoTAN-Generator frei, prüfen Sie direkt in der Freigabe die Transaktion. Diese steht direkt über der Freigabe – z.B. „Sie geben Banking to go auf einem anderen Gerät Zugriff auf Ihre Konten“. Im Zweifel brechen Sie den Vorgang ab.

  • Ganz wichtig ist auch, dass Sie immer Ihre Kontoumsätze im Auge behalten und prüfen, was da passiert. Auch wenn die Kriminellen anderes behaupten: Keine Bank der Welt wird Ihnen eine Überweisung anzeigen, wenn der Vorgang abgebrochen wurde. Eine gute Methode, die Umsätze immer zu überprüfen, sind Push Nachrichten in Banking Apps. So erhalten Sie bei jeder Buchung auf Ihrem Girokonto einen Hinweis auf Ihrem Display des Smartphones.   

Wie Sie Ihr Handy sicher machen: Tipps zum Schutz vor Datenklau

Für viele Menschen ist ein Smartphone mehr als ein Telefon. Über den Mini-Computer, der bequem in die Hosen- oder Jackentasche passt, schreiben sie Nachrichten, suchen im Internet, nutzen Social Media, wickeln Bankgeschäfte ab oder gehen online shoppen. Dass sich damit hochsensible Daten auf dem Handy ansammeln, ist klar. Ebenso, dass es wichtig ist, sich vor Datenklau zu schützen. Doch worauf kommt es an? Tipps zum Thema Smartphone-Sicherheit: